Kein Frühstück mehr in den DLP Hotels inklusive?

MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Wie ich gerade im Salon Mickey Blog lese, wo der geschätzte Jonathan ein Foto eines englischen Reisebüros gepostet hat, s. Foto. wird wie gerüchteweise ja schon länger zu lesen war, das Frühstück nicht mehr im Pauschalpreis mit enthalten sein, sondern muss - wie in der WDW auch - gesondert gezahlt werden.

Diese Regelung gilt wohl ab März 2017, die Preise scheinen auch schon festzustehen ......
 
G
Gelöschtes Mitglied 511 Gast
Wir haben bereits vor 2 Monaten für Ende März 2017 gebucht und da war in der Buchung das Frühstück noch als inclusive aufgeführt und ich denke doch,dass daran nichts mehr geändert werden kann.

Also,wenn das Frühstück nicht mehr inclusive ist gibt es kaum noch einen Grund warum man dann nicht ein günstigeres Outside Hotel nehmen sollte und das werde ich dann auch tun....so sehr wir das Cheyenne lieben.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Alle bereits bestehenden Buchungen sind davon nicht betroffen, auch nicht die VIP Etagen Compass Club, Golden Forest etc, s. Anlage.

Die neue Regelung betrifft nicht nur die DLP Hotels, auch die selected Hotels.
 
MikeFink Imagineer Azubi
Die angegebenen Frühstückspreise halte ich für sehr befremdlich. Man kann über einen Preis für das Frühstück durchaus diskutieren. Aber die Frühstückskosten sollte auch in einem bestimmten Verhältnis zu den Übernachtungskosten stehen.

Was meine ich damit? Ich als Jahreskarten Dream Inhaber bezahle im kommenden November für 3 Übernachtungen (Room only) inkl. Frühstück rund 355,00 € für die Sequioa Lodge.

Laut der hier vorgestellten Preistabelle wären es dort für 3 maliges Frühstück insgesamt 45,00 €. Ich mag mich irren aber macht das Frühstück wirklich dermaßen anteilmäßig Prozentual (12,7%) gesehen von den oben genannten Kosten ( wo Frühstück ja schon drin) soviel an den Übernachtungskosten aus? Das scheint mir ziemlich hochgegriffen zu sein. Und stößt bei mir eher auf ein gewisses unverständnis. :crazy-gr:
 
whiskas Cast Member
@MikeFink: Ich denke, so kann man nicht rechnen. Man muß ja vom vollen Zimmerpreis ausgehen. Also ohne jegliche Rabatte. Und ich gehe mal davon aus, daß du für November entweder die 60% Rabatt oder aber mindestens die 35% Rabatt bekommen hast. Die 35% Rabatt wird es sicherlich noch längerfristig geben. Sollte der Park aber ab dem Jubiläum wieder sehr gut besucht sein, werden die 60% sicherlich verschwinden. Wenn ich jetzt davon ausgehe, daß du die 60% Rabatt bekommen hast, dann liegt der reguläre Preis bei 887,50 €.

Allgemein sehe ich das als Rückschritt an und ich finde man kann es schlecht mit den USA vergleichen. In den USA war das ja immer so und in Paris eben nicht. Und gerade in Europa ist es ja üblich, daß das Frühstück im Zimmerpreis enthalten ist. Nur in einigen wenigen Hotelketten muß man es extra buchen. Ich denke, es ist schlicht der falsche Zeitpunkt um eine solche Änderung einzuführen. Der DLP-Gast und Fan mußte in den letzten zwei Jahren ja schon viel hinnehmen und dann kommt das sicher nicht gut an.

Gespannt bin ich mal, wie sich dann die Preise entwickeln bei den Pauschalen. Ich werde mir jetzt spasseshalber mal ein paar Preise rausschreiben und dann nach dem 16.10.2016 mal schauen, ob der Preis fürs Frühstück beim Zimmerpreis auch abgezogen wird oder aber der Preis gleich bleibt und damit dann eine entsprechende versteckte Preiserhöhung kommt.
 
fanny Besucht die Disney University
TomNook schrieb:
Das finde ich total doof. Aber am schlimmsten finde ich die unverschämten "ermäßigten" Preise für Kinder... :(
Das ist wirklich unverschämt, eine "Ermäßigung" in Höhe von 1-2 Euro anzubieten! Bei den selected Hotels ist die Ermäßigung ja noch im üblichen Rahmen, aber welche Aussage hinter den Kinderpreisen der Disney Hotels steht? Kinder beim Frühstück unerwünscht?

Habe eben erst gesehen dass es sich bei den Preisen um Pfund handelt, ändert aber nichts an meinem Beitrag...

:(



 
MikeFink Imagineer Azubi
Ich schrieb ja auch das ich Jahrespass habe und das ich mit diesem Room only Preis für meine Berechnung rechnete.

