Besuch 1/2012

disneyfan1992 Cast Member
Tag 1

Wie gewohnt klingelte um 2:30 der Wecker damit wir gegen 3 Uhr aufbrechen konnten. Das ging diesmal natürlich schwer, es war ja Zeitumstellung. Also ging es knapp 1.5 Std später los.

Aber auf der Autobahn werden wir schon das ein oder andere an Zeit wieder gut machen…
Oder auch nicht. Nach 2 Km auf der Autobahn meinte Lilly ihr Abendessen sich nochmal durch den Kopf gehen lassen zu müssen. Also nächster Rasthof anfahren und alles wieder in Ordnung bringen. Das kann ja ein Besuch werden. Letztes Jahr haben wir im Januar eine Übernachtung und 2 Tage Park sausen lassen weil Lukas über 40 C Fieber hatte und es über Nacht höher statt niedriger wurde(wir mussten damals abbrechen).

Der Rest der Fahrt verlief ohne Zwischenfälle und gegen ca. 10:30 kamen wir an unserm Hotel, dem New York an.



Sofort fühlten wir uns wieder heimisch, obwohl es von außen nicht so ansprechend ist, ist das Hotel einfach nur toll.



Wie es sich gehört wurden wir von Minnie Maus begrüßt.



Das Gepäck wurde am Eingang gleich von netten CMs ausgeladen, meine Frau hat die Kinder aus der Reisekleidung (Jogginganzüge) in normal umgezogen während ich eincheckte.
Am Check In erwartete uns Lars, ein netter CM aus Bremen. Wir diskutierten darüber, dass es keinen AP Rabatt auf den Empire State Club gibt. Es kam dabei heraus, dass man vor Ort bei niedriger Belegung durchaus auch mal einen Rabatt bekommen kann. Leider funktionierten die Systeme nicht und daher konnte er nicht nachschauen. Unsere Zimmer waren eh noch nicht fertig, also blieb nur noch eins zu tun. Disneyland!!!!!!

Und so zogen wir Richtung Village hin zum Disneyland Park.



Und es hieß warten um durch die Taschenkontrolle zu kommen. Der Haupteingang zum Park und Disneyland Hotel (gleich neben dem Bahnhof) war den letzten Tag abgesperrt da der Fußbodenbelag von Beton auf Pflaster abgeändert wurde. Nach ugf. 20 Minuten hatten wir dann endlich die Drehkreuze erreicht und erfreuten uns an der neuen Deko, die unsrer Meinung nach leider nicht so toll ist. Viel Gold und Weiß.



Das auf hellen Häusern in der Mainstreet. Man hätte mehr daraus machen können. Es gab im Fantasia Garden so viele blau-goldene Geburtstagsbanner,



das hätte man auch im Park umsetzen sollen. Es gibt aber Schlimmeres.

Als wir die Main Street hoch liefen kam eine Art Good Morning Main Street Parade gefahren.









Der Park war gut gefüllt,



kein Wunder an einem herrlichen Sonntag im März uns so holten wir uns erst einmal FP´s für Peter Pan.

Danach ging es zu Sir Lancelots Karussell, 25 Minuten Wartezeit für die Menge an Besucher war Ok.



Nachdem König Stefan mit Prinz Lukas auf dem Pferd ihren Runden gedreht und Königin Doris mit Prinzessin Lilly ihre Kutschfahrt beendet hatte hieß es dem verrückten Hutmacher einen Besuch abzustatten






und wir wirbelten mit den Mad Hatters Tea Cups durch das Fantasyland.




Nun kam etwas das ich seit 1993 nicht mehr gesehen habe: Eine Warteschlange von 30 Min bei It´s a Small World. Das ich mal wieder durch den hinteren Pavillon gelaufen bin ist eine Ewigkeit her.





Nachdem wir unsere Fahrt durch die Länder dieser Erde hinter uns hatten, ging es zu den Le Pays des Contes de Fées.



Wir lieben diese Fahrt einfach. Mit das Schönste was nach der Eröffnung noch dazu kam.

Noch ein paar Bilder vom Fantsyland bei herlichen Sonnenschein









Nun knurrte uns aber der Magen und wir entschieden und für einen Hot Dog im Caseys Corner.



Und dazu auch zum einzigen negativen Erlebnis in den 4 Tagen. Als Erstes gab es kein Menü Angebot mehr, man musste alles einzeln kaufen. Als Zweites, ich werde nie verstehen können wie man so miserable Würstchen als Hot Dog zu dem Preis verkaufen kann. Jedes Maika Würstchen aus dem Supermarkt schmeckt besser :-(. Und bei mir war früher ein Hot Dog im Caseys Pflicht.

Gegessen haben wir in der Liberty Acarde.



Ob die Im Frontierland besser sind? Da sollen echte Frankfurter Würstchen drin sein….



Also es kann nur besser werden wenn ich mal wieder da rein gehe. Und in ein paar Jahren wird es eine neue Chance bekommen. Es gibt mehr als genug Essenmöglichkeiten.

Mehr oder weniger gestärkt ging es dann zum River Boot Landing. Der Check In ging gerade los als unser großer auf Toilette wollte. Also 20 Min. umsonst gewartet und auf zu den Toiletten.

Nun lohnte sich ein erneutes Warten nicht mehr da es Zeit wurde für unsere Fast Pässe. Also auf zu Peter Pan und ins Nimmer Nimmerland.



Nachdem der alte Stockfisch Hook vom Krokodil gefressen wurde sind wir wieder zur Molly Brown gegangen



und fuhren mit ihr auf den Rivers oft he Far West.







Von hier konnte man erkennen das im Ausgangsbereich des BTM (war während unseres Aufenthaltes wegen Wartungsarbeiten geschlossen) eine Hydrantenleitung neu verlegt wurde.







Auch die „Werft“ wo die Mark Twain steht hat ein neues Gewand bekommen.



Nix besonderes aber nett anzusehen.

Zum Abschluss des Park Tages ging es dann noch zu Casey Junior Train



und wir fuhren mit dem kleinen Zirkuszug noch durch die verschiedenen Märchen die wir zuvor schon von Le Pays des Contes de Fées sahen.

Zurück im Hotel holte ich die Zimmerschlüssel. Bei einem nicht wirklich arbeitsamen spanischen CM. Wie ich ihm meine Kofferkarten gab und fragte ob die schon auf dem Zimmer sind (Lars sagt das sollte schon so sein) sagte er nur das ich an die Gepäckstaion gehen soll. Also packte ich meine Zimmerschlüssel ein und stellte fest, dass ich meine Gepäckkarten nicht mehr hatte. Dummerweise stand eine Spanierin inzwischen am Check In und nach 3 Minuten wo ich das Gefühl hatte ihr Gespräch war inzwischen privat geworden, fragte ich dazwischen, ob er mein Gepäckschein noch habe. Ein No war die Antwort und es wurde fleißig weiter getratscht. Das war das einzig noch unangenehme während unseres Aufenthaltes. Spanier. Spanische in Büsche pinkelnde überall rauchende, vordrängelte Spanier immer und Allgegenwärtig.

Zum Abendessen hatten wir einen Tisch im Yacht Club reserviert. Also auf´s Zimmer,



wo Gott sei Dank unser Gepäck war (lohnt sich eben immer mal dem Pagen nach dem ausladen 5 € in die Hand zu drücken). Und was war noch auf dem Zimmer? Ein persönliches Begrüßungsschreiben des Hoteldirektors, der sich darüber freute, dass wir sein Hotel zum wiederholten Male besuchten.

Und wir freuten uns täglich über eine Rose im Bad und Schokolade zum Schlafengehen.



Nun ging es zum New Port Bay Club und einem herrlichen Abendessen. Danach ging es für die Kinder ins Bett. Und für mich nochmal kurz ins Disney Village. Hatte mir noch gar kein Bild vom Sortiment gemacht. Es gibt schöne Tassen, T-Shirts und vieles mehr im Logo vom 20. Geburtstag.

Nun führte mich auch mein Weg langsam Richtung Bett.

So ich hoffe es gefällt euch, die Tage 2-4 folgen sobald ich wieder Zeit habe.

Mfg.

Disneyfan1992

 
dörthe Administrator
Teammitglied
Ja klar, immer her mit weiteren Ausführungen und Bildern!
Verkürzt doch die Wartezeit bis zum nächsten eigenen Trip ganz ungemein.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
NEIIIIINNNN - keine weiteren Bilder und Bericht.
NIX, gar NIX.
BITTTEEEE

Ich sizte hier auf glühenden Kohlen und wenn ich die tollen Bilder sehe dann drah ich noch ganz durch, weil es noch dauert, bis ich wieder hinkomme...

Nein, im Ernst:
Vielen Dank für den erneut tollen Bericht!
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.
Hoffe, Du hast bald Zeit, die Berichte fortzusetzen.

Viele Grüße,

Torsten
 
Silke Besucht die Disney University
Ach ja, schöner Bericht, schöne Fotos und schönes Wetter! Damit steigerst Du auch meine Vorfreude, auch wenn´s noch bis zum Dezember dauert. Mehr bitte!!
LG
Silke
 
winnie04 Besucht die Disney University
Ein schöner Bericht, ich freu mich schon auf die Fortsetzung!
Und ich freu mich immer mehr auf Mai (falls eine Steigerung überhaupt noch möglich ist ;-)

LG
winnie04
 
disneyfan1992 Cast Member
Erstmal Danke für die vielen lieben Antworten. Und nun weiter mit:

2. Tag
Der Figuren und Studios Tag

Gegen 08:30 sind wir langsam aus unseren Betten gekrochen, selbst die Kinder haben und an allen Tagen lange geschlafen.

Hier mal die Aussicht aus unserem Zimmer.





Gefrühstückt haben wir heute mit den Disney Figuren im Cafe Mickey. Wie üblich kann ich hier über das Buffet und der Qualität der Speisen nix negatives sagen. Alles war lecker.

Da waren Mickey, Chip & Chap, Geppetto, Pluto, Pinocchio und Goofy.







Nun ging es in Richtung Buffalo Bills Wild West Show um Karten für die Vorstellung am nächsten Abend um 18:30 zu kaufen. Auch hier war ein deutscher CM anzutreffen mit dem wir uns noch eine Weile unterhalten haben.

Danach ging es in die Studios



wo wir gewohnheitsgemäß mit Disney´s Art of Animation angefangen haben. Nachdem Musuh gelernt hat das er eine Zeichentrickfigur ist ging es weiter zu Aladin um eine Runde auf seinen Teppich zu fliegen.



Und passend genau waren es jetzt noch 5 Min. bis zu dem Beginn von Animagique.



La la la la lalalala…. Animagique… Immer wieder schön anzusehen.



Nun ging es in das beschauliche Städtchen Radiator Springs und natürlich sind wir mit Lightning ein Rennen in Cars Quatre Roues Rallye gefahren.





Im Anschluss ging es dann ins Toy Story Playland um eine Runde Slinky Dog zu fahren.



Und nun machten wir das erste Mal seit Bestehen der Studios eine Ausnahme was das Essen angeht. Anstatt im Cafe der Stars zu Essen gingen wir ins Studios 1 und aßen im En Coulisse.

Auf dem Weg dort hin blieb noch kurz Zeit Nemos Crush Coaster zu fotogrfieren.






Vom oberen Stockwerk des en Coulisse hat man eine schöne Aussicht auf die Geschäfte.











Frisch gestärkt gingen wir ins Playhouse Disney und schauten wie Minnies Freunde für sie eine Geburtstagsfeier vorbereiteten.



Nun hätte es genau gepasst um Stich Live auch in Englisch anzuschauen,



aber unser Großer merkte nun den Becher Fanta vom Mittagessen und musste Richtung Toiletten gehen. Vielleicht schaffen wir ja bei unserem nächsten Besuch die Premiere, wobei meine Frau und ich das hässliche Vieh eh nicht mögen.

Da jetzt eh nix zu tun war konnte ich noch ein wenig fotogrfieren.











So ging es zurück ins Playland um einen Fallschirmsprung zu wagen. Nach 30 min. warten, musste unser Großer wieder auf Toilette und so fuhr bzw. sprang ich mit unserer kleinen Maus alleine.



Die Kleine hat all ihren Mut zusammen genommen. Kein Schreien, kein Weinen nur ein wenig zittern wenn es runter ging. Und danach ist sie ganz normal raus gelaufen.

Mal schauen ob sie ihrem Papa nochmal dabei Gesellschaft leistet.

Zum Abschluss des Parktages ging es nochmal nach Agrabath um eine Runde mit Aladins Teppich zu fliegen.



Noch ein wenig durch die Geschäfte bummeln und haben wir die Studios wieder verlassen



um uns im Hotel für das Abendessen frisch zu machen.

Es war nach über 40 Besuchen eine Premiere für mich. Ein Figurenessen im Inventions.
Pünktlich kamen wir im Disneyland Hotel an und am Empfang von Restaurant wieder eine nette deutsche CM. Leider bekamen wir keinen Platz am Fenster, sondern saßen mitten im Raum.

Besonders gut hat mir gefallen das man vom Kellner nochmal darauf hingewiesen wurde das die Figuren an die Tische kommen und man nicht einfach auf sie zu rennen soll.

Und das wurde auch zu 99% von allen Besuchern des Restaurants eingehalten. Eine Familie wollte noch schnell ein Foto mit Mickey machen bevor sie gingen und stellte sich vor unserem Tisch. Als Mickey kam reichte schon eine hoch gezogene Augenbraue von mir und sie zogen sich dezent zurück und Mickey ging im Anschluss zu ihnen.

Uns besuchten während dem Essen: Mickey und Minnie Maus, Chip & Chap, Tigger und Iahh, sowie Pinocchio









Das Essen war super, ruhig und lecker. Klar lässt sich darüber streiten ob man 155 € im DLH lassen muss, aber im Cafe Mickey wären wir wahrscheinlich auch mit über 100 € raus und man macht sowas ja auch nicht bei jedem Besuch.

Hier noch ein paar Bilder aus der Lobby, und ich kann nicht sagen wo das Hotel "verranzt sein soll"





Gegen 22 Uhr verließen wir das Disneyland Hotel wieder



in Richtung New York in welchem wir alle ins Bett fielen.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Danke für die schönen Bilder!
Allmählich überlege ich ja echt, ob ein Character Dining nicht doch mal eine Idee wäre... Mal schauen!
 
disneyfan1992 Cast Member
Tag 3

Auch heute ließen uns die Kinder wieder uns um 08:00 Uhr schlafen, sodass wir gegen 08:30 gemütlich im Parkside Diner frühstücken konnten.

Mir kam es so vor als ob sich die Qualität des Frühstücks verbessert hat (was nicht heißen soll das es vorher nicht gut war). Der Orangensaft hatte Fruchtfleisch, es gab mehrere Sorten Wurst und Käse zur Auswahl. Das habe ich so nicht mehr in Erinnerung gehabt, aber unser letzter Aufenthalt im N.Y. ist auch schon wieder 3 Jahre her.

Auf jeden Fall kann man sagen, dass das Frühstück um Längen besser und ruhiger ist als im NPBC.

Heute ging es wieder in dem Disneyland Park.



Wir schlenderten durch den Bahnhof



zum Schloß



und statteten dem Drachen einen Besuch ab.



Danach ging es zu den Pirates of the Caribbean im Adventureland.




Auf dem Weg dorthin kamen wir an dem frisch renovierten Piratenschiff von Kapitän Hook vorbei.





Wir lieben diese Fahrt einfach, leider unser großer noch nicht so. Mehr als 1x pro Besuch ist leider nicht drin.

Nachdem die spanischen Hafenstädte geplündert waren und das letzte Fass Rum geleert war



ging es weiter ins Fantasyland



wo wir an der Baustelle zu Mickey Meet and Greet vorbei kamen



und schließlich mit Dumbo flogen.





Als unser Flug über das Fantasyland zu Ende war ging es als nächstes zu Alice´s Labyrinth.







Gerade so entkamen wir der Herzkönigin und durften daher unseren Kopf noch mal behalten. Den höchsten Turm ihres Schlosses konnten wir leider nicht erklimmen da gerade Malerarbeiten im Treppenhaus stattgefunden haben.



Da wir uns gerade an das Bootfahren und kleine Welten gewöhnt hatten beschlossen wir noch mal der Märchenbootsfahrt Le Pays des Contes de Fées einen Besuch abzustatten und im Anschluss daran die Märchenwelt aus dem Casey Junior Train zu bewundern.







Auch IASW durfte nicht fehlen...



Vom Wartebereich sahen wir wieder den alt bekannten Partytrain.



Nun wollten unsere Kids wieder in die Mad Hatters Tea Cups und wir wirbelten durchs Fantasyland wo alles herrlich am blühen war.



Pinocchio hatte sich gestern schon beim Frühstück und Abendessen darüber beschwert das wir im noch nicht in seiner Attraktion besucht haben, also holten wir das heute nach.





Nachdem wir noch Geppettos Laden durchstöbert haben war noch Zeit für einen Ritt auf Sir Lanzelotts Pferden und anschließend ging es in Sir Mickeys Laden.





und dann wieder ins Discoveryland



um im Videopolis Mittag zu essen. Auf dem Weg dorthin holten wir uns noch einen FP für Buzz Lightyear Laserblast.

Nach der Stärkung im Videopolis und vielen lustigen alten Cartoons ging es zu Buzz um den Planeten vor Zurg zu retten.

Kaum waren wir durch den FP Eingang durch musste unser Großer natürlich wieder. Also wieder aus dem FP Bereich raus. Ich erklärte dem CM das Problem und er sagte wir sollen uns einfach wieder hier am FP Eingang wieder melden.

Als die Geschäfte erledigt waren, kehrten wir zu Buzz zurück und was war? Natürlich ein anderer CM am FP Eingang. Aber es gab kein Problem und wir durften erneut den FP Eingang benutzen und haben die Erde von Zurg befreit.

Hier noch ein paar Bilder aus dem Discoveryland:





Jetzt waren es noch 30 Min. bis zu Parade, meine Frau und die Kinder sicherten sich schon mal einen schönen Platz in der Main Street während ich ins Adventureland zu Indiana Jones eilte.





20 Min. Wartezeit Perfekt









und nachdem ich aus der Tempelruine wieder heraus kam hatte ich sogar noch ein wenig Zeit zu fotografieren.





Da die Parade bei IASW startete kam ich 10 Min vor Beginn wieder in der Main Street an. Meine Frau erzählte mir sofort von 2 lustigen CM die die Zuschauer Unterhalten haben, aber da stachen sie mir auch schon ins Auge. Jeder der sich von seiner Familie oder Freunden fotografieren lassen wollte bekam ein Bild mit den beiden ob man wollte oder nicht. Sie spielten eine Dampflok nach und fuhren über die Gleise in der Main Street oder übten den Marschierschritt der Toy Story Soldaten. Alle hatten was zu lachen.



Dann sahen wir zum letzten Mal die Parade die Main Street entlang ziehen und stellten fest dass diese noch ein wenig verändert wurde. Aber seht selbst (oder soll das jetzt die aktuelle Parade sein?).



























Als die Parade an uns vorüber gezogen war bummelten wir noch ein wenig durch die Geschäfte der Main Street und verließen gegen 18 Uhr den Park um Buffalo Bills Wild West Show mit Mickey and Friends anzuschauen.



Ich selber war über 10 Jahre nicht mehr in der Show und für meine Frau und die Kinder war es das erste Mal.









Die Show war super und das Essen gut. Die Cola wurde insgesamt 4x nachgefüllt. Ich glaube Lukas will jetzt jedes Mal in die Show. Jedenfalls erzählte er jedem davon ob er es hören wollte oder nicht. :giggle:

Um 20:30 begaben wir uns wieder in Hotel, wo die Kinder Richtung Bett wanderten und ich noch mal in den Pool.



Danach ging es noch mal kurz ins Disney Village und im Anschluss holte ich 2 Cocktails, die wir dann in unserem Zimmer zusammen getrunken haben.

Als die Gläser geleert waren ging es dann auch für uns ins Bett.

Tag 4 folgt…
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben