Wildkatzenpark - Parc des Félins in Nesles


Du bist hier:  Startseite / Ausflugsziele in der Umgebung / Parc des Félins

Parc des Félins - Wildkatzenpark in Nesles

Bild eines Weißen Tigers aus dem Parc des Felins

Parc des Felins - kurz und knapp: Wunderschöner Wildkatzen- und Lemuren-Park, der seinen Tieren viel Auslauf bietet Pratkische Informationen: Adresse:
Parc des Félins
77540 Nesles
GPS: 48.713293, 2.957379
Fon: +33(0)1 64 51 33 33
Web: www.parc-des-felins.com

Öffnungszeiten:
Nov. - März: 10-17 h
April/Mai: 10-18 h (WE: 19 h)
Juni - Sept.: 9:30-19 h
Oct.: 10-17 h (WE: 18:30)
(geschlossen an Montagen im November und von Mitte Dezember bis Mitte Januar) Eintrittspreise:
Erwachsene & Kinder ab 10: 16,50 Euro
Kinder unter 3: frei
Kinder 3-9: 7 Euro
Menschen mit Behinderungen & Studenten: 14,50 Euro
(Stand: 29.6.13) Wertung für... Kleinkinder Grundschulkinder Teenager Junge Erwachsene Erwachsense Senioren Highlights

  • Riesige Anlage mit vielen Wildkatzen
  • Lemuren-Insel
  • Weiße Tiger
  • TIGRRR - 4D-Film
  • Mission Nature: Park & Show-Rundfahrt
  • Ausführliche Informationstafel

Seit Oktober 2006 ist die Region Seine-et-Marne um ein attraktives Ausflugsziel reicher: In Nesles, rund 30 Kilometer vom Disneyland Paris entfernt, hat seither der Parc des Félins seine Tore geöffnet.
Ursprünglich war der Parc de Félin in Auneau, im Département Eure-et-Loire, zu Hause. Doch wegen der fehlenden Möglichkeit zur Erweiterung wurde der Umzug nach Nesles in Angriff genommen, wo der Wildkatzenpark seit 2006 zu den Top-Ausflugszielen der Region gehört.

Es handelt sich um einen Wildkatzenpark, in dem rund 140 Raubkatzen 25 unterschiedlicher Arten leben. Ein Großteil aller weltweit existierenden Katzenarten, von denen es lediglich 36 gibt, sind also in diesem Tierpark zu sehen, allerdings wird dazu ein wenig Glück und vor allem Geduld benötigt. Dies liegt daran, dass sämtliche Gehege über sehr große Flächen verfügen, die je nach Bedürfnis der jeweiligen Katzenart bewachsen sind. Es kann daher durchaus vorkommen, dass sich Luchse im Dickicht verstecken, die Leoparden in einen Baum verzogen haben oder die Sibirischen Tiger ein Nickerchen im Gebüsch halten.

Ziel des Parks ist es im Gegensatz zu vielen Zoos, den Tieren eine möglichst natürlich Umgebung zu bieten. Es gibt daher keine aufwändig gestalteten Gehege mit eng umgrenzten Präsentationsflächen. Vielmehr sind die Gehege im Parc de Félin sehr weitläufig eingezäunte Freiflächen, die möglichst natürlich gestaltet sind: Bäume, Sträucher, Dickicht und anderer Bewuchs, wie er in der Natur vorkommt. Einige Gehege verfügen über Plattformen für Besucher, von denen sich ein besserer Blick auf das Gelände bietet.
Hier zeigt sich ganz klar, dass sich dieser Park nicht in erster Linie der guten Unterhaltung der Zoobesucher widmet, sondern die Beobachtung der Tiere in möglichst natürlicher Umgebung im Vordergrund steht.
An allen Gehegen sind Informationstafeln zu finden, die wissenswerte Fakten über die jeweilige Tierart enthalten. An mehren Stellen im Park gibt es außerdem Infotafeln, die verschiedene Aspekte aus dem Bereich „Raubkatzen“ vorstellen, wie zum Beispiel „Aufzucht von Raubkatzen“ oder auch „Vom Aussterben bedrohte Arten“. Übrigens enthalten alle Informationstafeln nicht nur französischen, sondern auch englischen Text.

Der Wildkatzenpark ist in einem Waldstück gelegen und in die vier Bereiche: Afrika, Amerika, Asien und Europa gegliedert. Während einer kleinen Weltreise durch die Kontinente spaziert der Besucher ganz automatisch auch durch die regionale Natur – eine gelungene Kombination, die den Parc de Félin sehr positiv von vielen anderen Zoos abhebt.

Einige Raubkatzen im Parc des Félins
Europa: Europäische Wildkatze und Nordluchs
Asien: Weißer Tiger, Asiatischer Löwe, Bengalkatze und Nebelparder
Afrika: Schwarzer Panther, Serval, Sandkatze und Angola-Löwe
Amerika: Rotluchs, Kleinfelckkatze, Jaguar und Puma

Wildkatzen aus dem Parc des Felins

Disneyland Resort Paris
Disneyland Paris heute
10:00-19:00
08:30-09:30 (Extra Magic Hours)
10:00-18:00
08:30-09:30 (Extra Magic Hours)
ReiseplanungUrlaub im DisneylandNützliche Informationen
dein-dlrp.de Newsletter
dein-dlrp.de Forum Aktuell diskutierte Themen Hyperspace Mountain - Neue Wagen Letzer Beitrag von:
RubeusHelgerud
[Deine Meinung zu...] It's a small World Letzer Beitrag von:
disneyfan1992
[Deine Meinung zu...] Peter Pan's Flight Letzer Beitrag von:
disneyfan1992

Die Lemuren-Insel

Im Jahr 2009 wurde der Parc de Félins um einen Bereich erweitert: die Lemuren-Insel. Die Lemuren sind zwar keine Katzen, sondern gehören zur Gruppe der Feuchtnasenaffen. In der Natur kommen diese Tiere, von denen es vermutlich 100 Arten gibt, ausschließlich auf Madagskar vor.
Im Tierpark in Nesles bevölkern die Lemuren zwei Inseln, die durch zwei Brücken mir dem übrigen Park verbunden sind. Auf der Insel können Mensch und Tier sich aus nächster Nähe begegnen, denn hier gibt es keine Zäune.
Auf der ein Hektar großen Insel im Herzen des Tierparks leben aktuell rund 40 Lemuren, die zu fünf verschiedenen Arten gehören. Oft sitzen sie in den Bäumen und Sträuchern entlang des Weges, balancieren allerdings auch gerne auf den Holzbalken entlang der Wege oder liegen auf einer Lichtung in der Sonne.

Mehr im Parc des Felins

(c) Bilder TIGRRR & Mission Nature: Parc des Felins

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein privates Projekt von Fans des Disneyland Paris und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.