Mickey's Very Mery Christmas Trip

dörthe Administrator
Teammitglied
Nachdem wir 2016 zum ersten und eigentlich auch einzigen Mal in Walt Disney World waren, hat uns das Fieber gepackt, wir sind DVC Mitglied geworden und können ab 2019 regelmäßig in unserem geliebten Old Key West Resort Urlaub machen.
Doch die Zeit bis dahin ist so furchtbar lang und Weihnachten wäre ja auch mal schön und brauchen wir nicht noch jede Menge Bilder, wenn wir unseren Reiseführer ausbauen wollen? Diese und ähnliche Gedanken beschäftigten uns und führten schließlich zu einem relativ spontanen "Zwischentrip". Eigentlich sollte es eine Art Sparversion werden, daher haben wir uns mal die Angebote für die Disney Value Resorts angeschaut... ja... angeschaut. Das reicht dann auch. Ich möchte keine zwei bis drei Wochen im Plattenbau mit überdimensionierten Gartenzwergen (ok, das ist jetzt vielleicht ein bisschen fies gegenüber den Disney Figuren :evil:) und lärmenden Jugendgruppen verbringen. Also haben wir uns nach einer externen Unterkunft umgeschaut und auch eine sehr gut aussehende und top bewertete Wohnung unweit des Animal Kingdoms gefunden. Wie diese dann sein wird, werden wir in Kürze überprüfen - hoffen natürlich das beste.
Einen Mietwagen brauchen wir bei der Lage natürlich auch, den haben wir jetzt vor ein paar Tagen nochmal umgebucht, da die Preise auf einmal im Keller waren, also haben wir jetzt ein größeres Modell für rund 300€ weniger - so kann das mit dem Budgettrip noch was werden :) Wäre da nicht der Flug.... also, es ist nicht so, dass es nicht zwischenzeitlich Direktflüge von Frankfurt nach Orlando für unter 500€ pro Person gegeben hätte... aber irgendwie wurde es dann doch wieder die Business Class von Aerlingus - man gönnt sich ja sonst nichts :lol:

Im Gegensatz zum letzten Mal haben wir dieses Jahr keinen kulinarischen Rundumschlag geplant und daher auch nur relativ wenige Restaurants gebucht. Olivia's ist natülich dabei, seit gestern sogar gleich 2x :-D Einmal an meinem Geburtstag zum Abendessen und dann am Tag der Abreise zum Brunch - Crab Cake Eggs Benedict, wir kommen :juhuuu:
Das neue Sebastians Bistro im Caribean Beach wollen wir auch mal testen und dann haben wir noch ein paar Dining Packages gebucht, zum Beispiel zum Candlelight Processional, bei dem uns Neil Patrick Harris die Weihnachtsgeschichte vorlesen wird :juhuuu: :santapower:
Sonst ist eher Fast food oder das eine oder andere Restaurant außerhalb der Parks geplant.

FastPässe buchen wir aktuell brav für jeden Tag, heute zum letzten Mal. Flight of Passage, Slinky Dog, 7 Zwerge - sowas klappt da leider ohne Disney Hotel nicht. Aber wir hoffen, dass wir vor Ort spontan noch was bekommen oder die Wartezeiten im Idealfall gar nicht so extrem sind.

Tja, da wäre dann noch Micke's Very Mery Christmas Party - wir können uns nicht so recht entscheiden. Hingehen? Nicht hingehen? Die Halloween Party hatte uns 2016 nicht so riesig begeistert, daher haben wir auch jetzt unsere Zweifel. Bisher haben wir also nichts gebucht und werden wenn vor Ort schauen. Da wird der Preis für die Party dann ja Dank Jahrespass wenigsten unter 100$ pro Person gedrückt. Aber vermutlich verzichten wir eher...

Im Anschluss an die Disney Magie geht es dann noch weiter nach St. Augustine zu den Nights of Lights. Ich bin gespannt!

Erstmal kräftig Daumen drücken, dass es überhaupt klappt! Torsten ist ja aktuell nicht so ganz fit, aber im Augenblick wird es täglich besser, sodass die Chancen gut stehen, dass wir doch fliegen können.

Wenn alles klappt, dann werden wir hier natürlich berichten :) und im nächsten Jahr, wenn uns Danii und ihr Freund begleiten, dann sowieso!
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Dann drücke ich mal die Daumen, dass die Schwindelattacken bis zur Reise Geschichte sind. Aber, bis dahin ist ja noch Zeit und bevor du dann einen WDW Reisebericht anfängst, beendest du doch den letzten aus DLP. oder Dörthe? :wink:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ja jein... noch Zeit.

Die Probleme mit den Attacken, am Anfang so, dass ich teilweise 24 Stunden nicht aus dem Bett konnte selbsständig und mich dauernd übergeben musste, laufen alles in allem schon seit Ende Mai / Anfang Juni.

In Relation dazu ist nicht mehr viel Zeit.

Es ist aber deutlich besser.

Andererseits hatte ich sie mit viel Krankengymnastik bis Mitte August auch wegbekommen, so dass wir uns getraut haben, in den Urlaub über den 10. Hochzeitstag zu fahren, aber da kamen sie dann nach einigen Tagen wieder. Seitdem sind wir an der Behandlung wieder dran...
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Ich bin Optimistin und sage, dass es schon klappen wird. Sowohl die Besserung deiner Gesundheit als auch mit dem Jazz Festival Bericht von Dörthe :cheesy: Zusätzlich werde ich dich vorsichtshalber in mein Nachtgebet einschließen :angel:
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Oha, der Halloweenbericht.... der ist mir ja völlig entfallen!
Mal schauen, ob ich den noch zusammenbekomme.

Und die Reise nach Walt Disney World muss klappen, was soll sonst mit Torstens Seele geschehen, die er doch verkauft hat??? Fastpässe für die Prinzessinnen + Sicherheitsfastpässe, falls es irgendwie nicht klappt beim ersten Anlauf, sind bereits gebucht.
 
Sebsch1211 Stammgast in den Parks
...auch ich als meist stiller Mitleser wünsche Dir, lieber Torsten, alles erdenklich Gute und viel Kraft. Ich hoffe, dass Dein Besuch nur aufgeschoben ist.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Es ist zum Glück nur aufgeschoben, der nächste Trip ist für kommenden September fix geplant.
Dieses Mal tut es mir sogar um WDW weniger leid, als um St. Augustine. WDW wäre schon in 10 Monaten wieder. Ich habe mich aber so riesig auf die Nights of Light in St. Augustine gefreut und die Chance kommt wohl so schnell nicht wieder :(

Mir fällt es aber gerade so unendlich schwer, das alles abzusagen obwohl ich das ja gewöhnt bin, passiert uns ja regelmäßig..
Heute ist es wieder etwas besser, würde aber noch nicht in die Parks können, aber es geht wieder aufwärts, ist aber nach jeder Attacke so, dass es am nächsten Tag besser wird und am dritten oder vierten weg ist. Und ich denke mir sofort, ah, das wird wieder gut, wir können doch fahren. Aber das ist halt Bullshit
Realistisch gesehen habe ich, schon ohne Belastung, solche Attacken aktuell alle 2-3 Wochen. Mit mindestens 1-2, bei Belastung eher 2-3 bei denen ich dann 2-4 Tage nichts unternehmen könnte müsste ich in den USA rechnen... Und 6-10 Tage oder so, an denen ich nur im Zimmer liegen könnte sind einfach zu viel, auch angesichts der Kosten
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Wir haben uns entschieden, morgen mal einen Testlauf zu machen und danach final zu entscheiden.

Sprich:
Wir werden quasi morgen einen Tag in einem Park simulieren, mal für einige Stunden nach Wiesbaden (der größte Affenzoo Deutschlands) fahren, durch die ganze Stadt laufen, mit Kamera etc. so wie das an einem Tag in einem Park auch wäre.

Bisher wissen wir ja nicht wirklich, wie ich auf sowas reagiere. In der Regel kommen die Attacken nach langem Sitzen oder beim Essen in der typischen Haltung am Esstisch.
Vielleicht ist das typische Park-Verhalten kein Problem.

Wie wir eine Achterbahnfahrt simulieren wissen wir noch nicht ganz... aber Dörthe fährt, das könnte vom Wackeln ungefähr hinkommen
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Hört sich nach einem guten Plan an. Hat Wiesbaden eine Straßenbahn? Dann einfach mal die Notbremse ziehen...schon ist das Achterbahn Feeling simuliert :evil:
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Lief ganz ok. Also kein Schwindel nach ca. 10km mit Bummeln, Stehen, Sitzen, schnellerem Gehen im Wechsel, wie in einem Park eben.

Mal schauen, wie sich der Nacken jetzt im Laufe des Abends und der Nacht macht. Morgen mit dem Physiotherapeuten sprechen, evtl. Mittwoch noch mit dem Osteopathen, dann wird entschieden.

Vielleicht ist viel laufen etc. auch genau das richtige.
Wahrscheinlich würde ich aber auch den schweren Kamerarucksack verzichten und jeden Tag nur Kamera und je ein Objektiv mitnehmen.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Stand jetzt fliegen wir... ich weiß, ein ewiges Hin und Her.

Nach dem positiven Test und auch wenn es heute wieder deutlich schlechter ist, versuchen wir es.
Ich habe heute nochmal mit meinem Physio und einem seiner Kollegen über den Testlauf gesprochen und beide sind der Meinung, dass wir, wenn es nicht ausgerechnet am kommenden Wochenende, also direkt davor oder Montag/Dienstag extrem schlimm sein sollte, sollen wir es machen.
Einfach weil die gänzlich andere Bewegung und Haltung als hier zu Hause auch viel helfen könnte, zumal es nach dem Test ja so aussah, als würde laufen gut tun.
 
jutta Cast Member
Das ist die richtige Entscheidung, denke ich. Ich schätze, die Bildschirmarbeit ist Dein Verhängnis. Bis zum Urlaub würde ich da so wenig wie möglich machen. Gute Besserung.
Sag Bescheid, falls Du kurzfristig noch ein ordentliches Tape brauchst :deri:.
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Ich, als Zweckoptimistin, freue mich natürlich, dass ihr es versuchen wollt. Und wenn deine Fachdurchkneter und -vorturner ihr Okay geben um so besser. Meine einzige Sorge wäre der lange Flug.
 
herculespoirot64 Verdient den Legacy Award
Ich drücke euch die Daumen für einen möglichst entspannten aufregenden Urlaub. Wie Madame wäre meine Besorgnis auch eher der Flug. Alles Gute euch Beiden.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Beim Flug mache ich mir recht wenig Sorgen.

Einerseits ist mir beim Sitzen, so lange ich aus der Position nicht nach unten schaue, nochn nie was passiert und zum anderen fliegen wir Business Class und haben Sitze, die sich komplett zu Betten umlegen lassen.
 
Ellie Cast Member
Auch von mir alles Gute. Ich wünsche Euch sehr, dass Eure Reise so klappt wie geplant. Wäre echt schade, wenn du wieder Probleme hättest und den Urlaub nicht genießen könntest. Und dann zahlt sich die Anti-Budget-Planung in Sachen Business Class ja hoffentlich aus. Viel Spaß euch beiden!
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
torstendlp schrieb:
Beim Flug mache ich mir recht wenig Sorgen.

Einerseits ist mir beim Sitzen, so lange ich aus der Position nicht nach unten schaue, nochn nie was passiert und zum anderen fliegen wir Business Class und haben Sitze, die sich komplett zu Betten umlegen lassen.
Aaah, ich hatte irgendwie verstanden, Du hättest die Probleme vom vielen Sitzen.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
MadameMim1969 schrieb:
torstendlp schrieb:
Beim Flug mache ich mir recht wenig Sorgen.

Einerseits ist mir beim Sitzen, so lange ich aus der Position nicht nach unten schaue, nochn nie was passiert und zum anderen fliegen wir Business Class und haben Sitze, die sich komplett zu Betten umlegen lassen.
Aaah, ich hatte irgendwie verstanden, Du hättest die Probleme vom vielen Sitzen.
Ja jein. Also nicht beim Sitzen an sich, sondern wenn ich beim Sitzen leicht nach unten schaue länger, der Nacken also nach vorne gedehnt wird.

Etwa beim Arbeiten am Rechner oder noch schlimmer beim Essen am Esstisch
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Aaaah, ok, dann bleibt mir nur zu sagen: nütze die Woche bis zum Abflug noch weise. Mach deine Übungen, lass dich durchkneten und betasten, keinen Stress und dann genieße den Flug in der Waagerechten :lazy:
Ich wünsche Euch beiden ganz viel Spaß, vor allem in St. Augustine, genießt die Zeit und kommt gesünder wieder als ihr jetzt seid. :santapower:
Ich freue mich schon auf die Prinzessinnen Fotos.
 
rapunzel7 Imagineer Azubi
Hallo Torsten.
Auch von mir weiterhin gute Besserung.
Ich drücke euch die Daumen für eure bevorstehende Reise.
Hoffentlich läuft alles so wie ihr es euch wünscht.:doubleup:
 
karin Stammgast in den Parks
Ich drücke euch ganz fest die Daumen dass es ein magischer Trip ohne Zwischenfälle wird! Ein bisschen Magie kann doch auch für die Gesundheit manchmal Wunder vollbringen!
 
dörthe Administrator
Teammitglied
karin schrieb:
Ich drücke euch ganz fest die Daumen dass es ein magischer Trip ohne Zwischenfälle wird!
Das hat natürlich nicht geklappt ;-) So viel kann ich direkt vorwegnehmen. Wer uns kennt, dem war das eigentlich klar, oder?! Aber lest selbst:

Am Dienstag Vormittag sollte uns um 8:15 Uhr ein Flughafentransfer zuhause abholen und nach Frankfurt, einfach die günstigeste und komfortabelste Lösung, vor allem in Anbetracht des Gepäcks. Um kurz nach 5 Uhr waren wir beide wach und auch jeder Versuch, noch ein wenig weiterzuschlafen zum Scheitern verurteilt - das Reisefieber eben.:fly:

Reichlich Verkeht, wie eigentlich immer um die Uhrzeit, aber dennoch noch genügend Zeit nach dem Check-In die Priority-Lounge zu nutzen (ähm.... ja. Also wenn man so reinkommt ok, aber 39€ würde ich dafür nicht zahlen wollen!).

Dann der erste Flug von Frankfurt nach Dublin - einwandfrei und extrem leer. Sehen konnten wir wegen einer extrem Wolkenschicht allerdings kaum was. Na gut, man kann nicht alles haben.
Die Immigration in Dublin war wieder sehr praktisch, 5 Minuten Wartezeit, also kein Ding. Die Beamtin dort meinte es allerdings sehr genau. Warum wir 4 Koffer aufgegeben haben, was wir so vorhaben, beruflich machen.... Naja, am Ende wurden wir doch recht zügig durchgewunken. Nach einem kurzen Abstecher in die Lounge dort, ging es dann mit etwas Verspätung in Richtung Orlando.
Flug weiter war an sich top, Service, Verpflegung an Bord auch etc.

In Orlando angekommen wollten wir so scnell wie möglich aus dem Flughafen raus, da wir flott zu unserer Wohnung weiter wollten, da dort eigentlich nur bis 20 Uhr Check in ist. Wir hatten schon gemeldet, dass wir später sein werden (ca. 22 Uhr), aber wir wollten die Geduld ja nicht übermäßig strapazieren.
Also ab zum Gepäckband. Tja.... da ging das Problem dann los. Einer unserer Koffer fehlte!

Die Aufnahme der Meldung zog sich ewig, weil bei etlichen Leuten Zeug fehlte und obwohl wir 40 Minuten vor Plan gelandet waren, wurde es schnell 21:30 Uhr. Dann mussten wir ja noch unseren Mietwagen abholen - immerhin war das seine sehr positive Erfahrung. Sowohl der Shuttlefahrer als auch der Mitarbeiter bei Sixt waren top und wir bekamen noch ein prima Upgrade,sodass wir jetzt mit einem wahren Straßenkreuzer ORlando und Umgebung unsicher machen.
Dumm nur, dass wir nach all dem hin und her am Flughafen und 2 Umleitungen auf der Strecke nach Kissimmee erst gegen Mitternacht an der Gated Community ankamen, in der wir unsere Ferienwohnung haben, statt 22 Uhr. Die für die Wohnungen zuständige Managerin hatte Torsten vorher versucht zu erreichen, allerdings war die Verbindung so mies, dass kaum was zu verstehen war. Deshalb war sie wohl schon im Bett und wir kamen nicht rein. Nach einiger Zeit haben wir sie erreicht - sie war nicht erfreut, aber immerhin waren wir drin. Die Wohnung ist der Hammer!

Dann erstmal gechecked was eigentlich fehlt: REichlich Klamotten von Torsten sowie so gut wie alle Kosmetika und noch diverser Krempel. Das heißt wohl erstmal shoppen...

Heute morgen haben wir dann gesehen, dass der Koffer im Tracker nicht zu finden ist, also noch nicht wieder aufgetaucht.
Und selbst wenn, wie wir gerade gesehen haben, könnten die uns nicht mal erreichen. Der Typ am Schalter des Flughafens hat uns zwar die Kontaktdaten richtig bestätigt, aber wirklich ncihts davon richtig ins System eingeben. Voller Buchstaben- und Zahlendreher. Sogar der Name war falsch, obwohl er den vom Pass hätte abtippen können...

Da wir gestern erst wegenn der ganzen Verzögerungen erst um 2 ins Bett kamen... Und jetzt erst shoppen angesagt ist, mussten wir unsere Pläne für heute inklusive Fantasmic Dinner streichen :-(
Zumindest haben wir von Amex schon eine Deckungszusage, aber müssen die Sachen direkt kaufen, da nur das als nötig gilt, was man offensichtlich direkt braucht - gut, irgendwie nicht unlogisch. Wir sind aber definitiv über den 48 Stunden, da Aer Lingus erst morgen um 20 Uhr wieder in Orlando landet und den Koffer gar nicht früher bringen kann.

Und ich bin hangry, aber extrem - seit gestern im Flieger habe ich nichts mehr gegegessen und das ist jetzt rund 20 Stunden her!
Es kann eigentlich nur noch besser werden, hoffe ich jedenfalls.
 
Oben