Auf zu neuen Ufern

Jungle Cruise wird umgestaltet

| AttraktionenImagineeringJungle CruiseMagic Kingdom

Boot Kongo Kate mit einer Horde Schimpansen bei der Jungle Cruise

Disney gab heute Abend über das Disney Parks Blog bekannt, dass die beliebte Attraktion Jungle Cruise in Walt Disney World und im Disneyland Resort umgestaltet wird.
Alle Details zu diesen Plänen gibt es hier.
Die Jungle Cruise ist damit übrigens die zweite klassische Attraktion in den US Disney Parks, die überarbeitet wird. Erst vor wenigen Monaten war eine Umgestaltung von Splash Mountain angekündigt worden.

Disneys Ziel: mehr Inklusion

Stillstand gibt es in den Disney Parks rund um den Globus nicht, denn die Verantwortlichen sind ständig auf der Suche nach Wegen, um die klassischen Attraktionen zu verbessern und das Erlebnis für alle Besucher zu steigern.
Jetzt ist die beliebte Attraktion Jungle Cruise an der Reihe. Sowohl im Disneyland Park im Disneyland Resort als auch im Magic Kingdom Park im Walt Disney World Resort wird dieser Klassiker nun umgestaltet. Dabei sollen neue Abenteuer ergänzt werden, die dem Erlebnis, das so beliebt ist treu bleiben sollen, gleichzeitig sollen mehr Humor, Wildnis und Skipper-Herz sowie auch die Vielfalt der Welt integriert werden.

Der Umbau steht im Kontext der von Josh D’Amaro angekündigten Initiative, die Disney Parks und ihre Attraktionen auf Inklusion aller Gäste überprüfen und gegebenenfalls anpassen zu wollen. „Inclusion“ soll dabei ein fünfter Schlüsselfaktor für alle Bemühungen Disneys werden, neben den bestehenden „Safety, Courtesy, Show, and Efficiency“.

Walt Disney Imagineering und die Umgestaltung der Jungle Cruise

Walt Disney Imagineering Creative Portfolio Executive Chris Beatty sagte gegenüber dem D23 Blog auf die Frage nach dem Grund für die Umgestaltung:

„Wir prüfen ständig, wie wir Attraktionen und Erlebnisse in unseren Parks verbessern können. Wir wollen sicherstellen, dass jeder die beste Zeit hat – dass Gäste aus aller Welt sich mit den Geschichten, die wir erzählen, verbinden können und dass die Art und Weise, wie wir diese zum Leben erwecken, die vielfältige Welt, in der wir leben, respektiert. Und wenn sie aus der Attraktion aussteigen, wissen sie, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben, denn das sind die Details, auf die es ankommt. Wenn man sich die Jungle Cruise in ihrer heutigen Form anschaut, gibt es nur ein paar Szenen, die das nicht tun und eine Auffrischung brauchen. Aber ich möchte sicherstellen, dass die Leute wissen, dass wir nicht die ganze Jungle Cruise verändern. Es handelt sich nicht um eine Neugestaltung der gesamten Attraktion. Es ist bleibt die Jungle Cruise, die die Gäste kennen und lieben, mit den Skippern, die immer noch den Weg weisen, aber gleichzeitig gehen wir die stereotypen und negativen Darstellungen der „Eingeborenen“ an. Das sind also Szenen, die wir ändern werden.

Erste Details zur neuen Jungle Cruise

Jungle Cruise: Abenteuerer flüchten vor Nashorn auf einen Pfahl

Walt Disney Imagineering gab heute direkt die ersten Details zur Umgestaltung der Jungle Cruise bekannt.

Alle Veränderungen, die vorgenommen werden, sollen dem Humor, den Marc Davis der Attraktion in ihrer ursprünglichen Version verliehen hat, treu bleiben. Neu wird sein, dass die verschiedenen Szenen der Attraktion miteinander verbunden werden.

Chris Beatty offenbarte dazu folgende Details:

Wenn wir also an die berühmte Szene mit dem Nashornpfahl denken, mit dem Team von Entdeckern, die irgendwie in dieser Nacht gezeltet haben und dann von dem Nashorn und einer Gruppe anderer Tiere den Pfahl hinaufgejagt wurden… das wird die Storyline erst richtig in Gang bringen. Habt Ihr Euch jemals gefragt, wer diese Entdecker waren oder woher sie kamen? Was ist ihre Hintergrundgeschichte? Als Teil der erweiterten Storyline wird jeder von ihnen seine eigene Geschichte und sein kulturelles Erbe haben. Es gibt einen Vogelbeobachter, einen Entomologen, einen Tiermaler und einen Fotografen, und jeder hat einen anderen Grund, an der Expedition teilzunehmen. Und natürlich haben sie eines der Dinge getan, die man nie tun sollte, nämlich das Boot zu verlassen. Und eines der Dinge, die wir der Attraktion hinzufügen, ist ein Skipper als Animatronic, der vom Nashorn den Pol hinaufgejagt wurde, zusammen mit den anderen Entdeckern. Jeder von ihnen hat eine eigene Persönlichkeit, und ich denke, unsere Gäste werden sich mit diesen Figuren auf neue Weise identifizieren. Wir stellen diese Szene also nicht wirklich neu dar, wir fügen nur eine Erzählung und eine Geschichte hinzu, um die Dinge zum Leben zu erwecken und diesen Moment mit anderen Ereignissen entlang des Flusses zu verbinden.
Und Gäste fragen sich vielleicht: Moment mal, was ist mit ihrem Boot passiert? Und wir finden heraus, dass der vordere Teil des Bootes auf diesen Felsen gestrandet ist. Wir wollten hier etwas einbauen, das sich anfühlt, als hätte Marc Davis seine Hand im Spiel gehabt, das ein bisschen Humor in sich hat. Und wir wollten, dass die Tiere zuletzt lachen. Wir werden also sehen, dass die Schimpansenfamilie eingezogen ist. Und wir haben derzeit keine Schimpansen in dieser Attraktion – all diese erstaunlichen Tiere wurden im Laufe der Jahre auf dem Jungle Cruise zum Leben erweckt, aber wir hatten noch nie Schimpansen. Die Schimpansenfamilie springt auf das Wrack des Bootes und sie machen sich fast über uns lustig. Einer hat die Mütze des Kapitäns auf und ist am Mikrofon. Die Schimpansenmutter hat alle Karten aufgeschlagen und es sieht so aus, als ob sie sie lesen würde. Ein kleiner Schimpanse hat sich an den Vorräten der Tiermaler zu schaffen gemacht und überall Farbe verteilt. Es sind die Tiere, die in dieser niedlichen Szene den letzten Lacher haben – diese dummen Entdecker sind wirklich in ihre Welt eingedrungen.

Christ Beatty, Walt Disney Imagineering Creative Portfolio Executive

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up