Starbucks bald auf der Main Street?

dörthe Administrator
Teammitglied
Starbucks auf der Main Street? Für Kaffeejunkies könnte dieser Traum bald wahr werden. In den US Disney Parks ist seit Jahren eine Starbucks Filiale vorhanden, in Paris gibt es im Disney Village sowie in den Hotels Cheyenne und Santa Fe jeweils eine Niederlassung der beliebten Kaffeekette.
Und seit Jahren kochen immer wieder Gerüchte hoch, im Disneyland Park könnte eine Starbucks Filiale eröffnen. Bisher waren dies lediglich Gerüchte. Besonders intensiv wurde zuletzt 2018 darüber spekuliert. Damals war das Ergebnis, wie wir heute natürlich wissen, dass es keine Starbucks Filiale im Park gab - wir hatten das Thema im Blog aufgegriffen, falls Ihr das noch einmal nachlesen möchtet.

Während des coronabedingten Lockdowns hat nun aber ein Vermessungsbüro Arbeiten im Market House Deli vorgenommen, um dieses Lokal als möglichen Standort für eine Starbucks Coffee Niederlassung zu prüfen.
Es bleibt abzuwarten, ob das Ergebnis zufriedenstellend war oder nicht. Kaffee Freunde benötigen also weiterhin etwas Geduld, haben aber Grund zur Hoffnung.

Wie geht es Euch? Mögt Ihr den Disney Kaffee oder würdet Ihr einen Starbucks im Disneyland Park begrüßen?
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Ich finde Starbucks auch nicht sooo dolle und stark überbewertet. Aber es ist vermutlich eine Bereicherung, wenn ich die Standortwahl auch nicht gelungen finde. Wie wäre es mit einem Neubau im hinteren Bereich des Adventurelands? Das würde etwas Leben in den Teil bringen.
 
MinervaMouse Imagineer
Mich würde es total freuen. Wobei die Schlange dort dann wahrscheinlich auch so lang wäre, wie man das vom Magic Kingdom kennt 🙈 Ich trinke echt gerne Kaffee, vertrage aber seit einigen Jahren kein Koffein mehr. Glaube das was Disneyland Paris als koffeinfreien Kaffee serviert, ist echt das schlimmste, was ich in dem Bereich je hatte - und da ist die Konkurrenz (leider) groß. Es gibt zwar andere Coffee Shop Ketten, die ich lieber mag (also eigentlich alle 😅), aber hier kann ich mich zumindest darauf verlassen, meinen Kaffee zu bekommen. Für viel Schlagsahne und Karamell obendrauf bin ich oft auch zu haben ☺
 
herculespoirot64 Verdient den Legacy Award
Also der Kaffee im Land der Maus hat eine solche Qualität, dass ich lieber keinen dort trinke, sondern auf Tee oder Kakao ausweiche, wenn ich etwas Warmes trinke. So gesehen, eine Verbesserung. Beim Ort, sehe ich es wie MadameMim1969, der ist eher nicht so toll.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich bin jetzt kein riesiger Starbucks-Fan und mag meinen Kaffee eigentlich am liebsten Schwarz, also bringen mir die ganzen fancy Varianten kaum was. Aber ich mag eben gerne guten - oder zumindest trinkbaren - schwarzen Kaffee und den bekomme ich in Disneyland Paris nicht. Ok, er ist trinkbar, wenn ich Koffein will, aber nicht, wenn ich tatsächlich Kaffee möchte. Und ich denke auch nicht, dass das jetzt anders wird, da DLP nun Lavazza statt Segafredo als Lieferanten hat, denn weniger das Rohprodukt ist da entscheidend, als vielmehr die Qualität der Zubereitung versaut das in Disneyland Paris. Und ob nun Lavazza als Massenprodukt oder Segafredo als Massenprodukt, das dürfte kaum einen Unterschied machen, zumal sich eben die Zubereitung nicht ändern wird. Da könnte selbst die liebevollste Röstung einer kleinen Rösterei nichts mehr retten.

Starbucks würde aber mit Starbucks-Prozessen kommen und da könnte sich was ändern, also würde ich dem wohlwollend entgegenblicken.
Und nicht nur dem Anbieter, sondern auch der Location. In den Disney Parks in Walt Disney World zeigt sich ja, dass die Starbucks sich perfekt in die Thematisierung ihrer Location integrieren und diese in keinster Weise stören und das Angebot des Market House Deli werde ich auch nicht vermissen. Früher, als es richtig vielfältige Sandwiches gab, auch hier gilt für mich 2004 ungefähr als Grenze, wann die Qualität richtig nach unten ging, war das Market House Deli ein Ort, an dem ich bei jedem Trip mindestens einmal was essen musste, eher mehrfach, weil es soviel Auswahl gab und das, was geboten wurde echt gut war. Heute zieht mich nichts mehr dahin. Und die Sachen die es dort gibt gehen für die, die sie mögen dann ja auch nicht verloren, denn es gibt sie auch an anderen Stellen, alle süßen Backwaren sogar nur wenige Meter weiter in Cable Car Bakeshop/Cookie Kitchen 1:1.
 
Banshee Stammgast in den Parks
Starbucks "Kaffee" ist der einzige Kaffee den ich trinke (also so Frappucchino und Pumpkin Spice^^ ).

Meistens gehe ich im Disneyland dafür kurz im Village vorbei, ich bräuchte jetzt nicht unbedingt noch auf der Main Street einen.

Am Market House Deli würde ich höchstens mal schnell die Möglichkeit Softdrinks mit Eiswürfeln zu bekommen vermissen, vom Essensangebot hat mich da auch nichts umgehauen, die Kekse/Muffins gibts ja wirklich überall.
 
KnoppiNRW Disneyland? Kenn ich!
Der Kaffee im DLP ist, wie hier schon häufig erwähnt, echt grottig. Da ich früher teils mehr als 2l Kaffee am Tag getrunken habe, war das echt immer eine Herausforderung. Nun ja. Starbucks Fan bin ich auch nicht da ich, genau wie Torsten, meinen Kaffee ausschließlich schwarz und ohne Flavour trinke. Das Delih würde mir aber auch nicht fehlen. Ich habe dort 1 mal ein Sandwich geholt und für nicht so dolle befunden. Unterm Strich wäre mir also egal ob nun Starbucks oder Delih, bin aus gesundheitlichen Gründen mittlerweile eh auf Tee umgestiegen.
 
Oben