Suche ausklappen
Angebote, Pauschalen & Tickets
Dampflokomotive der Walt Disney World Railroad in der Main Street Station im Magic Kingdom bei Dämmerung

Walt Disney World Railroad

Tschu Tschu, Vorsicht an der Bahnsteigkante! Genieße pure Nostalgie mit dieser traditionellen Dampfeisenbahn

Die Walt Disney World Railroad ist eines der ikonischsten Elemente des Magic Kingdoms und dort seit  1971 zu finden. Die Strecke der Dampfeisenbahn führt dabei einmal um das Magic Kingdom herum, wobei sich in den Themenbereichen Frontierland, Fantasyland und Main Street U.S.A. Bahnhöfe befinden, an denen Du in die Eisenbahn ein- oder aus ihr aussteigen kannst. Schon beim Betreten des Magic Kingdoms fällt diese Attraktion sofort ins Auge, denn die Station in der Main Street U.S.A. befindet sich direkt über dem Eingang ins Magic Kingdom. Entscheidest Du Dich für eine Fahrt mit dieser nostalgischen Eisenbahn, kannst Du auf der rund 20-minütigen Fahrt einmal rund um den Park herum nicht nur entspannen, sondern auch Einblicke in das Magic Kingdom bekommen, die Dir sonst vermutlich verwehrt geblieben wären.

Die Walt Disney World Railroad ist – genauso wie die Eisenbahnen in den anderen Disney Parks weltweit – aus der Liebe Walt Disneys zu nostalgischen, dampfbetriebenen Eisenbahnen entstanden. Im Disneyland Resort in Kalifornien war die Disneyland Railroad eine der ersten Attraktionen, die er für den Park plante, und das Eisenbahn-Konzept hat sich mittlerweile zu einem echten Disney-Parks-Klassiker entwickelt, der – mit Ausnahme des Shanghai Disneylands – in allen Disney Parks weltweit zu finden ist.

Walt Disney World Railroad - kurz und knapp: Klassischer Dampfzug wie vor 100 Jahren Eigenschaften Wartezeit:Durchschnittliche Wartezeit 2/5 Gruselfaktor für KidsGruselfaktor für Kids 0/5 NervenkitzelNervenkitzel 0/5 SchwindelgefahrSchwindelgefahr 0/5 Wertung für... KleinkinderKleinkinder 3/5 Sterne GrundschulkinderGrundschulkinder 5/5 Sterne TeenagerTeenager 3/5 Sterne Junge ErwachseneJunge Erwachsene 4/5 Sterne ErwachseneErwachsene 4/5 Sterne SeniorenSenioren 5/5 Sterne

Wusstest Du schon?

  • Die Schlangen an der Main Street U.S.A.-Station sind für gewöhnlich am längsten. Möchtest Du mit der Dampfeisenbahn fahren, bietet es sich daher an, an den Stationen Frontierland oder Fantasyland zuzusteigen.
  • Im Fundbüro an der Frontierland Station ist ein Holzbein mit der Aufschrift "Smith" zu sehen. Dies ist eine Anspielung auf den Disney Klassiker "Mary Poppins".
  • Der Liebe Walt Disneys zu Dampfzügen ist übrigens nicht nur diese Attraktion gewidmet. Wenn Du Dich in die Boulder Ridge Villas in Disney's Wilderness Lodge begibst, findest Du dort den Carolwood Room - eine Art Mini-Museum, das sich ganz diesem Thema widmet.

Die vier Lokomotiven der Walt Disney World Railroad

Die vier Lokomotiven, die auf der Strecke der Walt Disney World Railroad zum Einsatz kommen, wurden alle zwischen 1916 und 1928 von der Firma Baldwin Locomotive Works in Philadelphia gebaut. Lange Zeit waren sie in Mexico, genauer gesagt auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan, für die United Railway of Yucatan im Einsatz. Zwischen 1969 und 1971 brachte man sie zu Restaurationsarbeiten nach Florida. Ursprünglich wurden drei der vier Lokomotiven mit Brennholz betrieben. Nachdem die Walt Disney Company die Loks kaufte, wurden sie aber alle so umgebaut, dass sie nun alle mit Diesel betrieben werden konnten. 

Neben ihrem hohen Alter zeichnen sich die vier Lokomotiven aber noch durch eine weitere Besonderheit aus: Ihre Namen. Diese tragen sie in Erinnerung an Personen, die maßgeblich zur Walt Disney Company und zum Bau von Walt Disney World beitrugen: 

  • Walter E. Disney - eine rote Lok benannt nach Walt Disney selbst
  • Lilly Belle – eine grüne Lok, die im September 1928 fertiggestellt wurde und damit genauso alt ist wie Mickey und Minnie Mouse, benannt nach Walt Disneys Frau Lillian
  • Roger E. Broggie – benannt nach einem Disney-Imagineer, der das Eisenbahn-Projekt in Disney World leitete und Walt Disney dabei half, seine eigene Carolwood Pacific Railroad zu bauen
  • Roy O. Disney – die älteste der vier Lokomotiven, benannt nach Walt Disneys Bruder

Bilder von der Walt Disney World Railroad

Die Carolwood Pacific Railroad

Walt Disney war zeitlebens ein großer Fan von Eisenbahnen und Lokomotiven. Seine Liebe für Eisenbahnen ging sogar so weit, dass er sich 1950 eine eigene in den Garten seines Hauses im Carolwood Drive baute! Drei Jahre vorher kaufte er eine elektrische Eisenbahn, die er zur Schau stellen wollte. In den Walt Disney Studios zeigte er sie den Disney Imagineers Ward Kimball und Ollie Johnston, die ebenfalls große Fans von Eisenbahnen waren. Als er feststellte, dass diese sogar Züge besaßen, die im Garten fahren konnten, wollte Walt das natürlich auch haben. So kam es, dass er 1950 die Carolwood Pacific Railroad in seinem Garten in Betrieb nahm! Die Lokomotive seines Zugs nannte er Lilly Belle - nach seiner Frau Lillian. Heute sind die Carolwood Pacific Railroad und die Lilly Belle im Walt Disney Family Museum in San Francisco ausgestellt und können dort von Besuchern bestaunt werden.