Attraktionen & Achterbahnen in Walt Disney World

Disney World: Shows, Attraktionen und AchterbahnenIn Walt Disney World gibt es gleich vier Themenparks: Magic Kingdom, Epcot, Disney’s Hollywood Studios und Disney’s Animal Kingdom. Dementsprechend ist die Anzahl an Attraktionen und Shows riesig. Einige der Darkrides und Achterbahnen finden sind auch im Disneyland Paris oder in anderen Disney Parks, einige gibt es nur in Walt Disney World.
Einige dieser Attraktionen habe ich Euch bereits in den letzten Artikeln über die verschieden Freizeitparks vorgestellt. Da sie dort aber nicht für sich standen, sondern auch Restaurants und andere Dinge zur Sprache kamen und ich außerdem nur ein paar ausgewählte Attraktionen angesprochen und bebildert habe, folgt nun eine ausführliche Mini-Artikelserie zu diesem Thema. Der Reihe nach werde ich Euch alle vier Parks in Walt Disney World mit ihren Attraktionen und Achterbahnen vorstellen und sie dabei so umfassend bebildern, wie es unser Fundus hergibt.

Highlights in den Disney World Parks

Natürlich gibt es in Walt Disney World eine kaum überschaubare Vielzahl von Attraktionen. Geht man nach der Liste, die auf der offiziellen Homepage des Resorts zu finden ist, dann sind es sage und schreibe 161 Attraktionen, die darauf warten, entdeckt zu werden. Dazu zählt natürlich auch jede Rutsche in den Wasserparks, jeder Pavillon in Epcot, jedes Tier-Erlebnis im Animal Kingdom, aber auch jeder Dark Ride und jede Achterbahn im Magic Kingdom und im Hollywood Studios Park. Darunter sind Klassiker wie It’s a Small World oder Big Thunder Mountain, die wir auch aus Paris kennen. Es gibt aber auch für uns bis dahin völlige Neuheiten wie Splash Mountain und Toy Story Mania. Der Reiz des Neuen oder Unbekannten ist natürlich besonders groß, sodass das eine oder andere Fahrgeschäft hier sicherlich etwas mehr Platz einnehmen wird als das andere.

Echte Highlights waren für uns:

  • Im Magic Kingdom: Country Bear Jamboree, Haunted Mansion, Splash Mountain, Tomorrowland Transit Authority PeopleMover und Under the Sea – Journey of the Little Mermaid
  • Im Hollywood Studios Park: The Great Movie Ride und Toy Story Mania
  • In Epcot: Frozen Ever after, Gran Fiesta Tour, Soarin und Spaceship Earth
  • Im Animal Kingdom: Expedition Everest und Kilimanjaro Safari

Natürlich ist es auch nicht möglich, in dieser Artikelserie wirklich jede der 161 Attraktionen in Walt Disney World aufzugreifen und vorzustellen, dazu ist dann doch eher ein Reiseführer geeignet. Aber ich werden Euch dennoch möglichst viele Achterbahnen, Karussells, Shows und sonstige Dinge versuchen näher zu bringen. Leider wird es nicht immer möglich sein, alles intensiv zu bebildern. Der Grund dafür ist ganz einfach: Torsten hatte zwar seine umfassende Kameraausstattung mit nach Florida genommen, sie dann aber gut im Hotel verstaut, weil er keine Lust hatte, den extrem schweren Rucksack in der Hitze zu schleppen. Daher haben wir in der Regel nur mit unseren Handys fotografiert. Das hat zwar meistens gut geklappt, ein paar nicht zu gebrauchende Aufnahmen sind allerdings auch dabei gewesen, manchmal war auch der Akku leer oder wir haben schlicht vergessen, zu fotografieren. Aber macht Euch doch selbst ein Bild und kommt mit auf die Reise.

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Attraktionen in Walt Disney World

Die Wasserparks Disney’s Blizzard Beach & Disney’s Typhoon Lagoon in Walt Disney World

Zu einem Besuch von Walt Disney World gehört nach unserer Meinung auch ein Abstecher in die beiden Waterparks Blizzard Beach und Typhoon Lagoon. Es handelt sich hier keinesfalls um einfache Erlebnisbäder, sondern in gewisser Weise um thematisierte Wasser-Freizeitparks.
In diesen beiden Parks haben wir zwar zwei wunderschöne Tage verbracht, allerdings wenig Fotos gemacht. Zum einen waren unsere Handys dafür nicht unbedingt geeignet, zum anderen wollten wir die anderen Badegäste aber auch nicht zu sehr belästigen.

Disney’s Blizzard Beach

Nach der Legende ist Florida von einem Schneesturm heimgesucht worden, und da muss natürlich direkt ein Skigebiet mit Lift und allem Drum und Dran eröffnet werden. Leider blieb der Schnee nicht allzu lange liegen und es blieb ein Berg mit Skischanze, die sich mit dem Schmelzwasser füllte und ein Skilift zurück. Praktischerweise kam die Idee auf, das Skigebiet als Wasserpark wiederzueröffnen!
Der Berg, der Mount Gushmore, ist das Herzstück des Wasserparks Blizzard Beach. Von seinem Gipfel aus nehmen viele Rutschen ihren Ausgang. Du kannst den Mount Gushmore entweder zu Fuß erklimmen oder Du nimmst den praktischen Sessellift.
Das Highlight in diesem Wasserpark ist für viele Besucher die Rutsche Summit Plummit, die aktuell die zweithöchste und zweitschnellste Wasserrutsche der Welt ist. Hier kannst Du bis zu 90 km/h erreichen, wohlgemerkt auf Deinem eigenen Hintern!
Wenn es etwas gemächlicher, aber keinesfalls langweiliger zugehen soll, dann gibt es zahlreiche weitere Rutschen, teils mit Matten, teils mit Ringen oder auch einfach so. Wir haben unter anderem die Snow Stormers, eine Mattenrutsche, die Runoff Rapids (Rutsche mit Reifen) und die Teamboat Srpings, eine Art Rafting-Rutsche, ausprobiert.
Natürlich haben wir auch wieder den Lazy River, der hier Cross Country Creek heißt, getestet und für sehr angenehm befunden. Herrlich zum Entspannen!

Ein paar Bilder aus dem Waterpark Blizzard Beach

Disney’s Typhoon Lagoon

Der Wasserpark Typhoon Lagoon befindet sich der Geschichte nach in einem tropischen Paradies, das von einem Sturm heimgesucht wurde. So erklärt sich auch, dass das Fischerboot „Miss Tilly“ hoch auf dem Gipfel des „Mount Mayday“ gestrandet ist.
Da natürlich immer noch Auswirkungen des tropischen Sturm zu spüren sind, wird das größte Outdoor-Wellenbad der Welt, das sich hier befindet, in regelmäßigen Abständen von riesigen Wellen heimgesucht. Wenn Du Dir einen der großen Schwimmringe geangelt hast, macht das Relaxen oder Planschen in den Wellen besonders viel Spaß.
Für uns war der Castaway Creek eines der Highlights des Parks. Dieser Lazy River lädt dazu ein, dass Du Dich einfach für eine Weile in einem der Schwimmringe treiben lässt. Ein Vergnügen, das sich Runde um Runde wiederholen lässt, ohne dass Langeweile aufkommt.
Zwischendurch darf es natürlich auch ein bisschen mehr Action sein. Uns haben dabei die Rutschen, in denen man zu zweit oder mit mehreren Personen rutschen konnte, besonders gut gefallen. Vor allem der Crush `n‘ Gusher und die Gangplank Falls haben wir als sehr spaßig empfunden. Im weitesten Sinne handelt es sich dabei um Wasserrutschen, die Du in einem riesigen Gummiring herunterrutscht, man könnte sie aber auch als Wasser-Achterbahnen bezeichnen.
Natürlich haben wir auch die Storm Slides ausprobiert, dabei handelt es sich um drei verschiedene Wasserrutschen, die sich in vielen Windungen und Kurven, teils recht steil nach unten drehen. Hier rutscht Du auf Deinem eigenen Hintern Richtung Pool – viel mehr Action als bei klassischen Wasserrutschen im Schwimmbad.
Während unseres Besuchs hatte das Shark Reef noch geöffnet, sodass wir dieser Attraktion ebenfalls einen Besuch abgestattet haben. Du bekommst Schnorchel und Schwimmweste und dann geht es ab in ein Becken, in dem Du Fische und andere Meeresbewohner beobachten kannst.

Einige Fotos aus dem Wasserpark Typhoon Lagoon

In den nächsten Tagen geht es weiter mit dem Artikel zu den Attraktionen im Magic Kingdom.
Wenn Du unseren Reisebericht über Walt Disney World bisher verpasst hast, kannst Du ihn hier von Beginn an lesen.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.