Dresscode?

babystar Disneyland? Kenn ich!
Meine Freundin und ich haben vor, im Oktober Disney-Bounding zu machen und als Stitch und Angel zu gehen und zwar in Kigurumi, das sind diese hier:
Da ich von einigen Freundinnen immer wieder gehört habe, dass sie mit bestimmten Kleidern nicht in den Park gelassen wurden, da es anscheinend zu sehr an Park-Kleidung erinnerte (Classic Lolita, ...), bin ich mir jetzt unsicher, ob unser Kigurumi dann erlaubt ist? Allerdings habe ich auch auf instagram immer wieder Bilder gesehen, bei denen Leute so etwas anhatten und trotzdem im Park waren. Meine Frage wäre jetzt, habt ihr das schon mal erlebt? So etwas im Park gesehen? Eine Antwort darauf würde mir schon fast reichen. ^_^;
 
AbrahamDeLacey Stammgast in den Parks
babystar schrieb:
So etwas im Park gesehen? Eine Antwort darauf würde mir schon fast reichen. ^_^;
Nein - so was habe ich (Gott sei Dank) im Park noch nicht gesehen.
Ich dachte ja immer "Disney-bound" lebt von der dezenten Anspielung auf Charaktere. So ein Stitch-Schlafanzug ist da in meinen Augen einfach zu viel des Guten. Denke nicht, daß das am Eingang durchgeht.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich denke auch nicht, dass das durchgeht.

Aus dem selben Grund, die AbrahamDeLacey schon genannt hat.

Disney Bounding, in der Form, dass man aus alltäglichen Kleidungsstücken Zusammenstellungen bildet, die an Disney Charaktere erinnern, ohne wirklich verkleider zu sein, das geht.
Aber so ein Fastnachtskostüm (da sehe ich am Rosenmontag solche Ganzkörperkostüme immer mal wieder) wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht eingelassen.
 
babystar Disneyland? Kenn ich!
Es ist weder 1. ein Schlafanzug (allein die Schwänze machen das alles fürs Schlafen zu unbequem) noch 2. ein Fasnachtskostüm..... Um das mal aus dem Weg zu räumen. Und mir ist der Begriff "Disney-Bounding" klar, mir war lediglich wichtig, ob es gehen könnte/würde oder nicht. Danke für die Antworten. :)
 
FoRever Stammgast in den Parks
Es ist ein Onesie! Als Teenager kommt man damit in den Park. Klappt vermutlich auch als Erwachsener. Die Verwechselungsgefahr mit einem echten Charakter ist da doch eher nicht gegeben.
 
AbrahamDeLacey Stammgast in den Parks
babystar schrieb:
Es ist weder 1. ein Schlafanzug (...) noch 2. ein Fasnachtskostüm...
Wenn ich auf Amazon.De "Kigurumi Stitch" eingebe, dann lese ich in fast allen Artikelbeschreibungen "Schlafanzug, Fasching, Kostüm, Pyjama, Cosplay, usw." Also denke ich wir liegen mit unserem Gefühl was das ist nicht sooo verkehrt.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Abseits der Diskussion, ob es sich nun um ein Kostüm, einen Schlafanzug oder was auch immer handelt, mal wieder zu Deiner Ausgangsfrage: Ich habe schon mehrfach Besucher in einem solchen Aufzug gesehen, allerdings bisher immer nur Teenager. Keine Ahnung, ob Erwachsenen der Zugang in einem solchen Outfit verwehrt wird oder ob es einfach niemand trägt.
 
babystar Disneyland? Kenn ich!
Jaaa, Deutsche neigen dazu, gleich etwas zu finden, um es irgendwie beschreiben zu können, es ist aber nach wie vor so etwas nicht... Zumindest nicht da, wo es herkommt.

dörthe schrieb:
Ich habe schon mehrfach Besucher in einem solchen Aufzug gesehen, allerdings bisher immer nur Teenager. Keine Ahnung, ob Erwachsenen der Zugang in einem solchen Outfit verwehrt wird oder ob es einfach niemand trägt.
FoRever schrieb:
Es ist ein Onesie! Als Teenager kommt man damit in den Park. Klappt vermutlich auch als Erwachsener. Die Verwechselungsgefahr mit einem echten Charakter ist da doch eher nicht gegeben.
Aaah, ich danke euch! Das hilft mir doch schon ziemlich weiter! :) Auf instagram hatten es auch Erwachsene, deswegen habe ich die Frage überhaupt gestellt, weil wir beide es doch sehr gerne mal an einem Tag tragen würden, immerhin bietet es sich ja an.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich weiß nicht, warum der Begriff "Fastnachtskostüm" immer gleich negativ aufgefasst wird.
An Fastnacht ist nichts negatives oder billiges, es ist, zumindest hier in Mainz, ein Lebensgefühl, das anderen Anlässen zu denen man Verkleidung trägt in nichts nachsteht.

Ganz im Gegenteil, die Fastnacht (oder Karneval oder Fasching) hat in allen ihren Ausformungen, der Meenzer Fastnacht hier, der rheinischen in Köln und Düsseldorf, der allemanischen in Südbaden und der Schweiz etc. eine viel längere und größere Tradition als jede andere Art von Veranstaltung, zu der man sich heute in unseren Gefilden in eine Verkleidung wirft, sei es nun Cosplay, Re-Enactment, die Gothic-Szene, Furry-Events oder was auch immer und ganz sicher auch eine weit größere Tradition als die kigurumi Verkleidungsszene in Japan sie hat.

Und weniger aufwändig sind Kostüme der echten und ernsthaften Fastnachter auch nicht. Da gehen Gardeuniformen schnell mal in die tausende oder die Kostüme der Tanzgarden & Tanzgruppen erfordern dutzende von Stunden liebevoller Handarbeit, die die Tänzer (zusätzlich zu mehreren Trainigseinheiten pro Woche, ganzjährig) oder deren Unterstützer da rein stecken.

Und da ich die von Dir genannten Kostüme nunmal hier nur an Fastnacht sehe, da aber in großer Zahl, liegt für mich nichts näher, als sie als Fastnachtskostüme zu bezeichnen.
 
babystar Disneyland? Kenn ich!
torstendlp schrieb:
Ich weiß nicht, warum der Begriff "Fastnachtskostüm" immer gleich negativ aufgefasst wird.
An Fastnacht ist nichts negatives oder billiges, es ist, zumindest hier in Mainz, ein Lebensgefühl, das anderen Anlässen zu denen man Verkleidung trägt in nichts nachsteht.
Ich finde Faschingskostüme z.T. schrecklich rassistisch/klischeemäßig). Aber das ist meine Meinung und allgemein kann ich Fasching/Karneval/Fasnacht (wie auch immer es genannt wird) nicht ausstehen, aus bestimmten Gründen. Mir ist klar, dass das in manchen Gegenden Deutschlands einfach dazugehört, das war schon immer so und nehme es auch so an.
Aber Cosplay ≠ Fasnachtskostüm, um Gottes Willen. Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun und es tut mir weh, wenn es in einen Topf geworfen wird.

Wir können das gern per PN weiterführen bei Interesse, aber da meine Frage hier nun beantwortet wurde, hat sich das für mich erledigt.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben