Refurb - Bauzäune haben Adventureland erreicht

kuller Stammgast in den Parks
DLRP minute berichtet über die Sanierung des Bazars im Adventureland.

Grüne Zäune also rund im den gesamten Bereich Guraffe curieuse und Cafe Agrabah. Soll wohl erst Ende Juni bzw. Anfang Juli wieder eröffnet werden.

Neben der Restauration von Jeep, Renovierung des Shoos und der Bereiche darum, davir, dahinter.... erhält das Restaurant eine neue Küche.

Schickes grün nun also allerortens. Man muss ja einerseits froh um die ganzen Renovierungsarbeiten sein, andererseits finde ich den Umfang zu groß, da nun jedes Land eine Baustelle ist... kommt da noch Magie auf?

sorry für evtl fehler, handy und forum funktioniert nicht ideal
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Hey Kuller, ja Handy und Forum :-D
Bilder von der Aktion hatten wir die Tage auch schon bei InsiodeDLP entdeckt - wirklich übel. Das Café Agrabah bleibt definitiv bis zum 30.7. geschlossen, ob der Bereich drumherum auch so lange abgesperrt bleibt oder wenigstens etwas früher wiedereröffnet scheint noch nicht ganz klar zu sein.
Langsam nehmen die Bauzäune wirklich Überhand, auch wenn ich natürlich der Meinung bin, dass Renovierungsarbeiten vielerorts unumgänglich sind. Ist halt nur die Frage, ob das wirklich alles gleichzeitig sein muss.
 
captainjack Stammgast in den Parks
Wir sind gestern nach drei Tagen aus dem Disneyland zurück gekommen.
Montag könnte man noch vorbei laufen, auch wenn der Jeep Weg und der Shop geschlossen war.
Dienstag war dann der Bauzaun da.
Aktuell geht gerade wirklich nicht viel.
Und wenn dann noch die "üblichen" technischen Probleme dazu kommen...
 
disneyfan60 Cast Member
Da, dass ist wohl wahr.
Aber es kann doch nicht sein das die Verantwortlichen den Park erst viele Jahre vernächläßigen ,jetzt alles auf einmal renoviert/instandgesetzt wird und die Gäste für diese Schlodderichkeit jetzt büßen müßen indem sie gleiche Preise bezahlen müßen für wesentlich weniger Spaß und viele unansehliche Baustellen.
Hätten die Verantwortlichen die nötigen Renovierungen regelmäßig ausführen laßen würde es ein solches Pensum an anstehenden Arbeiten garnicht geben und die Attraktionsschließungen wären zu allen Zeiten in einem erträglichen Maße.
Ich jedenfalls kann das nicht entschuldigen.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
disneyfan60 schrieb:
Aber es kann doch nicht sein das die Verantwortlichen den Park erst viele Jahre vernächläßigen ,jetzt alles auf einmal renoviert/instandgesetzt wird und die Gäste für diese Schlodderichkeit jetzt büßen müßen indem sie gleiche Preise bezahlen müßen für wesentlich weniger Spaß und viele unansehliche Baustellen.
Hätten die Verantwortlichen die nötigen Renovierungen regelmäßig ausführen laßen würde es ein solches Pensum an anstehenden Arbeiten garnicht geben und die Attraktionsschließungen wären zu allen Zeiten in einem erträglichen Maße.
Ich jedenfalls kann das nicht entschuldigen.
Absolute Zustimmung!

Der aktuelle Zustand kann so natürlich nicht bleiben, aber einfach gefühlt den halben Park hinter Bauzäune zu packen und trotzdem noch die Eintrittspreise zu erhöhen ist schon frech und da hilft auch keine :rosabrille: mehr.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
disneyfan60 schrieb:
Da, dass ist wohl wahr.
Aber es kann doch nicht sein das die Verantwortlichen den Park erst viele Jahre vernächläßigen ,jetzt alles auf einmal renoviert/instandgesetzt wird und die Gäste für diese Schlodderichkeit jetzt büßen müßen indem sie gleiche Preise bezahlen müßen für wesentlich weniger Spaß und viele unansehliche Baustellen.
Hätten die Verantwortlichen die nötigen Renovierungen regelmäßig ausführen laßen würde es ein solches Pensum an anstehenden Arbeiten garnicht geben und die Attraktionsschließungen wären zu allen Zeiten in einem erträglichen Maße.
Ich jedenfalls kann das nicht entschuldigen.
Auch von mir absolute Zustimmung!
Jahrelang alles schleifen lassen - dann muß natürlich viel auf einmal gemacht werden, aber soweit hätte es gar nicht erst kommen dürfen.
Ein Park in der Preisklasse, der im Premium-Segment angesiedelt sein will, muß auch entsprechende Qualität abliefern und einen entsprechenden Instandhaltungs-Level dauerhaft zu halten in der Lage sein. Wäre das der Fall gewesen und hätte man das Resort nicht inzwischen 10 (oder mehr) Jahre vergammeln lassen, dann wäre eine Hauruck-Aktion wie gerade jetzt nicht notwendig.

Nun, die Vergangenheit kann man nicht ändern und jetzt müssen wir wohl damit leben.
Aber dann hätte man zumindest auch den Gästen jetzt entgegen kommen können, wie andere Parks das auch teilweise machen und für die Zeit an der Preisschraube mal nach unten, statt nach oben drehen können (Jahreskarten ausgenommen, die sind immer noch zu billig) und nicht noch weiter nach oben.
Aber nein, trotz der vielen Beeinträchtigungen dreht man noch nach oben, erhöht die Preise teilweise um bis zu 12% bei den Tickets (1 Tag / 2 Park-Ticket an der Tageskasse) und im Durchschnitt um 5%.
Die Essenspreise sind seit 2013 (in zwei Jahren) durchschnittlich um ca. 20% gestiegen.
Die der Hotels tendentiell noch mehr - selbst beim aktuell komplett eingerüsteten Newport Bay Club wurden die Preise erhöht - normalerweise bieten Hotels in so einer Sanierungsphase bis zu 50% Rabatt - und und und.
Das passt einfach nicht zusammen.
 
Woody Stammgast in den Parks
Na da bin ich mal gespannt, wie es im Mai aussehen wird. Ich habe mich ja schon damit abgefunden, dass man im Discovery Land nur von Bauzäunen umgeben ist, aber jetzt dann auch noch das Adventureland? Ich finde das ehrlich gesagt ziemlich frech und bin mir ziemlich sicher, dass die Erstbesucherin, die mit uns kommt, so schnell nicht mehr nach Paris fahren wollen wird. Da bietet der Europa-Park dann mittlerweile deutlich mehr und auch das kleine Phantasialand in Brühl ist stets bemüht, die Baustellen so unauffällig wie möglich zu halten.
 
whiskas Cast Member
Ich finde es schlicht eine absolute Frechheit. Ich war letztes Jahr im Mai 3Nächte/4Tage mit Pauschale im Hotel Santa Fe und hatte über ein Angebot 478,00€ bezahlt.
Jetzt hatte ich gehofft, ein ähnliches Angebot zur selben Zeit wieder zu bekommen. Aber über alle Quellen wird mir angeboten 828,03€. Über Deutschland angeblich mit 20% und freier Halbpension.
Das sind 350€ mehr für weniger Spaß vor Ort. Auch wenn ich die Halbpension abziehe, dann lande ich immer noch bei 720,00€. Aber laut Angebot ist diese ja kostenlos.
Wenn ich übrigens dasselbe vom 10.-13.12. eingebe, dann erscheint derzeit ein Preis von 378,03€ inkl. HP. Beide angefragte Zeiten liegen in der Zwischensaison.
Wie kann es zu solchen Preisunterschieden kommen? Vor allem da dann im Dezember schon Wintersaison ist und damit eine der beliebtesten Zeiten. Ist dann noch mehr zu oder eingezäunt? :crazy-gr::crazy-gr::crazy-gr:
 
kuller Stammgast in den Parks
Es ist gut zu sehen, dass es mir nicht alleine so geht. :)
Bei uns kam jetzt sogar der Gedanke auf zu stornieren... wir warten jetzt ab ob bis Ende April noch eine weitere Großbaustelle eröffnet. Bspw BTM dicht, See abgelassen oder so...:/ dann wäre zwar die Anzahlung weg, aber man hätte nicht den restlichen großen Batzen an Geld ausgegeben, für den Ausflug ins Land der Zäune. Es ist einfach so scgade, ein Jahr auf den Urlaub gespart und sich gefreut und nun ist eben einiges nicht verfügbar. Man bucht quasi 100% und erhält das Überraschungspaket mit 70%- mal einfach so eine Zahl.
Geht es jemanden von euch auch so?
Ich hab halt auch Angst vor der Desillusionierung...
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben