Die Konkurrenz rüstet auf - Efteling baut "Symbolica"

torstendlp Administrator
Teammitglied
Die Konkurrenz rüstet weiter auf!

Efteling - Freizeitpark bietet schon heute zwei der wahrscheinlich besten Darkrides in Europa, Droomvlucht und Fata Morgana, die es locker mit jedem Darkride des Disneyland Paris aufnehmen könnnen - bzw. unserer Meinung nach, im Falle von Droomvlucht, sogar jeden Darkride des Disneyland schlagen, zumindest, wenn es um die Atmosphäre geht.

Nun hat Efteling angekündigt, wieder in der Königsdisziplin der Attraktionen aktiv werden zu wollen und mit "Symbolica" einen neuen Darkride zu bauen.

Diese Attraktion, bisher unter dem Namen "Hartenhof" bekannt, war schon einmal geplant und sollte ursprünglich zum 60. Geburtstag des Parks öffnen, wurde aber, weil man mit dem geplanten Fahrsystem nicht zufrieden war, verschoben - denn hier soll alles stimmen, wird es sich doch immerhin um den mit Abstand teuersten Ride handeln, den Efteling jemals gebaut hat - und der größte gleich dazu.
Die Kosten liegen, den meisten Informationen nach, wohl bei rund 42 Millionen Euro - und wenn man weiß, was Efteling schon mit bei weitem kleineren Budgets, die nur ein Drittel des nun angestrebten betragen, auf die Beine stellt, dann kann man sich hier auf einen absoluten Knaller freuen - und es wäre kaum verwunderlich, wenn Efteling damit mal wieder neue Maßstäbe in Sachen Dark Rides aufstellen würde!

In der neuen Attraktion, die am Ende der "Pardoes Promenade" entstehen wird, dreht wird sich alles um das Parkmaskottchen, den zaubernden Narren Pardoes drehen.

Bilder im Anhang:
1. Logo der neuen Attraktion
2. Atmossphärisches Concept Art
3. Concept Art des Gebäudes
4 - 8: Details zum neuartigen Fahrsystem

Bilder (c) Efteling, Fahrsystem-Skizzen zuerst veröffentlicht von Loopings.nl
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Es gibt übrigens neue Infos zu dem Thema.
Inzwischen hat Efteling angekündigt, die Attraktion im Sommer 2017 zu eröffnen, also in nicht einmal 1 1/2 Jahren.

Das Fahrtsystem wird ein anderes sein, als noch auf den letzten Bildern zu sehen, es wird nicht das System sein, bei dem quasi Tribünen auf Schwenkarmen zum Einsatz kommen, sondern man wird auf ein Trackless-Ride-System mit Wagen, die 2 Reihen a 3 Plätze haben, also wie bei Ratatouille setzen - wobei es, der Pressemitteilung nach, nicht nur abweichende Wege innerhalb einer einzelne Hauptroute geben soll, wie bei Ratatouille, sondern die Besucher vor dem Einstieg die Möglichkeit haben sollen, sich eine von 3 Hauptrouten auszusuchen, was für größere Abweichungen innerhalb der Routen spricht, als das bei Ratatouille der Fall ist - man darf gespannt sein. Außerdem sollen interaktive Elemente enthalten sein.
Die Thematik soll sich dabei um das Verwischen von Fantasie, Traum und Wirklichkeit drehen, genaueres weiß man noch nicht.

Auch die Gestaltung des Gebäudes selbst hat sich etwas geändert, bleibt aber dem Stil der Hartenhof-Designs ähnlich und passt zum Efteling-typischen, eigenen Look, es scheint allerdings etwas weniger in die Breite zu gehen, als es auf ursprünglichen Bilder aussah, dafür etwas mehr in die Höhe.

Insgesamt bekommt Efteling damit auch ein Wahrzeichen in der Mitte des Parks, was es bisher nicht hatte und damit wird die Umgestaltung des Wegekonzepts fortgesetzt, die man 2000 mit dem Bau der Pardoes Promenade und der Einführung eines zentralen Platz als Hub zu den Bereichen des Parks, dem Efteling Brink, begonnen hatte.

Mit dem Hartenhof-Areal und der neuen Attraktion Symbolica entsteht damit auch ein neues "Land" in Efteling, das "Rijk der Fantasie" (Reich der Fantasie), das zu den bisherigen vier Reichen Anderrijk, Marerijk, Reizenrijk und Ruigrijk hinzukommt.
Zum neuen Areal gehört auch das Gebäude des Pfannkuchenhauses Polles Keuken, das schon vor ein paar Jahren, quasi als Vorgeschmack auf das neue Land im selben Stil, der nun fortgesetzt wird, gebaut wurde.

Insgesamt wird das neue Areal 42 Millionen kosten, wovon 35 auf die Attraktion Symbolica fallen und der Rest auf den Außenbereich des Areals - ob von Beginn an evtl. noch eine zweite, kleinere Attraktion dabei sein wird, ist noch nicht bekannt.
Zu einem späteren Zeitpunkt soll evtl. auch die Pagode, eine Attraktion, bei der eine große Plattform an einem Schwenkarm über dem Park schwebt, in das Reich einbezogen und umthematisiert werden - sie befindet sich ziemlich direkt hinter dem neuen Areal, ist zur Zeit aber noch asiatisch thematisiert, was nicht wirklich stimmig sein wird. Ob überhaupt und wenn ja, wann das soweit ist, ist aber noch nicht bekannt.

Zeitgleich mit der offiziellen Ankündigung der neuen Attraktion wurde am 11.1. auch schon mit den Bauarbeiten begonnen.

Im Anhang ein Bild des neuen Concept Arts zur Attraktion und ein paar Bilder vom wunderschön gestalteten Polles Keuken (eines davon aus der Luft von der Pagode aus aufgenommen), um sich den Stil des neuen Bereiches mal anzusehen.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben