[Deine Meinung zu...] Captain Jack'S Restaurant des Pirates

Wie hat Dir Captain Jack's Restaurant des Pirates gefallen?

  • Gesamtzahl Stimmen
    28
dörthe Administrator
Teammitglied
In einer Lagune in der Karibik betreibt Jack Sparrow persönlich eine Taverne. Der verschrobene Pirat hat das Lokal bei einer Wette gewonnen und versucht sich seither als Gastronom. Glücklicherweise hat er ein großes Team, das in Küche und Service professionelle Arbeit leistet. Er selbst schaut nur gelegentlich persönlich in seinem Restaurant vorbei.

Lass Dir Gerichte der kreoloisch-karibischen Küche munden, genieße die unvergleichliche Atmosphäre und lass es Dir in Captain Jack's Restaurant des Pirates einfach gut gehen.

Hier ist Platz für Deine Meinung zu Captain Jack's Restaurant des Pirates (dem Nachfolger des Blue Lagoon).

Bitte nehmt nur an der Abstimmung teil bzw. gebt Kommentare zu diesem Restaurant ab wenn ihr dort schon einmal gespeist habt.

Alle Informationen zum Restaurant, inklusive der Speisekarte, findest Du im Reiseführerbereich von dein-dlrp.de: Captain Jacks's Restaurant des Pirates.
 
Evelyn Stammgast in den Parks
Mahi-Mahi schmeckt gut, bis man an den Teil kommt wo etwas auf dem Fisch draufliegt, das schmeckt nicht. Das Spanferkel ist lecker. Die Karte ist zu reislastig, ich mag keinen Reis. Frische Tomaten gibts nicht. Die Schokoladentarte besteht aus 2 durchgeschnittenen Plätzchen mit Nutella. Die Blue Lagoon Speisekarte war viel besser. Die Fischbällchen schmecken wie zu stark gewürzte Fischfrikadellen. Ich ziehe andere Restaurants vor. Ach ja, als ich da war kamen keine Piraten als Showeinlage.
 
phl Disneyland? Kenn ich!
An welchem Tag und zu welcher Zeit warst du denn da? Das mit dem Nachtisch ist mir auf Bildern aber auch schon aufgefallen - die Schokoladentarte ist ein Witz, vor allem, wenn man sie einzeln für 14,99€ (!) kaufen würde. Immerhin halb so teuer wie ein riesiger Geburtstagskuchen.
 
prinzphillip Besucht die Disney University
Das "Blue Lagoon" war eines meiner Lieblingsrestaurants.

Nun musste ich leider mit "Eher nicht so mein Fall" abstimmen.

Hier nochmal mein Erfahrungsbericht von Ende Juli:

Am Donnerstag war ich mit meinem Patenkind (8 Jahre) in "Captain Jack's Restaurant des Pirates" und ich muss leider sagen, dass wir sehr enttäuscht waren.

Den Tisch hatte ich auf 19 Uhr reserviert. Ich fragte am Empfang, ob wir einen Platz direkt am Wasser bekommen könnten - und tatsächlich war dort noch ein Tisch für zwei Personen frei. Am Eingang zum Restaurant wurden wir schließlich noch aufgefordert, sämtliche Waffen umgehend abzugeben :cheesy:

Man begleitete uns an den Tisch und überreichte uns eine Speisekarte in deutscher Sprache (dank "dein-dlrp.de" konnten wir unser Menü bereits zuhause zusammenstellen.)

Nach 15 Minuten wurden wir etwas ungeduldig, da sich keine Bedienung an unserem Tisch blicken ließ. Ich lief nach vorne und sprach eine der Servicekräfte an, sie solle uns doch bitte jemanden schicken. Es dauerte weitere fünf Minuten, bis wir unsere Bestellung aufgeben konnten.

Mein Patenkind suchte sich aus:

"Menu Enfant Premium":
Cola
Tomaten-Quino-Salat
Rinderfilet mit Süßkartoffelpüree
Schokoladenmousse

Ich hatte gewählt:

"À la carte":
Cola
Gemüsecurry mit Kochbananen und Reis nach Art des Kapitäns
Exotische Fruchtsuppe mit Rohrzucker und Kokosnussschaum

Den Tomaten-Quino-Salat "übernahm" ich, das hatten wir vorher schon so besprochen. Der Salat war OK, nichts besonderes, aber in Ordnung.

Dann wurde mein Hauptgericht serviert, "Gemüsecurry mit Kochbananen und Reis nach Art des Kapitäns". Das Gemüsecurry war geschmacklich nichts besonderes, optisch nicht schön und der Reis nach "Art des Kapitäns" fade und trocken.

Mein Patenkind wartete derweil ungeduldig auf sein Hauptgericht. Es wurde mit etwa 10 bis 15-minütiger Verspätung an den Tisch gebracht. Über dem Rinderfilet und dem Süßkartoffelpüree lag eine riesengroße gebratene Garnele. Ich nahm sie und wickelte sie in eine Serviette.

Meinem Patenkind schmeckte weder das Süßkartoffelpüree (mir übrigens auch nicht) noch das Rinderfilet (da ich kein Fleisch esse, probierte ich es nicht). Er rührte von seinem Essen nichts mehr an, obwohl er Hunger hatte.

Dann wurde unser Nachtisch geliefert. Das Schokoladenmousse in einem winzigen Töpfchen schien OK zu sein. Meine exotische Fruchtsuppe mit Rohrzucker und Kokosnussschaum kam in einem Cocktailglas. Der Kokosnussschaum schmeckte nach nichts. Die "exotische Fruchtsuppe" war eine Art Saft mit Fruchtstückchen. Naja.

Für dieses "kulinarische Vergnügen" bekamen wir dann schließlich eine Rechnung von knapp 75 Euro präsentiert :eek:

Kein Vergleich zu der alten Karte! Da hat man auch gerne etwas mehr bezahlt.

Es tauchte übrigens weder Jack Sparrow auf noch stürmte eine Piratenbande das Restaurant. Das Ambiente ist bis auf die bunten Piratenflaggen gleich geblieben.

Und mein Patenkind hatte immer noch nichts richtiges gegessen. Im "Hakuna Matata" bestellten wir für ihn panierte Hähnchenstreifen mit Pommes.



 
Exbadsc Disneyland? Kenn ich!
Wir waren am 21.10.2017 dort Essen. Wir haben das Menü des Capitan gewählt.
Fangen wir mit dem Positiven an, das waren die Vorspeisen (Krabben und ein Thunfischsalat).
Kommen wir zum negativen, die Bedienung benötigt viel Zeit bis sie sich blicken lässt.
Nach Getränken wurden wir nicht gefragt, lag vielleicht auch an unserem gratis Jahrespass Getränk. Wir hatten beide als Hauptgang das, Achtung, 250g Rinderfilet (Angabe aus der Speisekarte).
Ich weiß dass Fleich durch den Garprozess an Gewicht verliert, aber bitte nicht um 70%!
Es war ein Medalion , welches man mit 3-4 Bissen verspeist hatte. Die Crevetten waren allerdings lecker aber nicht überragend. Das gegrillte Paprikagemüse gehört für mein Empfinden in dieser Preisklasse geschält.
Wir haben zwar mit HP+ Gutscheinen bezahlt, und für 2 Personen letztlich 39€ hingelegt, aber niemals würde ich von der Essensqualität und des (nicht vorhandenen Service) dieses Lokal erneut aufsuchen.
Ich bin wirklich ein absolut umgänglicher und toleranter Gast, aber selten würde ich so schlecht bewirtet.
Gerne hätte ich die Blue Lagoon noch erlebt von denen alle positiv berichtet haben.
 
phl Disneyland? Kenn ich!
Meine Freundin und ich waren am Freitag, den 3. November dort. Es war ihr Geburtstag und sollte entsprechend ein schönes, romantisches Dinner werden. Da das Blue Lagoon generell als romantischstes Restaurant im Park galt und meine Freundin die POTC-Filme - und natürlich Captain Jack - sehr mag, fiel die Wahl dann auch nicht schwer.

Vorab: ich kann die schlechten Kritiken hier nicht nachvollziehen und bin mit einigen Punkten auch nicht einverstanden, will sie aber auch nicht näher kommentieren und lasse das mal so stehen. Muss ja jeder selbst wissen. :wink:

Wir hatten für 18:30 reserviert und wurden gebeten, kurz Platz zu nehmen, bis wir an unseren Tisch gebracht werden. Mein Wunsch nach einem Tisch am Wasser wurde notiert, konnte aber nicht versprochen werden. Um ca. 18:40 wurden wir dann zum Tisch gebracht, es war keiner am Wasser, aber trotzdem ein schöner Zweiertisch an einer Palme. Unser Kellner war sofort da, hat sich vorgestellt und nach kurzer Bedenkzeit unsere Bestellungen entgegen genommen - zwei Gläser Weißwein und zwei Menüs (für meine Freundin das Menu Trésor des Pirates für 39,999€ und für mich das Menu La Perle des Sept Mers für 46,99€). Zu dem Wein gab es noch eine Karaffe Wasser (aufs Haus, aber ist glaub ich Standard). Als Vorspeise hatte meine Freundin einen Quinoa-Salat, ich frittierte Fischbällchen. Der Salat war lecker und erfrischend, die Fischbällchen lecker, wenngleich etwas mächtig (vor allem, wenn noch zwei Gänge folgen :cheesy:). Hauptgänge waren ein Hähnchen-Garnelen-Mix mit Reis und ein Stück vom Rind mit Süßkartoffelpüree. Beides war lecker, am Fleisch war mir zu viel Fett dran, aber viele mögen das wohl so, das Püree war dafür umso leckerer! Als Nachtisch gab es einen Milchreis mit Mango und eine in Rum gebackene Banane. Ich war etwas skeptisch wegen der Banane, aber die Kombi war echt lecker! Den Milchreis hab ich nicht probiert, nicht meins, aber meine Freundin fand ihn auch sehr lecker.

Wir waren dann so richtig voll, der Kellner fragte mich dann mit einem Augenzwinkern, ob er die Rechnung bringen soll. Kurze Zeit später kam er mit drei weiteren Mitarbeitern und einem Geburtstagskuchen vorbei und alle sangen ein Ständchen für meine Freundin :D Sie hat sich sehr gefreut und war echt überrascht. Der Kuchen war auch echt hübsch. Wir konnten leider nur ein kleines Stück davon essen, mehr passte einfach nicht mehr rein. Den Kuchen konnten wir nicht mitnehmen, unser Keller hat erklärt, dass sie das nicht machen dürfen, da der Kuchen außerhalb des Restaurants zusammenfiele (war leicht eisig) und das Restaurant bzw. der Park dann die Verantwortung hätte, wenn er schlecht würde und wir dann krank würden. Naja, schade, aber wenn das die Instruktion ist, ist es halt so. Für die Überraschung habe ich dem Geld aber nicht lange nachgetrauert.

Insgesamt fand ichs echt gelungen, die Atmosphäre ist toll, das Essen lecker und man ist echt satt geworden. Ich hatte anfangs, als wir in POTC saßen, die Befürchtung, dass es im Restaurant durch die direkte Verbindung zur Fahrt stickig und frisch sein würde, war es aber überhaupt nicht.

Ich kann es also nur empfehlen! :) Im Anhang ein paar Bilder unserer Speisen, sorry für die schlechte Qualität, aber die Beleuchtung im Restaurant ist halt eher atmosphärisch, nicht fototauglich. :cheesy:
 
LaberBlah Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo zusammen,

hat schonmal jemand die "scharfe Blutwurst" gegessen? Die sieht ja schon lecker aus, mir stellt sich nur die frage, ist die eher CHilli-Scharf oder eher Schwarzer-Pfeffer-Scharf (also gewürzt, aber nicht wirklich scharf)

Hat jemand Erfahrungen?

Vielen Dank und viele Grüße,

Stephan
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Ich habe sie selbst nicht gegessen, aber eine Bekannte hatte sie. Sie meinte, dass die nicht scharf gewesen wäre, würzig könnte es wohl eher treffen.
Aber vielleicht kann ja noch jemand sein persönliches Geschmackserlebnis zum besten geben, wäre vermutlich etwas hilfreicher.
 
StanLaurel Stammgast in den Parks
Hallo
wir waren im Januar dort und hatten folgende Vorspeisen gehabt:
Ceviche aus weißem Thunfisch und die scharfe Blutwurst.
Beide Vorspeisen waren wunderbar-die Blutwurst sehr schmackhaft und würzig , also nicht scharf. Wer Grützwurst mag , liegt hier goldrichtig. Ebenso lecker sind auch die anderen Beilagen.
Als Hauptgang das Mahi-Mahi Steak , welches ebenfalls sehr lecker war. Allerdings verstehe ich nicht , dass man warmes Gemüse auf kalten Salat serviert.
Und als zweites den dampfgegarten Red Snapper der so gar nicht lecker war. Dampfgegart und hart wie Leder passte nicht.
Wir hatten Glück uns bediente ein CM aus den Staaten , so dass der Service super war , was leider nicht überall der Fall war- doch dazu später in den anderen Rezessionen.
Abgeraten hatte man uns von dem Quinoa Salat.
Liebe Grüße
Stan
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben