Restaurants im Disneyland Paris | Tischbedienung, Buffet oder Fast Food? Tipps zur Restaurant-Auswahl

Die Qual der Wahl: Welches Restaurant im Disneyland wählen?

Die Anzahl der verschiedenen Restaurants im Disneyland Paris ist riesig - von Tischbedienungrestaurants über All-you-can-eat- Buffets und Fast-Food-Restaurants bis hin zu kleinen Snacks wird alles angeboten. Da fällt die Wahl des richtigen Restaurants oft nicht leicht!
In unserem Reiseführer könnt Ihr Euch einen guten Überblick über alle Restaurants im Disneyland Paris verschaffen. Außerdem findet Ihr hier auch spezielle Seiten zu Restaurants mit Disney-Figuren, Tischbedienungsrestaurants, Buffets und Fast Food Restaurants.
Darüber hinaus bieten wir Euch eine Übersicht über alle Speisekarten des Disneyland Paris - natürlich ins Deutsche übersetzt!
Wenn Ihr dann immer noch Fragen habt, dann ist dieser Thread genau die richtige Anlaufstelle für Euch um alle Eure Fragen zu stellen und viele Tipps zur Auswahl der für Euch idealen Restaurants zu erhalten!

elton910 Besucht die Disney University
Als Koch liebe ich gutes essen. Da ich am 4. März zum ersten mal ins DLRP fahre,wollte ich jetzt mal wissen welche Restaurants im Disneyland Park und den Walt Disney Studio Park zu empfählen sind.
 
schafi Besucht die Disney University
Dann fastet ihr eben den ersten Tag :D

Oder du liest doch die Bewertungen der User bei "Deine Meinung zu...".
Je nachdem.

Was wollt ihr denn ungefähr essen? Es gibt ja sooo viele verschiedene Restaurants, da ists schwer sich zu entscheiden.
Buffet? Tischbedienung? Teurer? Günstig? Pizza? Mehr Auswahl?
Dann können erfahrenere User dir evtl einen konkreten Tipp geben.

Ich denke aber fast, für jeden Geschmack ist was dabei!
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo Elton,

Du findest im Disneyland Paris alles von der einfachsten Snacks bis zum Gourmet-Restaurant.

Was ich jetzt schreibe ist alles SEHR subjektiv... Essen ist halt Geschmackssache. ;)

Ganz an der Spitze steht sicherlich der California Grill im Disneyland Hotel. Für einen Koch sicher interessant. Ist vom Niveau her auf dem Level von Restaurants mit 1 Michelin Stern, der neue Chefkoch hat sich auch schon einen erkocht. Der Chef-Patissier wurde mehrfach zu Frankfreichs "Dessert-Koch" des Jahres ausgezeichnet.
Die Weinkarte ist hervorragend und reicht bis zu den großen Gewächsen des Bordeaux mit einer Auswahl verschiedener Jahrgänge.
Die Preise fürs Essen sind für die Menus gut bis ok (60-100 Euro für 4-7 Gänge), fürs a la carte sehr teuer, wenn man a la carte ist, wird man mal schnell für 4 Gänge 150 Euro/Person los.
Die Weine haben ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, meiner Meinung nach (bin ja im Hauptberuf Weinhändler ;) ). Vor einigen Jahren habe ich beispielsweise einen Stag's Leap Cask 23 von 1994 dort getrunken, für irgendwas um die 150 Euro, den bekommst Du in Deutschland für den Preis heute nicht mal im Einzelhandel - und wenn man dann die Spannen sieht, die die Gastronomie normal draufschlägt, ist das schon super.
Nebenbei: das gilt meiner Meinung nach generell für die Wein-Preise im Resort, die sind echt fair.

In der nächsten Stufe gibt es im Table Service Bereich einige Restaurants, die ziemlich auf einem gemeinsamen Level stehen, meiner nach, zum Beispiel das "Walt's - An American Restaurant" in der Main Street USA, das "Manhattan Restaurant" im Hotel New York, der Yacht Club im Newport Bay Club oder das "The Steakhouse" im Disney Village. Die bieten in der Regel alle schon gute, gehobene Küche, Walt's und Manhattan vielleicht noch etwas mehr als die beiden anderen. Eine Sonderolle nimmt an der Stelle noch die Auberge de Cendrillon ein, die zwar den Anspruch hat, feinere französische Küche zu bieten, dem auch meist gerecht wird, aber preislich über dem gebotenen Niveau liegt - das ist dem Character-Dining dort geschuldet.

Dann gibt es eine ganze Reihe weiterer Restaurants, die meiner Meinung nach nicht ganz diesen Level erreichen, was das Essen angeht, darunter sollte man aber noch das "Blue Lagoon" im Adventureland rausgreifen, meiner Meinung nach, das von der Küchenleistung leider recht schwankend ist zwischen sehr gut bis naja, aber ein so geniales Ambiente bietet, dass man auch mal eine schwächere Küchenleistung verschmerzen kann, weil man wg. des Ambientes trotzdem super genießen kann.
Wirklich gute Pizza gibt es meiner Meinung nach im Cafe Mickey - und die Pizza dort ist ein halbwegs günstiger Weg, an ein Character Dining zu kommen ;)

Und dann gibt es noch eine ganz Reihe an Table Service Restaurants, die einfachere, aber oft durchaus leckere, wenn auch nicht unbedingt feine oder gehobene Küche bieten.
Darunter fallen für mich so Läden wie Rainforest Cafe, Planet Hollywood, Annettes Diner, King Ludwigs Castle etc.

Ok, das wäre der Table-Service-Bereich.
Dann haben wir da natürlich jede Menge Buffet-Restaurants. Meiner Meinung nach zu viele, weil ich eigentlich kein großer Buffet-Fan bin, aber ok.
Ich muß aber sagen, ich konnte früher Buffets im Disneyland gar nicht leiden, finde aber dass sich die Qualität in den letzten Jahren da deutlich verbessert hat und die letzten Male bin ich doch öfter mal sehr positiv überrascht worden.
Da steht auch an der Spitze der Hierarchie das Buffet-Restaurant im Disneyland Hotel, das "Inventions", dass wahrscheinlich jeden Kritiker von Buffets (wie mich ;) ) komplett verstummen lässt ;) Da ist die Qualität schon sehr sehr hoch - und der Preis, vor allem wenn man bedenkt, dass es auch noch Character-Dining ist, absolut fair.
Die nächste Stufe im Buffet-Bereich ist sehr sehr breit, ich persönlich finde da das "La Grange" im Billy Bobs Country & Western Saloon besonders gut, weil ich die Art des Essens mag, v.a. das Roastbeef vom Grill.. wunderbar rosa und sensationell zart ;)
Das "Cafe Agrabah" mag ich wg. des Ambientes, im Stil eines orientalischen Basars (wobei da früher Geschäfte drin waren, was die Basar-Atmossphäre noch besser getroffen hat), das "Restaurant des Stars" finde ich vom Essen her ok, aber toll, was die Remy-Show angeht. Wirklich leckere Sachen, vor allem im Bereich Fisch gab es beim letzten Besuch im Cape Cod (Newport Bay Club), der mich besonders positiv überrascht hat.
Etwas enttäuschend fand ich vom Essen her beim letzten mal den Hunters Grill in der Sequioa Lodge. Wir hatten einen super Kellner, aber das Essen war eher auf viel Füllmasse ausgelegt. Da waren nur die Nachspeisen letztes Mal super (aber das sind sie in fast allen Buffet-Restaurants).

Dann kommen meiner Meinung nach eine Stufe drunter die Buffets wie in Hotel Santa Fe und Hotel Cheyenne, die doch viel auf Convenience-Produkte ausgerichtet sind und eher wie Kantinen wirken - wenn auch wie schön gestaltete ;)

Und am Ende der Buffet-Kette steht für mich der Buzz Lightyears Pizza Planet. Ich weiß, es gibt Leute die mögen ihn - ich gehöre eher nicht dazu. Pizza und Pasta sind komplett wie Convenience Produkte, die Atmossphäre finde ich sehr sehr mager im Vergleich zum Rest der Restaurants, die Nachspeisen sind durchaus gut.
Das Restaurant ist allerdings sehr günstig und sogar inkl. Refill (wobei es das oft im Plaza Gardens auch gibt).

Ok, bleibt das Fast Food.
Auch hier finde ich hat sich in den vergangenen Jahren einiges zum Vorteil entwickelt.
Ok, ganz am Anfang war es nochmal eine Nummer besser, aber auch nochmal eine Nummer hochpreisiger ;) Dann gab es eine meiner Meinung nach sicherlich 10 Jahre lange Lücke, in der man mich mit dem Fast Food im Disneyland jagen konnte und heute finde ich da durchaus wieder Sachen, die mir schmecken.
Die großen Varianten der Burger (v.a. die Angus-Burger) finde ich weit besser als Burger z.B. von McDonalds und Burger King.
An Fast Food findet Ihr alles von Burger, über Hot Dogs, zu Fish & Chips, Tartes und Croques, Sandwiches (vor allem die vom Earl of Sandwich sind sehr zu empfehlen), Pizza & Pasta usw.
Pizza und Pasta sind im Fast Food Bereich aber absolut nicht mein Fall. Das sind im Prinzip die selben Convenience-Pizzen, die man in jedem Supermarkt kriegt - nur schlechter ;) Ebenso was die Pasta angeht.

Snacks gibt es auch noch eine Vielzahl, wobei ich vor allem die süßen Leckereien aus dem Boardwalk Candy Palace, sowie die Backwaren (z.B. aus dem Cable Car Bake Shop) zu schätzen gerlernt habe - meine Taille sagt dazu aber lieber nein, worüber ich mich meist hinwegsetze ;)

So, ich hoffe, das gibt Dir so einen bisschen einen Überlick ;)
Viele Infos über die Restaurantvielfalt findest Du auch hier in dem Bereich bei uns:
https://www.dein-dlrp.de/urlaub-im-disneyland/essen-trinken.html

Viele Grüße,

Torsten
 
Phloximus Besucht die Disney University
Aloha,

danke Torsten für diesen Überblick, das wird ausgedruckt und mitgenommen ;) Ich werd mal nach Preisen schauen, was die Buffet Restaurants so kosten ;)
 
Phloximus Besucht die Disney University
Eine Frage hätte ich aber noch, wir sind ja quasi 4.5 Tage vor Ort und würden Abends dann gerne im Village noch was leckeres Essen, wo das Preis/Leistungsverhältniss stimmt. Ich wühl mich ja gerade durch die Meinungen, finde aber aktuell (vielleicht bin ich auch blind), keine Infos über Restaurants im Village die man empfehlen kann.

Könnt Ihr da mal, wenn es geht, ein paar gute Vorschläge machen?

Lieben Gruss

Phlox
 
schafi Besucht die Disney University
Ich habe die Übersicht jetzt auch ausgedruckt hier liegen :cheesy:
Danke Torsten!

Also ich habe bisher im Village vorallem von Annette's Diner und vom Earl of Sandwich nur gutes gelesen.
Genaueres kann ich dir berichten, wenn wir da waren ;)
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben