Phantasialand (böse), Europa Park (gut) und ein bißchen Disney (nicht ganz so gut)

jutta Cast Member
Im Phantasialand war ich im Sommer zum ersten mal seit bestimmt 20 Jahren. Und ich war sehr positiv überrascht. Klar, es ist nicht geräumig an manchen Stellen. Hat mich aber nicht gestört.
Ich finde den Blog sehr unsachlich, wie eine bewusst gewollte Hetze. Warum muss alles immer so schwarz oder weiß gesehen werden? Man kann doch auch mehrere Freizeitparks gut finden.

Im Europapark war ich vor geschätzt 15 Jahren zuletzt, deswegen kann ich wenig dazu sagen. Ich habe mich dort noch nie richtig wohl gefühlt, es war immer eine eher lieblose Aneinanderreihung von "Attraktionen". Deswegen hat es mich seitdem nicht mehr hingezogen. Als Kind war ich da häufiger. Aber da wir unbedingt Blue Fire mal ausprobieren wollen, müssen wir wohl mal wieder hin.

Ich persönlich würde nie solche Freizeitparks mit dem Disneyland vergleichen, weil das für mich komplett andere Erwartungen in mir weckt. Nicht nur Adrenalin, sondern einfach "weg" sein. Eine andere Welt.
 
Anin04 Disneyland? Kenn ich!
Ich kann mich jutta´s Meinung nur anschließen. Die Parks sollte man nicht miteinander vergleichen.

Ich bin absoluter Phantasialand-Fan, der Park ist quasi mein zweites Zuhause :sohappy:

Das Disneyland mag ich sehr gerne, beim Europapark mag ich bestimmte Attraktionen ganz gerne, aber es zieht mich weniger dorthin. Trotzdem würde ich niemals gegen den Europapark hetzen?! Der ist halt der Top-Park für Andere. :dntknw: Ist doch in Ordnung?!

Wie jutta schon sagte, je nach Park hat man doch andere Erwartungen?! Ich würde niemals Micky Mouse & Co. im Phantasialand erwarten. Fahre ich ins Disneyland, bin ich voll im Disney-Fieber, d. h., da kommt der Disney-Rucksack mit, die Disneyklamotten werden angezogen und alles ist nur auf Disney eingestellt. Ab in eine andere Welt. Meistens fahre ich auch eher die gemütlichen Attraktionen im Disneyland, statt die schnellen, actionreichen. Im Phantasialand wiederum bin ich auf "Action" eingestellt. :iamhere:

Beim Phantasialand bin ich halt anders. Das ist wie wenn ich auf einen Riesenspielplatz gehe und danach im Phantasialand-Hotel entspanne. Es ist ein anderer Aufenthalt.

Aber beide Parks schaffen es, dass ich mich einfach superwohl fühle und abschalte!

Wie gesagt, ich bin ein absoluter Gegner von den Hetzberichten was die Parks angehen. Für jeden Geschmack gibt es etwas und das ist gut so.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Inzwischen hat in unserer Facebook-Gruppe jemand geschrieben, dass ihr der Autor bekannt sei und dass der eben schon immer ein Hardcore-EP-Fan sei.

Wenn das stimmt und das von Anfang an als so ein Anti-PHL-, pro-EP-Artikel geplant war, frage ich mich, wie die WiWo als seriöses Wirtschaftsmagazin so eine Kolumne zulassen konnte.
Das ist dann gezielt geschäftsschädigend für das Phantasialand.
 
jersey2787 Hat den Namen Disney schonmal gehört
torstendlp schrieb:
Wenn das stimmt und das von Anfang an als so ein Anti-PHL-, pro-EP-Artikel geplant war, frage ich mich, wie die WiWo als seriöses Wirtschaftsmagazin so eine Kolumne zulassen konnte.
Das ist dann gezielt geschäftsschädigend für das Phantasialand.
Ist das denn erlaubt, bzw. wenn das geschäftsschädigend ist, könnten die doch auch klagen, oder?
 
jersey2787 Hat den Namen Disney schonmal gehört
prinzphillip schrieb:
Zitat: "Während der Europapark in verschiedene liebevoll gestaltete europäische Länder aufgeteilt ist, ist mir das Konzept vom Phantasialand schleierhaft."

Mir dagegen ist das "Konzept" des Europa-Parks schleierhaft. "Liebevoll gestaltete europäische Länder"...und mittendrin? Afrika mit seinem "Jungle Cruise"-Abklatsch.

Eine amerikanische Westernstadt, ein Hotel im Neuenglandstil? Passt ja super in einen EUROPA-Park.
Ja das hast du recht, das Konzept passt irgendwie nicht zum Namen... :roll:
 
Guinevere Disneyland? Kenn ich!
jersey2787 schrieb:
Ist das denn erlaubt, bzw. wenn das geschäftsschädigend ist, könnten die doch auch klagen, oder?
Der Beitrag ist ja eindeutig als Kolumne gekennzeichnet. Darin kann ein Autor seine persönliche Meinung äußern (ohne, dass es unbedingt die Meinung der WiWo sein muss). Und Meinungen haben und aussprechen darf man ja glücklicherweise.
 
Woody Stammgast in den Parks
Ich besuche jetzt seit mehr als zwei Jahrzehnten regelmäßig das Phantasialand, seit 2007 sogar mehr als 10 Mal pro Jahr. Das Jahr 2018 ist das erste, in dem ich mir keine Jahreskarte mehr hole, weil der Park bei mir ehrlich gesagt tief gesunken ist.
Das Phantasialand war immer besonders, weil es für jede Altersklasse und für jeden Geschmack Premium Attraktionen gab. Für die ganze Familie gab es tolle Darkrides, für die Thrillfans Achterbahnen und auch für Kinder gab es immer viele Attraktionen. Das Showprogramm war abwechslungsreich und wurde ständig erneuert.
Leider ist es aber mittlerweile so, dass ich den Park aus meiner Kindheit nicht mehr wiedererkenne, weil so gut wie alle alten Attraktionen abgerissen wurden oder wie die Geisterrikscha und Hollywood Tour vergammeln. Am schlimmsten ist es beim ehemaligen Space Center, der Temple of the Night Hawk ist ein Trauerspiel.
Statt Familienattraktionen wie die Silbermine durch neue moderne Darkrides zu ersetzen bekommen wir mit FLY nach Taron und Raik die dritte Achterbahn am Stück. Ich fahre gerne Achterbahn, aber das Phantasialand hat mittlerweile bis auf Maus au Chocolat keine einzige weitere ruhige Familienattraktion im Premium Bereich. Auch die Shows sind seit Jahren gleich. Jump und Musarteum haben schon seit mehr als 5 Jahren die gleiche Kulisse. Es gibt keine Parade mehr, der schlechte Ersatz Drakar'ium wurde auch irgendwann eingestampft.
Das oberste Ziel sind für das Phantasialand im Moment Weltrekorde und fragwürdige Awards. Aus diesem Grund kann ich absolut verstehen, dass der Artikel so formuliert wurde. Für den angeblich besten Freizeitpark Deutschlands ist das Personal leider miserabel und viele weitere Punkte sind auch zutreffend.
Besonders negativ fällt mir da wirklich der Service auf. Wie kann es sein, dass Leute an Silvester vor verschlossenen Bars im Ling Bao stehen oder, dass wegen angeblichem Personalmangel auch an vollen Tage ndie Dragon Bar im Ling Bao nicht auf gemacht wird. Auch in der Li River Bar hinter dem Foyer wartet man immer Ewigkeiten auf seine Drinks, weil die Mitarbeiter nur vor der Bar herumstehen und desinteressiert sind.
Das ist jedenfalls nicht mehr mein Phantasialand und dementsprechend habe ich mich in Richtung Europa-Park und Disneyland umorientiert.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben