Serien

Auf zu neuen Horizonten!

Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht, Teil 2

Horizons - verschollene Attraktion in Walt Disney World

Horizons, eine inzwischen verschollene Attraktion in Walt Disney World, die bis 1999 in Epcots Future World zu finden war.
Bereits letzte Woche konntet Ihr im Artikel Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht viele interessante Hintergrundinformationen und Details erfahren.
Heute nun geht die Reise in die Vergangenheit weiter. Viel Spaß dabei!

...weiterlesen...
If we can dream it, we can do it

Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht

Konzeptzeichnung des Horizons Pavillons in Epcot Center

„If we can dream it, we can do it“
(Schriftzug im Eingangsbereich von Horizons)

In meiner heutigen Folge aus „Disneys verschollene Attraktionen“ beschäftige ich mich mit „Horizons“, einem Pavillion innerhalb des Geländes von Future World, als EPCOT noch EPCOT Center war (In Teil 3 der Serie habe ich schon einmal einen Future-World-Pavillon näher betrachtet, nämlich Wonders of Life.

Horizons beinhaltete den gleichnamigen Ride, der uns ganz in der Tradition des EPCOT Centers auf eine unterhaltende Weise bildet und zudem noch einen optimistischen Blick in eine Zukunft werfen lässt, welche auch heute noch als Science-Fiction gelten kann (als zeitliche Kulisse wird das Jahr 2086 angegeben).

...weiterlesen...

Mineral King Resort

Konzeptzeichnung für Mineral King: schneebedeckte Hotelanlage aus Holz in den Bergen

Es ist kalt geworden. Der Winter hat uns gefühlt wieder voll im Griff und für die einen oder anderen lodert die Lust auf Skifahren auf. Auch Walt Disney hatte viel Spaß am Wintersport. So kam es, dass man ihm Anfang der 1960er die Gelegenheit bot, ein Ski-Resort zu designen und zu betreiben: Mineral King. Da dieser Artikel in der Reihe „Disney’s verschollene Attraktionen“ erscheint und noch keiner von uns selbst dort war, kann das nur eines heißen: Es hat schlussendlich nicht geklappt. Aber warum werfen wir nicht mal einen Blick darauf, was hätte sein können?

...weiterlesen...

Discovery Bay – Steampunk-Zukunftsvisionen

Blick auf Discovery Bay mit Hyperion und anderen futuristischen Gebäuden a la Jules Verne

Alles, was ein Mensch sich vorstellen kann, werden andere Menschen verwirklichen. (Jules Vernes)

Das obige Zitat könnte auch gut und gerne von Walt Disney stammen, doch vor ihm gab es schon großartige Denker, wie Jules Vernes, einer der Begründer der Science-Fiction-Literatur. Genau dieser Jules Vernes mit seinen Romanen „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“, „20.000 Meilen unter dem Meer“, „Reise um die Erde in 80 Tagen“, „Von der Erde zum Mond“ und etlichen weiteren, war es, der nicht nur Walt Disney selbst zum Film „20.000 Meilen unter dem Meer“ inspirierte und eine Attraktion im frühen Disneyland daraus machte, nein auch ein uns Disneyland-Paris-Fans wohlbekannter Imagineer, Tony Baxter, wandte sich dem französischen Schriftsteller (und anderen aus der gleichen Zeit mit ähnlichen Themen) zu, als er eines seiner bemerkenswerten Projekte in Angriff nahm.

...weiterlesen...

30.4.1969: Disney präsentiert Projekt X und das Modell von Walt Disney World ...

Model für Walt Disney WorldDer 30. April 1969 – also heute vor genau 50 Jahren – war ein besonderer Tag, wenn es um Walt Disney World in Orlando geht. An diesem Tage wurde eine große Pressekonferenz zum Status des Magic-Kingdom-Baus abgehalten. 23 Monate zuvor, am 30. Mai 1967 wurde der Grundstein für Walt Disney World gelegt, und keine vier Jahre später wurde das Magic Kingdom samt der ersten Hotels (Contemporary Resort, Polynesian Village) eröffnet.

...weiterlesen...

Wonders Of Life Pavillon | Disneys verschollene Attraktionen

Wonders of Life - Concept Art des ehemaligen Pavillons aus Epcots Future WorldWonders Of Life – Erinnerungen an einen Pavillon, den ich nie erlebt habe.

Es war im Jahr 2013, ich bin zum zweiten Mal in Disneyland Paris. Ich hatte eine, wie sagt man, Epiphanie, und meine inbrünstige Leidenschaft für Disney Parks und das Schaffen von Walt Disney selbst wurde entfacht. Was hat das mit dem seit 2006 geschlossenen Future-World-Pavillon, Wonders Of Life, zu tun? Es hat mit der Musik zu tun, die dort im Hintergrund zur Atmosphäre beitrug. Denn kaum war ich nach meinem Besuch in Paris wieder zu Hause, wollte ich nur eines: Disney in Form von Musik (ein Element, das ich zum Leben brauche) in meinen Alltag holen. Daher stöberte ich Stunden um Stunden (und tue dies auch heute noch) nach Hintergrundmusik aus den Disney Parks. Zuerst alles Mögliche aus dem Disneyland Paris, dann um eine Ecke gebogen und ich stand vor der großen musikalischen Welt der amerikanischen Disney Parks. Mein erster „Loop“ war der von Wonders Of Life.

...weiterlesen...

River Country oder The Ol’ Swimmin’ Hole | Disneys verschollene Attraktionen

Teaser zum Artikel River Country in der Serie Disneys verschollene Attraktionen

Aus aktuellem Anlass, nämlich der Bestätigung, dass im Jahr 2022 ein neues Hotel mit dem klingenden Namen „Reflections – A Disney Lakeside Lodge“ auf dem Gelände des ehemaligen River-Country-Wasserpark eröffnet wird. Zudem wurde bekannt, dass „Mickey’s Backyard BBQ“ in Fort Wilderness zum Ende dieses Jahres schließt, da der Ort des Grillfestes auch zum neuen Hotel gehören wird. Daher ist es an der Zeit einen Blick zurückzuwerfen, zurück bis zur Eröffnung des River Country und seine Geschichte näher zu beleuchten, vor allem eine möglich Antwort auf die Fragen zu finden, die da lautet: Warum ist River Country nach der üblichen Schließung für Wartungsarbeiten in 2001 nie wieder eröffnet worden?

...weiterlesen...

Thunder Mesa und die Western River Expedition | Neue Serie: Disneys verscholl...

Concept Art der Fassade von Thunder Mesa, angelehnt an das Monument Valle

Das ist nun mein erster Beitrag im Blog des Main-Street-Emporium-Forums [Anmerkung: dieser Artikel ist zuerst im MSE erschienen. Nach der Zusammenlegung unserer beiden Blogs erscheint die Serie zukünftig bei dein-dlrp.de].
Kurz zu mir: Ich bin im Jahr 2015 zum Main Street Emporium gestoßen, um mich auf meinen ersten Besuch in Walt Disney World vorzubereiten. Schnell bin ich mit der Gemeinschaft, oder auch von mir liebevoll Nachbarschaft genannt, warm geworden und habe im Zuge dessen auch eine Leidenschaft für die Disney-Historie entwickelt, besonders für die Entstehungsgeschichte der Themenparks und der Firma dahinter: WED Enterprises, bzw. später Walt Disney Imagineering.

Im Speziellen interessieren mich seit dem die Geschichten rund um bereits verlassene oder nie gebaute Attraktionen und Themenbereiche. Hiermit will ich also meinen Einstand bei der Blog füllenden Zunft geben.

...weiterlesen...

Attraktionen im Magic Kingdom

Der Klassiker unter den Disney Park ist das Magic Kingdom, denn diesen Park gibt es einfach in jedem Disneyland der Welt. Hier steht das Märchenschloss im Zentrum und rundherum sind die Themenbereiche angeordnet. In diesem Fall Main Street, U.S.A., Tomorrowland, Fantasyland, Liberty Square, Frontierland und Adventureland.
Werfen wir nun einen Blick auf die Attraktionen, Achterbahnen und Shows im Magic Kingdom.
Wie bereits im einleitenden Artikel dieser Mini-Serie erklärt, haben wir nicht in allen Attraktionen Fotos gemacht. Die Auflistung hier ist daher nicht als Wertung zu sehen, sondern richtet sich auch danach, ob wir Bilder zur entsprechenden Attraktion im Magic Kingdom haben oder nicht.

...weiterlesen...

Attraktionen & Achterbahnen in Walt Disney World

Disney World: Shows, Attraktionen und AchterbahnenIn Walt Disney World gibt es gleich vier Themenparks: Magic Kingdom, Epcot, Disney’s Hollywood Studios und Disney’s Animal Kingdom. Dementsprechend ist die Anzahl an Attraktionen und Shows riesig. Einige der Darkrides und Achterbahnen finden sind auch im Disneyland Paris oder in anderen Disney Parks, einige gibt es nur in Walt Disney World.
Einige dieser Attraktionen habe ich Euch bereits in den letzten Artikeln über die verschieden Freizeitparks vorgestellt. Da sie dort aber nicht für sich standen, sondern auch Restaurants und andere Dinge zur Sprache kamen und ich außerdem nur ein paar ausgewählte Attraktionen angesprochen und bebildert habe, folgt nun eine ausführliche Mini-Artikelserie zu diesem Thema. Der Reihe nach werde ich Euch alle vier Parks in Walt Disney World mit ihren Attraktionen und Achterbahnen vorstellen und sie dabei so umfassend bebildern, wie es unser Fundus hergibt.

...weiterlesen...

Essen in Walt Disney World

Restaurants in Walt Disney WorldHabe ich schon mal über das Essen in Disney World berichtet oder entsprechende Fotos gepostet? Ach ja…. stimmt, da war was. Aber ich kann es einfach nicht lassen! Warum? Ganz einfach, weil leckeres Essen für mich auf der einen Seite zum Wohlbefinden beiträgt und zum anderen weil es in Disney World einfach so unendlich viele Möglichkeiten gibt. Daher dreht sich in diesem Teil unseres Disney World Reiseberichts alles um das Thema „Essen“. Wen es nicht interessiert, der kann ja einfach im nächsten Teil des Reiseberichts weiterlesen.

Frühstücken, Essen, Schlemmen

Schon beim Frühstück kann sich der Hüftumfang gefühlt verdoppeln, jedenfalls wenn man es darauf anlegt. Wir lassen es in dieser Hinsicht ruhig angehen, mal von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, und frühstücken nur ein wenig Obst. Dann folgt irgendwann meist um die frühe Mittagszeit herum ein Hungergefühl, das wir an einem der zahlreichen Counter oder mit einem Snack stillen. Und dann am Abend gibt es ein großes Essen in einem der Restaurants im Resort. So oder zumindest so ähnlich sah unser Tagesablauf aus.
Ein paar wenige Ausnahmen gab es, denn wir haben auch außerhalb des Resorts bei Wendy’s und Five Guys Burger gegessen, Pizza bei Uno probiert und einmal ein Frühstück bei Cracker Barrel genossen. Ansonsten sind wir aber in den Disney Restaurants geblieben, auch weil wir den Dining Plan hatten und so wenige Credits wie möglich verschwenden wollten (Näheres zum Dining Plan in Walt Disney World findet Ihr weiter unten in diesem Bericht).

...weiterlesen...

Die Hotels in Walt Disney World im Überblick

Tour durch die Disney Hotels in Walt Disney WorldFür uns war von Anfang an klar, dass wir bei einer Reise nach Walt Disney World alle (!) Hotels des Resorts anschauen wollen, also alle Disney Hotels. Das ist kein so leichtes Unterfangen, gibt es doch reichlich Auswahl! Gut 20 Hotels zählen zum Resort. Da ist ein wenig Planung notwendig, sonst kommt man niemals durch. Wir entschieden uns daher, jeweils die Wochenenden für die Hotelbesichtigungen zu nutzen, da es an diesen Tagen in den Parks ohnehin besonders voll sein sollte.

...weiterlesen...

Das Disney World-Abenteuer geht weiter

Walt Disney World Reisebericht mit BildernDie Zeit in Disney World scheint nur so zu verfliegen. Kaum sind wir aufgestanden ist es auch schon wieder später Abend und wir fallen todmüde ins Bett, um etwas Energie für den nächsten Tag zu tanken.
Nachdem wir nun alle vier Themenparks von Walt Disney World besucht haben, sogar schon eine ziemlich verregnete Halloween Party erleben durften, könnte man ja meinen, die Luft sei raus und wir beginnen uns zu langweilen. Weit gefehlt! Was wir in den nächsten Tagen unseres Aufenthaltes erlebt haben und was es außer den vier Themenparks noch zu sehen gibt, erfahrt Ihr in diesem Teil unseres Reiseberichts.

...weiterlesen...

Disneys wunderbare Tierwelt – das Animal Kingdom

Animal Kingdom Park in FloridaDer vierte Themenpark in Walt Disney World wartet heute auf uns. Es ist übrigens der letzte auf unserer Liste. Warum? Keine Ahnung. Beim Planen der Tage haben wir uns in erster Linie von der Andrangsprognose leiten lassen und nicht groß auf die Reihenfolge der Parks geachtet.
Auf unserer ToDo-Liste für den heutigen Tag stehen auf jeden Fall FastPässe für Kilimanjaro Safari, Kali River Rapids und Expedition Everest. Außerdem haben wir abends einen Tisch im Yak & Yeti reserviert. Aber der Reihe nach, denn bei der Ankunft im Park ist es erst 9:30 Uhr. Mann, sind wir hier früh unterwegs! Völlig untypisch, denn in Paris sind wir selten vor 12 Uhr im Park. Aber gut, das tut jetzt eigentlich nichts zur Sache.

...weiterlesen...

Hollywood in Florida – unser Besuch in den Hollywood Studios

Hollywood Stuidos in Walt Disney WorldSchon um 9 Uhr in der Früh standen wir geschniegelt und gestriegelt am Bootsanleger des Old Key West, um nach Disney Springs zu schippern, wo wir uns heute Vormittag etwas umschauen wollen, bevor wir dann den restlichen Tag die Hollywood Studios unsicher machen. Am Bootsanleger angekommen müssen wir feststellen, dass die Boote erst ab 9:30 Uhr fahren. Eine halbe Stunde in der Gegend rum stehen ist ziemlich blöd. Was tun? Da die Rezeption sich in unmittelbarer Nähe befindet hüpfen wir spontan rein und fragen beim Concierge nach, ob es wegen der Halloween Party, die ja buchstäblich ins Wasser gefallen ist, irgendeine Möglichkeit gibt.
Und das ist eben Disney: Ja klar! Was wollen Sie denn? Eine Rückerstattung, ein Park-Hopper-Ticket oder eine andere Halloween Party besuchen? Wir entschieden uns für Variante 3 und werden Mickey’s not so Scary Halloween Party noch eine Chance geben.

...weiterlesen...

Mickey’s Not so Scary Halloween Party

Disney World: Mickey's not so scary Halloween PartyJa, wir mögen Halloween jetzt nicht so wirklich, aber, wenn wir schon in Disney World sind, dann müssen wir auch zur Party! Die Tickets haben wir schon vor einer halben Ewigkeit gekauft und sind dann doch gespannt, was uns erwartet. Boo to you Parade, Bilder mit den 7 Zwergen und die Villains Show – so in etwa der Schlachtplan, in etwas anderer Reihenfolge allerdings.

...weiterlesen...

Der erste Tag in Disney World: Epcot

Erster Tag in Epcot - EingangFrüh aufstehen heißt das Motto. Was uns im Voraus Sorgen bereitet hatte, hat sich quasi in Luft aufgelöst, denn ich bin bereits um 7:00 Uhr wach und geistere durch die Wohnung – Zimmer trifft es ja nicht so wirklich. Irgendwann hat dann auch Torsten von meinem Klappern und Rappeln in Wohnzimmer und Küche genug und kriecht aus den Federn.

Also rasch fertig gemacht, die Mug gefüllt und ab nach Epcot. Und was ist mit Frühstück?
Wir könnten theoretisch am Counter in unserem Hotel, der eher einem Imbissstand am Pool gleicht ein Schmalspurfrühstück einnehmen oder uns selbst was zubereiten. Für selbst zubereiten fehlen uns heute schlicht die Zutaten und für das Frühstück wollen wir keine Meal Plan Credits auf den Kopf hauen, wir leben ja noch in der irrigen Annahme, dass sie nicht ausreichen könnten und wir daher mal lieber sparsam damit umgehen. Also füllen wir nur unsere Mugs mit ungesüßtem Eistee und brausen nach Epcot.

...weiterlesen...

Walt Disney World – wir sind wirklich da!

Ankunft in Walt Disney WorldGegen 14:00 Uhr war es dann aber soweit: Wir fuhren unter dem Eingangsschild von Walt Disney World hindurch. Ein Moment, der uns irgendwie vollkommen surreal vorkam. Jetzt gab es keinen Zweifel mehr: Wir sind da!
Nach ein paar Schlenkern über das riesige Resortgelände, das aktuell von zahlreichen Baustellen geprägt ist, fanden wir schließlich unseren Weg zum Old Key West. Dort an der Eingangspforte wurden wir mit den Worten „Welcome Home“ begrüßt, die mir in diesem Moment ziemlich befremdlich erschienen.
Auf zum Ckeck-In. Karibische Klänge und Kokosnussduft begleiteten uns. Ziemlich zügig nahmen wir unsere Magic Bands in Empfang und erledigten alle anderen Formalitäten. Sobald das Zimmer bezugsfertig ist (vermutlich gegen 15 Uhr), sollten wir eine Email bekommen. Wir entschlossen uns also, unsere Mugs abzuholen und das Hotel ein wenig zu erkunden. Torsten gönnte sich direkt ein Rootbeer und wir entdecken die tollen Schaukelstühle am Bootsanleger des Old Key West. Dort verweilten wir eine ganze Zeit und ließen die Eindrücke auf uns wirken.

...weiterlesen...

St. Augustine – Der Auftakt zu einem grandiosen Urlaub in Florida

Magnolia Road in St. Augustine floridaNun gut, es kam der 8. September und wir standen pünktlich morgens um 8:00 Uhr vor der Tür, um zum Flughafen Frankfurt gebracht zu werden. Den kurzen Panikanfall wegen eines Staus auf der Autobahn hätte Torsten sich getrost sparen können, denn am Flughafen ging erstmal gar nichts. Aer Lingus hatte irgendwelche Softwareprobleme, sodass weder Gepäckaufgabe noch Check-In möglich waren. Die Pläne, gemütlich in der Lounge zu frühstücken hatten sich damit zerschlagen, denn als die Schalter endlich öffneten war eigentlich schon Zeit für das Boarding. Also schnell die Koffer aufgegeben, dann flott einen Cheeseburger bei Burger King gefrühstückt und ab in den Flieger.
Ruckzuck waren wir in Dublin, wo wir bereits die Immigration erledigen konnten. Was übrigens extrem schnell vonstatten ging. Nach nicht einmal 10 Minuten waren wir beide mit diesem Prozess durch und scherzten sogar noch mit dem Beamten des Heimastschutzes.

...weiterlesen...

Unglaublich aber wahr: Wirklich gebucht – Die Reiseplanung – Walt...

Unsere Reiseplanung für Walt Disney World, Buchung, Reservierung, Kosten etc.Schon seit einigen Jahren geisterte in unseren Köpfen die Vorstellung herum, dass wir uns nicht allein mit dem Disneyland in Paris begnügen wollen, sondern wenigsten einmal Walt Disney World in Florida besuchen möchten. Das, was sich so leicht sagt und so schön anhört, kann eine wahre Herausforderung sein, jedenfalls für einige Menschen – wir gehören dazu.
Damit möchte ich schon einmal kurz andeuten, dass es von der ersten Überlegung bis hin zur Buchung ein weiter Weg war und die Zeit bis zur eigentlichen Reise keineswegs wie im Flug verging, sondern einige Hindernisse bereithielt. Böse Zungen behaupten, dass es ein wahrhaft amüsanter Zeitvertreib gewesen sei, Torstens Planungsthread im MSE zu verfolgen. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen – oder wie heißt es doch gleich. Jetzt im Nachhinein können wir über viele Dinge ebenfalls lachen. Wenn Ihr mögt, dürft Ihr hier nun gerne mitfiebern und mitlachen.

...weiterlesen...
  • Scroll Up