Kann Feenstaub diesen Urlaub retten?

LittleAngel1988 Stammgast in den Parks
So nach diesem ereignisreichen Urlaub habe ich beschlossen einen Bericht zu schreiben :) Ich hoffe er gefällt dem einen oder Anderen. Leider war es nicht der magischste Urlaub...

4 Tage Disneyland vom 2-5 Januar

1.Januar 2017
Ende September oder war es Anfang Oktober? In dem Zeitraum kam das Angebot von 25% auf die Hotels + Gratis HP in meinen Mailkasten geflattert. Da mein Bruder unbedingt mal ins New York Hotel wollte ging ich einfach mal auf die Seite und sah nach was das kostete. 25% günstiger kostete es so viel wie wir schon des öfteren fürs Sequia ausgegeben hatten. Grob gerundet 600 Euro. Mein Bruder war gleich dabei also schnell auf die Seite und das Hotel gebucht. Kurz kam die Hoffnung auf das auch mein Zweiter Bruder mit an Board kam, doch musste der dann doch Arbeiten. Altenpfleger ist einfach kein Beruf bei dem man mal eben Urlaub bekam.
Nichts desto trotz zwei von Vier Geschwister freuten sich nun auf Disneyland.
Der Ticker wurde gestellt, wir trafen uns um zu planen in welche Restaurant wir mit den Gutscheinen wollten und freuten uns über jeden verstrichenen Tag der uns Disneyland weiter brachte. Der Dezember wurde ein sehr stressiger Monat, so sehr das ich sogar keine Lust auf Weihnachten hatte und mich am liebsten einfach im Bett vergraben hätte. Doch dachte ich mir immer das egal wie stressig die Tage waren, Anfang nächsten Jahres war ich im Reich der Maus und die Vorfreude stieg. Weihnachten war dann auch sehr schön und Silvester kam meine Schwester zu mir. Wir hatten ebenfalls eine tolle Zeit aber ich freute mich einfach riesig das ich Übermorgen nach Paris fahren würde. Nun aber zum 1. Januar. Wir standen spät auf, Frühstück gab es erst gegen 12 Uhr :D und um 18 Uhr würde bereits mein Bruder zu mir kommen um zu übernachten, so das dass Taxi morgen uns gleich Beide einsammeln würde und zum Bahnhof bringen konnte. Ich hatte etwas ärger mit dem Magen, doch weis ich noch genau wie ich dachte das mir an diesem Tag nichts die gute Laune nehmen könnte…. Wie konnte ich nur so etwas denken? Dumm?
Noch während wir aßen klingelte das Telefon. Ich hatte schon den verdacht das es mein Bruder war. Als ich abhob war er es auch wirklich und er klang nicht gut… Er musste gar nicht weiter reden da platzte auch schon die Disneyblase über meinem Kopf. Das warten, die Freude alles verlief ins Nichts. Während meine Schwester und ich schön Silvester feierten hing mein Bruder über der Toilette und hatte Schmerzen. Verdacht auf Gallenkolik… Der junge Mann hatte sich in der Nacht geweigert zur Notaufnahme zu gehen, dank chronischer Krankheit stand er damit auf Kriegsfuß aber eines war klar, er verließ so sicher nicht das Land.
Ich versprach mich um die Stornierung des Urlaubs zu kümmern und der Klos in meinem Hals wuchs. Kein Disneyland. Kein Hotel New York Bye Piraten die bald ewig schlossen um Umgebaut zu werden… Ich las satt dessen die Mail durch, denn wenn ich ihn dabei hatte buchte ich niemals ohne Rücktrittversicherung. Sachschaden, Naturkatastrophen, alles versichert… Danke Versicherung aber das Problem habe ich nicht! Da war es Medizinischer Notfall. Er brauchte einen Schein… Ach ne… Also rief ich wieder meinen Bruder an, Probleme mit Ärzten hin oder her er brauchte einen Schein und das gleich. Doch mein Bruder hatte derweil anderes geplant. Er meinte ich solle doch meine Schwester fragen ob sie nicht seinen Platz einnimmt.
Ich stockte… Unsinn das wäre für sie zu stressig und sie kam nicht mit weil sie das Geld dafür nicht hatte. Doch lies mein Bruder nicht locker. Ich hatte mich so gefreut und so kurz vor der Fahrt würde eh nicht mehr alles Geld zurück bekommen also sollte ich gehen!
Ich sah zu meiner Schwester… während die Disneyblase sich langsam wieder aufpumpte. „Sarah? Gehst du mit nach Disneyland?“, sie sagte ja aber das sie kein Geld hatte. Meine Bruder meinte sie solle einfach trotzdem gehen er würde mir das Geld geben. Ich schlug vor das wir uns ihren Preis teilen aber auch davon wollte er nichts hören. Ungläubig über die aufkeimende Hoffnung fragte ich sie erneut. Wieder sagte sie ja. Also fuhr ich nun mit ihr? Sie rief unseren Vater an denn ihr Hund musste versorgt werden, aber nachdem er erst einmal wissen wollte was los war erklärte er sich bereit sich um das Tier zu kümmern. Ich fragte sie ein drittes mal ungläubig ob sie mitkam und sie bestätigte Grinsend wir fuhren zur Maus.
Statt zu stornieren versuchte ich bei der Disney Hotline anzurufen doch Sonntags und an einem Feiertag hatten die natürlich keine Zeit für uns. Ebenso die deutsche Bahn. Ich konnte also niemanden über den Wechsel Bescheid geben, aber auch wenn ich ein wenig nervös war ob die das alle so schluckten und mit dem bitteren Beigeschmack das mein Bruder nicht mit konnte aber dennoch zahlen würde, kam wieder die Freude auf. Mein Bruder wollte noch ein Taxi zum Park bestellen, das machte ich nun noch schnell und diese hatten am Feiertag natürlich Dienst.
Dann holte mein Vater, meine Schwester ab das sie noch schnell packen konnte und am Abend kam sie dann mit ihrer Tasche zu mir, nun würde sie bei mir schlafen und morgen mit nach Disneyland fahren.
 
MikeFink Cast Member
Also war die Fahrt wohl doch durch Tink gerettet. :victory: Und wir dürfen uns hoffentlich über eine Fortsetzung freuen. :clap: Hoffe das alles inzwischen wieder wohlauf ist. :1staid:
 
captainjack Besucht die Disney University
Dann hoffe ich mal Ihr hattet keine Problme bei BTM (wenn Ihr gefahren seid) und auch sonst lief alles im Park wie erwartet.
Am 05.01. hat es, ebenso wie am 06.01. eine halbe Stunde gedauert bis die CM BTM zum laufen gebracht haben. Darauf angesprochen meinte der CM, sie wären etwas spät dran und es gäbe technische Probleme.
Am 06.01. lief BTM dann max. 20 Minuten, wir wollten uns gerade anstellen nachdem wir 2 x Indy gefahren sind, als uns der CM am Eingang zurück hielt und "aufforderte" einen Fast Pass zu holen.
Ohne weitere Erklärung, obwohl wir und andere die BTM fahren wollten mehrfach nachfragten warum wir eine FP holen sollen.
Kurz danach kam dann die Durchsage das es technische Probleme gäbe.
Gerade frisch renoviert und schon gibt es wieder die alt bekannten Probleme.
Die neuen Effekte funktionierten auch nicht bei allen unseren Fahrten in den letzten drei Tagen.
Trotzdem ist es auf jeden Fall eine Fahrt wert.:D

Die Molly Brown fuhr heute übrigens Rückwärts über den See.
Dieser war bei den Geysiren leicht zugefroren.
Nachdem der See nicht mehr gefroren war fuhr sie allerdings auch nicht.

Bei Star Tours steht bereits der X-Wing.:D:lol:
 
Benmotu Cast Member
Oje toller Start ! Bei uns verlief es im Dezember ähnlich, nur das ich Im Disneyland krank wurde (Abends im Hotel Magen Darm), und somit war der Sonntag für mich kommplet ausgefallen.... muss ich auch nicht mehr haben.
 
ka*ti*nker Stammgast in den Parks
Oha, das war ja wirklich ein schwerer Start!
Deinem Bruder geht es hoffentlich wieder besser?!

Wir hatten auch einen heiklen Start. Gesundheitlich war alles i.o., aber es musste natürlich ausgerechnet über Nacht schneien! :eek:
Wir haben die ganze Weihnachtszeit über auf Schnee gewartet, aber pustekuchen!
Und in der Nacht vom 01.01. auf den 02.01. dann Schneechaos... :roll:
Wir haben so gezittert unseren Flug zu bekommen!
Die Straßen waren noch nicht gestreut und die Autobahn aufgrund eines Unfalls komplett gesperrt!
Aber zum Glück waren wir noch rechtzeitig da.

 
LittleAngel1988 Stammgast in den Parks
Hey :D
Meinem Bruder geht es soweit wieder gut, er hatte keine Kolik aber Gallensteine hat er... Nierensteine, Gallensteine er muss auch wirklich jeden Mist mitnehmen. Das viele Essen zu Weihnachten war ihm da einfach nicht bekommen. Aber er ist bereits wieder Fit und bereit zum planen. Vielleicht versuchen wir es Ende des Jahres noch einmal.

@Captain Jack bei uns ist die alte Molly munter über den See getuckert und er war sehr voll o.o wir haben daher dankend darauf verzichtet und BTM sind wir ebenfalls nicht gefahren, ich wollte nicht alleine (wäre auch das erste mal gefahren) und meine Schwester wollte nicht :(
Star Tours haben wir nur vom Zug aus gesehen da war eine riesen Baustelle den X Wing konnten wir nicht ausmachen.
@ Tom ich hab im Park an dich gedacht XD Wenn da deutsche Leute (und es waren ja einige da) unterwegs gewesen waren habe ich mir überlegt wer davon wohl du bist :lol:
@All Danke fürs lesen und die Kommentare :D Nachher geht es weiter :typing:
 
captainjack Besucht die Disney University
Wir sind an den Tagen zuvor auch drei oder viermal mit der Molly Brown gefahren.
War schon schön anzusehen, auch mit den nun wieder funktionierenden "Dingen" am und um den See. Ich will nicht spoilern.
Wäre schön gewesen wenn wir an unserem letzten Tag hätten auch noch hätten eine Runde drehen können.
 
LittleAngel1988 Stammgast in den Parks
Wie versprochen geht es heute weiter :)

2.Januar
Schlafen war dann nicht wirklich drin, die ganze Aufregung des vergangenen Tages gemischt mit der des Kommenden hielten mich wach. Wenn es hoch kam hatte ich vielleicht 1 Stunde Schlaf Intus als der Wecker um 3 Uhr klingelte. Das erste klingeln wurde trotzig ignoriert, aber glücklicherweise hatte ich eingestellt das er danach keine Ruhe gab und so versuchte mein Handy es zehn Minuten später und ich quälte mich aus dem Bett. Meine Schwester hatte wohl genauso viel geschlafen wie ich aber zum müde sein war keine Zeit. Um kurz vor vier stand das Taxi bereits vor der Türe und wir konnten los. Im Zug fragte ich als erstes nach ob es okay sei, das ich meine Schwester statt meines Bruders dabei hatte, aber es interessierte niemand. Auf dem Ticket stand auch nur mein Name und ich war ja dabei. Was Disneyland betraf machte ich mir eigentlich keine Sorgen, wir hatten schon mal das Problem gehabt das, damals mein ältester Bruder nicht mitfahren konnte und stattdessen meine Mutter eingesprungen war, gut das ich eine große Familie habe…
Die Fahrt über deutschen Boden war also kein Problem doch machte ich mir ein wenig Gedanken wegen Frankreich denn den Part hatte meist mein Bruder übernommen. Ich hatte in Deutschland den weg zusammen gesucht, er in Frankreich. Doch war ich ja schon ein paar mal am Bahnhof von Paris Est gewesen daher war alle Sorge umsonst und wir fanden Problemlos nach Marne la Vallee.
Wenn man dem Bahnhof nahe genug kam wurde er ja mit einem goldenen Micky Maus Kopf markiert, ein nettes Zeichen das man dem Park näher kam. Dort angekommen tropfte weiser kalter Schneeregen auf uns herab… na toll. Zudem hatte meine Schwester Winterstiefel mit Absätzen an und ihr taten bereits jetzt die Füße weh. Übermüdet und frierend war unsere Laune daher nicht die Beste. Zudem musste ich mal auf die Toilette… Wir zogen also los zum Hotel New York und dort war die Hölle los. Im Eingangsbereich sind dutzende Leute, mussten die alle gleichzeitig ankommen? Nun gut eins nach dem Anderen doch fanden wir weder einen Platz zum Sitzen für meine Schwester noch eine Toilette für mich. Konnte ich einfach ins Sequia wechseln? Dort hätten wir Beides. Aber Augen zu und durch, wir stellten uns das erste Mal in diesem Urlaub an, und da eine Dame uns bereits den Umschlag, der alles Beinhaltete was wir so für den Urlaub brauchten (Gutscheine fürs Essen, Easy Pass, Eintrittskarten für den Park) , samt den Papieren die ich ausfüllen musste, mitgab hatten wir schon alles bereit als wir an den Schalter kamen. Dort mussten wir nur noch alles abgeben und anhören das unsere Zimmer noch nicht bereit waren, dann gaben wir das Gepäck ab und konnten in Richtung Park. Aus dem Schneeregen waren dicke weiße Flocken geworden, was mich freute, meine Schwester allerdings nicht im geringsten. Ich versuche ihre schlechte Laune und das jammern der schmerzenden Füße zu ignorieren und die Disney Freude kam wieder auf als wir uns zum Eingangsbereich des Parks Durchgearbeitet hatten, dahinter dann noch der Weihnachtsbaum der einfach noch schöner aussah, wenn echter Schnee zu Boden rieselte.
Das Schloss glitzerte vor uns und auch wenn Weihnachten bereits einige Tage zurück lag kam das feeling wieder auf. Im Schloss fanden wir dann auch die steinernen Bänke. Zwar kalt aber immerhin trocken so das meine Schwester sich endlich setzen konnte. Ich lies sie dort zurück um endlich eine Toilette aufzusuchen doch war es wie verhext. Ich fand sie nicht…
War ja nicht so als gäbe es in Disneyland nicht genug. Ich zog meinen Parkplan aus der Jackentasche und suchte bei diesem Rat. Aber auch der half mir nicht weiter. Ich war wohl einfach zu müde gewesen. Doch als ich so suchend vor Dumbo stand, legte mir plötzlich jemand die Hand auf die Schulter. Etwas verwirrt wandte ich mich um, denn ich war mir sicher das meine Schwester sich nicht mehr freiwillig bewegen würde. Sie stand auch nicht hinter mir sondern Hook. Der Pirat war wohl unterwegs zu seinem Meetingpoint aber ich hatte mein kleines treffen schon ohne anzustehen. Dennoch gab ich es nun auf und kehrte zu meiner Schwester zurück die wie ich erwartet hatte noch auf ihrer Bank saß. Okay das Fantasyland musste warten wir liefen durch das Schloss zurück und umrundeten es ein Stück denn dort wussten wir, oder besser gesagt meine Schwester wo Toiletten waren. Es war mittlerweile 12 Uhr vorbei, die ganze Suche hatte einiges an Zeit gefressen und da wir nun von der Anderen Seite ins Fantasyland kamen als geplant gingen wir als erstes zu Its a Small World. Die Schlange war recht lang für unsere Verhältnisse, normalerweise pickte ich immer sehr erfolgreich Zeiten heraus an denen im Park nichts los war. Aber wenn man den Weihnachtszauber innerhalb der Weihnachtsferien wollte musste man eben mit längeren Anstellzeiten rechnen. Bei den Booten war das ja auch nicht weiter schlimm denn die Schlange bewegte sich recht zügig und so konnten wir uns noch eine ordentliche Portion heile Welt abholen. Wobei sie nicht ganz so heil waren denn im hinteren, rosanen kitsch Teil der Bahn fehlten die Gänse… hatten diese an Weihnachten dran glauben müssen? Man hörte sie quacken doch waren sie einfach nicht da. Dennoch nach der kleinen Weltreise geht es uns Beiden besser. Wir gehen zu Pinocchio doch ist dort noch deutlich mehr los also stiefeln wir daran vorbei und fahren Schneewittchen. Auch nett. Um halb drei entschieden wir aber bereits wieder zum Hotel zu gehen, denn die lange Fahrt und die Nacht ohne Schlaf steckte uns noch in den Knochen und wir wollten einfach etwas schlafen. Zurück im Hotel New York quälten auch schon wieder die schmerzenden Füße meine Schwester. Wir mussten uns aber zum Glück nicht nochmal anstellen sondern konnten gleich zu einem der Schalter und unsere Zimmerkarten holen. Nun auch hier gab es wohl Probleme. Die junge Frau bat uns zu warten. Wir waren allerdings nicht die Einzigen, neben uns musste eine Familie 40 Minuten auf ihr Zimmer warten… New York was war da los? Die Familie wurde mit Getränke Gutscheine vertröstet und in die Bar geschickt. Wir mussten nur etwa 5-10 Minuten warten dann kam die Dame wieder und teilte uns mit das wir ein anderes Zimmer bekamen. Ich war zu müde um genau zu begreifen was die Dame uns da versuchte mit zu teilen, sie las uns etwas vor aber weder meine Schwester noch ich waren Aufnahmefähig genug um mehr mitzubekommen als das wir statt einem Zimmer mit zwei KingsizeBetten eines bekamen in dem nur eines war. Wir aber dafür eine bessere Aussicht bekommen würde. Nicht wirklich ein guter Deal denn der Schnee war bereits wieder weg dafür hing dichter Nebel in der Luft der jegliche Aussicht unnütz machen würde. Doch als wir dann zum Aufzug gingen und in den 6. Stock fahren wollten sahen wir das dies die Etage vom Empire State Club war. Na das nahmen wir doch gerne. Wir hatten also statt einem Plaza Zimmer ein Empire State Club Lake View Room, wenn der so heißt XD Auf jeden Fall gab es da sicher schlimmeres. Vor allem war es uns im Moment eigentlich gleich. Die Aussicht war wie erwartet unwichtig da wir dank des Nebels nicht einmal den Disney Lake sehen konnten. Aber wir zogen einfach die Vorhänge zu und legten uns schlafen. Standen erst wieder auf als wir uns auf den Weg zur Blue Lagoon begeben mussten, denn wir hatten dort reserviert.
Zu dem Restaurant will ich gar nichts groß schreiben, meine Meinung dazu steht ja bereits im Forum, kurz zusammen gefasst das Essen war nicht so meins aber die Atmosphäre den Besuch auf jeden Fall wert. Nach dem Essen ging es natürlich zu den Pirates, meiner lieblings Bahn. Einmal war nicht genug also stellten wir uns erneut an für eine zweite Runde und als wir wieder draußen waren hatte sich die Sonne verabschiedet. Wir schlenderten also etwas durch das wunderschön beleuchtete Adventure Land und ich konnte kaum den Blick von Hooks Schiff abwenden das im dunklen leicht nebligen Lake ziemlich beeindruckend aussah, auch der Outpost zeigte sich von seiner schönsten Seite und ich hätte bis 22 Uhr hier bleiben können. Doch war ich eben nicht allein meine Schwester wollte weiter. Wir kamen ins Frontierland, dort ist im Gegensatz zum restlichen Park eher wenig los. Der Frozen Teil interessiert und kein bisschen daher entscheiden wir in den Zug zu steigen und haben Glück. Er ist gerade in der Stadtion und wir bekommen ein Abteil für uns und beschließen daher einfach eine Runde um den Park zu fahren. Wobei mir zwei Dinge auffallen die wohl neuer sind, vielleicht täusche ich mich auch denn ich bin schon ewig nicht mehr gefahren, aber ich konnte mich nicht erinnern das ich in die Höhlen von Pirats sehen konnte und so dicht an IASM vorbei fahren. Die Fahrt ist so entspannend das wir einfach sitzen bleiben und noch einmal fahren. Der Park ist aber auch besonders schön wenn es dunkel ist und die ganzen Lichter leuchten. Danach genießen wir noch ein wenig die Weihnachtsdeko der Main Street und machen uns gegen 21 Uhr auf den Weg zurück zum Hotel. Wir hätten zwar noch eine Stunde aber der Tag war lange genug und wir hatten ja noch einiges vor uns. Im Hotel wärmten wir uns etwas auf und lauschten dem Hörbuch von Schöne und das Biest das man hier im Fernseher anhören konnten. Die Frage war nur, durften wir morgen in der Empire State Lounge Frühstücken oder mussten wir hinunter ins Restaurant. Aber das würden wir morgen schon sehen. Nun hies es erst einmal entspannen und mehr schlafen als am Vortag.

Kleiner Anhang: An den Pagenservice der uns das Gepäck aufs Zimmer brachte, könnten wir uns gewöhnen :shine:
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben