Telefonieren und mobiles Internet in Walt Disney World


Du bist hier:  Startseite Walt Disney World / Urlaub in Walt Disney World / Alltagsfragen in Walt Disney World / Telefonieren und mobiles Internet

Tipps & Infos zum Thema telefonieren und mobiles Internet in Florida

Mehr zum Thema Telefonieren & Internet in den USA

Vermutlich möchtest Du während Deiner Reise nach Walt Disney World nicht auf Dein Smartphone verzichten und es nach Möglichkeit wie gewohnt nutzen. Damit Deine Mobilfunkrechnung nicht durch die Decke geht, solltest Du einige Dinge beachten.
Gehörst Du zu denjenigen, die eine Art rundum-sorglos-Vertrag für Ihr Handy haben, der auch für die USA gilt, dann musst Du Dich um nichts weiter kümmern, allenfalls eine Powerbank einpacken, damit dem Smartphone auch an langen Tagen mit vielen Fotos nicht der Saft ausgeht.
Der überwiegende Teil der Disney World Besucher aus Deutschland ist aber nicht im Besitz eines solchen Vertrages und sollte sich daher vorher über die Möglichkeiten informieren.

Wenn Du jetzt sagst: Ich bin im Urlaub und möchte nicht ständig das Smartphone vor der Nase haben, ist das völlig verständlich. In Disney World wirst Du jedoch nicht ganz um die Nutzung herumkommen, jedenfalls, wenn Du zwischendurch die Wartezeiten der Attraktion checken, einen zusätzlichen FastPass reservieren oder einen Tisch in einem Restaurant umbuchen möchtest. Denn all diese Dinge kannst Du über Deinen MyDisney Experience Account von unterwegs aus erledigen.
Der Vorteil, wenn Du Dein Smartphone nur gezielt zur Organisation solcher Dinge verwenden möchtest: Du benötigst kein Datenvolumen für die USA, da in den Disney Parks und Hotels kostenloses WLAN zur Verfügung steht, in das Du ganz unkompliziert nutzen kannst.

Planst Du Ausflüge in die Umgebung, zum Beispiel an den Strand, ins Kennedy Space Center oder nach Orlando oder möchtest Du per Telefon erreichbar sein bzw. selbst telefonieren können wann immer Du magst, dann solltest Du Dir über die Anschaffung einer Prepaidkarte für die USA Gedanken machen. Die Alternative wäre, in den USA in einem Supermarkt oder einem Telefonladen ein preiswertes Wegwerfhandy und eine passende Simkarte zu erwerben.
Wenn Du eine Prepaidkarte aus den USA bestellst, solltest Du genau auf die Angaben der Anbieter achten. Du benötigst ein simlockfreies Gerät um die Karte nutzen zu können.

Sim Karte für die USA bestellen

Wenn Du nicht den ersten Tag in Florida damit verbringen möchtest, einen Supermarkt oder Telefonladen zu suchen, um Dir ein Handy oder eine passende SIM-Karte für Dein Gerät zuzulegen, dann solltest Du Dir bereits vor Deiner Reise nach Florida eine entsprechende SIM-Karte bestellen.

Das ist auch meistens viel sinnvoller, als Deinen Vertrag oder Deine Karte aus Deutschland zu verwenden, bei der sehr hohe Roaming-Gebühren anfallen. Außerdem bekommst Du in den meisten Fällen auch eine US-amerikanische Rufnummer und kannst so Dinge, die vor Ort notwendig werden, ohne horrende Zusatzkosten klären.
Für solche Karten gibt es einige Optionen, sowohl den Kauf einer reinen Sim-Karte, die Du in den USA selbst aufladen und freischalten must, als auch den Kauf bei spezialisierten Anbietern, die rechtzeitig zu Deiner Anreise in die USA die Karte tagesaktuell freischalten, damit Du keine Laufzeit verlierst:

  • USA Prepaid SIM-Karte von Tourisim ab 49,95 Euro
    Tourisim ist einer dieser spezialisierten Anbieter. Bei Tourisim stehen vor allem auch Karten mit hohem Datenvolumen im Vordergrund. Angeboten werden Karten verschiedener Anbieter (H2O, SIMPLE Mobile, AT&T, GoSmart), die die beiden Top-Netze der USA, das von AT&T mit der besten Abdeckung und das von T-Mobile USA mit der besten Stabilität nutzen. Die Leistungen sind dabei sehr flexibel selbst wählbar, so dass für jeden das passende Paket dabei sein sollte.
    Leistungen:
    • Eigene USA Prepaid Nummer
    • LTE Volumen im AT&T oder T-Mobile USA Netz, frei wählbar von 2 GB bis nach oben offen, teilweise inkl. Tethering
    • Unbegrenzt Internetnutzung in den USA mit 2G nach Aufbrauchen des LTE Guthabens
    • Telefonflat zu bis zu 15 Rufnummern Deiner Wahl (die ersten 10 angerufenen) im deutschen, österreichischen und schweizer Festnetz
    • Flatrate für Anrufe und SMS innerhalb der USA
    • Bis zu Flatrate für SMS nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz sowie in die Niederlande und nach Belgien.
    • Inklusivminuten in das deutsche und österreichische Mobilfunknetz, je nach gewähltem Paket
    • Keine Bonitätsprüfung notwendig, keine Mindestvertragslaufzeit
    • Aktivierung wird von Tourisim für Dich durchgeführt
    • All-in-One Karten-Format (Nano-, Micro-, Standardsim), passend für alle Handyschächte
    • Schritt für Schritt-Anleitungen für die Einstellungen in Deinem Handy
    • Bei AT&T Karten inkl. Premium-Support im AT&T Store
    Neben diesen umfassenden Paketen, bietet Tourisim auch reine Datenpakete an!
    Klicke hier um Deine US-Prepaid-Karte bei Tourisim zu bestellen


  • USA Prepaid SIM-Karte von Simly schon ab 15,90 Euro
    Simly ist einer dieser spezialisierten Anbieter, der Karten eines der führenden US-Mobilfunk-Anbieters, AT&T verkauft. Die Karte wird Dir nach Deiner Bestellung zeitnah zugeschickt und beinhaltet folgenden Leistungen:
    • Eigene USA Prepaid Nummer
    • LTE Volumen im AT&T Netz von 500 MB bis 12 GB inklusive, nach Wahl
    • Unbegrenzt Internetnutzung in den USA mit 2G nach Aufbrauchen des LTE Guthabens
    • Telefonflat zu 10 Rufnummern Deiner Wahl (die ersten 10 angerufenen) im deutschen, österreichischen und schweizer Festnetz
    • Flatrate für Anrufe und SMS innerhalb der USA
    • 250 SMS nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz
    • Inklusivminuten in das deutsche und österreichische Mobilfunknetz, je nach gewähltem Paket
    • Keine Bonitätsprüfung notwendig, keine Mindestvertragslaufzeit
    • Aktivierung wird von Simly für Dich durchgeführt
    • All-in-One Karten-Format (Nano-, Micro-, Standardsim), passend für alle Handyschächte
    • Schritt für Schritt-Anleitungen für die Einstellungen in Deinem Handy
    Klicke hier um Deine US-Prepaid-Karte bei Simly zu bestellen

  • Auch bei amazon kannst Du Karten verschiedener Anbieter kaufen, sei es von T-Mobile USA, H20 oder anderen. Hier gibt es verschiedene Modelle, von reinen Prepaid-Karten nur für Telefonanrufe, bis hin zu großen Paketen mit Flatrate für alle Leistungen.
    Eine Übersicht über das Angebot bei Amazon kannst Du hier finden!

Vergiss nicht, dass Du einen Adapter für die USA-Steckdosen benötigst, um Dein Handy aufladen zu können. Und auch eine Powerbank kann eine nützliche Anschaffung sein, damit Dir untwegs nicht der Saft ausgeht.

Ist mein Handy USA-kompatibel - technische Fragen zur Handynutzung in den USA

Bevor Du einfach Dein Handy mit in die USA nimmst, solltest Du unbedingt die technischen Spezifikationen Deines Smartphones überprüfen, denn nicht jedes Handy deckt die für die Nutzung in den USA notwendigen Frequenzen ab.
Während für das Telefonieren in Deutschland die GSM Frequenzen 900 MHz und 1800 MHz genutzt werden, sind es in den USA GSM 850 und GSM 1900. Dein Handy sollte also auf jeden Fall ein Quad-Band-Handy sein, das auch diese Frequenzen abdeckt – früher war das noch eine Seltenheit, heute ist es allerdings absolut üblich. Das letzte iPhone auf dem deutschen Markt, das das US-amerikanische GMS Netz noch nicht abdeckte, war das iPhone3G(s), bei Samsung war es das Samsung Galaxy S3 Mini.

Etwas anders sieht das allerdings aus, wenn Du im LTE-Netz surfen möchtest. Um LTE großflächig nutzen zu können, sollte Dein Smartphone möglichst viele der Frequenzen 700, 800, 1700, 1900 und 2300 abdecken. Das war beim iPhone bis hin zum iPhone 5 und bei Samsung bis hin zum S5 bzw. S6 (edge) nicht der Fall.
Das bedeutet nicht, dass diese Handys in den USA gar nicht im LTE-Netz genutzt werden können, da sie von den üblichen Frequenzen aber nur die 1900 MHz abdecken, gilt das nicht generell für alle Gegenden.
Mit den Frequenzen alleine ist es allerdings nicht getan. Ob Du im LTE-Netz surfen kannst, hängt auch davon ab, ob Dein Handy die in den USA üblichen LTE Bänder abdeckt.
Die in den USA gebräuchlichen LTE Bänder sind:

  • im Bereich von 700 MHz: 12, 13, 14, 17
  • im Bereich von 850 MHz: 5, 26
  • im Bereich von 1700 MHz: 4
  • im Bereich von 1800 MHz: 3
  • im Bereich von 1900 MHz: 2, 25
  • im Bereich von 2300 MHz: 30

Allerdings werden nicht alle Bänder und alle Frequenzen von allen Netzbetreibern in den USA gleichermaßen genutzt. Deshalb solltest Du, bevor Du Dich für einen Anbieter entscheidest, überprüfen, welcher Anbieter am besten zu den Spezifikationen Deines Handys passt. Die folgende Übersicht über die großen Netzbetreiber auf dem US-amerikanischen Mobilfunkmarkt und die von ihnen verwendeten Frequenzen soll Dir dabei helfen (Die für LTE am großflächigsten verbreiteten Bänder sind jeweils fett gedruckt):

  • AT&T (Erhältlich bei Simly & Tourisim, beste Netzabdeckung)
    • GSM / EDGE (2G): Netz abgeschaltet
    • UMST / HSPA+ (3G):
      • 850 MHz, Band 5
      • 1900 MHz, Band 2
    • LTE (4G):
      • 700 MHz, Band 12, 17, eingeschränkt: 14 (Priorität in der Nutzung haben sicherheitsrelevante Einrichtungen wie Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste etc. Andere Nutzer können das Netz nur bei freien Kapazitäten nutzen), 29 (nur Downlink)
      • 850 MHz, Band 5
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2
      • 2100 MHz, Band 4
      • 2300 MHz, Band 30
  • GOsmart mobile (Erhältlich bei TouriSim. T-Mobile USA Netz)
    • GSM / EDGE (2G):
      • 850 MHz
    • UMST / HSPA+ (3G):
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2
      • 2100 MHz, Band 4
    • LTE (4G):
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2 (vor allem in ländlichen Gegenden)
      • 2100 MHz, Band 4
  • H2O Wireless (Erhältlich bei TouriSim. AT&T Netz, deshalb beste Netzabdeckung)
    • GSM / EDGE (2G):
      • 850 MHz
      • 1900 MHz
    • UMST / HSPA+ (3G):
      • 850 MHz, Band 5
      • 1900 MHz, Band 2
    • LTE (4G):
      • 700 MHz, Band 17
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2
      • 2100 MHz, Band 4
      • 2300 MHz, Band 30
  • Lycamobile (Fokussiert auf internationale Kunden. T-Mobile USA Netz)
    • GSM / EDGE (2G):
      • 1900 MHz
    • UMST / HSPA+ (3G):
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2
    • LTE (4G):
      • 700 MHz, Band 12
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2 (vor allem in ländlichen Gegenden)
      • 2100 MHz, Band 4
  • SIMPLE Mobile (Erhältlich bei TouriSim. T-Mobile USA Netz)
    • GSM / EDGE (2G):
      • 850 MHz
      • 1900 MHz
    • UMST / HSPA+ (3G):
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2
      • 2100 MHz, Band 4
    • LTE (4G):
      • 700 MHz, Band 12
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2 (vor allem in ländlichen Gegenden)
      • 2100 MHz, Band 4
  • Sprint
    • GSM / EDGE (2G): Netz abgeschaltet
    • UMST / HSPA+ (3G):
      • 800 MHz, Band 10
      • 1900 MHz, Band 1
    • LTE (4G):
      • 800 MHz, 26
      • 1900 MHz, Band 25
      • 2.5 GHz, Band 41 (im Ausbau als Hochgeschwindigkeits-LTE)
  • T-Mobile USA
    • GSM / EDGE (2G):
      • 1900 MHz
    • UMST / HSPA+ (3G):
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2
    • LTE (4G):
      • 700 MHz, Band 12
      • 1700 MHz, Band 4, 66 (noch im Ausbau)
      • 1900 MHz, Band 2 (vor allem in ländlichen Gegenden)
      • 2100 MHz, Band 4
  • Verizon
    • GSM / EDGE (2G):
      • 850 MHz
    • UMST / HSPA+ (3G):
      • 1900 MHz, Band 1
    • LTE (4G):
      • 700 MHz, Band 13
      • 850 MHz, Band 5
      • 1700 MHz, Band 4
      • 1900 MHz, Band 2
      • 2100 MHz, Band 4 (noch im Ausbau als Hochgeschwindigkeits-LTE)

Wegwerfhandy in den USA kaufen - so funktionierts

Bist Du mobil und kannst einen Supermarkt, einen Drugstore oder eine Shoppingmall erreichen, in der sich ein Telefonladen befindet, dann ist auch die Anschaffung eines Wegwerfhandys eine Option.

Schau Dich einfach im Laden nach den Cell Phones um und wähle ein sogenanntes Prepaid Phone aus. Hier solltest Du darauf achten, dass das Modell nicht nur zum Telefonieren, sondern auch zur Nutzung des Internets geeignet ist. Bist Du Dir unsicher, frage einen Verkäufer, vor allem in den Telefonläden sind sie sehr hilfsbereit und kennen sich zudem noch gut aus.
Du solltest für ca. 15$ ein Handy bekommen, mehr auszugeben ist in der Regel nicht nötig. Natürlich hast Du dann kein High-End-Gerät, aber zum Telefonieren und Surfen reicht es völlig aus.

Zusätzlich zum Gerät benötigst Du noch ein Guthaben, damit Du das Gerät auch nutzen kannst. Diese Guthabenkarten gibt es mit unterschiedlichen Beträgen von 20 bis 100$. Diese Guthabenkarten sehen aus wie eine Scheckkarte und sind von unterschiedlichen Anbietern wie AT&T, T-Mobile etc. erhältlich. Wähle einfach den gewünschten Betrag aus.
Über einen Code kannst Du den Betrag dann auf Dein Handy laden, so wie es in Deutschland bei vielen Guthabenkarten auch funktioniert. Eine Anleitung sollte bei jeder Guthabenkarte mit dabei sein.

Zu kaufen gibt es diese Handys und die entsprechenden Guthabenkarten so gut wie überall. Walmart, Walgreens, CVS, Best Buy oder RadioShak sind nur ein paar Beispiele.

Der Nachteil an dieser Variante ist, dass die meisten Anbieter das Telefonieren im Inland (USA) und das mobile Surfen ermöglichen, für Auslandsgespräche, also Anrufe nach Deutschland, fallen oft hohe Kosten an. Wenn es Dir also darum geht, vor Ort telefonieren zu können, ist das US-Prepaidhandy eine gute Wahl, wenn Du allerdings vor allem nach Deutschland telefonieren möchtest, solltest Du doch eher über eine der oben genannten Prepaid-Karten nachdenken.

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.