Halloween mit Hindernissen

Vanellope Besucht die Disney University
Wochenlang hatten Anni und ich versucht auf der Arbeit einen Tag frei zu bekommen um das erste Mal in Disneyland am 31.10 die Halloween Party feiern zu können, aber es hatte nicht sollen sein. Daher entschieden wir uns vom 14. – 16. Oktober das Disneyland wenigstens während der Halloween Zeit zu besuchen. Wir fuhren also bereits morgens um 2 Uhr Richtung Disneyland los. Anni war müde, da sie bis 22 Uhr gearbeitet hatte. Das legte sich aber rasch und die Aufregung breitete sich über ihr aus. Für Anni war es der erste Besuch. Um Punkt 7.30 kamen wir im Santa Fé an. Das einchecken ging fix. Ich buchte mich für 99 Cent die Nacht dazu und schon durften wir aufs Zimmer. So ein Glück!
Tag 1
Anni wollte sofort los und ich ließ nicht auf mich warten. Wir liefen fast gemütlich zum Park. Anni dokumentierte alles ordentlich mit ihrer Kamera. (War ich auch mal so?) Die Deko war echt total schön. Wir studierten das Programmheft und arbeiteten uns einen Plan aus. Da wir ja unsere selbstgemachten Autogrammbücher haben, stand für uns natürlich fest, dass die Autogrammjagd im Vordergrund steht.
Nach einer Runde Buzz Lightyear ging es direkt zu Stitch um ein schönes Foto zu machen. Von dort die Main Street Richtung Eingang um uns für Winnie the Pooh und Marie anzustellen. Danach beschlossen wir zu Annette´s zu gehen. Es war zwar noch recht früh, aber wir hatten ja nicht gefrühstückt. Nach dem Essen gingen wir in den Studio Park. Hier wollten wir versuchen ein paar Charaktere am Rondell anzutreffen. Es war ziemlich voll und ein irres Gedrängel aber wir verteidigten unsere Plätze und ließen nur die Kinder vor uns welche nicht drängelten. Wir sind schließlich keine Unmenschen und haben mehr Geduld als die Zwerge. Wir ergatterten auch tatsächlich noch einige Autogramme. (Aladdin, Jasmine, Emile, Smee, Tigger, …) Jessie war auch dabei und als sie unsere Bücher sah, blieb sie sogar noch etwas länger, obwohl alle anderen schon am Gehen waren. Vom Rondell ging es zu Spiderman. Die Wartezeit stand auf 45 Minuten, wir brauchten jedoch nicht mal 20 Minuten. Um die Villains noch am Nachmittag zu erwischen wechselten wir wieder den Park. Wir waren jedoch schon viel zu spät und bekamen somit nur ein Autogramm von Frollo. Wir fuhren auch It´s a small world und die drehenden Tassen aber ich kann mich nicht mehr erinnern wann und in welcher Reihenfolge. Auf dem Schloss der Herzkönigin traf ich dann tatsächlich auch ein Mädel aus meinem Kaff. (Die Welt ist so klein). Abends schauten wir noch Dreams und gingen im Village shoppen. Um 24 Uhr waren wir wieder im Hotelzimmer. Anni war geschockt. Ihre Füße waren klatsch nass und ihre Schuhe praktisch auseinandergefallen, so dass sie diese sofort entsorgte. Tja ein Tag im Park mit mir ist kein Zuckerschlecken (haha!). Danach fielen wir Tod ins Bett.
 
Vanellope Besucht die Disney University
Tag 2
Um 6 klingelte der Wecker. Wir wollten noch duschen um dann um 7 Uhr beim Frühstück zu sein aber wir hatten die Müdigkeit nicht einkalkuliert. Um 6.40 Uhr wagten wir uns endlich aus dem Bett. Duschen wird sowieso überbewertet. Wir beeilten uns um pünktlich beim Frühstück zu sein. Danach brachen wir sofort in den Park auf. Nach einer erneuten Fahrt bei Buzz huschten wir rüber zum Prinzessinnen Pavillon. Wir standen zwar als 3. in der Reihe aber es ging ja erst um 10.30 Uhr los. Wir hatten nicht mal 9 Uhr. Wir trafen Rapunzel. Sie hat ewig im Autogrammbuch geblättert und auch der Fotograf (welcher sich mit Spiderman verwechselte) und alle umliegenden schauten zu. Ich habe echt keine Erinnerung mehr wo wir wen wann getroffen haben. Wir waren jedoch am Fotopoint von Jack und Sally und trafen dort leider nur Jack an. Für Tag 3 wollten wir eine bessere Taktik ausarbeiten um auch Sally noch zu treffen. Im Park liefen uns auch die Twins von Alice im Wunderland über den Weg. Im Studiopark versuchten wir erneut unser Glück Sulley und Mulan zu erwischen aber es gelang uns nicht. Wegen des Wetters liefen die Figuren nur einen Kreis und gaben keine Autogramme. Zum Mittagessen fanden wir uns deshalb im Studio 1 in den Studios ein. Es regnete, zwar nur leicht, aber Regen ist Regen. Wir konnten so unsere Autogrammbücher eh nicht verwenden. Wir entschieden uns Animagique anzusehen. Danach war die Ratatouille Premiere angesagt. Es schüttete mittlerweile richtig aber das störte uns nicht. Anstehen ist ja im trockenen. Eine ganze Stunde verbrachten wir in der Reihe. Es hat sich aber gelohnt. Ratatouille wurde sofort mit zu einem meiner Lieblingsfahrgeschäfte. Danach schaffte Anni es tatsächlich mich dazu zu überreden mit ihr Findet Nemo zu fahren. Ich muss irgendwie nicht zurechnungsfähig gewesen sein als ich JA sagte. Ausgerechnet ich… „Der große Bogen um Achterbahn Läufer“ Naja jedenfalls war ich plötzlich mittendrinne. Irgendwie habe ich es überlebt und nach etwa 2 Std. lies auch der Tinitus nach den Anni ausgelöst hatte. Ich wär 10 Tage heißer gewesen wenn ich so gebrüllt hätte, konnte ich aber nicht, ich musste mich aufs atmen konzentrieren. Gegen 16 Uhr machten wir uns auf zum Hotel. Wir hatten um 19 Uhr einen Tisch im Invention reserviert und wollten vorher definitiv duschen. Irgendwie hatten wir aber wieder mal das Village falsch eingeschätzt und so kam es das wir schon wieder keine Chance hatten uns auszuruhen. Wir saßen nur still solange der Fön lief und schon ging es wieder los. Soviel zu URLAUB! Jeder der dieses Wort nutzt, hat keine Vorstellung was auf einen zukommt. Das Essen war klasse und sehr viele Figuren besuchten uns am Tisch. Wir kamen kaum zum Essen und hatten am Schluss doch das Gefühl jemand muss uns Heim rollen. Von unserem Tisch konnten wir wunderbar noch Dreams sehen und danach ging es dann aber endlich mal 7 Stunden am Stück in die Haia.
 
Vanellope Besucht die Disney University
Tag 3

Auch heute klingelte der Wecker um 6 Uhr aber wir hatten ja ein bisschen länger geschlafen. Vom Frühstück war unser erster Anlaufpunkt das Disneyland Hotel. Hier wollten wir Donald treffen. In all den Jahren war es mir noch nicht gelungen. Ich hab gegrinst wie ein Honigkuchenpferd. Endlich das lang ersehnte Autogramm. Nach dem wir die Villains an Tag 1 verpasst hatten und am Tag 2 den Regen hatten, wollten wir heute alles daran setzen noch viele Autogramme zu bekommen. Wir hatten großes Glück denn eine der CMs nahm unser Autogrammbuch mit Backstage und alle die fehlten, haben unterschrieben. Wir mussten somit nur Fotos machen. Wir waren sehr froh darüber den im Gedränge rund um die Dornen war echt kaum Platz zum Atmen. Wir besuchten noch ein paar Fahrgeschäfte, trafen dann doch noch Jack und Sally und nach einem letzten Essen im Annett´s traten wir vollkommen erledigt die Heimreise an.
 
BlackPearl Cast Member
Wow, da hattet ihr aber wirklich volles Programm!
Aber Hauptsache, es hat euch gefallen. :D
Ja, ja, man läuft schon ein paar Kilometerchen, wenn man im Disneyland ist. :cheesy:
Danke für den Bericht, bevor ich das noch vergesse.
Habt ihr auch ein paar Fotos von euren Autogrammbüchern? Würd mich ja schon interessieren, wie sie aussehen.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Toller Bericht, aber kleiner Tip, er liest sich einfacher wenn man auch mal einen Absatz im Text macht. :wink:

Und wer denkt, im DLP macht man Urlaub, der denkt falsch, das ist Stress pur, danach benötigt man dann Urlaub oder wahlweise auch eine Kur :cheesy:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
MinnieMouse1010 schrieb:
Und wer denkt, im DLP macht man Urlaub, der denkt falsch, das ist Stress pur, danach benötigt man dann Urlaub oder wahlweise auch eine Kur :cheesy:
muß man doch aber nicht, im DLP kann man schon auch Urlaub machen - also wir machen da meistens Urlaub (außer es ist nur ein Trip zu einem Event mit Interviews oder so), lassen es ruhig angehen, gehen fast jeden Tag entspannt essen, wenn es mal an einem Tag nur 4-5 h in den Parks sind, selbst wenn davon 2 für "lass uns mal ein Käffchen trinken" drauf gehen, die restliche Zeit am Pool des Hotels ist oder in Zimmer mit was zu lesen ist das auch ok.
Deshalb bleiben wir ja auch meist etwas länger, damit es gerade nicht so stressig werden muß.
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Du warst noch nie mit mir im DLP :cheesy::cheesy::cheesy::cheesy::cheesy::cheesy::cheesy: Ich will vor lauter Freude immer alles auf einmal und sofort und jetzt gleich machen und verlasse den Park wirklich abends nur sehr ungerne ...... :wacko:
 
amokkuh Besucht die Disney University
MinnieMouse1010 schrieb:
Du warst noch nie mit mir im DLP :cheesy::cheesy::cheesy::cheesy::cheesy::cheesy::cheesy: Ich will vor lauter Freude immer alles auf einmal und sofort und jetzt gleich machen und verlasse den Park wirklich abends nur sehr ungerne ...... :wacko:

Ja, da geb´ ich dir Recht! Wir sind auch am liebsten von Früh bis Spät unterwegs! Am Zimmer lesen?? Am Pool chillen??? Da hab ich doch Angst das ich was versäume!!:D:D:D:D:D:D:D:D

Schließlich fahr ich ja deswegen dort hin denn lesen kann ich am Strand oder zu Hause im Garten oder Bett und schwimmen in einem Pool kann ich ja auch überall das ganze Jahr !!!
Tut mir leid, aber das kann ich als Disneyverrückte nicht ganz verstehen! :eek::eek::eek:

Wir rasten auch öfters aber es gibt so viele tolle (und auch versteckte) Plätzchen im Park und in den Studios wo das möglich ist. Gerne aber auch mitten im Getümmel, da kann man dann so schön alles beobachten!:D:D:D

 
dörthe Administrator
Teammitglied
Tja, so verbringt halt jeder seinen Urlaub auf andere Weise.
Ich persönlich kann mir nach so vielen Aufenthalten einfach nicht vorstellen von Attraktion zu Attraktion zu hetzen. Klar mache ich so gut wie alles gerne und drehe auch mal 3 Runden Rock n Roller Coaster oder Phantom Manor oder sonstwas hintereinander,an manchen Tagen schaue ich mir auch gerne 3x die Cavalcade an, aber im Grunde kenne ich doch alles in und auswendig, was soll ich da rumhetzen? Nein, lieber alles schön entspannt angehen!
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
amokkuh schrieb:
Schließlich fahr ich ja deswegen dort hin denn lesen kann ich am Strand oder zu Hause im Garten oder Bett und schwimmen in einem Pool kann ich ja auch überNaja das ganze Jahr !!!
Tut mir leid, aber das kann ich als Disneyverrückte nicht ganz verstehen
Naja, wir waren in den letzten Jahren jedes Jahr 20-30 Tage vor Ort, immer auch mal zwischen 10 und 16 Tagen am Stück, da ist die Herangehensweise vielleicht eine andere.

ich bin z. B. kein großer Fan des Strandes - warum soll ich dann nicht meinen Urlaub, auch den, bei dem es mir ums Entspannen geht, einfach da verbringen, wo ich mich besonders wohlfühle?

Und wenn ich chillen will, geht das im DLP ja auch - tagsüber chillen, zwischendurch mal ne Runde oder zwei mit seiner Attraktion machen, wieder chillen und Abends ein Charakter Dining - am Strand oder zu Hause kann ich das nicht haben, im DLP schon.

Klar in seinen Pool kann ich überall, lesen und chillen auch, aber die Kombination mit Attraktionen, Charakteren und Disney Thematisierung gibt es eben nur in einem Disney Resort.

Und was sollte ich schon verpassen? Bei so vielen Tagen jedes Jahr kenne ich dich eh alles auswendig...
 
RubeusHelgerud Cast Member
Oi - 10 oder 16 Tage am Stück......... :eek:

Könnt ich mich auch für begeistern - dürften sogar ein paar Stunden Arbeit am Tag dabei sein.... Müssten wir nicht mal einen kleinen Werbefilm im DLP drehen????????? :fly:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
RubeusHelgerud schrieb:
Oi - 10 oder 16 Tage am Stück......... :eek:
Jepp, rund um unser Treffen letzten Herbst waren wir insgesamt 13 Tage da, jetzt gerade 10,im Herbst 2012 16 Tage.
Wobei wir dann nicht nur DLP alleine machen natürlich, sondern auch verschiedene Sachen in der Umgebung anschauen - gibt da ja auch viele tolle Ziele, nicht nur Paris.

Dieses Jahr waren es jetzt, wenn ich mich recht erinnere 2x 3 Tage (einmal zum 50 Jahre Small World Event, einmal Ratatouille Presse Event), 1x5 Tage und 1x10 jetzt im Oktober. Also 21 insgesamt. Ob es nochmal was wird ist jetzt, entgegen der ursprünglichen Planung, eher unwahrscheinlich, nachdem wir unseren kleinen Hund Mika aufgenommen haben, die sehr große Verlustängste hat und dieses Jahr sicher noch nicht so weit sein wird, dass wir ihr die Tierpension im DLP zumuten können.

Aber wir sind dann schon auch jeden Tag wenigstens kurz im "Kern"-Resort (übernachten ja bei langen Trips aktuell meist auf der Ranch, die zwar Disney ist, aber nicht Kernbereich), einfach um noch was zu fahren, durch die Hotels zu bummeln, in einer Bar, Essen oder sonst was.

Wobei wir im Moment planen, die nächsten Jahre die Aufenthalte wieder etwas zu reduzieren, weil wir auch mal wieder mehr andere Ziele ansteuern wollen, als immer nur DLP.

2015 ist für das frühe Frühjahr Schweiz geplant (das ist schon absurd - wir haben da ne Eigentumswohnung, und können entsprechend kostenlos übernachten, in einer landschaftlich tollen Gegend - Beatenberg in 1300 m Höhe mit Balkonblick über den Thuner See direkt auf das grandiose Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau und weitere 3000er und 4000er und waren da schon 4 Jahre nicht mehr, will immer (fast) alle Zeit fürs DLP drauf ging)
Da auf dem Rückweg mal 3-4 Tage Europa Park.
Im Sommer Steiermark (endlich wieder in das Hotel in dem wir geheiratet haben, Schloss Kapfenstein) und dann Kärnten.
Im Herbst Efteling und vielleicht auch mal das Phantasialand.
Ins DLP dann vielleicht nur 2-3 Kurztrips zu besonderen Anlässen.

Und 2016 soll es dann bitte wirklich endlich mal Walt Disney World sein...

 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Meht als 5 Tage DLP am Stück, dazu so insgesamt 2-3 Besuche dort im Jahr ist leider das Limit wenn der Mann kein Disney Fan ist und mit der Frau auch noch desöfteren 14 Tage in den Urlaub fahren möchte, da dann gerne ans Meer und in die Sonne.

Von daher ziehe ich immer mein "Hardcore" Programm durch wenn ich im DLP bin, auch wenn ich schon so oft da war und eigentlich alles kenne, aber sobald ich die Tore durchschreite bin ich ein anderer Mensch und kann nicht mehr anders ....... :rosabrille::rosabrille::rosabrille::rosabrille::rosabrille::rosabrille::rosabrille:
 
Jenni75 Stammgast in den Parks

Ich schliesse mich meiner Vorrednerin an :lol:
Wir sind nicht nur zur gleichen Zeit vor Ort, bei uns ja auch ein reiner Frauenurlaub, die Männer sind nicht dafür zu begeistern, daher 5 Tage volles Programm (und vorher 3 Tage Paris)
und ansonsten viel Strandurlaub (auch gerne Nordsse weil wir einen Hund haben).

Die Vorfreude ist sooo riesig, noch eine Woche dann bin ich schon bi der Ai Frane eingecheckt :juhuuu:

Liebe Grüße

Jenni
 
amokkuh Besucht die Disney University
torstendlp schrieb:
amokkuh schrieb:
Schließlich fahr ich ja deswegen dort hin denn lesen kann ich am Strand oder zu Hause im Garten oder Bett und schwimmen in einem Pool kann ich ja auch überNaja das ganze Jahr !!!
Tut mir leid, aber das kann ich als Disneyverrückte nicht ganz verstehen
Naja, wir waren in den letzten Jahren jedes Jahr 20-30 Tage vor Ort, immer auch mal zwischen 10 und 16 Tagen am Stück, da ist die Herangehensweise vielleicht eine andere.

ich bin z. B. kein großer Fan des Strandes - warum soll ich dann nicht meinen Urlaub, auch den, bei dem es mir ums Entspannen geht, einfach da verbringen, wo ich mich besonders wohlfühle?

Und wenn ich chillen will, geht das im DLP ja auch - tagsüber chillen, zwischendurch mal ne Runde oder zwei mit seiner Attraktion machen, wieder chillen und Abends ein Charakter Dining - am Strand oder zu Hause kann ich das nicht haben, im DLP schon.

Klar in seinen Pool kann ich überall, lesen und chillen auch, aber die Kombination mit Attraktionen, Charakteren und Disney Thematisierung gibt es eben nur in einem Disney Resort.

Und was sollte ich schon verpassen? Bei so vielen Tagen jedes Jahr kenne ich dich eh alles auswendig...
Hallo!

1. Ich gehöre zu den "normal Sterblichen" die aller höchstens zwei mal im Jahr für 3-5 Tage im DLP sind, privat versteht sich und nicht so viele Tage!

2. Ich spare mir diesen Urlaub immer sehr hart zusammen und möchte da natürlich viel Zeit in den Parks verbringen, da es für uns immer eine besondere Zeit dort ist!

3. Nicht alles immer gleich soooo ernst nehmen, war doch lustig gemeint!!! icon_biggrin.gificon_biggrin.gificon_biggrin.gif





[/quote]
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
amokkuh schrieb:
1. Ich gehöre zu den "normal Sterblichen" die aller höchstens zwei mal im Jahr für 3-5 Tage im DLP sind, privat versteht sich und nicht so viele Tage!
Dann würde ich das wohl auch so machen - ich wollte nur ausdrücken: man KANN einen DLP-Urlaub auch anders machen. Aber das muß jeder machen, wie er will.

amokkuh schrieb:
2. Ich spare mir diesen Urlaub immer sehr hart zusammen und möchte da natürlich viel Zeit in den Parks verbringen, da es für uns immer eine besondere Zeit dort ist!
Natürlich ist es auch für uns eine besondere Zeit, das ist klar - aber auch darunter versteht halt jeder was anderes.


amokkuh schrieb:
3. Nicht alles immer gleich soooo ernst nehmen, war doch lustig gemeint!!! icon_biggrin.gificon_biggrin.gificon_biggrin.gif
habe ich auch so aufgefasst, keine Sorge!
 
Oben