Disneyland und die veränderungen

tino1984 Besucht die Disney University
hallo wir sind jedes jahr ca 2-3 mal im DLP
und lieben den park

disney dreams ist einfach der absolute hammer
wir hatten echt tränen in den augen...

was schade ist und sehr enntäuscht hat ist die neue parade
welche absolut nicht an die once upon a dream tippen darf.
1. kommt die musik lange nicht so toll an wie die letzte
und die ganze parade über das gleiche lied
2. der letzte wagen sieht aus wie ein glizzer kaugummi...
3. der tolle wegen mit den " böhen " charaktären ist auch nciht mehr dabei

und die wägen sehen auch nicht mehr so toll aus ( mindest nicht die die sie änderten)

was auch sehr schade ist früher liefen fast alle figuren im park und waren immer zu fotos bereit... auch dass der eine fluss trocken gelegt ist und die fontänen am phantom manor nicht mehr sprühen

schade dass sich der park wegen den sparmaßnamen so ändert.. weil gerade diese sachen machen disneyland aus weil alles bis ins absolut kleinste detai gestimmt hat

sind euch auch änderungen aufgefallen ?
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Die neue Parade wurde ja auch nicht als komplett neue Parade beworben sondern erfuhr nur ein Update, ich finde sie grossartig, aber so sieht man halt die unterschiedlichen Geschmäcker und das ist ja auch richtig so. Meiner Meinung nach hat man für den 20 Geb viel getan und viel Geld investiert, alleine die schöne Deko und Dreams sind der Hammer.

Die Disney Parks kämpfen momentan alle ein wenig mit den Sparmassnahmen, auch aus WDW hört man vieles, aber so gravierend schlimm ist es dann doch nicht.

Wir waren dieses Jahr im Mai zum 22 Mal da und im November steht Besuch 23 an.

Auch heute noch sind die Figuren im Park anzutreffen zu bestimmten Uhrzeiten, wahllos liefen diese noch nie im Park umher, das gäbe ja noch mehr Chaos als wie es jetzt schon ist, einige Leute können sich halt nicht benehmen ......
 
tino1984 Besucht die Disney University
wir fahren auch seit 1995 mindestens einmal jählich in den park!

nein sage ja nicht dass die neue parade schlecht ist..
nur habe sie jetzt 2 mal gesehen und fand dass sie bei den leuten nicht so gut ankommt...
bei der alten klatschten die leute und sangen bei der musik mit bei der neuen ( zumindest die 2 mal wo ich sie sah) guggten die leute nur! das fand ich schade
was einfach nervt vorher hatte jeder themenwagen seine eigene musik und das hauptlied lief am anfang am ende und einmal in der mitte... und jetzt das gleiche lied 5 oder 6 mal! und das fanden wir schon nervig!

doch klar habe noch ganz viele bilder aus den 90 ern So 95- 98
da liefen echt viele figuren rum
und waren auch überall anzutreffen!
natürlich weis man dass disney sparen muss... wir lieben den park trotzdem
aber um auf die deko zu kommen... diese kann mit dem geburtstag zum 15. lange nicht tippen... ( ist ja nicht viel )
aber deshalb ist disney dreams unübertroffe....
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
... und ich fand die Deko zum 15 Geb nicht so schön wie die zum 20, auch da sieht man wieder die unterschiedlichen Geschmäcker :) Ich finde sie dieses Jahr sehr edel und dezent, es passt sehr gut, man hat ja auch dieses mal auf eine Schloss-Deko verzichtet, zum Glück ;-)

Jede Parade ist anders, die OUAD Parade hatte bei jedem Wagen ein anderes Lied zusätzlich zu dem Paraden Song der auch da in Endlosschleife lief und bei dieser Parade ist es nun anders, ist halt vollkommen auf den 20 Geb. ausgerichtet.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

ich stimme in Teilen dem einen von Euch beiden, in anderen Teilem dem anderen zu ;)

Das mit der Parade finde ich sehr zwiespältig:
In der deutschen Pressemittielung zum 20. Geburtstag wurde schon von einer neuen Parade gesprochen, Zitat:
Disney Magic on Parade! versammelt die heiß geliebten Disney Figuren zu einer fantastischen neuen Showparade
- dafür hat sich meiner Meinung nach zu wenig getan, um die als neu zu bezeichnen.
In der englischen Pressemitteilung stand allerdings nur "transformed" - das passt viel besser und trifft den Kern der Sache.
Aber das würde ich weniger DLP vorwerfen, als der deutschen Presseabteilung, die in der Pressemitteilung an der Stelle etwas schlampig gearbeitet hat.
Die "neue" Parade ist nicht schlecht, aber eben kein wirklich neuer Knaller - allerdings gab es zum 20. mit Dreams dafür auch wirklich den Mega-Knaller - absolut top finde ich, und dafür verzichte ich dann gerne im Disneyland Park auf eine neue Parade.
Als Soundtrackt wünsche ich mir alles in allem Dancin' (a catchy rhythm) zurück, meiner Meinung nach der beste bisher, gefolgt vom Soundtrack zur ImagiNations-Parade.
Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Was dabei immer mal wieder übersehen wird: Nicht nur das Resort und der Disneyland Park werden 20 - auch die Studios 10 Jahre alt. Da fehlt mir ein bisschen was neues - z.B. hätte man da über eine etwas bessere Parade nachdenken können, Stars'n Cars finde ich schon etwas arg schwach - vor allem weil da die Leute auch recht lange am Straßenrand sitzen und warten - und dann kommt diese Mini-Parade, da habe ich schon etliche Unmutsbekundungen gehört.

Zu den Characters:
Das ist schon wahr, dass die in den Anfangsjahren VIEL freier rumliefen - und auch mal Spontanauftritte, die in keinem Terminplan standen, an vielen Stellen des Parks vorkamen und die Charaktere sich auch viel freier durch den Park bewegten. Und das gar nicht mal selten. Wenn man eine Runde um den Park gedreht hat war es am Anfang selten, nicht zumindest 2-3x einem oder mehrere zu begegnen - sehr häufig sogar ohne (sichtbaren) CM als Security. Die konnten sich damals deutlich besser im Hintergrund halten.
Aber die Geschichte hat zwei Seiten:
Einerseits sind das natürlich Sparmaßnahmen, andererseits sind da aber die Besucher in der Hauptsache selbst schuld, wenn man sieht, wie wenig diszipliniert da auch die Charaktere eingestürmt wird. Oder wie es gerade Anfang der 2000er unter französischen und spanischen Jugendlichen ein Hobby wurde, die Characters zu treten, am Schwanz zu ziehen und dann Bilder im Internet zu posten, ein richtiger Wettbewerb, wer einen Character am "coolsten" gequält hat.
Insofern befürchte ich, dass eine andere Handhabung als die aktuelle nicht möglich ist - außer es sollte ein Wunder geschehen und der Mentalität vieler Besucher sollte sich verbessern, aber darauf habe ich wenig Hoffnung, ganz im Gegenteil :-(

Alles in allem finde ich, hat sich aber zum 20. Geburtstag SEHR viel zum positiven getan, gerade was die Renovierungen angeht ist vieles besser als in den Vorjahren.
Was mir ein bischen fehlt ist da nur, dass man an vielen kleinen Stellen noch einiges (kostengünstig) ausbessern könnte, indem man einfach mal nur kurz mit einem Pinsel drübergeht.
Aber das sind Feinheiten, die schön wären, aber nicht das schmälern, was an tollem geleistet wurde zum 20. Geburtstag.

Das mit den Geysir ist mir auch ein riesiger Dorn im Auge. Die Ecke sieht nicht schön aus, zumal nicht nur kein Wasser spritz, sondern die ganze Ecke nach und nach vermost und verrottet - kein schöner Anblick, wenn man mit dem Boot unterwegs ist - und auch vom Boot Hill aus nicht.
Die Ausrede mit dem angeblich nicht mehr erhältlichen Ventil glaube ich nicht mehr - nicht in Zeiten, in denen es Maschinen gibt, sozusagen 3D-Drucker Metallteile, mit denen man in Minuten jedes mögliche Teil nacherstellen kann - zu überschaubaren Kosten.
Ich hoffe, hier passiert bald auch noch etwas.

Aber alles in allem finde ich, befindet sich das Resort mit den Arbeiten zum 20. auf einem sehr guten Weg, der, wenn man den konsequent weitergeht, das Resort in den nächsten 5 Jahren (und das ist ja die von Philippe Gas gesetzte Zielmarke, also zum 25.) wieder auf ein deutlich verbessertes Niveau heben wird.
Der Anfang ist gemacht! :)

Zu guter letzt noch eine Frage an Dich, tino1984:
Was meinst Du mit "auch dass der eine fluss trocken gelegt ist"? Was wurde denn trocken gelegt? Da stehe ich gerade auf dem Schlauch.

Viele Grüße,

Torsten



 
tino1984 Besucht die Disney University
klar ist alles ansichts bzw geschmackssache

meinte damit nur wenn man den park kennt wie in den letzen jahren aufgefahren wurde hatten wir uns halt vom 20. mehr versorchen... vom park wie auch von dem b day der studios...

ich schreib ja nicht das mir die deko zum 20. nicht gefällt finde sie nur mau und fand die andere zum 15. ansprechender...

war auch vor 2 jahren nach längerem mal wieder an halloween und muss sagen so schlecht war der park früher nicht dekoriert...
früher waren mindest mal 500 kürbise mehr die fast alle geschnitzt waren...

mit dem " fluss meinte ich den der nebem dem schloss vom frontierland aus lief ( kann nicht sagen ob er diesmal an war aber die letzen 2 mal nicht..

ja und die gesyir stört einfach ich muss jedesmal daran denken wie geil das war... und fand es auch schade wie es verkommt...

und das mit den charaktären find ich hammer das so mit denen umgegangen wurde... das wusst ich nicht und finds traurig weil das sah einfach so toll aus wie die figuren überall rumliefen...

und die wonderful world of disney parade mit Dancin a catchy rhythm

war auch mein absoluter liebling... weil auch jede geschichte ihren eigenen wagen hatte...

trotz allem finde ich den park sehr gepflegt ( wie früher auch schon) kein müll ect. und finde es auch super das da großen wert drauf gelegt wurde... allerdings muss ich echt sagen waren wir diesmal mit der hygiene ( im magic circus hotel ) absolut nicht zufrieden... haare auf den betten schrank bett und nachtschränke verschmiert bad unrein und das waren wir von disney hotels nie gewohnt...

aber solange disney nicht ( wie es vor einigen jahren hiess ind die insolvenz geht und wir weiterhin unseren park haben .. hab ich auch nichts gegen die kleinen einsparungen...

eins noch zum ende was disneyland einfach fehlt sind wasserbahnen dann wäre der park perfekt :)
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Die WWODP fand ich auch toll, war es doch meine Parade wo ich mitwirken durfte ... aber sie lief so lange Jahre das ich sie irgendwann nicht mehr sehen und hören konnte ..... die Imaginations Parade dagegen lief viel zu kurz :-(

Sicher, früher gab es viel mehr Shows aber dafür gibt es jetzt Dreams, es wird immmer etwas geben was früher besser war, dennoch ist deswegen heute nicht alles schlecht, der Park und das Konzept ändern sich halt ........

Die Halloween Deko 2011 war sehr dezent, das stimmt, dieses wurde aber vorher angekündigt das der Rahmen dezenter gehalten werden sollte ..... ich fand es in den Jahren zuvor mit den gefühlten 5000000000000 Kürbismännern schon extrem überladen und kitschig .......

Disney wird nie insolvent sein, viele Zahlen sind auch "gewollt" ;-)
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

das Problem mit ImagiNations war halt, dass die Wagen zu hoch waren - und bei entsprechendem (schon recht leichtem) Wind, die Sicherheit der Zuschauer entlang der Strecke nicht mehr gewährleistet war.
Sehr schade, finde ich. Ich fand die Parade toll.
Hat aber auch einen sentimentalen Grund ;)
Damals war ich noch bei dlp.info dabei und wir bekamen damals die Details und ein paar Zeichnung zur Parade zugespielt - und waren die ersten weltweit, die das im Web veröffentlichen konnten - sorgte natürlich damals für Besucherrekorde ;)
Ich kann mich noch erinnern, als meine "Quelle" im DLP mich damals anrief und mir sagte, ich würde gleich ein Fax bekommen und sollte mal da bleiben.
Eigentlich hatte ich an dem Nachmittag ein paar Termine. Wurde natürlich alles abgesagt, damit uns auch wirklich mit der Veröffentlichung niemand zuvorkommen konnte ;)

Was ich im Rückblick besonders schade finde:
ImagiNations war ja der Grund dafür, die Weihnachtsdeko umzubauen und auf die wunderschönen Bögen über der Main Street zu verzichten - die dann auch leider nie wieder kamen. Hätte es schön gefunden, wenn man die Paraden in der Folge wieder so gestaltet hätte, dass die Höhe trotz Bögen ausgereicht hätte. Die Bögen fand ich einfach grandios. Diese kalten, blauen Prinzesinnen-Dinger, die jetzt da sind finde ich einfach nur gruselig - 0 Weihnachtsfeeling.

Ja, Shows sind es leider viel zu wenige :(
Besonders vermisse ich Pocahontas. Hat mir persönlich deutlich besser gefallen, als Tarzan, weil ein bisschen ein melancholischer Flair mit dabei war. Am Anfang war ich von Tarzan begeistert - das erste mal gesehen habe ich die Show beim Presse-Preview im Rahmen des Presse-Events, zu dem auch Indy Backwards gefeiert wurde. Da das alles in allem eine sehr geile Veranstaltung war, kam da wohl auch ein bischen das besondere Flair des Abends dazu, als Grund, warum ich die Show so toll fand. Schlecht finde ich sie auch heute nicht, aber eben nicht so toll wie Pocahontas.
Klar, und natürlich Lion King im Videopolis - das war wirklich ein NIveau, dass man auch in den Top-Muscial Theatern der Welt hätte präsentieren können, ohne sich schämen zu müssen.

An Halloween direkt war ich schon ewig nicht mehr im Disneyland, ich glaube seit 1999 und auch seit etlichen Jahren nicht mehr in der Zeit des Halloween-Deko - dieses Jahr sollte ich aber zumindest ein bischen was davon mitbekommen.

Viele Grüße,

Torsten
 
tino1984 Besucht die Disney University
also ich finde im disney gar nichts schlecht... ich liebe den park und lasse auch jedes jahr gut geld hängen... und das wird sich auch nicht ändern!

meinte damit nur ( wegen deko und so) dass es nach aussen wie eine krasse sparmaßname wirkt

die meisten leute erwarten von disney einfach mehr wie eine dezente dekoration ... dezent dekoriert man zu hause ;)

es ennteucht halt sehr das in den ersten jahren dekomäßig so viel aufgefahren wurde und jetzt dafür so extrem runtergeschraubt wird...
trotz allem ist der park immernoch wunderschöön auch bis ins detai dekoriert...
und andere parks können immernoch laaaaaaaaaange nicht dran tippen!

echt du hattest bei de wwodp mitgewirkt?? find ich interesant ezähl :)

ps... zum thema kitsch... was ist kitschiger wie ein rosanes disneyschloss.... disney ist einfach viel kitsch und genau das macht das besondere und wunderschööne an disneyland aus :)
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Hier ist das Video zur WWODP:
Wir wurden damals 2005 gefragt ob wir in einer Folge der Filmparade mitspielen wollten und da ich immer schon mal bei der Parade mitmachen wollte, sagten wir zu, so war ich meinem Wunsch viel näher, es war ein super Erlebnis auf das ich megastolz bin .......

Die Shows aus den ersten Jahren wie die Schöne und das Biest, Pocahontas und En scene s`il vous plait fand ich auch ganz grossartig, auch das es früher imemr so schöne Festivals gab wie Festival of Flowers, Space Festival, Festival far West etc während es jetzt ein Motto für einen gewissen Zeitpunkt gibt, aber so ist das halt, Dinge ändern sich ........
 
tino1984 Besucht die Disney University
boah wie toll :) du hast meinen traum gelebt find ich einfach nur geil .. da kannst auch echt stolz drauf sein!

und steven mag ich auch total!


klar ist es dass sich dinge ändern aber änderungen sind nicht immer gut :)

mal eine frage uns erzählte letztens eine verkäuferin dass nur 4 % deutsche im disney sind?? kommt doch nicht hin oder??

also wir waren jetzt im juli da fand ich das viel deutsch geredet wurde...
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

na, da hat ndie Verkäuferin ganz schön übertrieben ;)

In den letzten beiden Jahren waren es sogar nur noch 2%...
Wenn man bedenkt, dass es 1992 ca. 15% waren ist das schon wahnsinnig weg...

Viele Grüße,

Torsten
 
tino1984 Besucht die Disney University
wie 2 prozent?

hammer versteh gar nicht warum...

wir kommen aus dem saarland ( da ist es echt nicht weit...)
3 stunden autobahn( die allerdings super zu fahren sind) und das wars..

naja auf der anderen seite ist disney park mit seinen preisen schon luxus ( was auf einer seite den park auch schön sauber hält --- nicht falsch verstehen -- )
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

nur, was war zu erst da?
Die fehlenden Bsucher, deshalb die Vernachlässigung?
Oder die Vernachlässigung, deshalb die fehlenden Besucher?
Ist wie mit Henne und Ei.

Allerdings hat Disney auch nur ein recht begrenztes Interesse an deutschen Besuchern.
Die Besucher aus den Top-Ländern sind leichter zu händeln:
- weniger kritisch, gerade, was die Hotels angeht
- höhere Summen, die pro Person / pro Nacht für Hotel, Souvenirs und Essen ausgegeben werden (seltsam, weil D. ja eigentlich ein höheres Gehaltsniveau aufweist, aber die Deutschen sind halt immer noch "spare-spare-Häuslebauer".
und so einges mehr.

Aber man muß auch sagen, dass sich die Preise enorm gesteigert haben in den letzten ca. 10 Jahren - weit über normale Teuerungsraten hinaus.
Mir ist gerade, weil ich mal meine DLP-Sammlung durchgehe, wg. der von MrFantasia geplanten DLP-Ausstellung, ein altes Notizbuch mit den Budget-Notizen in die Hand gefallen.
Da sind u.a. zwei Urlaub drin, die ich in der Form gerne mal wieder machen würde:
- Disneyland Hotel, Anfang August 1998, also absolute Hochsaison , 7 Nächte, room-only.
Der ganz Urlaub hat mich damals, alles in allem, inkl. jedem Tag Table-Service (davon 1x California Grill), jeder Menge Souvenirs etc. knapp über 7000 DM gekostet, komplett für 2 Personen.... heute bekäme man für den Preis, umgerechnet in Euro, nicht mal mehr annähernd die Übernachtungen.
- Millenium 99/2000, 27.12.1999-6.1.2000, also 10 Nächte, 2 Personen, room-only, Newport Bay Club Admirals Floor Seeseite. Trotz des für damalige Verhältnisse sehr hohen Milleniums-Aufschlags, der deutlich über die normalen Silvester-Preise hinausging, dem Essen im Blue Lagoon am Milleniums-Abend (knapp 600 Mark pro Person) und sonst fast jeden Tag Table-Service, auch jeder Menge Souvenirs etc.: ca. 11.000 Mark.
Heute würde man für den Preis, wenn man room-only bucht, gerade mal ungefähr das Hotel bekommen, und das an einem normalen Silvester. Ich will gar nicht wissen, wie der Preis wäre, wenn jetzt ein Milleniums-Zuschlag dazu kommen würde.

Klar, andere Preise sind auch gestiegen, haben sich in den 20 Jahren, in denen es das DLP gibt, vielleicht verdoppelt, einiges auch verdreifacht.
Aber die Preise im DLP haben sich - ich habe gerade mal in den Katalog für 1992 geschaut, seit der Zeit, je nach Hotel verfünf-verzehnfacht.
Dabei war 1992 ja nicht mal die günstigste Zeit.
1996 gab es room only auf der Davy Crockett Ranch in der (absoluten) Nebensaison eine Woche für 600 Mark! In der Hauptsaison 700 Mark pro Zimmer.
Newport Bay Club gab es damals (umgerechnet) zwischen 90 Euro pro Zimmer pro Nacht, New York ab 130 Euro pro Zimmer pro Nacht etc. in der Nebensaison. Selbst in der Hauptsaison gab es den Newport Bay Club für 140 Euro pro Nacht pro Zimmer.
okok, ich habe genug Preise geschrieben ;) Aber in meiner Sammlung habe ich auch eine alte Room-only-Preisliste gefunden, die ich mir früher regelmäßig habe faxen lassen.

Schon Wahnsinn, wie sich das erhöht hat.
UK, Irland bekommen dann als Ausgleich meist die höheren Rabatte.
Ich frage mich nur, wie die Spanier und Franzosen das machen - die bekommen ja oft noch weniger Rabatte als Deutschland, und fahren hin wie verrückt - wundert mich echt, wie das, gerade in Spanien, bei der aktuellen wirtschaftlichen Lage, machbar ist.

Viele Grüße,

Torsten
 
disneydreamer Imagineer Azubi
Der Grund das nur 2% Deutsche aufgeführt werden denke ich ist ein ganz einfacher Grund.
Nämlich das viele Deutsche nicht über Deutschland Buchen und somit in der Statistik dann dem Land dazu gerechnet werden über das sie Gebucht haben.
Wir haben die letzten 3x über Frankreich gebucht weil es einfach am Günstigsten war, somit wurden wir als Franzosen gezählt und nicht als Deutsche ;)
 
disneyfan1992 Cast Member
Ich finde auch das der Park was die Renovierungen anbetrifft auf einen guten Weg ist, was Shows und Paraden angeht leider nicht.

Klar ist Dreams genial, aber wie an anderer Stelle schon geschrieben, Nachtparade eingespart, nur noch 1x Nachmittagsparade, kein Tarzan und kein Lion King.

Für die damalige Parade wurde übrigens auch der Torbogen rechts neben dem Schloß abmontiert.

Über die Preise läst sich streiten, im Verglaich zum Europa Park nimmt sich das DLP nichts.
Sieht man es als Familie und das ich mit 4 Personen übernachte geht es wieder.

In Italien lassen wir auch für 6 Nächte ugf. 1800 €. Ok, wir haben jeden Tag eine bestimmte Anzahl an Wasser und alkoholfreien Getränke frei, aber trotzdem nicht billig.

Auch wenn ich im europa Park schön Essen gehe 3 gänge esee ne Flasche Wein trinke usw. bin ich beqeum mal 150 € los. Wie im DLP auch. Ne Cola 0.5 kostet 3 €. Die kostet sie in deutschen Freizeitparks auch. Ja es sind 0.15 € Pfand in Deutschland drauf, aber das macht es nicht fett.

Dafür ist die Flasche kaum zu bekommen. Im EP waren im Oktober kaum Stände auf wo man ne Flasche kaufen konnte nur nen Pappbecher in 0.4 der schneller leer ist da man ihn ja schlecht einstecken kann.

Was ich nicht nachvollziehen kann ist das ich fü 199 € ein Pasport Dream bekomme, aber ein 4 Tagesticket Normalpreis 189 €. Dafür bekomme ich schon ein Passport Fantasy der Vergünstigungen enthält.

Der Francielien ist dann ein witz schlecht hin. 119 € für über 200 Tage. Da kommt der franzose, bringt sein Essen mit und souveniers wird er auch kaum kaufen.

Aber ich glaube ich schweife vom Thema ab.

Mfg.

Disneyfan1992
 
dörthe Administrator
Teammitglied
disneyfan1992 schrieb:
Was ich nicht nachvollziehen kann ist das ich fü 199 € ein Pasport Dream bekomme, aber ein 4 Tagesticket Normalpreis 189 €. Dafür bekomme ich schon ein Passport Fantasy der Vergünstigungen enthält.

Der Francielien ist dann ein witz schlecht hin. 119 € für über 200 Tage. Da kommt der franzose, bringt sein Essen mit und souveniers wird er auch kaum kaufen.
In dem Zusammenhang fällt einem dann echt die Kinnlade runter, wenn man weiß, dass der Jahrepass auch per Ratenzahlung bezahlt werden kann!

Sorry, passt nicht zum Titel des Beitrags, aber sehr gut an diese Stelle. Jetzt halte ich auch wieder meine Klappe.
 
Oben