Reise-Pals für Disneyland

P
Pal Gast
Hallo zusammen,

ich würde sehr, sehr gerne nächstes Jahr nach Disneyland Paris. Ich habe aufgrund chronischer Krankheit Einschränkungen (Schwerbehindertenausweis usw. vorhanden). Ich habe zwar eine Mobilitätshilfe, kann mich aber größtenteils selbstständig bewegen (soll heißen: Ich muss nicht mit dem Rollstuhl geschoben werden). Es wäre ganz gut und auch schön, wenn ich jemanden finden würde, der Lust hätte, mit mir zusammen Disneyland zu besuchen. Diese Person müsste mich etwas unterstützen, hätte aber auch genügend Zeit für sich, weil ich nicht den ganzen Tag unterwegs sein kann. Weiß jemand, ob es Möglichkeiten gibt, solche Leute zu finden? Also quasi "Reise-Pals", die sich für einen Disneyland-Besuch zusammentun (und vorher auch erstmal gut kennenlernen)? Oder was es sonst gibt...
 
hns Besucht die Disney University
Hallo Pal,
als erstes viel Erfolg bei der Suche, die vermutlich nicht so einfach wird.
Ich vermute, da wirst du eher an anderer Stelle fündig, als in diesem Forum. Aber wer weiss?
Damit das aber auch nur den Ansatz einer Realisierungschance hat, müssten wohl einige Details mehr bekannt werden.
-> etwas unterstützen heißt konkret?
-> Geschlecht, Alter
-> aus welcher Region stammst du?
-> Wieviel Tage soll der Trip gehen?
-> Wann geht es, wann nicht?
-> Wo, wie soll die Übernachtung stattfinden?
-> Wie die Hin-/Rückreise?
-> Am wenigsten unerheblich - wie soll die Finanzierung der Reise erfolgen?
-> Am wichtigsten, falls sich tatsächlich jemand (hier) findet - wie soll er mit dir in Kontakt treten? (Dafür wäre es hilfreich, sich zu registrieren und nicht als Gast zu posten, falls dich jemand persönlich kontaktieren möchte.)

Bei der Ausarbeitung eines Programm-/Umsetzungsplans ist dir diese Community sicherlich behilflich.

Viel Erfolg, dass auch dein Traum vom Magic Kingdom sich erfüllt.
 
P
Pal Gast
Hallo hns,

freu mich sehr über dein Antwort, danke!

Gedacht ist schon, dass der/die Pal(s) auch nach Disneyland wollen und das nicht (ausschließlich) wegen mir machen, sondern einfach auch Lust haben. Dh Unterkunft übernimmt jeder für sich - "wegen mir" bekommt die Person aber Ermäßigungen (kein Eintritt, Rabatt aufs Zimmer) usw. Über andere "Vergünstigungen" (zB Übernahme Essen und anderes) kann man dann privat reden.

Ich werde im Park gemischt einen (leichten, kleinen, faltbaren) eScooter nutzen und zu Fuß gehen. Dh eScooter zwischen den Attraktionen, zu Fuß in den Attraktionen. Rollercoasters gehen leider nicht, aber der "Disney-Pal" kann das gerne für sich machen. Der "Disney-Pal" ist einfach dabei, um ggf. zu unterstützen, zB im Restaurant Essen holen, Scooter ggf anschließen, schauen dass nix passiert (dazu gerne privat mehr).

Ich persönlich wollte in einem Disney-Hotel übernachten, am ehesten wahrscheinlich das Marvel. Angepeilt ist die Reisezeit mit den günstigsten Tarifen (nach meiner jetzigen Info September). Da ist es nämlich auch leerer?

Glaubst du, das macht die Sache absolut unrealistisch? Also nicht nur schwierig, sondern nicht umsetzbar? Wenn nicht, dann beantworte ich noch die anderen Fragen.

Klar, wenn sich konkret was ergeben sollte, registriere ich mich!
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Den freien Eintritt für Begleitpersonen gibt es zum Beispiel ab 3.12. nicht mehr, stattdessen nur noch 25% Rabatt.

Ich möchte Dich auch bitten, Dich hier zu registrieren.
Ich denke, das ist eine Frage, bei der man nicht gänzlich anonym sein sollte, zur Sicherheit beider Seiten, wenn sich was ergeben sollte.

Deshalb mache ich hier zunächst zu, bis Du registriert bist. Sobald Du das getan hast, schreib mir bitte von einem registrierten Account eine PN, dann mache ich das Thema wieder auf.
Danke.
 
  • Like
Wertungen: Pal
dörthe Administrator
Teammitglied
Ja, ab dem 3.12.21 ändert sich insgesam einiges. Details sollten dieser Tage kommen, sind bisher aber nicht veröffentlicht.
Sobald die bekannt sind, kannst Du vielleicht auch etwas genauer planen.

Aber ansonsten wäre es ja evtl. durchaus ein Anreiz für eine Begleitung, sich nicht um Essen kümmen zu müssen oder evtl. auch die Anreise gemeinsam gestaltet werden kann, was ja in vielen Fällen auch eine Kostenersparnis bedeutet.
 
  • Like
Wertungen: Pal
Pal Hat den Namen Disney schonmal gehört
-> Geschlecht, Alter
-> aus welcher Region stammst du?
-> Wieviel Tage soll der Trip gehen?
-> Wann geht es, wann nicht?
-> Wo, wie soll die Übernachtung stattfinden?
-> Wie die Hin-/Rückreise?
Ich möchte nun die restlichen Fragen beantworten.

-> Ich bin weiblich und 37.
-> Ich hatte vor, 4 Nächte in Disneyland zu übernachten. Plus An- und Abreise ca. 1 Woche.
-> Hin- und Rückreise mit dem Auto (das ich selber nicht habe, weil ich nicht mehr fahren kann - Fahrtkosten übernehme ich) über mehrere Tage (mind. 1 Übernachtung, aber auf dem Weg liegen Metz und Nancy - schöne Städte), weil ich diese Strecke nicht am Stück fahren kann. Diese Kosten würde ich ggf. übernehmen; das müsste ich durchrechnen, und man müsste das besprechen (es gibt nämlich eine andere Alternative, wie gewisse Kosten gedeckt werden können).
 
Pal Hat den Namen Disney schonmal gehört
Ich möchte jedem, insbesondere hns, herzlich für seinen/ihren Beitrag danken, der mir in dieser Angelegenheit sehr geholfen hat. Ich habe in der Folge weiter überlegt und nachgedacht und muss mir eingestehen, dass es momentan nicht umsetzbar ist. Aber das muss ja nicht heißen, dass es nie geht. Alles bisher Geplante und Überlegte ist gespeichert für einen späteren Zeitpunkt, wenn es geht.
 
Oben