Disneyworld Orlando - Buchung aus Österreich

MartinPapai Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo, wir (2x Erw und 2 Kinder) waren 2019 in Paris. Jetzt planen wir für Oktober 2023 einen Trip nach Orlando. Ich wollte am Wochenende über die Website "disneyholidays" buchen. Am Ende des Prozesses (nach Eingabe der Personen) beim Zahlprozess und Eingabe der Rechnungsanschrift "Auswahl Österreich" wurde eine Meldung angezeigt, dass die Dienstleistungen für Österreich nicht zur Verfügung stehen. Ich habe den Vorgang mit allen drei Varianten (Europe, UK und Ireland) durchgeführt. Immer das selbe Ergebnis. Ich habe nun noch nicht gebucht.
Hat jemand von euch (aus Österreich) über die Website gebucht und war alles in Ordnung (Erhalt der Zusatzleistungen, ...) bzw. hat jemand Erfahrung damit?
Vielen Dank vorab
 
dörthe Administrator
Teammitglied
@torstendlp hatten wir nicht erst kürzlich jemanden mit diesem Problem? Ich habe es leider nur noch ganz dunkel in Erinnerung.
Aber ich würde ja eigentlich sagen, dass es wegen der EU-Regelung keine Probleme geben dürfte.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
hatten wir nicht erst kürzlich jemanden mit diesem Problem? Ich habe es leider nur noch ganz dunkel in Erinnerung.
Ja, weil der User ein VPN genutzt hat, ging die Zahlung nicht.

Ich habe das eben mal bis zum letzten Schritt durchgespielt und bei mir würde es problemlos gehen.

Nutzt Du evtl. ein VPN @MartinPapai ? Manche Zahlungsdienstleister blocken das dann.

Und wenn Ihr es nochmal versuchen wollt, würde es uns natürlich freuen, wenn Ihr, sofern Ihr das nicht sowieso gemacht habt, über einen unserer Links geht. Danke!
 
MartinPapai Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo, nein ich habe keine VPN verwendet. Ich bin auch über eure Links gegangen. Die Zahlung an sich habe ich noch nicht abgeschlossen, da eben der Hinweis aufgezeigt wurde, dass die Dienstleistungen für Österreich nicht angeboten werden. Ich habe es über alle drei Varianten (Europe, UK und Ireland) gespielt.
Ich denke schon, dass die Zahlung geklappt hätte, nur war ich mir unsicher ob die Aussage (... Dienstleistung in Österreich...) tatsächlich eine Auswirkung hat, wie zB man bekommt nachher nicht die Tickets oder die Wertgutscheine. Ich würde mich schon trauen einen Schritt weiter zugehen und zu buchen. Wann bekommt man dann eigentlich die Eintrittckets, Gutscheine, etc?
Ich habe zwei Screenshots angefügt. Das Bild "goodies" zeigt die Zusammenfassung über die Ireland-Buchungsvariante. Das Bild "Zahlungsseite" zeigt nun die Problematik (für mich). Hier sieht man die Zahlungsseite mit der Auswahl "Österreich" und der Info "... Dienstleistung auf dieser Website werden nicht für Österreich angeboten. ...".
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich denke schon, dass die Zahlung geklappt hätte, nur war ich mir unsicher ob die Aussage (... Dienstleistung in Österreich...) tatsächlich eine Auswirkung hat, wie zB man bekommt nachher nicht die Tickets oder die Wertgutscheine. Ich würde mich schon trauen einen Schritt weiter zugehen und zu buchen. Wann bekommt man dann eigentlich die Eintrittckets, Gutscheine, etc?
Da musst Du Dir keine Sorgen machen.
Österreich ist in der EU und deshalb ist Disney verpflichtet, Angebote, die sie einem EU Bürger zugänglich macht, auch allen anderen zugänglich zu machen.
Das gilt wenn Du über die irische Seite buchst und über die europäische (die sich ja sogar explizit an EU Bürger abseits Irlands richtet, aber eben nicht die selben Angebote hat). Nur über die UK Seite gebuchte Aufenthalte könnte Disney stornieren (und hat das vorm Brexit auch schon mit Buchungen aus der Schweiz gemacht).
Interessanterweise kommt die Meldung nicht, wenn man Deutschland auswählt. Da kommt nur der Hinweis, dass man akzeptieren muss, dass die AGB nur auf Englisch angeboten werden.
Ich kenne persönlich dutzende Leute und darunter auch welche aus Österreich, die immer über Irland buchen, das gab noch nie Probleme.
Alle nötigen Daten bekommst Du letztendlich auch per E-Mail und kannst die dann in Deinem MyDisneyExperience Account verknüpfen. Postalisch wird eigentlich nichts mehr geschickt.
Nur die Gift Card musst Du noch in Disney Springs abholen.

Aber selbst wenn sie versuchen sollten, Deinen Trip zu stornieren bzw. die Buchung nicht zu bestätigen, was sie wie gesagt nach EU Recht eigentlich nicht dürfen, dann gehst Du ja kein Risiko ein, denn im schlimmsten Fall müssen sie Dir die Anzahlung einfach wieder erstatten. Da dann sie und nicht Du storniert haben, können sie die ja nicht einbehalten.
 
dandy05 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hi,
Hier ist der schuldige. Ich wollte Tickets für halloween und Reservierungen für savis lightsaber Workshop buchen, was für Europäer nicht so einfach möglich ist. Wie oben bereits erwähnt braucht es für diese sondersachen einen vpn für Amerika. Ansonsten kommst du nicht mal auf das Buchungssystem.
Die Reisebuchung ging bei mir einwandfrei ohne Tricks.
Für alles andere nutzt du am besten einen vpn in Verbindung mit der dineyworld app. Wenn man den Dreh raushat geht das super einfach. Bei Fragen einfach anschreiben.
 
MartinPapai Hat den Namen Disney schonmal gehört
Guten Morgen, ja - ich habe für nächstes Jahr Ende Oktober gebucht. Hat ohne Probleme funktioniert. In den AGBs von Disney steht zudem, dass sie rechtlich dieses Angebot allen EU Ländern zur Verfügung stellen müssen. Ich habe ein paar Stunden nach der Buchung bereits die Bestätigung per Mai erhalten. Vor kurzem hatte ich auch ein Telefonat mit Disney u musste hier auch die Adresse bekannt geben. Das war kein Problem, es gab auch keine Frage zum Herkunftsland. Mfg
 
Oben