Beispiel bei der Sequoia Lodge sind es für 3 Nächte/4 Tage Eintritt laut DERTOUR Katalog je nach Saison für 1 Person im Standartzimmer zwischen 580,00 und 1.534 €.

Das Problem mit der Prozentualen Berechnung liegt ja in den unterschiedlichen Saisonpreisen so das eine wirkliche derartige Berechnung vermeindlich scheitern und man somit von seinen eigenen Hotelkosten ausgehen muß. Zugegeben nicht immer eine faire Berechnung.
 
Benmotu Cast Member
Dachte Disney möchte mehr Kunden anlocken, und das man ihn ihren Hotels übernachtet ?
Sehe das als Minus Punkt... und das es dem Disneyland eher schaden könnte, jetzt alles noch teurer zu machen. Wieso sollte man dann noch ,bei denn Disney Hotels buchen ? Wenn es Alternativen gibt ? Bin mal gespannt wohin sich das entwickelt... wollen ab Februar das Hotel buchen, mal sehen ob es dann das Frühstück noch exklusiv dazu gibt ,oder nicht...

 
derFriese Stammgast in den Parks
Für mich der absolut falsche Weg das Frühstück zu streichen.

So bekommt man nicht mehr Leute in den Park sondern eher weniger - dann kann ich ja am besten die Ranch buchen, wo ich mich eh komplett verpflegen muss.
 
MrsAnne Besucht die Disney University
Ich sehe es auch als Rückschritt an.
Wir hatten für diesen Urlaub im Oktober schon überlegt uns ein Hotel mit Kochnische zu holen, sind dann aber durch den fehlenden Shoppingservice und eher unregelmäßigen Shuttle, doch beim B&B geblieben. Wenn das Frühstück beim B&B auch exkludiert werden soll, werden wir dann wohl den fehlenden Shoppingservice in Kauf nehmen und uns morgens unsere Brote selbst schmieren.
 
Benmotu Cast Member
Die Frage ist, wird das nur so sein ,wenn man über Disney direkt Bucht ?
Oder auch zB bei Booking.com oder Expedia.de ? Denn die könnnen doch, das mit denn Hotels selbst ausmachen oder ?
 
whiskas Cast Member
MikeFink schrieb:
Ich schrieb ja auch das ich Jahrespass habe und das ich mit diesem Room only Preis für meine Berechnung rechnete.

Beispiel bei der Sequoia Lodge sind es für 3 Nächte/4 Tage Eintritt laut DERTOUR Katalog je nach Saison für 1 Person im Standartzimmer zwischen 580,00 und 1.534 €.

Das Problem mit der Prozentualen Berechnung liegt ja in den unterschiedlichen Saisonpreisen so das eine wirkliche derartige Berechnung vermeindlich scheitern und man somit von seinen eigenen Hotelkosten ausgehen muß. Zugegeben nicht immer eine faire Berechnung.
Ich finde das ist die falsche Rangehensweise. Als Grundlage sollte immer der offizielle Room-only-Preis gelten, der in jedem Zimmer der Hotels ausgehängt ist.
Jedes Hotel auf dieser Welt hat saisonbedingte Preise. Wohingegen die Frühstückspreise ganzjährig gleich bleiben. Also trifft hier zu was bei allen Hotels zutrifft wo das Frühstück nicht inkludiert ist. Der prozentuale Anteil Zimmerpreis zu Frühstück schwankt also in allen Hotels.

Spannend finde ich nur, ob die Preise für das Zimmer denn nun sinken oder gleich bleiben oder vielleicht sogar steigen.
 
G
Gelöschtes Mitglied 511 Gast
""Spannend finde ich nur, ob die Preise für das Zimmer denn nun sinken oder gleich bleiben oder vielleicht sogar steigen. ""

Richtig !
Das ist eigentlich die allesentscheidende Frage.
Und da kann sich jeder von selbst denken....es wird sicher nicht zum finanziellen Vorteil der Gäste werden :(
 
Goofyfan Cast Member
Die Preise werden auf meinen Fall sinken .Ich könnte mir vorstellen ,das viele gar nicht mehr oder woanders frühstücken .Somit wãre das Problem der überfüllten Frühstücksrãume gelõst ,im Sinne der Hotels .:clap:
 
pooh74 Cast Member
Das Problem der überfüllten Frühstücksräume hätte man auch anders lösen können.
Indem man z. B. wieder Frühstück im Park anbietet. Das war immer sehr schön.

Aber zurück zum Thema: ich finde es absolut nicht gut und meiner Meinung nach ist es ein komplett falsches Zeichen. Außer die Zimmerpreise sinken jetzt exorbitant :wink:

Wahrscheinlich packen jetzt noch mehr Leute das halbe Buffet in die Rucksäcke, weil sie das Essen ja jetzt explizit bezahlt haben.

Aber das könnte man ja durch ein Rucksackverbot verhindern :wink:

Jetzt noch bitte die Preise für die Jahrespässe verdoppeln und auch die langen Wartezeiten im Park sind behoben.

Bitte DLRP - denkt mal an uns!!!!
 
whiskas Cast Member
Es ist auch nicht wirklich ökonomisch für die Hotels. Wenn man sich z.B. auch am selben Morgen noch entscheiden kann, ob man frühstückt oder nicht, dann ist es für die Hotels nicht wirklich gut zu kalkulieren wieviele Gäste zum Frühstück erwartet werden oder eben nicht.

Ich gehöre eben auch zu den Spontanfrühstückern. Manchmal frühstücke ich und manchmal eben auch nicht. Also würde ich niemals im Vorfeld das Frühstück dazu buchen, sondern immer erst vor Ort entscheiden, ob, wann und wo. Und damit bin ich sicher nicht alleine.

Was ich überhaupt nie verstanden habe ist, daß in den ersten Jahren trotz sehr guter Auslastung der Hotels, aber ohne die Frühstückskarten nie so ein Chaos geherrscht hat, wie seitdem die Karten eingeführt wurden.

Rein theoretisch müßten die Zimmerpreise ja jetzt genau um die Summe von 4 x Frühstück sinken. Aber daran glaube ich erst wenn ich es sehe.

Habe mir jetzt mal von allen Hotels die Preise für exakt denselben Zeitraum in 2017 rausgesucht und kann dann gut vergleichen.
 
eve Imagineer Azubi
Diese Meldung hab ich diese Woche doch mit großer Besorgnis zur Kenntnis genommen.
Die Preise der Disney-Hotels steigen massiv, wobei im Gegenzug die Leistung immer mehr zurück geht...
Erst die Character nicht mehr in den Hotels nun auch das Frühstück zahlen? Dazu noch mit einer, naja nennen wir es mal interessanten Preisstruktur.
Ich denke auch, dass sich das DLP da keinen Gefallen mit tut.
Das Angebot an Hotels mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis in der Umgebung ist nicht gerade gering. Bei den Entwicklungen zur Zeit kein Wunder, dass da immer mehr Leute auch auf die umliegenden Angebote zurückgreifen und es werden sicherlich noch mehr werden.
 
Benmotu Cast Member
Whiskas schrieb:
Es ist auch nicht wirklich ökonomisch für die Hotels. Wenn man sich z.B. auch am selben Morgen noch entscheiden kann, ob man frühstückt oder nicht, dann ist es für die Hotels nicht wirklich gut zu kalkulieren wieviele Gäste zum Frühstück erwartet werden oder eben nicht.

Ich gehöre eben auch zu den Spontanfrühstückern. Manchmal frühstücke ich und manchmal eben auch nicht. Also würde ich niemals im Vorfeld das Frühstück dazu buchen, sondern immer erst vor Ort entscheiden, ob, wann und wo. Und damit bin ich sicher nicht alleine.

Was ich überhaupt nie verstanden habe ist, daß in den ersten Jahren trotz sehr guter Auslastung der Hotels, aber ohne die Frühstückskarten nie so ein Chaos geherrscht hat, wie seitdem die Karten eingeführt wurden.

Rein theoretisch müßten die Zimmerpreise ja jetzt genau um die Summe von 4 x Frühstück sinken. Aber daran glaube ich erst wenn ich es sehe.

Habe mir jetzt mal von allen Hotels die Preise für exakt denselben Zeitraum in 2017 rausgesucht und kann dann gut vergleichen.

Habe ich auch so gemacht, mit Frühstück mal rauskopiert, denke was jetzt guten Zulauf bekommt die David Range, und die Hotels die nicht direkt zu Disney gehören, oder halt die außen sind.

Oder die Leute bleiben einfach noch mehr weg, wenn man nicht direkt in der Nähe wohnt...
Sollte nächstes Jahr es nicht mehr dabei sein, sind wir auch am überlegen, ob wie nicht wieder selbst Verpflegung machen. Und wir uns nicht noch mal die Unterkunft nehmen, wo wir dieses Jahr hatten. Mal schauen wie sich alles entwickelt :D
 
mpchen Stammgast in den Parks
Ich finde abseits der recht happigen Preise vor allem zwei Fragen interessant:

- sofern die Hotelpreise nicht fallen, dann müssten die Preise der VIP Etagen ja steigen, um das Verhältnis zu wahren?

- was ist mit de1m zubuchen von Personen mit Jahreskarte vor Ort? Bei normalen Zimmern wäre dabb ganz klar auch das Frühstück zu bezahlen. Aber was ist bei den VIP Etagen?

Meine Jahreskarte ist ausgelaufen - eigentlich wollte ich im Januar aber wieder eine erwerben. Allein wegen des Shopping-Rabattes lohnt sich das glaube ich. Aber die Option der zusätzlichen Person im Zimmer ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen. Ich hoffe das wird weiter funktionieren. Sonst bleibt echt nur die Ranch interessant.
 
mickeymaus83 Cast Member
Vielleicht bieten sie ja auch in Zukunft so etwas an, wie Frühstück / HP Inclusive so wie wir jetzt ja auch wieder gebucht haben mit dem Angebot HP inclusive.
Ich fände es echt traurig. Da das essen ja doch recht teuer ist und man sich wenigstens so ja auch beim Frühstück nochmal stärken konnte.
 
Definitiv ein Schritt in die falsche Richtung. Ich bin zwar zuhause kein Frühstücksmensch, um vier Uhr ist mir das deutlich zu früh. Aber im Urlaub genieße ich den Morgenkaffee und die Ruhe und ein Häppchen oder ein Müsli sehr. In den Disneyhotels ist in den unteren Kategorien das Frühstück schon schwächer als in den Partnerhotels. Darum tut man sich wirklich keinen Gefallen, dass jetzt auch noch auszuschließen ist sicher der falsche Weg.
 
andjessi Stammgast in den Parks
Angesichts der absoluten Überfüllung beim Frühstück z.B. im Sequioa Lodge sollte man die separate Bepreisung des Frühstücks nicht so negativ sehen. Es ist eine Möglichkeit, die Auslastung zu veringern. Wenn das ganze halbwegs kostenneutral geschieht, sehe ich das nicht so kritisch. Es gibt schließlich auch genug Menschen, die keine "Frühstücker" sind und sich nur weil es ohne Zusatzkosten inkludiert ist, in den Frühstücksraum schleppen.
 
whiskas Cast Member
andjessi schrieb:
Angesichts der absoluten Überfüllung beim Frühstück z.B. im Sequioa Lodge sollte man die separate Bepreisung des Frühstücks nicht so negativ sehen. Es ist eine Möglichkeit, die Auslastung zu veringern. Wenn das ganze halbwegs kostenneutral geschieht, sehe ich das nicht so kritisch. Es gibt schließlich auch genug Menschen, die keine "Frühstücker" sind und sich nur weil es ohne Zusatzkosten inkludiert ist, in den Frühstücksraum schleppen.
Ich glaube aber momentan noch nicht daran, daß dies zu einer Preissenkung der Zimmerpreise führt, sondern eher, daß es sich dabei um eine versteckte Preiserhöhung handelt. Also die Preise sinken vielleicht minimal, aber sicher nicht um den Preis was 4 Vollzahler für ein Frühstück zahlen würden.
 
Benmotu Cast Member
Aber in den Val denFrance Hotels geht es doch auch ohne und mit Frühstück zu bestellen, warum lässt man denn Leuten nicht einfach die Wahl bei der Bestellung der Hotels ? Ob mit oder ohne Frühstück.
 
Supergoof Besucht die Disney University
Ich glaube, ich muß jetzt Disneyland ein bisschen in Schutz nehmen.:jedifight:
Die von Salon Mickey geposteten Bilder sind ja nicht die von Disneyland, sondern von der Reiseagentur "Magic Breaks", die den Extra-Frühstückspreis verlangt.
Ich habe auf der offiziellen englischen Disney-Seite und auch auf der deutschen Disney-Seite mal Angebote nach dem 28. April 2017 angesehen und siehe da, Frühstück bleibt auch nach diesen Daten inklusive.:slap:
Die Hotline-Mitarbeiter können euch auch nur sagen, dass das Frühstück mit dabei ist. Der Übeltäter ist ja der Fremdanbieter in UK und nicht Disneyland Paris selber. :bye2:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich glaube nicht, dass das auf den Anbieter zurückzuführen ist.
Dass man aktuell noch mit Frühstück buchen kann, auch für die Zeit nach April ist ja klar, denn das ohne Frühstück soll ja erst bei Buchungen gelten, die nach Mitte Oktober (16.?) getätigt werden für den Zeitraum ab nach Ende März.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Laut der CRO vom DLP überlegt man das mit dem Frühstück so zu machen, es ist aber noch nicht fix. Magic Breaks ist da wohl etwas vorschnell gewesen mit der Veröffentlichung ...... ;-)
 
Disneyfan Besucht die Disney University
Das Hotel l'Élysée Val d'Europe hat sein Frühstück günstoger gemacht:

"From now on, our breakfasts are €10 per person instead of €14, and only €5 per child!

Vielleicht hat es was damit zu tun - vielleicht aber auch nicht. Wollte es euch jedenfalls nicht vorenthalten.

Quelle: Facebook Seite des Hotels
 
Oben