Refurb - Bauzäune haben Adventureland erreicht

kuller Stammgast in den Parks
DLRP minute berichtet über die Sanierung des Bazars im Adventureland.

Grüne Zäune also rund im den gesamten Bereich Guraffe curieuse und Cafe Agrabah. Soll wohl erst Ende Juni bzw. Anfang Juli wieder eröffnet werden.

Neben der Restauration von Jeep, Renovierung des Shoos und der Bereiche darum, davir, dahinter.... erhält das Restaurant eine neue Küche.

Schickes grün nun also allerortens. Man muss ja einerseits froh um die ganzen Renovierungsarbeiten sein, andererseits finde ich den Umfang zu groß, da nun jedes Land eine Baustelle ist... kommt da noch Magie auf?

sorry für evtl fehler, handy und forum funktioniert nicht ideal
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Hey Kuller, ja Handy und Forum :-D
Bilder von der Aktion hatten wir die Tage auch schon bei InsiodeDLP entdeckt - wirklich übel. Das Café Agrabah bleibt definitiv bis zum 30.7. geschlossen, ob der Bereich drumherum auch so lange abgesperrt bleibt oder wenigstens etwas früher wiedereröffnet scheint noch nicht ganz klar zu sein.
Langsam nehmen die Bauzäune wirklich Überhand, auch wenn ich natürlich der Meinung bin, dass Renovierungsarbeiten vielerorts unumgänglich sind. Ist halt nur die Frage, ob das wirklich alles gleichzeitig sein muss.
 
captainjack Besucht die Disney University
Wir sind gestern nach drei Tagen aus dem Disneyland zurück gekommen.
Montag könnte man noch vorbei laufen, auch wenn der Jeep Weg und der Shop geschlossen war.
Dienstag war dann der Bauzaun da.
Aktuell geht gerade wirklich nicht viel.
Und wenn dann noch die "üblichen" technischen Probleme dazu kommen...
 
disneyfan60 Imagineer Azubi
Da, dass ist wohl wahr.
Aber es kann doch nicht sein das die Verantwortlichen den Park erst viele Jahre vernächläßigen ,jetzt alles auf einmal renoviert/instandgesetzt wird und die Gäste für diese Schlodderichkeit jetzt büßen müßen indem sie gleiche Preise bezahlen müßen für wesentlich weniger Spaß und viele unansehliche Baustellen.
Hätten die Verantwortlichen die nötigen Renovierungen regelmäßig ausführen laßen würde es ein solches Pensum an anstehenden Arbeiten garnicht geben und die Attraktionsschließungen wären zu allen Zeiten in einem erträglichen Maße.
Ich jedenfalls kann das nicht entschuldigen.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
disneyfan60 schrieb:
Aber es kann doch nicht sein das die Verantwortlichen den Park erst viele Jahre vernächläßigen ,jetzt alles auf einmal renoviert/instandgesetzt wird und die Gäste für diese Schlodderichkeit jetzt büßen müßen indem sie gleiche Preise bezahlen müßen für wesentlich weniger Spaß und viele unansehliche Baustellen.
Hätten die Verantwortlichen die nötigen Renovierungen regelmäßig ausführen laßen würde es ein solches Pensum an anstehenden Arbeiten garnicht geben und die Attraktionsschließungen wären zu allen Zeiten in einem erträglichen Maße.
Ich jedenfalls kann das nicht entschuldigen.
Absolute Zustimmung!

Der aktuelle Zustand kann so natürlich nicht bleiben, aber einfach gefühlt den halben Park hinter Bauzäune zu packen und trotzdem noch die Eintrittspreise zu erhöhen ist schon frech und da hilft auch keine :rosabrille: mehr.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
disneyfan60 schrieb:
Da, dass ist wohl wahr.
Aber es kann doch nicht sein das die Verantwortlichen den Park erst viele Jahre vernächläßigen ,jetzt alles auf einmal renoviert/instandgesetzt wird und die Gäste für diese Schlodderichkeit jetzt büßen müßen indem sie gleiche Preise bezahlen müßen für wesentlich weniger Spaß und viele unansehliche Baustellen.
Hätten die Verantwortlichen die nötigen Renovierungen regelmäßig ausführen laßen würde es ein solches Pensum an anstehenden Arbeiten garnicht geben und die Attraktionsschließungen wären zu allen Zeiten in einem erträglichen Maße.
Ich jedenfalls kann das nicht entschuldigen.
Auch von mir absolute Zustimmung!
Jahrelang alles schleifen lassen - dann muß natürlich viel auf einmal gemacht werden, aber soweit hätte es gar nicht erst kommen dürfen.
Ein Park in der Preisklasse, der im Premium-Segment angesiedelt sein will, muß auch entsprechende Qualität abliefern und einen entsprechenden Instandhaltungs-Level dauerhaft zu halten in der Lage sein. Wäre das der Fall gewesen und hätte man das Resort nicht inzwischen 10 (oder mehr) Jahre vergammeln lassen, dann wäre eine Hauruck-Aktion wie gerade jetzt nicht notwendig.

Nun, die Vergangenheit kann man nicht ändern und jetzt müssen wir wohl damit leben.
Aber dann hätte man zumindest auch den Gästen jetzt entgegen kommen können, wie andere Parks das auch teilweise machen und für die Zeit an der Preisschraube mal nach unten, statt nach oben drehen können (Jahreskarten ausgenommen, die sind immer noch zu billig) und nicht noch weiter nach oben.
Aber nein, trotz der vielen Beeinträchtigungen dreht man noch nach oben, erhöht die Preise teilweise um bis zu 12% bei den Tickets (1 Tag / 2 Park-Ticket an der Tageskasse) und im Durchschnitt um 5%.
Die Essenspreise sind seit 2013 (in zwei Jahren) durchschnittlich um ca. 20% gestiegen.
Die der Hotels tendentiell noch mehr - selbst beim aktuell komplett eingerüsteten Newport Bay Club wurden die Preise erhöht - normalerweise bieten Hotels in so einer Sanierungsphase bis zu 50% Rabatt - und und und.
Das passt einfach nicht zusammen.
 
Woody Stammgast in den Parks
Na da bin ich mal gespannt, wie es im Mai aussehen wird. Ich habe mich ja schon damit abgefunden, dass man im Discovery Land nur von Bauzäunen umgeben ist, aber jetzt dann auch noch das Adventureland? Ich finde das ehrlich gesagt ziemlich frech und bin mir ziemlich sicher, dass die Erstbesucherin, die mit uns kommt, so schnell nicht mehr nach Paris fahren wollen wird. Da bietet der Europa-Park dann mittlerweile deutlich mehr und auch das kleine Phantasialand in Brühl ist stets bemüht, die Baustellen so unauffällig wie möglich zu halten.
 
whiskas Cast Member
Ich finde es schlicht eine absolute Frechheit. Ich war letztes Jahr im Mai 3Nächte/4Tage mit Pauschale im Hotel Santa Fe und hatte über ein Angebot 478,00€ bezahlt.
Jetzt hatte ich gehofft, ein ähnliches Angebot zur selben Zeit wieder zu bekommen. Aber über alle Quellen wird mir angeboten 828,03€. Über Deutschland angeblich mit 20% und freier Halbpension.
Das sind 350€ mehr für weniger Spaß vor Ort. Auch wenn ich die Halbpension abziehe, dann lande ich immer noch bei 720,00€. Aber laut Angebot ist diese ja kostenlos.
Wenn ich übrigens dasselbe vom 10.-13.12. eingebe, dann erscheint derzeit ein Preis von 378,03€ inkl. HP. Beide angefragte Zeiten liegen in der Zwischensaison.
Wie kann es zu solchen Preisunterschieden kommen? Vor allem da dann im Dezember schon Wintersaison ist und damit eine der beliebtesten Zeiten. Ist dann noch mehr zu oder eingezäunt? :crazy-gr::crazy-gr::crazy-gr:
 
kuller Stammgast in den Parks
Es ist gut zu sehen, dass es mir nicht alleine so geht. :)
Bei uns kam jetzt sogar der Gedanke auf zu stornieren... wir warten jetzt ab ob bis Ende April noch eine weitere Großbaustelle eröffnet. Bspw BTM dicht, See abgelassen oder so...:/ dann wäre zwar die Anzahlung weg, aber man hätte nicht den restlichen großen Batzen an Geld ausgegeben, für den Ausflug ins Land der Zäune. Es ist einfach so scgade, ein Jahr auf den Urlaub gespart und sich gefreut und nun ist eben einiges nicht verfügbar. Man bucht quasi 100% und erhält das Überraschungspaket mit 70%- mal einfach so eine Zahl.
Geht es jemanden von euch auch so?
Ich hab halt auch Angst vor der Desillusionierung...
 
whiskas Cast Member
Der Frühbucherrabatt ist doch 1 Nacht/ 1 Tag gratis. Und das soll dann die Differenz von 450 € ausmachen? Das kann ich nicht glauben und es erklärt auch nicht den enormen Preisanstieg von 2014 zu 2015. Zumal in 2014 die Ratte schon eröffnet war und es sich auch um die Zwischensaison und nicht Sparsaison oder so gehandelt hat.
 
kuller Stammgast in den Parks
Angebot und Nachfrage? Mai ist zeitnah und das Hotel wahrscheinlich gut gebucht. Für Dezember vermutlich noch mehr Kapazität. Und das die Preisgestaltung bei der Maus nicht gerade transparent ist, nix neues ;)
 
whiskas Cast Member
In meinem Fall bedeutet es aber, daß sich damit das DLP für 2015 oder auch immer erledigt hat. Letztes Jahr habe ich ca. zur selben Zeit gebucht. Und ich zahle sicher nicht 73% mehr für deutlich weniger Leistung.
Des Weiteren werde ich auch all den Leuten, die gerne mal bei mir zum Thema DLP anfragen, dringend davon abraten in diesem Jahr dorthin zu reisen. Deutlich geringere Leistung für viel mehr Geld ist für mich inakzeptabel und vollkommen daneben.
Es ist auch in der Reisebranche vollkommen unüblich. Z.B. mein Lieblingshotel. Da wird im Sommer der Pool renoviert. Das führte zu Preisnachlässen von fast 50% gegenüber dem Katalogpreis bei Neckermann und auch Meiers Weltreisen. Das finde ich normal und gängig.
Ich habe das Gefühl, daß das DLP versucht die Sanierungskosten auf Gedeih und Verderb durch die verbliebenen Gäste wieder rein zu holen. Siehe auch Post von Torsten bzgl. gestiegener Ticket- und Restaurantpreise.
Da lasse ich mein Geld lieber in den anderen zahlreichen Freizeitparks, die es ja reichlich gibt und die dem DLP qualitativ immer näher kommen, wenn nicht sogar dabei sind es zu überholen.
 
KevinDLP Besucht die Disney University
kuller schrieb:
Geht es jemanden von euch auch so?
Ich hab halt auch Angst vor der Desillusionierung...
Ich kann natürlich jeden Verstehen, der sich über sowas aufregt und enttäuscht ist, aber bei mir ist es so, dass ich mich darüber zzt. eher etwas freue, dass sich endlich mal so richtig was tut und da nehme ich mal den einen oder anderen Bauzaun mehr in Kauf.

Wenn es für mich mal einen Grund geben sollte, ein Jahr lang nicht ins Disneyland zu gehen, dann ist es wegen diesen unmöglichen Cast Membern! Das geht gar nicht mehr, was die veranstalten! Da könnte ich mich so dermaßen aufregen...
 
whiskas Cast Member
Ich finde es ja auch gut, daß sich was tut. Aber ich rege mich darüber auf, daß man im Gegenzug die Preise exorbitant (wie in meinem Beispiel) anhebt, anstatt sie zu senken. Was der Situation gegenüber angemessen wäre.
Wenn ich zu einem günstigen Preis fahre, dann rechne ich mit Einschränkungen. Davon gehe ich bei jeder Reise aus. Aber umgekehrt regt mich auf.
Ist bei mir aber bei allem so. Wenn ich für 2 Wochen Sommerurlaub ein 5-Sterne-Haus für 4000€ buche, dann erwarte ich absoluten 5-Sterne-Standard. Buche ich aber für 999€ ein 3-Sterne-Haus, dann kann ich da keinen 5-Sterne-Standard erwarten und tue es auch nicht.

Und nun will man von mir im selben Hotel deutlich mehr Geld und der Park ist in grün getarnt.
Da stimmt doch was nicht.
 
KevinDLP Besucht die Disney University
Siehst du, so geht es mir in Bezug auf die CM. Es kann doch nicht sein, dass man im Castle Club des Disneyland-Hotels nicht mal eine Tasse Kaffee zum Frühstück angeboten bekommt, ohne drei mal nachzufragen. Von den ganzen Knallern in den Shops / Attraktionen ganz zu schweigen.
 
PrincessMom Stammgast in den Parks
Ich muss zu dem Thema CM noch was los werden.

Wir sind gerade erst zurück von 4 Tagen DLRP ( und hatten Glück, bei uns war Adventureland noch unberührt von Bauzäunen ) und haben in allen Ecken nur gute Erfahrungen mit den CM gemacht.
Es war nicht ein CM dabei, der/die nicht freundlich und hilfsbereit gewesen wären.
Keiner mit schlechter Laune, keiner der einen "dumm" angemacht hätte oder einen ignoriert hätte. Alle super freundlich und wirklich hilfsbereit!!!!!!
 
disneydreamer Imagineer Azubi
KevinDLP schrieb:
Siehst du, so geht es mir in Bezug auf die CM. Es kann doch nicht sein, dass man im Castle Club des Disneyland-Hotels nicht mal eine Tasse Kaffee zum Frühstück angeboten bekommt, ohne drei mal nachzufragen. Von den ganzen Knallern in den Shops / Attraktionen ganz zu schweigen.
Was war denn noch angeblich so schlimm außer das du deinen Kaffee nicht Angeboten bekommen hast?
 
whiskas Cast Member
Ich bin zwar nicht Kevin. Aber ich kann ihn da sehr gut verstehen. Bei einem Hotel wie dem Disneyland und dann auch noch in der exklusiven CC-Etage ist es eine Selbstverständlichkeit, daß jeder Gast sehr zügig nach Eintreffen nach seinen Wünsche gefragt wird und ganz sicher nicht andersrum.
Bei einem 3-Sterne-Haus setzte ich das nicht voraus, aber bei den Preisen und den 5-Sternen des DL-Hotel ist das ein MUSS und ein absolutes NO-GO wenn der Gast nachfragen muss.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Whiskas schrieb:
Bei einem 3-Sterne-Haus setzte ich das nicht voraus, aber bei den Preisen und den 5-Sternen des DL-Hotel ist das ein MUSS und ein absolutes NO-GO wenn der Gast nachfragen muss.
Sehe ich auch absolut so - 4* und 5* auch für mich ein absolutes Muss..
Und bei 3* käme es auf die Preisklasse an - eigentlich würde ich z.B. im Newport und in der SQL auch erwarten, zumindest Kaffee oder Tee an den Tisch zu bekommen, nicht weil es 3* Hotels sind, sondern weil die Preise entsprechend - und auch deutlich über den normalen im 3*-Bereich - sind.

Dennoch würde mich aber auch interessieren, was NOCH was passiert ist, weil KevinDLP ja von mehreren Sachen schreibt.
Denn auch meine Erfahrungen mit CMs sind in den letzten Jahren, nach eine schwächeren Phase von ca. 2008 bis 2011, zunehmend positiv mit nur noch ganz wenigen negativen Ausnahmen.
 
Timon Stammgast in den Parks
Abgesehen von den Castmembern, die während / vor der Parade die Leute "in die Schranken weisen" habe ich eigentlich auch nur positive Erfahrungen gemacht.
Das mit dem Kaffee könnte ich ja noch absolut verschmerzen... auch wenn ich verstehen
kann, dass man bei den Preisen auch hohe Ansprüche stellt.

Ich jedenfalls werde wohl wegen den Bauzäunen nicht vor 2017 nach Paris fahren.
Für mich ist so ein Urlaub finanziell echt nur schwer zu stemmen und dann auch
noch durch ne Baustelle zu laufen? Nein danke! Ich finde das geht wirklich zu weit.

Nicht falsch verstehen, die Renovierungen sind ja alle echt dringend notwendig, aber
bitte eins fertigmachen und dann das nächste!
Welchen Eindruck sollen denn da auch Leute mitnehmen, die sich vorher evtl. nicht so
sehr darüber informiert haben? Das wird dann sicherlich auch keine sonderlich gute
Werbung fürs Resort sein...
 
Struffel20357 Stammgast in den Parks
KevinDLP schrieb:
Wenn es für mich mal einen Grund geben sollte, ein Jahr lang nicht ins Disneyland zu gehen, dann ist es wegen diesen unmöglichen Cast Membern! Das geht gar nicht mehr, was die veranstalten! Da könnte ich mich so dermaßen aufregen...
Könntest Du konkreter werden?:rosabrille:
 
Sepp1904 Stammgast in den Parks
KevinDLP schrieb:
Siehst du, so geht es mir in Bezug auf die CM. Es kann doch nicht sein, dass man im Castle Club des Disneyland-Hotels nicht mal eine Tasse Kaffee zum Frühstück angeboten bekommt, ohne drei mal nachzufragen. Von den ganzen Knallern in den Shops / Attraktionen ganz zu schweigen.
Ich sehe es zwar nicht ganz so radikal wie du, habe aber ähnliche Erfahrungen gemacht. Als wir über Sylvester im DLP waren, habe ich am 03.01 noch schnell ein paar Sachen kaufen wollen, bevor es dann zurück ging. Ich war in dem Shop auf der Mainstreet, rechte Seite, wo die ganze Skulpturen aus Glas und Porzellan stehen (sorry, keine Ahnung wie der heißt). Nachdem ich dann wusste, was ich kaufen wollte, habe ich drei CM´s beschäftigt, weil wohl der EC-Cash Vorgang nicht klappen wollte (Das Teil hat wohl keine Verbindung bekommen, was weiß ich). Jedenfalls, hat der Chef von dem Laden, zunächst mal seine Mitarbeiterin total zur Sau gemacht, warum das alles so lange brauchen würde und Sie ja auch schon mal ein anderes Gerät nehmen könnte. Ich dachte nur so, vor dem Kunden die Mitarbeiter zur Sau machen, coole Sache, ist ja wie bei Aldi bei uns umme Ecke.

Bisher hatte ich nur 2CM´s die nur französisch sprechen konnten.

Natürlich sind die meisten Erfahrungen, die ich gemacht habe, positiv. Die meisten Mitarbeiter sind wirklich sehr freundlich und hilfsbereit. Ich finde aber auch, dass das eigentlich normal sein sollte, deswegen werde ich jetzt keine Einzelbeispiele aufzählen.

Es ist halt nur schade, dass die von mir geschätzten 2 - 5% immer wieder das Gesamtbild trüben.
 
KevinDLP Besucht die Disney University
Entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt zu den mir gestellten Fragen äußern kann, aber ich bin erst gestern Abend aus dem Osterurlaub zurück gekommen, und das alles auf dem iPad zu schreiben, hätte etwas länger gedauert...


Zum Thema CM im Disneyland Hotel / CC: Wie bereits erwähnt, war ich vom 26.12. - 29.12.2014 im Disneyland Hotel auf der Castle Club Etage. Das ging ja schon wieder bei der Ankunft los... Am besagten 26.12. gegen 13.00 Uhr im Disneyland Hotel angekommen. Portier zwar selbstständig auf mich gleich zugekommen aber schon wieder genervt ohne Ende. Man hätte ja mal ein "Herzlich Willkommen", "Wie war die Anreise" sagen können, aber nein, seine erste Frage war, ob ich eine Reservierung habe. Ich bejahte dies und wollte ihm auch aus meiner Reisemappe die Reservierungsbestätigung zeigen, aber er winkte gleich ab und fragte nach dem Namen um diesen auf den Kofferanhänger zu schreiben. Er zweigte Richtung Lobby und sagte, dort ist die Rezeption. Daraufhin mein Einwand, dass ich eine Reservierung im Castle Club habe. Als ersten kam ein tiefer Schnaufer und er erklärte mir den Weg zum Aufzug in den Castle Club. Darauf wieder mein Einwand, dass ich diesen doch ohne Zimmerkarte noch gar nicht benutzen könne. (So etwas kann man aber auch nur wissen, wenn man schon mal dort gewesen ist, für einen Neuling unmöglich.)
Anstatt mich einfach nur dorthin zu begleiten, sagte er nur, dass gegenüber vom Aufzug ein Tisch mit einem Telefon steht, von diesem man nur CC Rezeption verbunden wird, die einem dann weiterhelfen. Toller Service. Vor lauter Ärger meinerseits habe ich dann auch noch vergessen, mir einen Abschnitt von den Kofferanhänger geben zu lassen, davon später aber mehr...
So, also bin ich zum Aufzug gegangen und habe im CC angerufen. Eine sehr nette Dame kam dann im Aufzug auch gleich nach unten gefahren und hat mich in Empfang genommen. War sehr nett. Der Check In auch super, kurz die CC Lounge gezeigt bekommen, ebenso das Zimmer. east-pass und VIP-Fastpass ausgehändigt bekommen, alles super. Es wurde mir während dem Check In auch ein Wasser / Kaffee angeboten, alles bestens.

Im Anschluss bin ich erst mal in den Park gegangen.
Die genaue Uhrzeit weiß ich jetzt auch nicht mehr, aber so zwischen 18.30 Uhr - 20.00 Uhr bin ich wieder zurück aufs Zimmer, als mir auffiel, dass mein Koffer noch nicht da ist. Also zur CC Rezeption gegangen und gemeint, dass mein Koffer noch nicht da. Der Herr raunte als erstes, er braucht den Abschnitt vom Kofferanhänger. Hier viel mir dann auch das erste mal auf, dass ich diesen ja gar nicht bekommen hatte. Also versuchte ich das zu erklären und sagte auch nur, dass mein Name korrekt auf diesen Zettel geschrieben wurde, er also doch auffindbar sein sollte. Das war schon wieder zu viel, jetzt verschwand er hinter der Rezeption und schickte mir eine Kollegin. Die sagte doch allen ernstes als erstes mal, dass für einen Kofferverlust NICHT das Hotel haftet sondern ich. Darauf hin langte es mir auch langsam mal und ich sagte, freundlich aber bestimmend, dass doch vielleicht erst mal jemand nachschauen könne, bevor wir hier schon von einem Totalverlust sprechen! Das tat sie dann auch und siehe da, er war die ganze Zeit im Aufbewahrungsraum beim Eingang zum DLH.

Wie schon mal von mir aus dem Zusammenhang gerissen, jetzt zum Frühstück in der CC Lounge und zu der erwähnten Tasse Kaffee. Normalerweise kenne ich es so, dass man, zumindest in 5 Sterne Hotels, nicht einfach in den Frühstücksraum / Lounge rennt und sich an den erstbesten Tisch setzt, sondern man platziert wird. Also wartet man am Eingang kurz, bis jemand kommt und einem zum Tisch begleitet. Falsch gedacht, da würde ich nämlich immer noch stehen. Das juckt da keinen, wenn man rein geht, sich Richtung CM am Tresen hindreht, kurz mit dem Kopf nickt und "Good Morning" sagt. Und nicht nur ich, dass wurde von einigen (natürlich nicht allen) Gästen so gehandhabt. Wenn sowas schon nicht praktiziert wird, darf man doch davon ausgehen, dass wenigstens ein CM zu einem an den Tisch kommt und fragt, ob man vielleicht eine Tasse Kaffee oder einen Tee trinken möchte. Auch falsch, gibt es hier wohl auch nicht. Lediglich an meinem letzten Tag, dem Montag, hat das mal funktioniert.

Etwas positives möchte ich zum DLH / CC aber auch noch sagen: Das Ambiente ist einfach unschlagbar, alleine schon durch den Aufzug zum Eingang in den DL Park. Auch waren die Zimmermädchen echt auf zack, alles super sauber und ordentlich!


Der zweite Punkt, die CM im Park: Fangen wir am besten mal mit meinen ganz persönlichen Freunden in der Puablo Trading Post (PTP) an. Wie schon erwähnt, sammele ich sehr gerne Pins aus dem Disneyland Paris. Wie auch schon geschrieben, gab es da ja bereits im Juni 2014 einen kleinen "Vorfall". Am Samstag ging ich in die PTP. Das die beiden CM natürlich auch beim Betreten und dem von mir gewünschten "Good Morning" nichts erwidert haben, damit kann ich ja noch leben. Dann kam eine französische Dame nach mir in den Laden die von den beiden anwesenden CM gleich mit Handschlag und "Bussi" begrüßt wurden. Scheinbar ein Stammgast. Sie unterhielten sich auf Französisch und die Dame zeigte auf einen Ausdruck der Neuerscheinungen an Pins aus dem Dezember 2014. Am 14.12. erschien ein limitierter Pin von Olaf, den ich die Tage zuvor schon vergeblich versucht hatte, noch irgendwo zu bekommen und scheinbar ausverkauft war. Den wollte auch sie haben. Der CM nickte und ging in ein abgesperrtes Hinterzimmer und holte ihr diesen besagte Pin hervor. Währenddessen habe ich in der Vitrine, welche in der Mitte des Raumes steht, noch je einen limitierten Pin von "Frozen 2014" und "Noel 2014" gesehen, die überall anders auch schon ausverkauft waren. Also ging ich zu dem einen CM namens "Franck" und sagte höflich, das sich gerne die beiden original verpackten Pins aus der Vitrine möchte und den limitierten "Olaf", den die Dame bekommen hatte. Er schüttelte nur mit dem Kopf und lies mich einfach stehen. Daraufhin ging ich im zwei Schritte hinterher und fragte, was das jetzt solle. Der zweite CM kam jetzt hinter der Kasse hervor und zeigte auf eine Wand mit allgemeinen, unlimitierten, Pins und sagte, ich solle mir doch da welche raussuchen! Auf meine Frage, warum ich denn nicht die besagten habe könne, sagte er gar nichts und drehte sich weg. Ich bin danach raus gegangen. Wohl auch besser so.

Soooo, jetzt mal ganz ehrlich: Was soll das? Das ist eine bodenlose Frechheit und Verarsche hoch 10!

Daraufhin bin ich stink sauer in den CC zurück an die Rezeption gegangen und habe dem dort anwesenden CM die Situation geschildert. Er war sehr verständnisvoll, entschuldigte sich dafür, schrieb sich die Pin´s und den Namen vom PTP-CM auf und versprach mir, mir die Pin´s zu besorgen und das mit "Franck" und dem Vorgesetzten zu besprechen. Ich solle am Montag wieder zu ihm kommen, er gibt mir dann die Pin´s.
Ich bedankte mich bei ihm, sagte das ich das super finde, und er sich auch nicht für "Franck" entschuldigen brauche, da er ja nicht dafür kann.

Am Montag also nach dem Frühstück gegen 10.30 Uhr ausgecheckt, war ja mein letzter Tag. Frage ich die Dame an der Rezeption, wo denn XXX (den Namen wusste ich damals noch, mittlerweile ist er mir entfallen, ich meine irgendwas mit " Cons... " ) ist, er wollte mir noch drei Pin´s besorgen. Sie sagte er habe Urlaub. Von für mich zurückgelegten Pin´s weiß sie nichts, es liegt auch nicht bereit.

Super, wirklich super! Ganz großen Kino! Sechs setzen sage ich da nur. Ein fünf Sterne Hotel. Für den Preis, den diese drei Nächte / vier Tage gekostet haben macht eine 4-köpfige Familie 2 Wochen Urlaub im Süden.

Normalerweise würde ich ja nie wieder in ein solches Hotel gehen, aber irgendwo liebe ich das Disneyland dafür einfach zu sehr. Außerdem sage ich mir immer, dass ja das DL bzw. dessen Ur-Gründer, Walt Disney, für diese Bagage von CM nichts kann...



Ich hoffe ihr versteht jetzt, warum ich in den anderen Posts von mir in diesem Thread auf die CM nicht so gut zu sprechen war.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
KevinDLP schrieb:
Ich hoffe ihr versteht jetzt, warum ich in den anderen Posts von mir in diesem Thread auf die CM nicht so gut zu sprechen war.
Ja, absolut!
Sowas geht gar nicht, schon gar nicht in einem 5*-Hotel - aber auch sonst eigentlich nicht.
Leider überdecken solche Erlebnisse den positiven Eindruck, den andere CM hinterlassen. Schade.
Versteh mich bitte nicht falsch, ich stimme Dir absolut zu und kann Deinen Ärger zu 100% nachvollziehen! Nur geben sich so viele CM wirklich Mühe und dann gibt es ein paar Deppen, die das alles zunichte machen. Ok, im CC scheint das ja schon fast an der Tagesordnung zu sein, vom Pueblo Trading Post mal ganz zu schweigen - unfassbar!
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Kann mich da Dörthe nur anschließen.

Ich verstehe Dich auch voll und ganz - und jedwede Verägerung über die CMs im DLH und die im PTP.
Ich denke dennoch, die Mehrheit der CMs ist wirklich gut.

Das Problem das ich dabei sehe ist, dass gerade die CMs im DLH sich selbst ab und an für was besseres halten, denn sie arbeiten ja da - da färbt der Luxus des Hotels auf die Angestellten ab, auch wenn die am Ende selbst nur einfache CMs sind.
Das gilt da auch wahrlich nicht für alle, ich habe da schon tolle Leute erlebt, aber eben doch für einige, die etwas abheben.

Im PTP ist es ähnlich gelagert, der Laden ist ja ohnehin berühmt-berüchtigt für seine miserablen CMs. Ich habe den Eindruck, dass die sich dort ziemlich abgehoben fühlen, auf Grund einer gewissen "Machtposition" in der sie sind. Dazu kommt dann die Klüngelei mit der Pin-Mafia.

Hast Du einen Beschwerdebrief ans DLP geschrieben?
Würde ich in jedem Fall machen!
 
KevinDLP Besucht die Disney University
torstendlp schrieb:
Hast Du einen Beschwerdebrief ans DLP geschrieben?
Würde ich in jedem Fall machen!
Nein, habe ich (leider) nicht gemacht.
Ich hatte ja ein ähnliches Erlebnis im Juni 2014 und damals einen Brief geschrieben, den ich ja auch hier gepostet hatte. Darauf hin hatte ich ja auch eine sehr nette und individuelle Antwort bekommen, aber es hat sich halt gerade in Bezug auf die PTP absolut nichts geändert. Deswegen hatte ich nach meiner Rückkehr aus lauter Frust auch nichts unternommen. Jetzt ist es zu spät... Mein Pech.
 
KevinDLP Besucht die Disney University
torstendlp schrieb:
Im PTP ist es ähnlich gelagert, der Laden ist ja ohnehin berühmt-berüchtigt für seine miserablen CMs. Ich habe den Eindruck, dass die sich dort ziemlich abgehoben fühlen, auf Grund einer gewissen "Machtposition" in der sie sind. Dazu kommt dann die Klüngelei mit der Pin-Mafia.
Übrigens: Das ist aber ein hausgemachtes Problem. Bis 2012 gab es an zahlreichen Stellen limitierte Pin´s zu kaufen. Erst seit (glaube ich jedenfalls) 2013 gibt es die limitierten nur noch im PTP und die anderen Verkaufsstellen bekommen nur noch ein paar wenige, die übrig sind, wenn überhaupt. Die meisten Schaukästen für die limitierten Pin´s sind leer. Auch sollte meiner Meinung nach die Limitierung wieder auf 900 Stück angehoben werden, wie früher. Wenigstens wurde sie jetzt von 600 auf 700 angehoben, jedenfalls bei den meisten.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
KevinDLP schrieb:
Nein, habe ich (leider) nicht gemacht.
Ich hatte ja ein ähnliches Erlebnis im Juni 2014 und damals einen Brief geschrieben, den ich ja auch hier gepostet hatte. Darauf hin hatte ich ja auch eine sehr nette und individuelle Antwort bekommen, aber es hat sich halt gerade in Bezug auf die PTP absolut nichts geändert. Deswegen hatte ich nach meiner Rückkehr aus lauter Frust auch nichts unternommen. Jetzt ist es zu spät... Mein Pech.
Schade!

Gerade den CMs im PTP müßte viel öfter auf die Finger gehauen werden.
Ich selbst komme da "leider" nur selten selbst rein, um negative Erlebnisse zu machen ;)
Wir fahren bei Kurztrips immer nur unter der Woche und wenn wir länger vor Ort sind, dann meiden wir die Parks an den Wochenenden und besuchen da Ziele in der Umgebung oder in Paris oder spanne im Pool aus.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben