Eintrittskarten | Alles rund um Tickets für das DLP

Informationen zu Eintrittskarten und Tickets im dein-dlrp-Reiseführer

dörthe Administrator
Teammitglied
Hallo und willkommen!
Zu den Ausdrucken: Solange da ein scanbarer Strichcode drauf ist oder alternativ ein QR-Code, sollte es völlig egal sein, welches Format der Ausdruck hat.
 
jpebles Stammgast in den Parks
dörthe schrieb:
Hallo und willkommen!
Zu den Ausdrucken: Solange da ein scanbarer Strichcode drauf ist oder alternativ ein QR-Code, sollte es völlig egal sein, welches Format der Ausdruck hat.
Hallo!

Auf den Ausdrucken befinden Strichcodes, als sollte das doch für einen Automaten genügen.
Die Hinweise auf den Ausdrucken wie z.B. dass das Format der Ausdrucke stimmen muss, alle Ränder sichtbar sein müssen, der im Bildraster im Relief befindlicht Text gut lesbar sein muss uvm., sonst ist die Eintritskarte nicht gültig, das alles macht einen ganz "wuschig"... :crazy-gr:
Ich habe die Karten jetzt ausgedruckt und fertig. (mit einem Laserdrucker, in Farbe, Format unverändert und auf qualitativ hochwertigem Papier ohne Knicke und Eselsohren, wie von DLP gewünscht :cheesy::deri::deri::deri:)

Gruss!

Jo
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Das sollte so passen, kein Stress!
Und wenn es am Automaten doch ein Problem geben sollte, dann einfach an den Guest Relations Schalter gehen.
 
captainjack Stammgast in den Parks
Wir hatten, bevor wir uns mit Jahreskarten versorgten, auch mal ganz kurz entschlossen Eintrittskarten Online gekauft.
Ich hatte mir gar keine Gedanken dazu gemacht und wir sind mit den Ausdrucken direkt zum Eingang gegangen und problemlos rein gekommen.
Auch sonst sind viele Personen mit Ausdrucken da, die auch direkt zum Eingang gehen und diese dann dort abspannen lassen und in die Parks kommen.
 
jpebles Stammgast in den Parks
Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten.
Den vermutlich unnötigen "Stress" mache ich mir nur, weil wir mit unserem autistischen Sohn ins Disneyland fahren, deshalb möchte ich so gut wie möglich für einen relativ "stressfreien " Ablauf sorgen. Natürlich lässt sich bei einem solchen Besuch kein Stress vermeiden, schon gar nicht wenn man einen Autisten dabei hat, aber das "Drumherum" wie z.B. ein reibungsloser Eintritt sollte dann doch schon halbwegs unkompliziert vonstatten gehen.
Mir grault es eh schon jetzt davor, mich in der CityHall um die Disabled Priority Cardkümmern zu müssen. Lange Wartezeit? Probleme mit dem Attest? Vielleicht bekommen wir überhqupt keine DPC? Das wäre eine Katastrophe, denn lange Wartezeiten an den Attraktionen wird unser Sohn nicht mitmachen. Mit einem behinderten Kind muss alles vorher generalstabsmässig, so gut wie möglich zumindest, bis ins kleinste Detail geplant werden. :cheesy:

Gruss

Jo
 
eve Imagineer Azubi
Ich verstehe Deine "Sorgen" jpebles, trotzdem rate ich Dir: entspann Dich!
Wenn Du entspannt bist wird es Deinem Sohn auch leichter gelingen ;)
Es ist sicherlich gut, dass Du vorher so Dinge wie Infos zum Kartentausch und DPC einholst.
Aber mach Dich nicht so verrückt: Wie Dörthe schon schrieb, sollte es mit den Karten am Automaten nicht klappen ab zur Guest Relation.
Dein Mann kann ja mit dem Kleinen solange im Fantasia Gardens (die Grünanlagen direkt vor dem Eingang) warten, dann bekommt er den "Stress" gar nicht erst mit und Du holst sie dort ab wenn Du die Tickets umgetauscht hast.
Während Du in der City Hall die DPC besorgst können sie sich schon mal ein wenig auf dem davorliegenden Platz umschauen und allerhand entdecken das dürfte dann auch recht stressfrei verlaufen.
Wartezeiten an der City Hall sind schwankend je nach Saison und Tageszeit. Da müsst ihr einfach etwas Glück haben, dass es gerade nicht zu voll ist.

Ansonsten bleibe ich dabei wie eingangs geschrieben: entspann Dich, dann kann auch Dein Sohn die Reise genießen. Weitere Details (außer Reservierungen für Restaurants, unbedingt machen um hier Wartezeiten zu vermeiden!) könnt ihr eh nicht wirklich planen!
Da müsst ihr Euch dann eh nach Eurem Sohn und seinen speziellen Bedürfnissen richten ;)
Wie hoch ist denn bei ihm die Gefahr einer Reizüberflutung?
Kommt er gut mit vielen Eindrücken zurecht? Sonst müsstet ihr da immer einen Plan B (Pausen, etwas das er gern hat zum spielen oder so) haben. Das ist glaub ich das einzige was ich mir da noch schwierig vorstelle.
Lasst Euch diesbezüglich auch unbedingt in der City Hall zu den einzelnen Attraktionen beraten!
 
RubeusHelgerud Cast Member
Hallo jpebles,

den DPC bekommt Ihr ganz bestimmt - da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Und wie Eve schon schrieb ist der Andrang in der City Hall eben saisonbedingt mal stärker oder schwächer; da musst Du Dich überraschen lassen. Je früher am Tag man dort ist umso besser. Eine Alternative vor Ort wäre aber, solltet Ihr erst im DLP ankommen wenn die studios ebenfalls schon geöffnet sind dass Du in das Infobüro dort gehst - die CM da können ebenfalls einen solchen Ausweis/Paa ausstellen. Dort haben wir im November einen bekommen (Hatten da sogar das Glück eine ganz tolle deutsche CM zu "erwischen").

Was mir ausserdem noch einfällt - schreib doch jetzt schonmal direkt ans DLP, lege Kopien der Unterlagen/Attest bei und frage an, ob dieser DPC nicht schon jetzt für den entsprechenden Zeitraum ausgestellt und Euch zugeschickt werden könnte - DANN wäre es NOCH einfacher für Euch.
 
Struffel20357 Stammgast in den Parks
jpebles schrieb:
Mit einem behinderten Kind muss alles vorher generalstabsmässig, so gut wie möglich zumindest, bis ins kleinste Detail geplant werden. :chee
Das kann ich SEHR GUT NACHVOLLZIEHEN, stehe ich doch vor dem selben Problem, nur das es mich selber betrifft.

Im Januar war ich in Florida und hatte bei den Hollywood Studios KEINERLEI PROBLEM mein DAS für 14 Tage zu kriegen OHNE das IRGENDWAS (Atest...) verlangt wurde.

Und genau da fang ich nun an zu bibbern, denn in Paris soll man ja Bürokratiekrams benötigen... Und genau darin liegt das Problem mit meiner Erkrankung, denn ICH KANN MIT BÜROKRATIE ÜBERHAUPT NICHT UMGEHEN! Deswegen hab ich auch keine Papiere die amtlich irgendwas atestieren! Solche ATESTE kosten nämlich Geld und ich bin geizig bis zum geht nicht mehr. Ich KANN psychisch nicht zu einem Arzt rennen und mal eben 80 € für ein Blatt Papier auf den Tisch legen! Dazu leb ich auf den Azoren weil mich meine Untermieter in Hamburg vertrieben haben um so die Wohnung zu bekommen (ham se natürlich nicht geschafft, dachten sie aber, aber ich war so natürlich Obdachlos). Es gäb also alein schon Sprachprobleme einem Arzt hier das Thema Autismus nahme zu bringen...

Dazu kommt noch das Disneyland im Gegensatz zu Disneyworld eine BEGLEITUNG verlangt. Autismus bedeutet aber, das man KONTAKTSCHWIERIGKEITEN hat. Deswegen lebe ich aleine!

Bevor ich von all diesen bevorstehenden Problemen wusste hatte ich mir ein 25 € SNCB TGV Ticket von Brüssel nach Marne und ein DB Sparpreis 39 € für die Rückreise besorgt. Wenn die mich also nicht reinlassen brech ich psychisch zusammen.

Muss man eigentlich in den Park um den DPS zu kriegen oder gibt es -wie in Florida - auch eine Guest Relations vor den Gates, so das man das vor 9:30 erledigen kann, denn ganz wichtig ist ja, das man mit den ersten reinkommt und nicht beim Rope Drop wertvolle Minuten in Cityhall oder deren Eqalent in den Studios "vergeudet"?

Alternativ könnte ich mir auch vorstellen für einen Premium Fastpass zu zahlen, aber der gilt ja nicht überall..

Auch wäre ich bereit 1500 Euro Disney S.C.A. Actions zu kaufen (die kann man ja wieder verkaufen) wenn sich das Problem so lösen ließe..

Ich hab Disney schon kontaktiert.

Nun noch zum leidlichen AUSDRUCKWAHN: Es will so ganz allgemein nicht in meinen Kopf, WIESO man fast nie angeboten bekommt den zu scannenden Code auf mobilen Geräten (wie dem IPAD) zu zeigen! Das Scanfeld kann auf dem IPAD beliebig vergrößert oder verkleinert werden auf exakt das gewünschte Format. Die Helligkeit kann stufenlos eingestellt werden..

Was mir bei der Abreise noch nicht klar ist:

Kostet die Metro extra? (Übergang RER - TGV)
Der TGV wird in Ost eingesetzt fährt dann aber wieder durch Marne! So zeigt es die Karte bei SNCF - da frag ich mich wieso man einen teuren TGV Bahnhof baut, aber den TGV dann da nicht halten lässt...
 
whiskas Cast Member
@Struffel: Ich verstehe dein Problem nicht. Dein Autismus wird ja sicherlich irgendwann in Deutschland von einem Facharzt diagnostiziert worden sein. Also reicht doch ein Anruf und der Arzt schickt oder mailt dir ein Attest. Und solche Atteste kosten nichts.
Oder du wendest dich an die Krankenkasse und diese stellt dir eins aus.
Ich kenne auch zwei Autisten und beide verfügen, im Übrigen, über Behindertenausweise.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben