Neue Disney Hotels für Disneyland Paris?

disneydreamer Imagineer Azubi
Angeblich sind ja zwei neue Disney Hotels geplant für 2016/2017. Eines der Hotels würde in der selben Preisklasse zu finden sein wie das Cheyenne und das Santa Fe. Das zweite Hotel würde in die gehobene Preisklasse fallen wie das Disneyland Hotel oder das Hotel New York.

Allerdings steht zeitgleich auch das Gerücht im Raum das die bestehenden Hotels erweitert werden sollen, so ist die rede davon das, dass Disneyland Hotel einen weiteren Flügel dazu bekommen soll.

Bisher aber alles nur Gerüchte und Zukunftsmusik ;-)
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Angeblich soll das Hotel der preiswerten Kategorie neben direkt am Lake Disney entstehen. Das hört sich doch sehr nach Gerücht an, oder?
Warum sollte diese Top-Lage mit sehr kurzer Entfernung zu den Parks für ein preiswertes Hotel "verschwendet" werden? Da böte sich doch die Möglichkeit ordentlich zukassieren...
Und das andere soll ja angeblich eine direkte Anbindung zu einem der beiden Parks haben.
Bin echt gespannt!
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

ich finde die Gerüchte interessant, weil es schön wäre, wenn sich an dem Teil des Geländes was tun würde.

Zum Moderate-Hotel:
Auch die Idee eines Toy Story oder auch Art of Animation Hotels, wie es im Gespräch ist, finde an sich gar nicht so übel.
Mein persönlicher Geschmack wäre es nicht, aber wenn es gut ankommt, was solls, ich muß ja nicht hin.

aber: Bei dem Ort, der gemunkelt wird, also zwischen Village und NPBC bin ich schon recht skeptisch - halte das thematisch und vom Platz her für eine Katatrophe.
Das würde ja bedeuten, entweder auf dem ehemaligen Parkplatz des Villages, wo jetzt das Zelt steht oder auf der anderen Seite der Avenue Paul Seramy. Diese bildet an der Stelle ja aber genau die Sichtachse auf das Disneyland Hotel, wenn man von der Autobahn kommt.
Ich finde nicht, dass ein "Zeichentrick"-Hotel an die Stelle passt.

Eigentlich hatte ich immer gehofft, dass an der Stelle die Planung des ursprünglichen Masterplans doch irgendwie umgesetzt wird. Auch von ca. 5 Jahren, als ich zum letzen Mal einen Plan für die Ecke gesehen habe, war es ja noch so angedacht:
Stilvolleres Hotel auf der Seeseite der Avenue, dazugehöriges Convention Center auf der anderen Seite.
Und beides verbunden in die Richtung des jetzt neuen World of Disney Stores mit einer "ruhigereren" Seite des Disney Village, sozusagen vom Anblick her, eine Art Main Street zum Disneyland Hotel als weiterem Schloss hin.
Natürlich nur vom Anblick her, wei ja zwischen Ausgang dieser Straße und dem DLH noch der Vorplatz zw. Studios und Bahnhof und die Fantasia Gardens liegen, aber auch jetzt wirkt bei der Fahrt über diese Straße das DLH ja schon viel näher als es eigentlich ist.

Das würde auch viel besser zu dem Konzept passen: Je näher an den Parks, desto teurer/hochklassiger sind die Hotels. Ein Moderate-Hotel an der Stelle würde das auf den Kopf stellen.

Wenn man das alles in Betracht zieht, wären meiner Meinung nach bessere Orte für ein Moderate Hotel, entweder der hintere Teil dieses Abschnitts der Avenue Paul Seramy, also ungefähr auf der Höhe des NPBC-Parkplatzes auf der gegenüberliegenden Seite oder aber, und das wäre meiner Meinung nach der beste Platz, auf dem Gelände zwischen Boulevard du Parc & Avenue Robert Schuman, etwa in Höhe der Marina o.ä.
Das Gelände war ja ohnehin von Anfang an u.a. für Hotels eingeplant (und für einen evtl. Waterpark, aber ich denke, das hat sich mit den Villages Nature endgültig zerschlagen und war vorher ja schon eher unwahrscheinlich).
Ich gebe zu, das könnte auch irgendwann mit der Idee: "je näher an den Parks desto teurer" widersprechen, wenn der Platz - was sonst ja gar nicht anders möglich wäre - zwischen Boulevard du Parc und Boulevard de l'Europe, für einen dritten Park genutzt werden würde.
Aber bis der eventl. kommt, ist es ja eh noch ewig hin und außerdem könnte man das umgehen, in dem man ein oder auf Dauer mehrere Moderate Resorts auf der Seite des Geländes baut, dass an der Avenue Roberst Schuman liegt, vor allem in der Ecke zw. Santa Fe und Marina und die teureren auf der Seite zum Boulevard du Parc hin zum Gelände des dritten Parks. Aber das ist ja alles ferne Zukunftsmusik.

Aber das Gelände dort für ein neues Moderate-Resort zu nehmen hätte meiner Meinung nach noch einen anderen Vorteil: Man könnte das ganze Gelände unter ein neues Konzept stellen und würde verhindern, dass man mit dem Bau des Hotels zw. Newport Bay Club und WDS einen kompletten Stil- und Themenbruch für das aktuell Kern-Hotelgelände herbeiführen würde.


Zum neuen Luxus-Hotel:
Ich halte den Ausbau des DLH eigentlich für nicht so wahrscheinlich.
Zum Frontierland hin fehlt es doch an Platz. Ok, den könnte man schaffen. Aber dann müßte man auf das zentrale Element der Abtrennung der beiden Parks verzichten und es käme hinzu, dass der neue Teil des DLH eingezwängt wäre zwischen den beiden Parks - ich weiß nicht, ob das nicht etwas mit dem Luxus-Anspruch kollidieren würde. Zur Main Street hin, ok, das passt zum Luxus-Thema, aber eingezwängt zwischen Frontierland und Toon Studios? Irgendwie passt das nicht, auch was Lärmschutz etc. angeht - zumindest meiner Meinung nach.
Auf der anderen Seite:
Das halte ich zwar für realistischer aber nicht für wirklich wahrscheinlich. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass Disney den Parkplatz unter die Erde legt. Den beizubehalten würde aber bedeuten, dass man das Hotel nahe ans Discoveryland ziehen müßte. Dann würde man einerseits "Park"-Land verlieren, andererseits müßte der Discoveryland-seitige Teil des Main Street Backstage-Bereichs verlagert werden, sonst hätte man da einen "schönen" Blick drauf aus dem neuen Hotelteil. Und auch dann gäbe es ein Parkplatz-Problem: Ein größeres Hotel würde eine größeren Parkplatz notwendig machen. Dafür sehe ich dann an der Stelle aber keinerlei Raum mehr - und wie geschrieben, an die Idee einer Tiefgarage da glaube ich nicht.

Was ein Deluxe-Hotel angeht, halte ich das Gerücht, das Disney & more vor ein paar Wochen aufgegriffen hat (bzw. schon als recht wahrscheinliche Planung dargestellt hat), nämlich, dass die Studios ihr "eigenes" Hotel bekommen sollen für wahrscheinlicher. Da wäre nämlich durchaus Platz, zum einen, durch eine Überdeckung der Bahngleise im Bereich der Rue Morris oder auf dem westlich neben den Bahngleisen liegenden Abschnitt zwischen dem Rock n'Roller Coaster und hinter der Stunt-Show-Tribüne. Die dortige Lücke entspricht ziemlich dem Gelände, dass auch das Disneyland Hotel einnimmt (ohne Parkplatz, aber der könnte sich dann auch auf einer teilweise überdachten Bahnlinie befinden).

Aber am Ende kommt wahrscheinlich eh alles anders als ich denke
Ist meistens so.

Viele Grüße,

Torsten
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Wirklich sehr Interessante Gedankenanstöße, so genau hatte ich mir noch gar nicht Gedanken über dieses Thema gemacht. Was du schreibst erscheint mir Logisch. Besonders jetzt wo ich mir gerade noch einmal die Luftbilder angesehen habe.

Eine weitere möglichkeit wäre doch auch noch wenn die beiden Hotels unterhalb der Sequoia Lodge und des Newport Bay Club Hotels dort wo dieser Fußballplatz liegt und der Lake Disney mündet gebaut werden würden. Der Fußballplatz dort könnte ganz weg, wäre doch eine gute Möglichkeit oder? So könnte man den Lake Disney etwas verlängern und die neuen Hotels würden ebenfalls so wie die anderen Disney Hotels (ausgenommen Davy Crocket Ranch) am Lake Disney stehen.
Existiert dieses Fußballcamp eigentlich noch für das der Fußballplatz damals gebaut wurde? Oder vielleicht ein Hotel auf das Gelände vom Disney Golf hieß es nicht mal das wird nicht so gut angenommen? Wäre sogar näher dran als die Davy Crocket Ranch.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo Disneydreamer,

ja, der Bereich, den Du meinst ist ja genau der, den ich genannt habe, der meiner Meinung nach für ein zweiten Hotelgelände vorgesehen war (und ursprünglich auch für den Waterpark, der wohl nix wird).

Ich habe mal eine Karte erstellt, wie das Resort in der (fernen) Zukunft aussehen könnte.
Da ist natürlich immer noch alles in der Schwebe und kann sich jederzeit alles ändern.
Die Karte basiert auf den Masterplänen, die ich bisher gesehen habe, einigen Spekulationen, angekündigten Bauvorhaben, in Bau befindlichen Dingen und (halbwegs) logischen Überlegungen.

Hier ist die Karte:
http://goo.gl/maps/kHQhx

Wenn sich was neues ergibt, werde ich die in Zukunft immer anpassen.

Viele Grüße,

Torsten
 
Flynn_Rider Cast Member
Für mich stellt sich die Frage, ob das DLP tatsächlich NOCH ein Hotel benötigt oder einen Park wie "Villages Nature" (der Muttergesellschaft soll es finanziell nicht gut gehen von daher denke ich, dass das Projekt erstmal "auf Eis" gelegt wird) und wenn JA, warum unbedingt Hotels, die eher hochpreisig sind? Besteht dafür wirklich Bedarf? Schon heute bekommt man die Hotels nur gut nur mit Sonderangebten gut ausgelastet, denn zu einem normal angebotenen Preis, würde man doch die Disneyhotels nicht wirklich buchen.

Und noch etwas würde ich in den Raum werfen wollen. In Spanien, Italien, England, Irland und was weiß ich, welche Länder es noch sind, schlägt die Finanzkrise doch nun wirklich unerbitterlich zu. Sind DAS nicht aber die Länder, die in den letzten Jahren gerne viel in das Reich der Maus gereist sind!?!?! Wird das in den nächsten Jahren auch noch der Fall sein?

Grundsätzlich finde ich JEDE Erweiterung gut. Zeigt es mir, dass wir noch lange etwas von "unserem Zuhause" etwas haben werden. Aber ich bin ja der Meinung, dass man erstmal in die Parks besonders in das Disneyland investieren sollte. Wenn ich bedenke, welch Versprechungen man bei der Eröffnung gemacht hat. Wir würden schon lange durch "Arielles Unterwasserwelt" fahren ;) und hätten schon längst einen dritten Park ;)
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo Flynn,

die Disney-Hotels haben übers Jahr eine Auslastungsrate von 87% - das ist in der Branche ein grandioser Wert! Und gerade das Disneyland Hotel und das Hotel New York haben Raten, die deutlich über 90% sind, soweit ich weiß - also besteht auch im Deluxe-Bereich Bedarf.
Üblicherweise gelten in der Hotel-Branche schon Auslastungsraten von 50% als sehr gut.

Es ist auch bei weitem nicht so, dass man die Zimmer nur mit riesigen Rabatten voll bekäme.
Diese häufigen Riesen-Rabatte gibt es ja vor allem in UK und Irland. Das liegt aber auch in der Art der Branche dort begründet. Dort ist es schlicht üblich, das ganze Jahr über mit so riesigen Rabatten zu arbeiten - also muß Disney mitziehen.
Ohne Rabatte / Coupons und Co. verkauft sich im anglo-amerikanischen Raum fast nix. ;)

In Frankkreich gibt es selten wirklich Mega-Rabatte, von den Flash-Sales mal abgesehen und Spanien und Italien bekommen oft noch geringere Rabatte als wir in Deutschland.

Und bei der Auslastung da sind ja auch "schlechte" Zeiten mit drin - gerade in der Hochsaison dürfte der Bedarf also weit darüber hinausgehen.
Wenn die Besucherzahlen insgesamt ansteigen sollten, was zu hoffen ist, dann reicht die Hotelkapazität absolut nicht mehr - schon jetzt ist es ja an der Grenze (und wenn die Mehr-Besucher auf externe Hotels ausweichen, statt ihr Geld bei Disney zu lassen ist das auch nicht so ideal für Disney).
Auch ein Grund, warum Renovierungen der Zimmer immer so viel Zeit in Anspruch nehmen - man kann einfach nicht genug Zimmer auf einmal für Renovierungen blockieren.
Wir haben eine kleine Beteiligung an einer Appartment/Hotel-Anlage in der Schweiz.
Die ist nicht so groß, wie ein Disney-Hotel, zugegeben, aber hat ca. 300 Appartments, die im Schnitt deutlich größer sind, als die Zimmer im Disneyland und wegen des Baus an einem Berghang verwinkelter und schwerer zu renovieren. Da wurde im vorletzten Jahr komplett renoviert.
Inklusive der Flure konnte in der Nebensaison alle Zimmer im Hotel komplett in nur ca. 3 Wochen renoviert werden. Wenn man das auf einen Schlag komplett machen kann, spart das ganz erheblich Geld ein, gegenüber der schrittweisen Renovierung, die im Disneyland immer notwendig ist, weil die Hotels so voll sind.

Klar, mit Spanien und den anderen in der Krise steckenden Ländern, das kann sich schon auswirken - bisher hält sich das aber im Rahmen.
Man muß auch mal überlegen, in welchen Zeiträumen da gedacht werden muß.
Es geht ja nicht darum, jetzt mal eben Hotels hochzuziehen, die dann alle in 2 Jahren stehen.
Die Planung kann sich ja nicht nur an der aktuellen Situation richten, sondern muß Zukunftstauglich sein.
Selbst wenn bis 2015/2016 zwei neue Hotels fertig werden, nehmen wir mal ein ein Moderate und ein Deluxe in der Größenordnung von Santa Fe (Moderate) und DLH (Deluxe), dann sind das ja gerade einmal 1500 Zimmer die dazukommen.
Wenn man die aktuelle Kapazität der Disney-Hotels, Selected Hotels im Val de France und der Val d'Europe Hotels rechnet, dann ist das gerade mal eine Erhöhung um ca. 15%.

Und wenn man wirklich an einen dritten Park denken sollte, dann muß die notwendige Hotelkapazität entweder zeitgleicht oder vorher geschaffen werden.
Wenn der Park nur die Größe der ursprünglichen Studios hätte (und ich glaube nicht, dass Disney den Fehler nochmal macht) und die Besucherzahlen um weitere 5 Millionen steigen würden, dann lässt sich das mit der aktuellen Kapazität nicht bewältigen - dann würde der 3. Park mit großer Sicherheit von vornerein ein größeres finanzielles Fiasko werden, als die Studios. Ähnlich ist das, wenn die Kapazität der vorhandenen Parks durch Erweiterungen weiter steigen sollte. Wenn man die Hotels nicht ausbaut, kann man im Prinzip neue Besucher nur über den französischen Markt generieren, weil ausländische gar nicht genug Übernachtungsmöglichkeiten finden.
Und um ehrlich zu sein: Disney baut ja nicht neue Attraktionen, nur weil wir Fans das gerne hätten, Ziel ist es ja, die Parkkapazizät und mit ihr die Zahl der Besucher zu steigern.
Deshalb kann man nicht erst einmal ausbauen und dann die Hotels nachziehen.

Wenn die Villages Nature dazu kommen sollten - wobei das ja mit Pierre et Vacaneces wirklich wieder schwieriger werden könnte - dann käme da natürlich auch eine erhebliche Kapazität an Zimmern dazu - aber voll in die Kapazität des Disneylands kann man die ja nicht reinrechnen, denn die Villages sollen sich ja explizit nicht nur an DLP-Besucher richten.
Und: bis 2016 ist nur Phase 1 geplant, der Rest dauert ja noch weit länger. Bis die wirklich (wenn überhaupt) mal auf voller Kapaizäz sein sollten, kann das durchaus noch 2030 werden.

Viele Grüße,

Torsten

 
disneydreamer Imagineer Azubi
Auch ich sage Danke für deine Ausführlichen Antworten Torsten und für die Karte die du angefertigt hast!

So ein Art of Disney Hotel wäre schon was Lustiges aber ob das so in das Hotel Gesamtbild vom Disneyland Paris passt?
Vielleicht gibt es ja auch so eine Art zweite Davy Crocket Ranch in der nähe vom Golf Disneyland dann würde das Golf auch wieder Interessanter werden vielleicht?
 
eve Imagineer Azubi
Vielen Dank für diese Ausführungen Torsten!
Und die Karte ist klasse!

Ich bin sehr gespannt was die Zeit wirklich bringen wird!
Sorgen um das Gesamtbild mach ich mir da nicht Disneydreamer, da werden die schon drauf achten. Was so etwas betrifft hab ich vollstes Vertrauen in Disney ;)

 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben