Imagineering & Architektur von Walt Disney World

Imagineering & Architektur in Walt Disney World

Das Disney Imagineering geht auf das Jahr 1952 zurück. Damals wurde die Abteilung gegründet, um das Disneyland zu gestalten. Dass dies nur das erste Projekt sein sollte, war damals noch nicht abzusehen. Aber 1971 stellte das Disney Imagineering das riesige Projekt Walt Disney World auf die Beine und entwickelt es seither immer weiter. Inzwischen gehören vier Themenparks, zwei Wasserparks, mehr als 20 Hotels, Disney Springs und viele weitere Einrichtungen zu Walt Disney World – und sie alle wurden von Disney Imagineering gestaltet.
Dabei geht es nicht nur um die Gestaltung und den Bau von Gebäuden und Attraktionen, wie die Bezeichnung dieser Kategorie „Imagineering & Architektur“ vielleicht denken lassen mag, sondern auch um saisonale Events, um Shows und Restaurants. Überall, wo etwas zu gestalten ist, wo es eine Geschichte zu erzählen gibt und wo der Besucher in eine andere Welt versetzt werden soll, sind die Imagineers beteiligt.
In den letzten Jahren hat Joe Rohde Walt Disney World maßgeblich geprägt, denn er ist der federführende Imagineer nicht nur hinter dem beeindruckenden Bereich Pandora – The World of Avatar, sondern hinter dem gesamten Animal Kingdom.

Auf zu neuen Horizonten!

Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht, Teil 2

Horizons - verschollene Attraktion in Walt Disney World

Horizons, eine inzwischen verschollene Attraktion in Walt Disney World, die bis 1999 in Epcots Future World zu finden war.
Bereits letzte Woche konntet Ihr im Artikel Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht viele interessante Hintergrundinformationen und Details erfahren.
Heute nun geht die Reise in die Vergangenheit weiter. Viel Spaß dabei!

...weiterlesen...
Zeit für Neues

Splash Mountain erhält neues Theming: Küss den Frosch

Konzeptzeichnung für Splash Mountain mit Tiana aus Küss den Frosch

Splash Mountain, eine der Kultattraktionen des Magic Kingdoms in Walt Disney World bekommt eine Umgestaltung verpasst. Die Wasserbahn, die sich im Frontierland des Magic Kingdoms befindet, basierte bisher lose auf dem Film „Song of the South“ (Onkel Remus Wunderland), der seit langer Zeit umstritten ist.
Heute wurde nun bekannt, dass die Disney Imagineers bereits seit mehr als einem Jahr an der Umgestaltung dieses Disney Klassikers arbeiten. Sowohl im Magic Kingdom Park in Florida als auch im Disneyland Park in Kalifornien sollen die Änderungen vorgenommen werden.

...weiterlesen...
If we can dream it, we can do it

Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht

Konzeptzeichnung des Horizons Pavillons in Epcot Center

„If we can dream it, we can do it“
(Schriftzug im Eingangsbereich von Horizons)

In meiner heutigen Folge aus „Disneys verschollene Attraktionen“ beschäftige ich mich mit „Horizons“, einem Pavillion innerhalb des Geländes von Future World, als EPCOT noch EPCOT Center war (In Teil 3 der Serie habe ich schon einmal einen Future-World-Pavillon näher betrachtet, nämlich Wonders of Life.

Horizons beinhaltete den gleichnamigen Ride, der uns ganz in der Tradition des EPCOT Centers auf eine unterhaltende Weise bildet und zudem noch einen optimistischen Blick in eine Zukunft werfen lässt, welche auch heute noch als Science-Fiction gelten kann (als zeitliche Kulisse wird das Jahr 2086 angegeben).

...weiterlesen...
Klassiker unter der Lupe

Der größte Ohrwurm des Disneylands: It´s a small world

Boot mit Menschen aus aller Welt: It's a Small World

Wenn man an Ohrwürmer aus Disney Attraktionen denkt, kommen die meisten Disney Fans wohl sofort auf „It‘s a small world.“ Man sagt, wer diese Musik einmal gehört hat, wird sie nie wieder vergessen können. Aber woher kommt eigentlich dieses wie magisch bezaubernde Musikstück?

...weiterlesen...

Discovery Bay – Steampunk-Zukunftsvisionen

Blick auf Discovery Bay mit Hyperion und anderen futuristischen Gebäuden a la Jules Verne

Alles, was ein Mensch sich vorstellen kann, werden andere Menschen verwirklichen. (Jules Vernes)

Das obige Zitat könnte auch gut und gerne von Walt Disney stammen, doch vor ihm gab es schon großartige Denker, wie Jules Vernes, einer der Begründer der Science-Fiction-Literatur. Genau dieser Jules Vernes mit seinen Romanen „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“, „20.000 Meilen unter dem Meer“, „Reise um die Erde in 80 Tagen“, „Von der Erde zum Mond“ und etlichen weiteren, war es, der nicht nur Walt Disney selbst zum Film „20.000 Meilen unter dem Meer“ inspirierte und eine Attraktion im frühen Disneyland daraus machte, nein auch ein uns Disneyland-Paris-Fans wohlbekannter Imagineer, Tony Baxter, wandte sich dem französischen Schriftsteller (und anderen aus der gleichen Zeit mit ähnlichen Themen) zu, als er eines seiner bemerkenswerten Projekte in Angriff nahm.

...weiterlesen...

D23 Alle Neuerungen für Epcot

Blick von Spaceship Earth über Epcot

Walt Disney sagte einmal, dass Epcot „Immer in einem Zustand der Veränderung sein würde“ – es ist ein Ort, der sich mit der Zeit ändert. In den nächsten Jahren wird Epcot als Teil des Walt Disney World Resort dieses Versprechen auf ganz neue Weise einlösen. Mit der größten Veränderung aller Disney-Parks in der Geschichte. Erfahrt alles über die geplanten Veränderungen in unserem Bericht.

...weiterlesen...

Projekt Gamma: Die Zukunft von Epcots Future World

Konzept Art des neuen Epcot Play Pavillons
Bis Epcot im Jahr 2020 seinen 40. Geburtstag feiern kann, wird der stellenweise in die Jahre gekommene Parkteil Future World einer grundlegenden Sanierung unterzogen. Nach ersten, kryptischen Konzeptstudien aus dem Jahr 2017 war es lange Zeit still um die Pläne für die Innoventions Plaza und sowie das Zentrum der Future World im Epcot-Themenpark geworden. Nun gibt es erste Informationen, wie der Park nach der geplanten Neugestaltung im Zuge des Erneuerungsprogramms, das den Namen Projekt Gamma trägt, aussehen kann.

...weiterlesen...

Wonders Of Life Pavillon | Disneys verschollene Attraktionen

Wonders of Life - Concept Art des ehemaligen Pavillons aus Epcots Future WorldWonders Of Life – Erinnerungen an einen Pavillon, den ich nie erlebt habe.

Es war im Jahr 2013, ich bin zum zweiten Mal in Disneyland Paris. Ich hatte eine, wie sagt man, Epiphanie, und meine inbrünstige Leidenschaft für Disney Parks und das Schaffen von Walt Disney selbst wurde entfacht. Was hat das mit dem seit 2006 geschlossenen Future-World-Pavillon, Wonders Of Life, zu tun? Es hat mit der Musik zu tun, die dort im Hintergrund zur Atmosphäre beitrug. Denn kaum war ich nach meinem Besuch in Paris wieder zu Hause, wollte ich nur eines: Disney in Form von Musik (ein Element, das ich zum Leben brauche) in meinen Alltag holen. Daher stöberte ich Stunden um Stunden (und tue dies auch heute noch) nach Hintergrundmusik aus den Disney Parks. Zuerst alles Mögliche aus dem Disneyland Paris, dann um eine Ecke gebogen und ich stand vor der großen musikalischen Welt der amerikanischen Disney Parks. Mein erster „Loop“ war der von Wonders Of Life.

...weiterlesen...

Die drei neuen Hotelprojekte des Walt Disney World

Walt Disney World: 3 neue HotelprojekteIn diesem Jahr erweitert das Walt Disney World in Orlando sein Gesamtresort, gleich um drei Projekte. Während zwei davon bereits Mitte und Ende des Jahres eröffnen sollen, nimmt das dritte Projekt immer mehr Formen an. Der perfekte Zeitpunkt um die drei neuen Hotels mal etwas näher zu beleuchten.

...weiterlesen...

River Country oder The Ol’ Swimmin’ Hole | Disneys verschollene Attraktionen

Teaser zum Artikel River Country in der Serie Disneys verschollene Attraktionen

Aus aktuellem Anlass, nämlich der Bestätigung, dass im Jahr 2022 ein neues Hotel mit dem klingenden Namen „Reflections – A Disney Lakeside Lodge“ auf dem Gelände des ehemaligen River-Country-Wasserpark eröffnet wird. Zudem wurde bekannt, dass „Mickey’s Backyard BBQ“ in Fort Wilderness zum Ende dieses Jahres schließt, da der Ort des Grillfestes auch zum neuen Hotel gehören wird. Daher ist es an der Zeit einen Blick zurückzuwerfen, zurück bis zur Eröffnung des River Country und seine Geschichte näher zu beleuchten, vor allem eine möglich Antwort auf die Fragen zu finden, die da lautet: Warum ist River Country nach der üblichen Schließung für Wartungsarbeiten in 2001 nie wieder eröffnet worden?

...weiterlesen...

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up