Ja der Lenz ist das - aber so ganz ohne Frühlingswetter

eve Imagineer Azubi
Vielen lieben Dank für die tolle Fortsetzung!
Das Wetter ist ja gerade echt verrückt bei euch.
Schicker neuer Hoodie :thumbsup:, ist das ein Zipper oder ein "normaler" Hoodie? Captain of Self control :lol:
Pünktlich zum WE scheint sich der Park zu füllen.
Die Geschichte mit dem CM ist einfach herrlich :clap: Hätte zu gern das (vermutlich) dumme Gesicht des Gastes gesehen :cheesy: Und dann auch noch der Joke mit dir, grandios dieser CM! :tresbon:
Euer Spaß in den Höhlen ist ja gemein! Ich glaub ich würd mich zu Tode erschrecken und euch anschließend erschlagen :cheesy:
Die Aladdin-Passage ist definitiv super klasse!
Was macht ihr eigentlich dauernd mit euren APs das die kaputt brechen? :unknown:
Danke auch für die schönen Fotos von der Parade! Keine Frage das mit Mickey ist mein Favorit ;)

 
whiskas Cast Member
Vielen lieben Dank für die tolle Fortsetzung.

Mich würde auch interessieren ob der Hoodie mit oder ohne Zipper ist und was er gekostet hat.
 
MinniMaus69 Besucht die Disney University
:clap: Toller Bericht, ein großes Dankeschön, dass wir mitreisen dürfen, das steigert die Vorfreude ungemein.

LG MinniMaus69:ty::ty:
 
rapunzel74 Besucht die Disney University
Auch von mir vielen danke für die tollen Berichte, wie schafst du das nur, wir hatten letzte Woche noch nicht mal Zeit um Postkarten zu schreiben.
Es gibt ja eine veränderung in der Parade bei uns stand immer Tiana und Naveen mit Rapunzel und Ariel auf dem Wagen:D
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
So erstmal Eure Fragen beantworten, bevor ich an den nächsten Teil gehe:
Der Hoodie kostet ohne Rabatt 39,90 Euro und hat keinen Reisverschluß, sondern eine Tasche vorne.

Rapunzel:
wir gehen das hier immer Recht entspannt an. Wir machen eigentlich nicht sooo viel und versuchen nicht immer von der ersten bis zur letzten Minute in den Parks zu sein, sondern sehen das auch als Entspannungsurlaub.
Wir halten uns immer nur so lange im Park auf, wie wir gerade Lust haben und wenn das mal nur 3 Stunden am Tag sind, ist das auch ok.
Ich käme auch z.B. nie auf die Idee die EMH zu nutzen oder so, weil ich im Urlaub auch ausschlafen möchte etc.
Wir sind ja aber auch im Jahr momentan zwischen 2 und 4 Wochen hier, da muß man sich nicht jeden Tag vollpacken - wird dann eher sogar zu viel, wenn es zu überfrachtet ist
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
So, dann schreiten wir mal zu Tag 4 -
Wir sind heute auf den Hauptparkplatz gefahren - wie bereits an anderer Stelle erwähnt, machen wir das bei jedem Aufenthalt so 1-2 Mal statt auf dem Parkplatz des Hotel New York zu parken - heute sollte es sich als die denkbar dümmste Idee herausstellen.
Denn leider funktionierte, wie schon von Flounder vor ein paar Tagen auf einem Bild gepostet, das komplette letzte Segment der Laufbänder nicht, mit den selben Absperrungen, die Flounder auf dem Bild hatte - also keine Ahnung ob es zwischenzeitlich mal funktioniert hat und zum anderen war uns eigentlich ja klar, dass wir wg. der Inventions-Reservierung heute Abend, heute früher aus dem Park gehen werden - zu einer Zeit, zu der üblicherweise alle (funktionierenden) Laufbänder in Richtung der Parks fahren...

Apropos Inventions: ich frage mich ja, welcher Teufel mich gestern Abend geritten hat, nach dem Essen im Walt's mit dem etwas überdimensionierten Gourmetburger, beim Verfassen des Tagesberichtes noch ne Tüte Chips und eine halbe Rolle Doppelkekse, na Flounder, sagt Dir das was?, zu verputzen...
Jedenfalls fühle ich mich jetzt noch so vollgefuttert, dass ich gar keinen Appetit auf irgendwas habe.... trotz gefühlten 27 Rennie immer noch Völlegefühl, von wg. das Zeug räumt den Magen auf.... Nicht gerade die besten Voraussetzungen für ein Essen im besten Buffetrestaurant des Parks...

Nun gut, zunächst sah das Wetter gar nicht mal so arg schlimm aus, trübe, aber trocken.
Das änderte sich SCHLAGARTIG in dem Moment, in dem wir unter dem Dach des letzten (aber leider nicht funktionierenden) Laufbandes hervortraten und es begann wie aus Eimern zu gießen.
Als uns das vor einiger Zeit schonmal so passiert ist, sind wir ins Village abgebogen und haben einfach bei Annettes was gegessen und uns getrocknet - was aber heute, siehe oben bzgl. Inventions und dem Vortag, jetzt nicht so die beste aller Ideen gewesen wäre.
Aber mit guten Ideen sollten wir es heute eh nicht so haben, wie sich ja schon vorher zeigte und weiter zeigen sollte.

Unser erster Weg führte uns zum Toy Soldier Parachute Drop, nein eigentlich zu Crush, aber dort befand sich die Schlange bis fast zum Eingang von Cars (und das vorbei an Flying Carpets over Agrabah, also nicht mal so eben nur über den Weg) unüberdacht bei Regen... das wollten wir uns dann doch nicht antun. GUTE Idee.

WENIGER GUTE Idee: Parachute Drop zu fahren um ein paar Baustellenbilder zu bekommen - also zumindest nicht, wenn man das im Regen macht.
Wer kam eigentlich auf die glorreiche Idee, beim Parachute Drop oben ein Loch in den Schirm zu machen??? Jedenfalls waren wir nach der Fahrt damit im strömenen Regen an den Beinen patschnass bis auf die Knochen. Aber was tut man nicht alles für ein paar Baustellenbilder von Ratatouille.
Und ja, ich weiß, auf dem Bild, dass ich direkt danach bei Facebook gepostet habe, ist oben links mein Finger im Bild. Aber versucht mal, mit klatschnassen Händen in einem Parachute, der nicht gerade stabil ist, ein Smartphone so zu halten, dass es Euch nicht aus den Händen glitscht... Und das wäre mir dann wohl doch zu viel Opferbereitschaft gewesen, um ein Live-Bild posten zu können. Die besseren Bilder hat Dörthe mit der Kompaktknipse gemacht, Ihr findet sie im Anhang dieses Beitrags.

Danach haben wir dann vom Tor hinter Barrel of Monkeys ein paar Bider gemacht und uns dann schließlich erst mal mit einem Kaffee im Studio 1 aufgewärmt. Zumindest wurden wir von innen warm und von außen wieder trockener... aber nur für kurze Zeit, denn die nächste gute Idee des Tages, war es zu Playhouse Disney zu gehen, weil da jetzt eine englische Show beginnen sollte... Es schien sogar halbwegs trocken zu sein - aber natürlich nur bis zu dem Moment, zu dem wir auf Höhe von Cinemagique waren. Da kam es wieder zu einem Regenguss - aber nach all den Jahren wollten wir nun erstmals Playhouse Disney sehen. Naja.... dazu kam es aber nicht, denn genau vor uns, wurden die letzten Leute für die englische Version durchgelassen - bei uns hieß es dann "its full".
Was solls, Cinemagqiue fing auch gerade an und war natürlich ein mehr als würdiger Ersatz. Wir lieben diese Attraktion einfach.

Danach holte Dörthe 2 FPs für den Tower und bis die nutzbar waren warfen wir einen Blick in die Art of Disney Animation Gallery - Nicht mehr eine Classic Collection Figur gabe es im Art of Disney Animation Store - weiß jemand, ob das stimmt, was mir ein CM in der Disney Gallery erzählt hat, dass die eingestellt und durch die sog. Walt Disney Showcase Collection ersetzt wird, die dann aber im Gegensatz zur WDCC nicht mehr handgefertigt sein soll? Hatte ich noch gar nicht mitbekommen!

Danach haben wir uns noch ein bisschen die tollen Bilder im After-Show-Bereich der Art of Disney Animation angeschaut uns dann aber doch dagegen entschieden, nach dem Preis für das große Pincchio-Bild zu fragen - ein reiner Verzicht auf den Besuch bei Inventions heute Abend dürfte dafür kaum reichen.
Ich bin aber mal gespannt, ob das Bild beim nächsten Besuch noch hängt, oder ob sich das auch der Initiator von Disney Dreamers Everywhere unter den Nagel reißt.
Apropos Disney Dreamers Everywhere - ist ja schön, wenn das jemand für seine Freunde finanziert und veranstaltet, aber, dann doch bitte so, dass normale Gäste dadurch nicht eingeschränkt werden! Ich kann den Hype um die Reisegruppe nicht nachvollziehen, vor allem wie das Leute toll finden können, die selbst nix davon haben - und egal, wieviel der Veranstalter dafür bezahlt, ich finde es eigentlich eine Unverschämtheit, das während der normalen Öffnungszeiten Bereiche des Parks gesperrt werden, nur damit so ein Typ sich in Fankreisen profilieren kann. Sowas sollte es nur nach Parkschluß geben, wenn den Park dann jemand buchen will, aber nicht so, dass es zu Einschränkungen für Normalbesucher kommt.
Sogar die speziell für die Aktion eingerichteten Meet & Greet Hintergünde waren abgesperrt und wurden jeweils von 1-2 CMs als "Security" gesichtert, auch wenn gerade niemand aus der Gruppe in der Nähe war - als ob es so dramatisch wäre, wenn auch normale Besucher die Gelegenheit bekommen hätten, dort Photos zu machen.

Nun gut, genug Gemeckere, weiter mit dem Tagesbericht.
Als es an der Zeit für den Tower war sind wir natürlich dort hin und haben eine wirkliche geniale Fahrt mit dem CM Chrsitoph erlebt, der eine tolle Show abgeliefert hat. Großartig!

Diese Fahrt war ein guter Abschluß für unseren heutigen Besuch in den Studios und auch dessen Ende - allerdings nicht das Ende meiner "guten" Ideen für heute.

Als wir auf dem Weg nach draußen waren, wurde es langsam wieder trocken. Was mich dazu veranlasste, meine Kapuze vom Kopf zu ziehen... als mir zu allem Überfluss just in dem Moment, in dem ich die Kapuze abgezogen habe ein Vogel mitten auf den Kopf machen musste.

Aber ein heißes Bad jetzt gleich und danach der Besuch im Inventions werden mich sicher mit dem Tag versöhnen.
Ob ich heute nochmal dazu komme, zu berichten, kann ich noch nicht versprechen, aber ich hole es natürlich nach. Eventuell auch morgen früh, denn viel wird es morgen nicht zu berichten geben.
Wir planen nicht einmal in die Parks zu gehen, da morgen das große Champions League Finale ansteht und wir uns SEHR frühzeitig einen guten Platz in der Sports Bar im Disney Village sichern wollen.

Aber Ihr hört garantiert demnächst wieder von uns ;)

 
eselyn Besucht die Disney University
Schön von Euch zu lesen....Trotz dem vielen Wasser von oben bin ich fast ein bißchen neidisch :)
Der CM vom ToT ist wirklich genial. Das war genau der Cm, der meinen Sohn überredet hat mitzufahren... Bin schon auf die weiteren Berichte/Fotos gespannt.
 
eve Imagineer Azubi
thrill_cosby schrieb:
sag mal torsten wie habt ihr es denn so nah an die baustelle geschafft ?
Ich schätze mal die Wunder der Technik (Zoom) machen es möglich ;)

Danke für den weiteren Bericht Torsten!
Bei dem krönenden Abschluss des Parkbesuchs hätte ich dich zu gern live erlebt :lol:
Bin ja mal gespannt ob es morgen Lebenszeichen von euch gibt ;)
Wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß in der Sportsbar aber natürlich auch schon nachher für Inventions und weitere Abendplanung!
Danke für die tollen Baustellenbilder!

Und nur kurz da doch arg Off Topic: was die Disney Dreamers betrifft gebe ich Dir Recht! Geht so in der Form gar nicht. Der normale Besucherstrom darf von sowas nicht beeinträchtigt werden, und wenn schon sollen sie denen wenigstens auch nen paar Character abstellen!
 
Flounder Cast Member
thrill_cosby schrieb:
@eve: also nach zoom sieht das aber nicht aus !!!
Das ist in der Tat kein Zoom - zumindest kein nennenswerter. Man kann recht dicht an die Baustelle herangehen und dann über den Zaun oder durch den Zaun fotografieren :) Man geht durch das Toy Story Playland und durch die Tonne am Ende rechts - dann steht man direkt vor diesem Bereich.

Cheers,
Flounder
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Danke für die weiteren Teile eures Live Berichts! :clap:
Die CMs im DLP sind eben einfach Super :sohappy:

Das erste Bild hat ja irgendwie was von "begossener Pudel" finde ich :deri: und das mit dem "Vogel Unglück" ist ja im wahrstem Sinne des Wortes echt beschissen gelaufen :laugh:

Da es wieder so Regnet schicke ich euch genau wie eve auch mal etwas Sonne :shine:

Benehmt euch aber Morgen beim Fußball gucken nicht das wir Morgen in den Nachrichten sehen "Fußballfans Randalieren im Disney Village" :sarc:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Der nächste Teil unseres Live-Berichtes kommt mit einiger Verspätung,aber gestern nach Inventions und anschließendem Dreams-Schauen hat es noch gereicht, um schnell die Bilder für den Beitrag zusammenzustellen, aber zum Schreiben war ich dann doch zu müde.

Aber so kommt halt jetzt Teil 2 über den gestrigen Tag.
Wie schon vorher angekündigt sind wir am Abend ins Inventions zum Abendessen gegangen.
Wir bekamen einen sehr schönen Fensterplatz mit direktem Blick auf die Main Street Station - evtl. sollte man ja einmal überlegen, die Station a la S21 in den Untergrund zu verlegen, dann wäre der Blick auf Main Street, Schloß und auch Dreams noch besser :wacko:

Wir wurden im Prinzip direkt von Donald begrüßt, der schon auf uns zustürmte, als wir noch nicht einmal richtig saßen und seine Späße trieb - und sein Anliegen zu Ausdruck brachte, von Dörthe unbedingt einen Kuss auf den Schnabel zu bekommen.
Glücklicherweise war Daisy nicht in der Nähe, sonst wäre wahrscheinlich nicht nur ich (dazu später mehr) in einen Faustkampf verwickelt worden, sondern Dörthe auch noch in einen Zickenkrieg mit Daisy.

Nachdem wir erst einmal einen Kir Royal als Aperitif und eine Flasche Wasser bestellt hatten, nutzte ich die Wartezeit, um ein paar Bilder zu machen und danach mit Dörthe auf den Abend anzustoßen. Zuächst versuchten wir etwas Zeit "totzuschlagen" um doch, wie zunächst nicht geplant war, auf Dreams zu warten, und nahmen uns deshalb viel Zeit in der wir immer wieder von Characters besucht wurden. Da waren gestern Abend: Mickey, Minnie, Donald, Pluto, Chip & Chap, Goofy und I-Ah, also eine recht klassische Auswahl.

Nachdem der Kir geleert und auch der bestellte Wein gebracht war, gingen wir zur ersten Runde der Vorspeisen.
Die Auswahl dort war gut, vor allem gab es eine sehr gute Gänseleber, und im Laufe des Abends wechselten die Vorspeisen auch immer mal wieder durch, sodass wir in Versuchung kamen, nach dem Dessert nochmal zu den Vorspeisen zu gehen, weil es etwas neues gab, was wir dann aber doch sein gelassen haben.
Allerdings waren die Vorspeisen auch nicht wirklich außergewöhnlich und ähnelten in Zusammenstellung und Qualität denen des Cape Cod, das bei den Vorspeisen auch einen Fokus auf Fisch hat - und uns, als langjährige Verschmäher von Buffets im letzten Oktober sehr positiv überrascht hat.
Was das Inventions aber von allen anderen Buffets im Resort unterscheidet ist die vielfältige Auswahl an Krabben, Langustinis, Muscheln & Seeschnecken, die sich sonst nirgendwo im Resort finden lässt, und an der wir uns in der Folge gütlich taten ;)
Als wir gerade dabei waren, dieses Meeresgetier zu essen, kam Goofy an den Tisch - nachdem wir aber gerade beim Knacken der Krabben & Co waren, zog er recht panisch wieder ab, weil er dann doch nicht von unseren Krabbenfingern an seiner Kleidung oder gar seinem Fell betatscht werden wollte :dntknw:
Die Meeresfrüchte waren ein Genuß - und vor allem passend zu ihnen hatten wir den Wein ausgewählt.

Bevor wir zum Hauptgang schritten, bekamen wir noch Besuch von Dale, was allerdings zu einer tränenreichen Szene führte, :cry: da Dörthe ihn wie üblich mit Chip verwechselte. Aber wir schafften es dann doch noch den netten kleinen Kerl zu trösten und wieder fröhlich zu stimmen.

Kurz danach beobachteten wir aber eine weniger schöne Szene.
Ein Typ in Jogginghosen kam ans Buffet und verhielt sich, wie man das nichtmal in einer Kaschemme erwarten sollte (davon abgesehen, dass man nicht unbedingt in Jogginghosen zum Essen geht... :veryangry: ) Er stocherte mit den Fingern im Buffet herum und aß direkt am Buffet mit der Hand, statt den Teller zu füllen - sowas geht gar nicht. Und dann tunkte er noch mit der Hand den Spargel in die Saucenschüssel und futterte diesen am Buffet stehend - ekelig :sick: - bevor er endlich mit seinem noch dazu extrem reichlich gefülltem Teller abzog, dabei weiterhin schon während des Laufens mit der Hand von diesem essend. Und NEIN, es war kein Spanier, sondern ein Angehöriger der großen kulturell über allem andern stehenden Grande Nation... Bei seinem ganzen Gehabe sang er nämlich, ohne Scherz, auch noch die Marseillaise - auch die Kellner wußten nicht, was sie tun sollten und schauten ihn nur entsetzt an... hier wäre rauswerfen wohl die beste Wahl gewesen.

Wir ließen uns den Spaß aber nicht nehmen und setzten das Essen nun am reichhaltigen Hauptspeisen-Buffet fort - Es gab hier eine leckere Auswahl an Rind, Schwein, Geflügel, Lamm (und das Lamm schmeckt hier noch nach Lamm, mit intensivem Eigenaroma und nicht so neutral rausgezüchtet, wie das in Deutschland üblich ist :butcher:), Kalb und diversen Fischgerichten (die allerdings eher schwach waren, da lauwarm und sehr trocken).
Dazu diverse Beilagen und Gemüse, sowie auch eine (für mich, der das normal nicht so gerne mag) sehr leckere Gemüse-Lasagne und einiges mehr.
Daneben gab es natürlich auch noch ein Kinderbuffet mit Pizza, Nuggets, Kartoffeltalern in Mickey-Form, Nudeln, Fleischbällchen etc.

Nach dem Hauptgang tauchte auch Goofy wieder auf, dieses Mal schon "zutraulicher" - allerdings kam es nahezu zu einem Eklat. Zum Abschied gab ich Goofy High-Five, die ihm wohl etwas zu fest waren und so forderte er mich auf dem Gang vor dem Buffet zum Boxkampf auf :cheesy: - einen Kellner, der schlichtend dazwischen gehen wollte, jagte er mit einem (angedeuteten) Karate-Kick davon - aber am Ende konnten wir uns doch friedlich einigen :truce:
Es war wirklich eine tolle Show-Einlage!!!

Beim nun folgenden Nachtisch, für den wir eigentlich schon keinen Platz mehr hatten und bei dem wir gar nicht mehr alles probieren konnten, sorgte Dörthe dann allerdings wieder für einen Aufreger.
Minnie kam zu uns an den Tisch und mußte sich dazu zwischen zwei Stühlen hindurchzwängen. Dörthe deutete an, dass das wohl besser gehen würde, wenn Minnie etwas abspecken würde (wie kann man nur und das gegenüber Minnie :hysteric: ).
Minnie war entsprechend empört und verweigerte zunächst jede Nettigkeit gegenüber Dörthe, sondern stand ihr mit einer Mischung aus Entsetzen und wilden Tränen gegenüber :cry:
Aber auch diese schwierige Situation konnte am Ende freundschaftlich gelöst werden :friends:

Unser Essen neigte sich so langsam dem Ende entgegen und mit einem Espresso schlossen wir das ganze ab.
Zwischenzeitlich hatten wir uns entschieden, doch noch schnell in den Park zu Dreams zu gehen, das wg. der Disney Dreamers Everywhere heute schon um 22:40 stattfand.

Wir stürzten uns allerdings nicht ganz in die Meute, sondern blieben in etwa auf Höhe des Market House stehen - es war ja ungeplant und mit 11cm-Absatz-Lack-Pumps wollte sich Dörthe dann doch nicht mehr allzuweit bewegen und sich schon gar nicht in eine große Menge zwängen.

Die Show war natürlich toll - und mir hat persönlich vor allem die neue Merida-Szene gut gefallen und ich verzichte dafür gerne auf Mary Poppins und das Dschungelbuch, die beide nicht zu meinen Favoriten zählten.
Lion King fand ich ganz niedlich, aber kommt meiner Meinung nach nicht an den stimmungsvoll-melancholischen-Folkteil am Anfang von Merida und die tollen Dudelsäcke heran - danach wird auch Merida etwas flacher.
Aber Merida schob sich direkt an die Spitze der Rangliste bei mir, gefolgt von Rapunzel und Küss den Frosch, so wie dem kurzen Intermezzo aus Snow-White.
Mir wäre es ja insgesamt lieber, Dreams hätte mehr getragene, melancholische und düstere Teile, als die doch sehr party-lastige erste Hälfte mit Aladdin etc.
Aber das ist natürlich Geschmacksache.

So, damit endete aber auch unser Abend und wir machten uns zufrieden auf den Nachhauseweg.

Über den heutigen Tag werden wir sicher weniger berichten, denn heute steht selbstverständlich nicht ein Besuch in den Parks im Mittelpunkt des Tages - sondern das Champions League Finale am Abend, das wir, wenn wir hoffentlich einen Platz bekommen - in der Sports Bar im Village schauen werden. Zu Sicherheit werden wir uns dort mal schon so gegen 16 h einfinden...
 
eve Imagineer Azubi
Eine sehr schöne Fortsetzung!
Aber wieso komm ich auf den Gedanken, dass man euch nirgendwo hinschicken kann ohne das es zu Aufsehen kommt? :cheesy:
Die armen Character mussten ja ganz schon was einstecken: Eklat, Tränen, Boxkampf...
Scheinen aber alle eine klasse Show abgeliefert und zu einem schönen und unterhaltsamen Abend beigetragen zu haben :thumbsup:

Zum Buffetschänder :veryangry: Geht gar nicht und ich hätte den auch rausgeworfen! Ist ja abartig!

Viel Spaß heute! Drücke euch die Daumen für einen guten Platz mit super Sicht!
Und wem ich sonst die Daumen drücke sag ich lieber nicht :cheesy:

 
eselyn Besucht die Disney University
Danke für den tollen Bericht (wo nehmt ihr bloß die Zeit dafür her?).
Die Bilder sind wirklich sehr schön. Jetzt weiß ich aber, dass ein Essen bei Inventions für mich nicht das Wahre wäre. Ich habe leider eine schwere Allergie gegen, Fisch und Meeresgetier... Da wäre ich wohl verhungert.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Danke für den schönen Bericht und die Fotos, hier als auch auf FB, ich amüsiere mich schon die ganze Zeit, wirklich sehr unterhaltsam ... auch wenn Ihr das vermutlich nicht so lustig findet im DLP vollgeregnet und vollgeschissen zu werden .......
 
disneydreamer Imagineer Azubi
eve schrieb:
Aber wieso komm ich auf den Gedanken, dass man euch nirgendwo hinschicken kann ohne das es zu Aufsehen kommt? :cheesy:
Das dachte ich beim lesen auch gerade :laugh:
Danke für eure Fortsetzung und die tollen Bilder von einem Genial Turbulentem Abendessen :cheesy:

Aber der Knilch am Buffet ist doch echt mal total Panne gewesen :crazy-gr:
Das geht doch so echt mal nicht überall mit den Fingern im Essen rumzuwühlen also echt mal! :slap:
Hätte ich das gesehen dem hätte ich was gehustet soviel ist sicher! :aggro:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
So, bevor wir heute wieder in den (etwas verspäteten) Tag starten, ein kurzes Update unseres Berichtes.

Gestern stand, wie geschrieben, der Fußball im Mittelpunkt.
Gegen 14 h sind wir ins Resort gegangen und haben einen ersten Blick in die Sports Bar geworfen - alles im grünen Bereich, keine Platznot ;)
Also auf zu unserem eigentlich ersten Ziel, mal zu begutachten, was sich am Santa Fe so getan hat - ja klar es wurde renoviert, aber leider gehen in dem Zuge immer mehr der Details verschollen, die es hier früher mal gab.
So fehlen im Trail of Legends inzwischen auch die Gebäude, die die Bank, das Gefängnis, das Bordell und andere Mythen des Westens symbolisierten.
Ein Kernstück ist damit leider weg.
Die anderen Details gibt es noch, aber sie passen nicht mehr wirklich zum Konzept - und die Cars-Aufbauten an den Gebäudedächern sind nicht sooo störend, wie ich sie erwartet hätte, aber sie sind auch vollkommen unnötig und tragen nicht positiv zum Gesamteindruck bei.
Noch findet man sie außerdem nur in einem Bereich, aber wenn ich mir vorstelle, dass die sich bald an allen Etagen-Enden befinden... ich denke, das wird einfach übervoll aussehen.
Die einzelnen Bereich zw. den Gebäuden sind immer noch nett gestaltet, wie früher - einer der schönsten ist meine Meinung der harte Kontrast zwischen Steinen, Wüste und Wasser im "Trail of Water" - was aber genau ein "Trail of Water" ohne Wasser soll, erschließt sich mir nicht ganz :crazy-gr: Das sieht einfach nur armselig und trostlos aus - und heruntergekommen, etwas, dass man bei einem Disney Hotel nicht haben möchte.
Ebenso gilt das für den ehemaligen Labyrinth-Spielplatz. Die Mauer an der Abgrenzung zur Straße hin hat man neu gestrichen - warum aber nur die??? Und nicht auf die eins höher, die jetzt vollkommen vergammelt darüber hinausragt? Das macht den Eindruck nicht besser.

Entgegen aller anderen Infos, die im Web rumgeistern, ist da Santa Fe übrigens noch NICHT komplett renoviert, auch nicht alle Zimmer. An mehrere Gebäuden konnten wir noch Flure und Zimmer im Rohbauzustand sehen und auch gestern wurde gearbeitet. Auch ein Teil des Gerüstes am Haupthaus steht immer noch.

Und auch interessant: Gestern patroullierten 2 Polizei-Streifen mit jeweils 3 Personen, bewaffnet mit schweren Maschinenpistolen durch das Santa Fe - ein Anblick, den wir sonst eigentlich nur vom Bahnhof und der dortigen Umgebung kennen, nicht aber von den Hotels.

Alles in allem muß ich sagen, das die Renovierung des Santa Fe in der Tat der befürchtete konzeptionslose Mischmasch ist... ein Desaster. Hätte man das besser mal gelassen :(

Nach diesem Abstecher sind wir wieder zurück ins Village und in der Sports Bar war immer noch genug Platz. Also erst mal Zeit für einen "kleinen" Snack im Rainforest Cafe. Wir hatten einen tollen Platz direkt beim kleinen Elefanten, der immer wieder neugierig seinen Rüssel in Richtung unserer Getränke und unseres Essen steckte. Nach Margarilla als Aperitif, der Asian Safari und den Mojo Bones waren wir gestärkt - und überfuttert - und deshalb froh, dass die Sports Bar immer noch leer war, was uns Gelegenheit für einen Verdaungsspazierganz um den Lake Disney gab.
Das Plätschern des leichten Wellengangs beruhigt die sich langsam in Erwartung des großen Spiels anspannenden Nerven - Wenn Disney noch auf die Idee kommen würde im Anleger-Pavillon vor dem Newport Bay Club etwas Duft nach Meer zu versprühen, könnte man denken, man würde wirklich gerade in Neu-England am Wasser sitzen. Herrlich - zumal das Wetter endlich mal gut ist aber gleichzeitig eine steife Brise weht. Noch dazu ist es hier gerade abseits der Hektik der Parks und des Villages gerade herrlich still nur untermalt ab und an von dem Schrei einer Möwe und dem plätschern des Wassers.

Nach einer kurzen Pause am Newport Bay Club setzten wir unseren Weg um den See fort, und als wir gegen 18 h wieder an der Sports Bar waren, wurde es endlich Zeit unseren - mit perfektem Blick auf die Leinwand ausgestatteten Platz einzunehmnen.
Zunächst lief noch Rugby - danach kam Handball - und die irren Franzosen von Canal+Sport wollten tatsächtlich erst nach Ende des Spiels, gegen 20:50 auf das Champions League Finale schalten :crazy-gr: DIE SPINNEN DIE GALLIER!!!!! Aber ein mittelschwerer Aufstand unter den Gästen der Sport Bar sorgte dafür, dass dort auf einen anderen Kanal von Canal+ umgeschaltet wurde, den "Canal+ Club des Champions" auf dem das Spiel in Gänze ausgestrahlt wurde.
Zu uns an den Tisch gesellten sich übrigens ausgerechnet noch 2 BVB-Fans (was Dörthe natürlich freute) - die sich aber als sehr nett herausstellten und am Ende den Sieg des FC Bayern als gerecht würdigten.

Was soll ich sagen??? Es war ein grandioser Abend mit einem grandiosen Ausgang. Ich bin immer noch heiser und die Leute und das Personal in der Sports Bar hat mich wohl für irre gehalten, weil keiner so laut rumgeschrien hat, wie ich - aber das war es wert!!!!
Danke an diese ruhmreiche Mannschaft für den endlich eingefahrenen Sieg in der Königsklasse. Dieses Jahr hat es niemand so verdient, wie der FCB nach seiner Rekordsaison.
Ich bekomme immer noch Gänsehaut, wenn ich an die Pokalübergabe denke - und ja, die ein oder andere Träne konnte ich nicht zurückhalten.

CHAMPIONS LEAGUE SIEGER 2013: FC BAYERN MÜNCHEN :party:

Ok, um wieder auf das Thema Disney zurückzukommen...
Um nach dem Fußball wieder etwas herunterzukommen (und ich war in der Anspannung des Abends fast nicht zum Trinken gekommen, also komplett nüchtern... beim CL-Finale... ich muß echt einen an der Waffel haben) spazierte wir erst noch ein bisschen durch die Fantasia Gardens, kauften dann noch ein paar Souvenirs im Village ein, lernten dabei einen sehr netten CM aus Deutschland kennen, der erst kürzlich im Disneyland angefangen hat und beendeten dann den Abend mit einem Spaziergang um den See zum Auto.

Und jetzt muß ich mich mal langsam fertig machen, damit wir noch ein bisschen was vom heutigen Tag haben ;) Später, morgen oder so lest Ihr wieder was neues.
 
eve Imagineer Azubi
Danke Torsten für das Update!
Da ich eine Fußball-Diskussion vermeiden möchte enthalte ich mich dazu mal eines Kommentares ;)
Die Details zu den Umbauten und der nicht abgeschlossenen Renovierung sind sehr interessant, danke!
Polizeistreifen am Santa Fe? Das ist ja wirklich ungewöhnlich.

Bin gespannt was wir heute zu lesen bekommen ;) Wünsche euch viel Spaß und gutes Wetter :shine:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Also, liebe Leser, weiter gehts.

Normalerweise meiden wir die Wochenenden ja eigentlich eher, was den Besuch der Parks angeht und machen in der Zeit was anderes.
Heute haben wir uns dann nach dem Ausschlafen doch dazu entschieden, in die Parks zu gehen.
Erst einmal noch in der Ferienwohnung gefrühstückt, den Bericht von gestern hier im Forum nachgereicht, die Web-Nachlese zum Fußball gemacht - und dann ging es doch los.
Zunächst sind wir in die Walt Disney Studios gegangen - und unser erster Weg führte uns in Richtung der Stunt Arena - ohne aber die Show sehen zu wollen - wir sind direkt davor abgebogen und zum Cafe des Cascadeurs gegangen. Denn in der Vergangenheit hatte das (da wir ja Wochenenden und die Hauptsaison meiden), fast immer zu, während wir da waren.
Heute hatte es offen - und kurz zuvor gehabtes Frühtstück, hin oder her - wir mußte da endlich mal rein.
Und ich muß sagen, mein "The bigger double bacon burger" war der definitiv beste Burger, den ich in den letzten Jahren irgendwo gegessen habe - sowas von saftig und sehr gut geräucherter Speck drauf - yummie! Dörthes "Grilled Vegetable Burger" war auch echt lecker - guter Tipp für Vegetarier. Nur schade, dass das Cafe so selten auf hat.
Und noch dazu hatten wir mit Aurelie und Carl zwei sehr nette und lustige Kellner.

Danach zog es uns direkt zum Rock'n'Roller Coaster - schlechtes Timing kann ich nur sagen, denn wir kamen gerade an, als die Stunt Show zu Ende war und die Massen in Richtung des R'n'RC stürmten - was uns dann doch die Lust daran nahm, selbst mitzufahren.
Stattdessen zogen wir einen Fast Pass für den Tower of Terror, warfen danach einen kurzen Blick auf die Parade und gingen in die gerade anfangende Show von Animagique - wirklich schade, dass hier die Kinderstimmen bei den Sicherheitshinweisen durch einen neutraleren Sprecher ersetzt wurden, aber die Show gefiel uns natürlich dennoch.
Danach war auch schon die Zeit für unseren Tower-Slot gekommen.
Leider muß ich sagen, war ToT dieses Mal nicht wie gewohnt. Die Fahrt war klasse, wie immer, keine Frage, aber die CMs ließen dieses Mal leider nahezu jegliches Show-Engagement vermissen, dass den Tower sonst so besonders macht. Erst der CM, der nach dem Ende der Fahrt den Aufzug öffnete, schien motiviert zu sein und machte noch ein schönes Finale aus dem Ride.

Da wir ja schon fast in der Ecke waren und nur an der Tram Tour vorbei mußten, gingen wir weiter ins Toy Story Playland - super niedlich fanden wir hier ein kleines, wohl englisches, Kind, dass gerade mit seiner Mutter aus Slinky Dog herauskam und über beide Ohren strahlte und immer wieder rief: "Oh Mom, that was so much fun" - klasse!
Uns zog es allerdings eher zum RC Racer, den wir auch mir nur ca. 10 Minuten Wartezeit (über die normale Schlange) fahren konnten - sehr positiv ist hier zu bemerken, dass die Single Rider Line konsequent umgesetzt wurde! Wenn das immer so wäre, wäre die SRL wirklich super. Vielleicht setzt sich das System ja doch langsam vernünftig durch!
Als wir an der Reihe waren und im Wagen saßen, drückte ein CM meinen Bügel mit einer solchen Wucht nach unten, dass mir jegliche noch im Körper befindliche Luft mit einem "Pffuiffff" entwich ;)
Die Fahrt machte natürlich trotzdem Spaß, aber ich muß zugeben, dass ich danach doch froh war, wieder atmen zu können, als die Bügel sich öffneten.

Nachdem wir in den Studios entgegen unserer Gewohnheit am Wochenende nicht viel zu machen doch das ein oder andere gefahren sind bzw. angeschaut haben spannten wir danach ein wenig in der Stille der Fantasia Gardens aus - sehr schön, dass die abseits gelegenen Teile davon von den meisten Besuchern übersehen werden und man hier abseits des Trubels ein wenig Ruhe finden kann - und fast nur das Zwitschern der Vögel und das Gurren der Tauben hört.

Danach zog es uns weiter in den Disneyland Park, zunächst ins Frontierland, wo wir im Last Chance Café einen Kaffee tranken, und danach zu Phantom Manor.
Danach wollten wir eigentlich noch mit den Riverboats fahren, die aber leider für den Abend schon ihren Dienst eingestellt hatten.
Unser nächstes Ziel war danach das Frontierland Depot, waren wir doch die ganzen Tage noch nicht ein einziges Mal mit der Railroad gefahren.
Der Weg dahin brachte aber auch eine wirklich negative Sache deutlich hervor - zw. Phantom Manor und dem Frontierland Depot waren bis auf das Last Chance Cafe und das Thunder Mesa Mercantile Building alle anderen Shops, Restaurants und Attraktionen geschlossen, sogar Pocahontas Indian Village - und somit war an einem stark besuchten Sonntag, bei endlich einmal bestem Wetter ca. 1/4 des Parks (auf die Fläche bezogen) bereits um ca. 19 h vollkommen leblos - und noch dazu damit einige der schönsten Ecken, die der Disneyland Park überhaupt zu bieten hat.
Es ist ja nicht so, dass ich mich nicht auch einmal darüber freuen würde, wenn man im Disneyland Park, z.B. im Bereich der Cottonwood Creek Ranch, mal ein bisschen Ruhe findet - aber das war dann alles in allem doch zuviel der Ruhe. Zu der Zeit wirkte (warum auch nicht, es gab hier ja nichts zu tun) fast das ganze Frontierland wie ausgestorben - während in den anderen Teiles des Parks das Leben tobte. Wenn man BTM wieder einmal schließen muß,um zu renovieren, dann sollte man sich ganz dringend etwas anderes einfallen lassen, um nicht so einen großen Teil des Parks einfach brach liegen zu lassen.

Naja, was solls, wir fuhren nun endlich mit der Railroad - und die Fahrt macht wie gewohnt viel Spaß, ganze 1 1/2 Runden lang, bis wir auf der zweiten Runde im Fantasyland ausstiegen. Eigentlich wollten wir noch kurz mit den Märchenbooten fahren, hatten uns aber etwas in der Zeit verschätzt und diese waren leider auch schon geschlossen.
Stattdessen entschieden wir uns, in Richtung Ausgang zu gehen, da wir schon wieder ein klein wenig Hunger hatten.
Eigentlich sollten es nur Sandwiches werden, aber am Ende haben wir uns doch spontan für ein deftiges Essen und gutes Bier im King Ludwigs Castle entschieden.
Der super nette Kellner, Romaric, im KL wußte übrigens, was Sache ist, nach dem Wurst/Käse-Teller als Vorspeise und dem Choucruttes Royale als Hauptgang... "Dessert? Ah better no Dessert, better another beer." Total klasse.

Nach dem leckeren Essen folgte noch ein kurzer Shopping-Ausflug in den World of Disney Store und zu guter Letzt der dringend notwendige Verdauungsspaziergang rund um das Hotelgelände.
 
Flounder Cast Member
torstendlp schrieb:
Was soll ich sagen??? Es war ein grandioser Abend mit einem grandiosen Ausgang. Ich bin immer noch heiser und die Leute und das Personal in der Sports Bar hat mich wohl für irre gehalten, weil keiner so laut rumgeschrien hat, wie ich - aber das war es wert!!!!
Danke an diese ruhmreiche Mannschaft für den endlich eingefahrenen Sieg in der Königsklasse. Dieses Jahr hat es niemand so verdient, wie der FCB nach seiner Rekordsaison.
Ich bekomme immer noch Gänsehaut, wenn ich an die Pokalübergabe denke - und ja, die ein oder andere Träne konnte ich nicht zurückhalten.

CHAMPIONS LEAGUE SIEGER 2013: FC BAYERN MÜNCHEN :party:
Danke, für diese wahren Worte (und den ganzen, wunderbaren Bericht). Auch wenn es jetzt nicht direkt mit dem DLP zusammenhängt, so muss man es doch (gerade aus neutraler Sicht) zu würdigen wissen. Ich ärgere mich zwar ein wenig, nicht in London oder Paris :)deri:) gewesen zu sein, aber es war trotzdem schön. Das nächste Finale planen wir aber ein wenig besser :D

Cheers,
Flounder
 
eve Imagineer Azubi
Danke Torsten für die Fortsetzung, freut mich, dass nun auch das Wetter endlich mitspielt! :shine:
Schön, dass es endlich mit dem Essen im Cafe des Cascadeurs geklappt hat :thumbsup:
Bis auf das brach liegende Frontierland klingt das ja alles supi!
Wieso schreibst du vom Shopping-Ausflug und zeigst uns keine Bilder? Ich bin doch so neugierig :cheesy:
Weiterhin viel Spaß und liebe Grüße an Dörthe! Ich hoffe das gute Wetter hält sich!
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Dann hat es ja endlich mal Geklappt mit dem Café des Cascadeurs - Sogar das Last Chance Cafe hatte offen da hattet ihr ja richtig Glück mal einen Blick in diese beiden Selten geöffneten Restaurants zu werfen :sohappy: und das Wetter spielt mit - Super!!! :clap:

eve schrieb:
Wieso schreibst du vom Shopping-Ausflug und zeigst uns keine Bilder?
Aber echt das geht ja mal gar nicht!!!! :cheesy:

Auch von mir Liebe grüße an Dörthe :bye:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Neuer Tag, neues Glück - bevor wir gleich noch ein letztes Mal für diesen Aufenthalt in die Parks gehen (allerdings recht kurz, da wir heute Abend einges vorbereiten müssen, für etwas, dass sich für unsern letzten Tag, morgen, ergeben hat), noch ein kurzer Bericht zu gestern.

Wir sind gestern direkt in den Disneyland Park gegangen und waren zunächst einmal gewaltig überrascht davon, wie voll es war!
Damit hätten wir an einem Montag außerhalb der Hauptferienzeit und an dem kein Feiertag ist nicht gerechnet, es war deutlich voller, als am Sonntag.
Vor allem sind viele Engländer da - und deren Ferienplan ist immer schlecht in die Urlaubsplanung einzubeziehen, weil es keinen einheitlichen gibt, sondern die sich nach County/District unterscheiden.

Wir begannen unseren Tag mit einem Bummel über die Main Street und anschließend einem Besuch des Schlosses inkl. der Galerie und auch dem netten Drachen.
Dabei haben wir ein süßes Kind gesehen, das ganz in den Drachen vernarrt war und sich gar nicht losreißen konnte. Immer wenn die Mutter gehen wollte finde das Kind an zu schreien. Und die Mutter mußte es immer wieder beruhigen mit "Ok, one last view. But thats really the last" und so weiter. Keine Ahnung wie lange das Spiel ging, aber als wir den Drachen nach ein paar Minuten wieder verlassen haben ging es immer noch weiter.
Danach sind wir zum Pays des Contes de Fees - und haben auf Weg dahin die Monsterschlange für die Einlasskärtchen zum Prinzessinnen-Pavillon gesehen, die sich im Prinzip bis zum Eingang der märchenhaften Bootsfahrt erstreckte - locker 2 Stunde Schlange alleine für die Einlasskärtchen - die später noch notwendige Zeit am Pavillon selbst, die ja trotz des neuen Systems noch anfällt gar nicht mitgerechnet, denn die Schlange ging gestern auch noch bis ungefähr zum Schalter für die Tickets - da geht ja locker 1/3 des ganzen Tages drauf, nur um ein paar Prinzessinnen zu sehen - nee, nicht mit uns. Selbst wenn wir Kinder hätten, DAS würden wir uns nicht geben :crazy-gr:

Nach der gemütlichen Fahrt durch die Märchenwelt wollten wir zunächst eine Tea-Time im Chalet machen, aber die Schlange war uns doch zu lang, bis nahezu zum Ausgang - und wir erhofften Besserung für später.
Stattdessen statteten wir den Piraten einen Besuch ab, und selbst da war die Schlange enorm - Wir haben es schon viele Jahre nicht mehr erlebt, dort schon im Außenbereich anstehen zu müssen, obwohl die Bahn mit voller Kapazität fuhr und die Boote sehr voll geladen wurden.
Aber bei Pirates ist es ja nicht schlimm, weil man sich kontinuierlich bewegt und nicht wirklich stehen muß. Die Fahrt war natürlich wieder super und hat viel Spaß gemacht!

Danach der nächste Versuch der Sweet Break im Chalet. Die Schlang sah kürzer aus, also haben wir es uns gewagt, es war ja auch nicht mehr die Hauptessens-Zeit. Dennoch dauerte des ca. 45 Minuten.
Ich verstehe ja noch halbwegs, wenn man an nicht so vollen Tagen nicht alle Restaurants öffnet, aber wie kann es sein, dass an solchen Tagen wie heute, wo es brechend voll ist weniger als die Hälfte der Restaurants geöffnet sind? Später haben wir einen Blick auf Caseys Corner geworfen, wo die Leute durch die Türen bis auf die Straße anstanden, um ca. 16:00 .... Ich finde gerade bei Erstbesuchern, die viel erleben wollen, versaust Du komplett den ersten Eindruck, liebes DLP - wenn die Leute am Ende 1/3 des Tages nur für ihre zwei Mahlzeiten anstehen. Ok, lieber für Mahlzeiten als für die Prinzessinnen, aber wenn man Prinzessinnen besuchen UND essen will ist der Tag ja schon fast rum.
Wobei mal allerdings zu Ehrenrettung sagen muß, dass Disney sich scheinbar auf die Massen einstellen konnte, denn später am Abend waren sowohl Victorias als auch das Silver Spur Steakhouse geöffnet, die vorher geschlossen waren.

Nun gut, wir haben also unsere süße Pause genossen - und danach kam eine Email von Disney mit einer SEHR freudigen Nachricht - aber dazu wird noch nicht mehr verraten, wenn alles klar geht, lest Ihr demnächst mehr dazu in unserem Blog.
Nachdem diesbzgl. alles abgeklärt war, ging es für uns weiter in Frontierland, wo wir mit den Riverboats zu einer schönen Fahrt auf den Rivers of the Far West aufbrachen.
Am Big Thunder Mountain wird übrigens an allen Ecken kräftig gewerkelt. Die Schließung ist nicht nur durch den Bau des neuen Eingang bedingt, sondern es sieht so aus als würden auch Teile der Holzkonstruktion rund um die Schienen erneuert. Es tut sich da also einiges.

Nun machten wir in der City Hall unsere Reservierung für das Abendessen im Parkside Diner, für das wir uns spontan entschieden hatten und verließen den Park erst einmal, um uns in der Ferienwohung für das Abendessen fertig zu machen, unzuziehenm zu duschen etc.

Gegen 19:30 kamen wir dann am Parkside Diner an und genoßen dort das Buffet.
Es war durchaus ok, aber nicht herausragend unser Meinung nach - alles in allem in etwa auf dem Niveau des Hunters Grill, aber nicht so gut und vielfältig wie das Buffet im Cape Cod, obwohl das Hotel eine Kategorie niedriger ist. Die Vorspeisen und vor allem die Nachspeisen im Parkside sind auf jeden Fall gut, die Hauptspeisen fallen aber ab. Sie waren zum Teil sehr lau und sowohl der gegrillte Turkey als auch das Roastbeef hatten ein Gewürz dabei, dass wir (als passionierte Hobby-Köche ;) ) nicht zuordnen konnten und den Gerichten ein penetrant grasiges Aroma verlieh.
Alles in allem waren wir aber nicht unzufrieden.
Der Kellner und das ganze Personal waren auf jeden Fall wieder sehr sehr nett.

Anschließen gingen wir nochmal in den Park um einen Verdauuungsspaziergang durch die Karibik (wo wir in den Höhlen wieder ein paar Leute erschreckten :vampire:) und das Frontierland zu unternehmen, inkl. Abstechern zu Indi, Phantom Manor und den Legends of the Wild West im Fort.

Danach schauten wir uns natürlich noch Dreams an.
Was mir dabei immer wieder auffällt: Es gehört nun wahrlich kein großes fotografisches Talent dazu, zu wissen, dass man ungefähr von Höhe Caseys Corner fotografiert (oder auch sonstwo) keinen Vorteil dadurch hat, bei Dreams mit Blitz zu fotografieren :crazy-gr: (und nein, liebe blonde Frau, auch wirklich dann nicht, wenn man das DURCH die Scheiben von Caseys versucht!!! :wacko: ), aber dennoch sieht mal solche Versuche immer wieder - aber der Abschuß war gestern Abend eine Dame, die einige Meter von uns entfernt, pausenlos mit dem Rücken zum Schloß stand und im Prinzip mit einer Reihen-Blitzaufnahme ihren auf den Schultern ihres Mannes sitzenden Jungen fotografierte - und somit mit ihrem Blitz (sie fotografierte ja natürlich gegen die Blickrichtung der Zuschauer) pausenlos alle Leute blendete. WIE DUMM KANN EIN MENSCH ALLEINE SEIN?????

Das, war wir von Dreams sehen konnten war natürlich trotzdem toll ;)

Auf dem Weg raus aus dem Park standen dann vor der City Hall zwei CMs die mir den übergoßen Mickey-Handschuhen den Gästen fröhlich zum Abschied winkten :bye: :bye: und dabei sehr viel Freunde hatten. Das sorgte trotz des Abschieds für gute Stimmung!

 
eve Imagineer Azubi
Danke für den weiteren Bericht!
Fotografisch waren da ja echt Heldinnen unterwegs gestern :cheesy:
Der mit dem Blitz gegen die Masse hätte ich aber einen gehustet. Mal ein Bild vom Sohn ok aber in Dauerfeuer? Hat die Frau überhaupt selbst was von der Show gesehen?
Da soll sich noch mal einer über mich in der ersten Reihe mit Ministativ aufregen :fool:

Viel Spaß heute noch, bin gespannt ob ihr das durchhaltet morgen ganz ohne Park ;)
Genießt es noch und hoffentlich wird das Wetter noch besser, ich schick zur Sicherheit nochmal etwas Sonne rüber: :shine:
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Danke für die Fortsetzung :clap:

Solche Fotografischen "Spezialisten" findet man doch Dauernd und welche die einen damit Nerven das sind bestimmt auch die Leute die in Dark Rides immer auch mit Blitzlicht Fotografieren obwohl sie dauernd Aufgefordert werden das doch bitte zu lassen :slap:

Genießt noch die Restlichen Stunden im Zauberreich :bye:
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Danke für den wieder mal tollen Bericht, ich amüsiere mich immer über eure netten Erlebnisse und jaaaaaaaaa die dummen Menschen vermehren sich, das stelle ich jeden Tag fest :bang: Von daher wundert es mich nicht das jemand am Abend duch die Scheibe mit Blitz fotografieren will ....... :eek::lol:
 
RubeusHelgerud Cast Member
Ihr beiden habt so eine schöne Zeit - dankeschön das Ihr uns hier daran teilhaben lasst...

Das mit dem Fotografieren ist echt so eine Sache. Mir fällt das sowieso an vielen Stellen negativ auf. Gibt es etwas schönes zu sehen, sei es Dreams, oder einen gut gemachten Flashmob oder irgendetwas in der Art, da sind dann die Handies und Kameras in Massen gezückt und es wird gefilmt wie nicht gescheit - mittendrin und im Dunkeln (obwohl das gar nichts bringt als unerkennbare verwaschene Bilder) anstatt die Darbietung zu geniessen. Beim Filmen bekommt man doch die ganze Atmosphäre gar nicht mit und versäumt das ganze Gefühl! Haben die Menschen so wenig Vertrauen in ihr visuelles Erinnerungsvermögen, das sie alles und jeden digital "festhalten" müssen?

Ganz zu schweigen davon, das diese Menschen dabei andere, die nur zuschauen wollen damit wirklich auch belästigen. Letztes Jahr hatte ich das "Glück" bei Dreams in der Menge genau hinter jemanden zu stehen, der sein Ipad in die Luft hob um zu filmen und daneben standen dann Väter, die Ihre Kinder auf den Schultern hatten - Sicht gleich null für mich also Stellungswechsel angesagt.....

Ausserdem braucht man die schönen Dinge im Disneyland ja wirklich nicht alle en Masse selber zu photografieren und zu filmen - alles was wir lieben ist doch in professioneller Qualität auf youtube oder in Foren wie diesem zu finden. Und persönliche Erinnerungsphotos kann man auch machen, ohne andere Menschen dabei zu stören.
 
mickeymaus83 Cast Member
Jaaa, danke für den Bericht. Da bekommt man Fernweh !
Ich war schon dreimal im Mai im DL und auch nie am Wochenende aber bei uns ist immer so voll gewesen. Selbst meine Schwägerin war letztes WE und da war es auch ruhig und leer.
Woran liegt das denn immer nur.
Wenn man das mal wüsste das man so tolle Wartezeiten hat und auch so alles angenehm ruhig ist oh mann ! Irgendwie ist bei mir immer alles anders.
Ich war 13 mal da aber so wie auf den Bilder wie von Torsten (so schön leer)
hatte ich es nie :bang:
 
Oben