Eure besten Spartipps fürs Disneyland

daniel Besucht die Disney University
Nun hier auch von mir die Spartipps:

1.) Anreise mit Flugzeug

Für viele gibt es kaum eine alternative zum Flugzeug, da die Distanz zu weit seit.
Doch der Flug kann auch günstiger als die Anreise mit dem Auto sein!
Wenn man rechtzeitig bucht und mit dem Datum etwas flexibel ist, kann man richtig günstige Flüge finden. Ich habe z.B. für Halloween einen Air France nonstop Flug von München nach CDG um 80€ bekommen. Inkl. Gebühren etwas über 100€. Gebucht habe ich das ca. 6 Monate vor Abflug.
Mein Tipp, bei den Flugsuchen immer etwas mit dem Datum herumprobieren und große Startflughäfen auswählen. Da sind die Flüge meist am günstigsten.
Jedoch bei kurzfristiger Buchung sind meiner Erfahrung nach oft Gabelflüge von kleineren Regionalflughäfen günstiger.

2.)Übernachtung

Wenn man wirklich sparen muss und auf die Disneyhotels verzichten kann/will/muss gibt es für mich nur 1 Alternative. Die beiden Ibis Hotels im Val d europe. Die sind sehr günstig und direkt an der RER nur 1 Station vom DLRP entfernt. Außerdem sind die flexibel (kurzfristige Stornierung oft kostenlos möglich, kommt aber auf den Buchungstarif an)
Auch hier muss man aber wieder genau rechnen. Es macht große Unterschiede ob man auch Tickets für den Park braucht. Eventl. sind dann im Gesamten doch die Hotel/Park Pauschalen günstiger. Wenn man vor hat binnen 1 Jahr nochmal hinzureisen macht meist ein AP sinn.
Generell muss man hier etwas herumrechnen um die optimalste Lösung zu finden.
Für mich: AP Besitzer und 2-3x im Jahr im Park bin ich meist mit dem Ibis sehr günstig bedient. Außer es gibt ein gutes Pauschalangebot und ich einen Mitreisenden ohne AP habe....

3.) Eintritt

Hier bedarf es keinen großen Spartipps. Die Tickets sind meiner Meinung nach günstig genug.
Trotzdem kann man auf der Webseite immer wieder zeitlich begrenzte günstige Tickets finden.
Außerdem sollte man nicht auf die Rabatte vergessen wenn man jemanden mit AP in der Gruppe hat. Auch beim Shopping zeige ich meinen AP her, auch wenn meine Reisebegleitung ohne AP einkauft.

4.) Essen gehen. Tja hier kann ich auch nicht viel zu sagen. Wie bereits öfters geschrieben, liebe ich es alle Restaurants durch zu probieren. Manchmal gehe ich 2x am Tag in eines der teuren Restaurants. In den Restaurants habe ich bislang nur gute Erfahrungen mit der Essensqualität gemacht. Fast Food esse ich wirklich nur wenn ich keinen großen Hunger habe.
Was ich bisher immer vergessen/verpasst habe, sind die Gutscheine für Kaffee für den Nachmittag. Damit kann man auch sparen.
Spartipp wäre noch darauf zu achten, dass in manchen Buffet Restaurants (ich weiß es auswendig nur vom Garden Plaza)gratis refill für Softdrinks gibt. Hier kann man sich dann auch wieder ordentlich "auftanken" :cheesy:

Das sind so die Tipps die ich geben kann.
Ich hoffe es war was interessantes dabei.
 
Flounder Imagineer Azubi
Die Refills in den Restaurants gibt es nicht mehr ... hier wurde vor kurzem auf ein neues, teureres Konzept umgestellt. Es wird sowohl das blanke Buffet angeboten als auch eine Option mit einem Getränk - und das nunmehr überall. Aber wer extrem durstig ist und mit Leitungswasser leben kann,dem sei das berühmte Gratis-Wasser in den Restaurants nahegelegt ;) Inwiefern das Pizza Planet Restaurant davon betroffen ist habe ich allerdings nicht nachgehalten. Sehr schade, da hierdurch der Preis für so ein Essen sich im Vergleich zu früher gerne mal verdoppelt :(

Cheers,
Flounder
 
daniel Besucht die Disney University
ach schade. habe das erst im märz noch genutzt im plaza gardens restaurant :mda:
 
fanny Cast Member
Flounder schrieb:
Die Refills in den Restaurants gibt es nicht mehr ... hier wurde vor kurzem auf ein neues, teureres Konzept umgestellt. Es wird sowohl das blanke Buffet angeboten als auch eine Option mit einem Getränk - und das nunmehr überall.
Oh je, bist du sicher, auch im Plaza Gardens?

Fragende Grüße von fanny

 
Flounder Imagineer Azubi
Wie gut, dass ich mir sicher war :cheesy: Aktuell gibt's zumindest im Plaza Gardens weiter die "Open Refreshing Drinks" ... €29,49 der Preis. €25,49 ohne Getränke. Kinder €15,99 ...mit einem Getränk.

Aber jetzt bin ich mir tatsächlich sicher :lol: Und alle Vieltrinker dürfen jetzt wieder hüpfend und schreiend vor dem Rechner rumtanzen :party:

Cheers,
Flounder
 
fanny Cast Member
Flounder schrieb:
Aber jetzt bin ich mir tatsächlich sicher. Und alle Vieltrinker dürfen jetzt wieder hüpfend und schreiend vor dem Rechner rumtanzen.
OK, :party:

und danke für´s recherchieren!

Liebe Grüße von fanny

 
KnoppiNRW Disneyland? Kenn ich!
Und alle Vieltrinker dürfen jetzt wieder hüpfend und schreiend vor dem Rechner rumtanzen :party:
Also, auch dieses alte Thema mal wiederbeleben.

Die Refill Option gibt es mittlerweile nirgendwo mehr. Ich meine hier mal von einem Admin gelesen zu haben das es in Frankreich generell verboten wurde zuckerhaltige Getränke als Refill anzubieten. Da bin ich mir jetzt aber nicht ganz sicher.

Sparen kann man aber trotzdem jede Menge auf ganz legalem Weg.

All you can eat Buffet bedeutet für uns auch, essen vor Ort, mitgenommen wird nix. Wir mögen dieses Konzept und wollen es auch in Zukunft nutzen können. Wenn sich aber jeder die Taschen vollstopft würden solche Angebote verschwinden. Außerdem ist es in jedem Buffet Restaurant ausgeschildert das es verboten ist etwas mitzunehmen.:

Hier mal unsere Spar Tipps:

1.) Einkauf von 0,5l Getränken zuhause. So können wir immer eigene Getränke mit in den Park nehmen die auch für den Tag reichen. Man darf Getränke sowohl in den Park mitnehmen als auch im Hotelzimmer lagern. Wer mit dem Flieger anreist kann im nahegelegenen Shopping Center einkaufen, sehr gut fußläufig oder mit der Bahn zu erreichen. Übrigens, auch sonstige Snacks dürfen mit in den Park genommen werden. Im Rainforest Cafe im Village sind die Getränke günstiger als an den Disney Ständen oder den Disney Shops. Wir haben hier für 2x 0,5l Getränke 5,00 Euro bezahlt, im Park kosteten die 0,5l Getränke 3,80 Euro, außer Wasser.

2.) Wer auf teure Snacks im Park verzichten möchte, der Bäcker im Bahnhof ist ganz gut und hat normale Preise. Dank Rückkehr Option kommt ihr natürlich auch wieder in den Park, wenn ihr vorher die entsprechenden Regeln beachtet habt. OK, kleiner Wermutstropfen, ihr müsst bei Rückkehr wieder durch den Security Check.

3.) Bei unserem Besuch 2022 zwar abgeschaltet aber hoffentlich zukünftig wieder verfügbar, die kostenfreien Trinkbrunnen überall im Park. Hier kann man sich vor Ort erfrischen und auch, ganz legal, eine Flasche vollmachen.

4.) Restaurants nutzen (vorher reservieren) für 34,00 Euro, 38,00 Euro oder 42,00 Euro einfach in einem der Restaurants essen gehen. Für 42 Euro bekommt ihr im Chez Remi ein 3 Gänge Menu, oder alternativ für 34,00 Euro ein 2 Gänge Menu und für 5,50 Euro eine große Flasche Wasser dazu. Im Silverspur Steakhouse gibt es das 3 Gänge Menu für 34,00 Euro. Im Plaza Garden könnt ihr euch am all you can eat Buffet für 38,00 Euro den Bauch, aber bitte nicht die Taschen, vollhauen. Das ist weder teuer noch überzogen und stellt eine echte Alternative zu den 10,00 Euro Hotdogs von Casey´s Corner dar, obwohl die echt gut sein sollen.

5.) Wem die Restaurants dennoch zu teuer sind, im Disney Village gibt es einen Mc Donalds zu annehmbaren Preisen, und im nahgelegenen Val d`Europe Einkaufszentrum auch jede Menge „normal Preisige“ Restaurants. Kann man dann prima mit einem Einkauf verbinden.

6.) Souvenirs: Egal was ihr im DLRP kauft, es steht auch auf allem DLRP drauf. Sogar auf den Einweg Getränkeflaschen. Das kostet natürlich immer ein wenig mehr. Wer also ein Souvenir kaufen möchte der möge das natürlich gerne tun. Wer aber nur ein Disney Plüschtier sucht der kann eventuell besser in den online Shop. Auch eine irische Modeketten bietet Disney Klamotten zu einem Bruchteil an. Praktischerweise befindet sich ein Prim… im Val d´Europe Shopping Center mit einer großen Disney Abteilung.

7.) Als Tagesgast lohnt es sich eventuell das Parkhaus am Bahnhof zu nutzen. Hier liegt der Tagestarif bei stabilen 25,00 Euro.

Fazit: Disneyland ist nicht fürs Sparen geeignet und auch nicht billig. Es macht aber Spaß hier zu sein. Auch ich werfe mein Geld nicht gerne zum Fenster raus, bekomme im Disneyland aber eine entsprechende Gegenleistung. Was mir zu teuer ist, z.B. die Hotdogs von Casyey´s Corner, oder die Sandwiches aus dem Market House, kaufe ich halt nicht oder eben woanders. Einfach was mitnehmen geht aber gar nicht, weder in Frankreich noch in Deutschland noch sonst irgendwo. Wem das Disneyland also zu teuer ist, der möge woanders hinfahren.

@torstendlp darf man hier eigentlich die Marken, ausser Disney & Co. beim Namen nennen?

(...) ist echt alles sauteuer! (...)
Ich gehe ja auch nicht nach ALD... und kaufe dort Margarine und ein Brot und klaue den Rest weil Wurst so teuer ist. Keine Ahnung was du geschrieben hast, aber so hart verwarnt werden bedeutet hier schon was, denn seine persönliche Meinung hier kundtun darf jeder.
 
Zuletzt bearbeitet:
MikeFink Imagineer
Sparen am DLRP selber tue ich wenn ich dort bin mit Sicherheit nicht. So habe ich immer ein Disneyhotel genommen und war nie außerhalb. Zugegeben: während ich in den Anfangsjahren im Admiralsfloor des Newport abstieg ist es heute eine Normalzimmer in der Sequoia Lodge.

Dieses hat allerdings in meinen Augen keinen Spareffekt an sich sondern speist sich aus meiner Meinung heraus so mehr Geld für Souveniers einzukaufen. Zumal ich bei den Souveniers eher auf die Großfiguren, Bilder (Rahmen etc.) aus bin. Derartiges ist eher im höherpreisigen Bereich angesiedelt was eher wirkliche Fans anspricht.

Ohne es zu wissen aber derartige Dinge können heute schon einiges Wert sein. Nun könne man annehmen das ich eine Sympathie für Wiederverkäufer und Co hätte oder selber einer sei.

Dennoch halte ich eine gesunde Preisentwicklung unserer Souveniers nach oben bisweilen für gerechtfertigt. So haben die Disneystudios im Jahre 2002 einen Rahmen gestaltet welcher in einer limitierten Auflage von 1.000 Exemplaren zum verkauf stand. Einen habe ich mir damals gesichert. Es müßte sich dabei um die Nummer 162 handeln. So zumindest die Nummer der Eintrittskarte die enthalten ist.

An derartigen Objekten dürfte heute wohl kaum noch heranzukommen sein und kann mir vorstellen das wenn man ein derartiges Objekt angeboten bekommt die Frage nach einem Preis dann doch zweitrangiger Natur sein sollte.

Der geneigte Leser wird bemerkt haben das ich zu anfang darüber sprach nicht zu Sparen wenn ich mich im Park befände. Somit komme ich zu meinem einzigen Spartipp der zumindest für mich gilt:

Fahren mit der Bahn und im voraus die Fahrt buchen. So komme ich von Lingen und zurück auf etwa 115,00€. Das bedeutet natürlich im Normalfalle verzicht auf Thalys,TGV und Co..

Ansonsten heißt es Raus mit der Kohle. Was aber auch nicht bedeuten soll das ich alle Preiserhöhungen zurückliegend oder bevorstehend gutheißen kann.

Und vorab meine Worte: Wartet auf die Sommermonate 2024!!! Dann dürfte es im Hotel und ggf. Restaurants heftig werden. Grund Olympische Spiele. Für die Zeit dürfte wohl das heutige Teuer ein Billig werden.
 
Marc Molling Hat den Namen Disney schonmal gehört
Nun sparen im Disney ist halt so ne Sache.
Am meisten kann man da tatsächlich beim Essen und Trinken machen, indem man Sachen von draussen mitbringt. Ansonsten ,wenn man auf Restaurant nicht verzichten kann, sollte man Halb oder Vollpension mit buchen, und dann schauen in welchem Restaurent man am Meisten mit seinem Voucher rausschlägt
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Nun sparen im Disney ist halt so ne Sache.
Am meisten kann man da tatsächlich beim Essen und Trinken machen, indem man Sachen von draussen mitbringt. Ansonsten ,wenn man auf Restaurant nicht verzichten kann, sollte man Halb oder Vollpension mit buchen, und dann schauen in welchem Restaurent man am Meisten mit seinem Voucher rausschlägt
Andersrum wird ein Schuh draus: Erst schauen, ob ich mit den angebotenen Menüs (nicht Buffet), die im Meal Plan inklusive sind, klar komme und dann HP buchen. Wenn ich nämlich zuerst HP/VP buche und dann feststelle, dass die inkludierten Menüs nichts für mich sind, spare ich nichts.
 
Marc Molling Hat den Namen Disney schonmal gehört
Andersrum wird ein Schuh draus: Erst schauen, ob ich mit den angebotenen Menüs (nicht Buffet), die im Meal Plan inklusive sind, klar komme und dann HP buchen. Wenn ich nämlich zuerst HP/VP buche und dann feststelle, dass die inkludierten Menüs nichts für mich sind, spare ich nichts.
Ich gebe dir da schon recht.
Allerdings hast du im Park keine 100 Möglichkeiten. Entweder du bringst was von ausserhalb mit, kaufst dir Fastfood im Park (In dem Fall wäre die HP/VP natüRlich nicht zu empfehlen), oder du isst halt in den Restaurants.
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Ich gebe dir da schon recht.
Allerdings hast du im Park keine 100 Möglichkeiten. Entweder du bringst was von ausserhalb mit, kaufst dir Fastfood im Park (In dem Fall wäre die HP/VP natüRlich nicht zu empfehlen), oder du isst halt in den Restaurants.
Ja, das schon, aber ich mit HP bin ich eingeschränkt in meinen Möglichkeiten, entweder ich halte mich an das vorgegebene, oder nicht. Dann ist meine HP aber nur ein Voucher, der angerechnet wird und ich spare dadurch nichts.
 
Oben