Hong Kong Disneyland

Andrej Disneyland? Kenn ich!
1 1/2 Jahre vor dem weltweiten Corona-Ausbruch waren wir zwei Wochen in Hong Kong im Urlaub, davon 6 Tage im Hong Kong Disneyland.
Da noch nicht viel über dieses kleine,aber feine Disneyland hier aufgeführt ist, nachfolgend mein damaliger Artikel:

Von Bergen und dem südchinesischen Meer umgeben, ist das Hong Kong Disneyland weltweit das fünfte Disneyland, der die wichtigsten Merkmale der Disneyland Themenparks der Welt verbindet. Es hat eine Fläche von 126 Hektar und ist damit das weltweit kleinste Disneyland. Das am 12. September 2005 eröffnete „Reich der Maus“ und verfügt derzeit über die sieben Themenbereiche Adventureland, Grizzly Gulch, Mystic Point, Toy Story Land, Fantasyland, Tomorrowland und Main Street, U.S.A. Zwei weitere Themenbereiche werden bis 2023 mit „Marvel-World“ (derzeitiger Arbeitstitel) und „Frozen“ entstehen. Dazu wurde jüngst auf der D23 die Entstehung einer neuen Familienachterbahn basierend auf Frozen angekündigt.
Die Erschließung des HongKong Disneyland erfolgt sowohl durch die Disneyland Resort Line der Mass Transit Railway (MTR) als auch durch mehrere täglich operierende Buslinien. Des Weiteren verkehrt 5x täglich eine Fähre zwischen dem Disneyland-Resort und dem Hafen von Hong Kong. Der Park hatte ursprünglich eine tägliche Kapazität von 28.000 Besuchern. Nach dem ersten Betriebsjahr, wurden die Einrichtungen erweitert, um die tägliche Kapazität auf 34.000 zu erhöhen. Jährlich kommen mehr als 8 Milliotnen Besucher in den Park, der sich auf den westlichen Inseln von HongKong befindet.
Obwohl der - zum Zeitpunkt der Eröffnung - erste Disney-Park in Asien bislang recht klein ist, versprüht er einen unglaublichen Charme, so dass die Zeit in diesem wunderschönen Freizeitpark wunderbar vergeht und man regelrecht in die Themenwelten eintaucht. Die Anzahl an Fahrattraktionen ist zwar sehr überschaubar, aber diese bieten den Besuchern unvergessliche Erlebnisse. Mit Mystic Manor hat man einen der besten Dark Rides dieser Welt und auch Big Grizzly Mountain ist eine der besten Disney Achterbahnen weltweit. Jungle Cruise bietet eine tolle Fahrt mit schönen Spezialeffekten. Seit dem 31.3.2019 ist „Ant-Man and the wasp- Nano Battle“ eröffnet worden. Diese interaktive Fahrattraktion ist eine Weltneuheit und begeistert seither die Millionen Besucher.

Bislang verfügt dieser Freizeitpark über drei Achterbahnen, eine Vierte wird in den kommenden Jahren im Frozen-Themenbereich entstehen. Der Launchcoaster „RC Racer“ von Intamin ähnelt dem in Disneyland Paris, ist aber einiges intensiver und beschleunigt schneller. Der Vekoma-Coaster „ Hyperspace Mountain“ bietet auf der 150 Sekunden andauernden Fahrt wenig Highlights und zeigte bei unserem Aufenthalt die gewohnte „Vekoma-Laufruhe“. Das Vekoma aber auch sehr gute Achterbahnen bauen kann zeigt sich in „Big Grizzly Mountain Runaway Mine Cars. Diese unglaublich tolle Fahrt verfügt über mehrere Launches und eine über 3 Minuten andauernde „Spaß-Explosion“. Die Thematisierung kann ebenso überzeugen wie die Abfertigung, was nicht immer in Hong Kong der Fall war. Das Highlight im Hong Kong Disneyland ist aber der Trackless Dark Ride „Mystic Manor“. Der am 17.5.2013 eröffnete Darkride veranschlagte eine Investitionssumme von 85 Millionen Dollar. Die Fahrt ähnelt „Symbolica“ im niederländischen Freizeitpark Efteling, welche einige Jahre später in Betrieb ging. Aber die Spezialeffekte und das Gesamterlebnis sind hier noch eine Klasse besser als beim niederländischen Weltklasse-Ride. Die 5:32 Minuten andauernde Fahrt kann 1.440 Abenteurer in der Stunde auf eine unvergessliche Reise mitnehmen.

Der „Simulator“ Iron Man Experience“ bietet zwar eine tolle Thematisierung, aber eine fast identische Fahrt wie in anderen Disneyland Resorts weltweit, nur anstatt Star Wars ist hier Marvel das vorgegebene Thema. „Festival of the Lion King“ (fast 60 Minuten andauernde Show), „Disney Paint the Night Parade“ und Flights of Fantasy Parade sind einige Highlights im Bereich Live Entertainment. Das Angebot an “Speisen & Getränken” war auch sehr gut, besonders das “Explorer Club Restaurant” konnte uns überzeugen. „We love Mickey“ –eine abendliche Projektion-Show und die Wasserspiele am Eingang/Ausgang runden einen tollen Tag im ersten Disneypark in Asien ab.

Für einen Besuch im Hong Kong Disneyland sollte man mindestens 2 Tage einplanen um alles genießen zu können. Der Schreiber dieser Zeile wird sicher nach Fertigstellung der neuen Themenbereiche diesem Disneyland noch einmal einen Besuch abstatten.

Das Explorer's Lodge Hotel im Disneyland Hong Kong - ein Erlebnisbericht
Auf seiner Reise nach Hong Kong ging es für Andrej auch in Disney's Explorers Lodge, dem neuesten Resort-Hotel im Disneyland Hong Kong. Hier sind seine Erfahrungen zum Hotel.
Die Disney Explorers Lodge ist das neuste Hotel im Hong Kong Disneyland Resort und wurde im Jahr 2017 feierlich eröffnet. Dieses erstklassige dritte Resort Hotel, im 146 Hektar großen Hong Kong Disneyland Resort, mit Aussicht auf das Meer bietet einen Außenpool und zwei A la carte/Büffet- Restaurants, sowie ein Selbstbedienungsrestaurant‘ zum Speisen ein. Kostenloses WLAN ist in allen Zimmern und in vielen öffentlichen Bereichen verfügbar. Jedes Zimmer in diesem Hotel ist klimatisiert und verfügt über einen TV und ein eigenes Bad mit einer Dusche. Bademäntel, Hausschuhe und ein Haartrockner liegen für die Gäste bereit. In der Unterkunft befindet sich auch ein Souvenirladen. Ein großer Swimmingpool mit ausreichend Sonnenliegen bietet Ausblick auf das Südchinesische Meer.
Soviel zu den Fakten, unser Redakteur Andrej Woiczik war 5 Tage zu Gast in diesem wunderschönen Hotel und informierte die Redaktion, dass es bislang das beste Disneyhotel weltweit war, welches er bislang besucht hatte. Das Hong Kong Disneyland liegt 2,1km von der Disney Explorers Lodge entfernt, von der MTR Station „Hong Kong Disneyland“ erreicht man am besten das Resort Hotel mit dem kostenlosen Disney-Hotel Bus, welcher im Abstand von 10-20 Minuten diese beiden Standpunkte verbindet.
Der Weg von der MTR - zur Busstation ist sehr gut ausgeschildert. Mit zwei Mal Umsteigen und Fahrkosten von umgerechnet 18 Euro pro Person erreicht man in einer Fahrfahrt von 25 Minuten den Flughafen Hong Kong von der magischen Welt aus. Von den drei Hotels in Disneys magischem Königreich auf der Insel Lantau ist Explorers Lodge das neueste, größte und exotischste Thema. Es hat vier Gärten, von denen jeder eine andere Ecke der Welt am Rande des Südchinesischen Meeres darstellt.
.........................................
Die Reise nach Hong Kong war ein Traum, das Disneyland und vor allem das Hotelhaben uns damals sehr gut gefallen. Es war alles entspannt und nicht sostressig wie in Orlando, Anaheim oder Paris.
 

Anhänge

Andrej Disneyland? Kenn ich!
Hier noch ein paar hoffentlich für euch interessante Infos:
Hotelbuchung:
Von den anderen Disneyparks kannten wir es, dass man mind. bis zu einem Jahr im voraus buchen kann. Trotz ausführlichen E-Mailverkehr wurde man immer aufs Neue vertröstet wann der Buchungszeitraum für Halloween für die drei Hotels bekannt gegeben wird. Hotel in Downtown Hong Kong, Flug usw. waren gebucht, sogar der Start beim 5er (Lauf) im Disneyland, nur das Disneyhotel konnte man nicht buchen. So buchten wir vorab auf Landau Island (Schiffverbindung zum Park) ein schönes Hotel über Booking.com. In einem sehr kurzen Zeitfenster von drei Tagen vier Monate vor unserem Reisebeginn konnte man über Booking.com auch ein Standardzimmer im EG für einen sensationell günstigen Preis im neusten Disneyhotel buchen. Das Hotel auf Landau Island wurde storniert. 3 Monate vor Reisebeginn schaltete Disney dann die Buchungsseite für die Halloweensaison frei zu Preisen, welche 40% teurer waren als unsere Buchung. Mit der U Bahn sind wir dann von Downtown Hong Kong zum Disney Resort angereist, checkten im Disney Hotel ein, gingen dann im Hotel sehr lecker essen und empfingen um 15.00 Uhr unseren Hotelzimmerschlüssel.
Statt einer 0 begann aber unsere Zimmernummer mit 5, sehr komisch, wir hatten doch EG gebucht.
Unsere Freude geriet in Verzückung als wir feststellten, dass "Disney" uns in der 5.Etage einbuchte. Auf dem Zimmer lag ein Geschenk (3 Disney T-Shirts-Gutscheine) und ein Schreiben der Hoteldirektion, welche sich für unsere Geduld bedankte und auf den E-Mailverkehr verwies. Wir erhielten dafür anstatt dem EG-Zimmer ein Deluxe-Zimmer im obersten Stock mit diesem tollen Ausblick (siehe die Fotos), ohne Mehrkosten.
Wir erlebten den bislang besten Urlaub bei Disney weltweit. So etwas hatten wir nie davor und danach nochmals in den USA oder Frankreich erlebt.
Am Folgetag bedankten wir uns dann persönlich beim Hoteldirektor.

Essen im Hotel:
Großes Meet & Greet Büffet hatten wir für uns Drei mit Mickey & Co. bestellt. Die Vorspeisen waren der Hammer, aber dann...
Mickey & Co. waren sehr überrascht, sowie die Hotelmitarbeiter, dass drei Europäer außerhalb der Saison (sonnig,meist 25-30 Grad, Halloween, noch kein Corona) ins Disneyland Resort reisen. Wir waren die einzigen "nicht Asiaten" im Hotel und mussten für eine Fotos zur Verfügung stehen. Die Hauptgerichte waren für Asiaten ausgelegt. Viel Knochen, wenig Fleisch- Hühnerbeine - verfaulte Eier mit Huhn drin usw. (ist da eine Delikatesse und kostet fast umgerechnet 20 Euro im Laden). Der Küchenchef kam zu uns, als wir unschlüssig am Büffet standen. Innerhalb von zehn Minuten haben die uns ein Steak und zwei Schnitzel gebraten und uns einen Gutschein zum Frühstück für den nächsten Tag gegeben. Die nächsten Tage haben wir dann in italienischen Restaurant im Hotel gegessen.

Warum habt Ihr nicht in der Speisekarte nachgeguckt was es zu essen gibt?
Hatten wir, aber kantonessisch können wir nicht und da keine Hauptsaison war, gab es keine Karten in englischer Sprache.
.....erst am nächsten Tag
Denen war das echt alles peinlich, erst die langwierige Hotelbuchung dann das Büffet. Alle waren sehr nett und freuten sich, dass wir am nächsten Tag zum Frühstück wieder ins Restaurant kamen. Das Frühstück war der Hammer, riesiges Büffet und auch für "Nicht Asiaten" gab es sehr viel.

Taifunwarnung:
Am letzten Tag im unglaublichen Disney Resort nahm ich um 6.30 Uhr bei schon fast 25 Grad beim Disney Run teil, dann duschen, Siegerehrung, ab zum Frühstück, Check Out, Koffer im riesigen "Kofferraum" abgeben und dann am späten Vormittag in den Park. Er war an diesem Tag unglaublich voll. Unser Flieger ging um 22.50 Uhr, um 19.00 Uhr ging unser Expresszug zum Flughafen von der Disneystation (mit ein Mal umsteigen), also wir hatten sehr viel Zeit. Nach 2 Stunden im Park gab es eine Taifun-Warnung, alle !!!!!!!!!!! Outdoor-Fahrgeschäfte schlossen, viele Besucher verließen den Park und wir?
Ein bisschen Wind verspürten wir und nutzten die nun leereren Indoor-Fahrgeschäfte und aßen Nachmittag im tollen Restaurant auf der Mainstreet.
Es gab weder Regen noch sehr viel Wind, dennoch fuhren die Outdoor-Fahrgeschäfte bis zum Verlassen des Parks um 17.30 Uhr nicht mehr.
Erst als der Flieger abgehoben hatte und wir schon einige Stunden in der Luft waren, ging es dann mit dem Taifun los. Der Taifun zerstörte u.a. den gesamten Disney-Schiffsanläger und verursachte großen Schaden auf der Insel auf der das Disneyresort liegt.

Lohnt sich eine Reise zum Disneyresort?
Zu Lebzeiten möchte ich alle "Disneyländer" der Welt besucht haben, beim neusten Park in China wird es dank den Coronamaßnahmen sehrrrrr schwer, diesen in den kommenden 5-10 Jahren zu besuchen.
Eine Japanreise war eigentlich für 2023 geplant, nun geht es aber wieder nach Orlando und vielleicht wieder mal nach Paris.

Der Aufenthalt in Hong Kong wie auch in Singapur war ein Traum. Die 6 Tage im Disneyland Hong Kong waren unglaublich toll. Der Park ist sehr klein, hat aber einige "Unikate" und bietet eine atemberaubende Atmosphäre. Abends konnte man in Ruhe durch alle Hotels spazieren gehen und anschließend ans Meer oder am Pool bei meist noch über 20 Grad entspannen.
Die Thematisierung in den drei Hotels war und ist Weltklasse.
.... das Preis-und Leistungsverhältnis war im Oktober 2018 unglaublich, da können die Parks in den USA oder in Paris nicht mithalten.
Wir haben für 5 Nächte und 6 Tage im Resort inkl. Tickets und Essen für ein Deluxe-Hotel (ähnlich Animal Kingdom Lodge) mit Meerausblick die Hälfte bezahlt wie für ein gleiches Paket wie in Paris oder Orlando. Von Anaheim wollen wir gar nicht erst sprechen.
Ob man nach LA oder Hong Kong fliegt nimmt sich von der Flugzeit nicht mehr all zuviel.

Wer entspannen will, am Meer liegen (okay der Strand ist nur mit dem Boot zu erreichen, aber man sieht auf der Fahrt etliche Haie) und einen unglaublichen Disneypark erleben will, der sollte nach Hong Kong mal im Leben fliegen.




 
Baloo1962 Stammgast in den Parks
Ein wirklich schöner und informativer Reisebericht. Jetzt möchten wir umso mehr einmal die asiatischen Disney Resorts kennenlernen.Du hast geschrieben die Hotelbuchung erfolgte über Booking. Bekommt man die Eintrittskarten auch dort? Wie sieht es mit der Reservierung aus?
Vielen Dank für die tollen Eindrücke!
 
Andrej Disneyland? Kenn ich!
Ein wirklich schöner und informativer Reisebericht. Jetzt möchten wir umso mehr einmal die asiatischen Disney Resorts kennenlernen.Du hast geschrieben die Hotelbuchung erfolgte über Booking. Bekommt man die Eintrittskarten auch dort? Wie sieht es mit der Reservierung aus?
Vielen Dank für die tollen Eindrücke!
Die Eintrittskarten haben wir vor Ort im Disneyhotel gekauft. Seit der Wiedereröffnung vom Disneyland Hong Kong aus den uns allen bekannten Gründen, muss man auch hier jeden Tagesbesuch vorab registrieren. Daher ist es derzeit sinnvoll die Tages-oder Mehrtagestickets vorab über die Disneyseite
Tickets | Hong Kong Disneyland | Official Site zu buchen.
 
Oben