Mit diesen Fun-Facts punktet Ihr bei Euren Mitreisenden

Angeberwissen für den nächsten Besuch des Disneyland Paris

| AttraktionenBig Thunder MountainCrush's CoasterDisneyland ParisHaunted MansionIt's a Small WorldPeter PanPhantom ManorPirates of the CaribbeanRatatouille - The RideSpace MountainStar ToursTower of TerrorWalt Disney World

Dornröschen Schloss des Disneyland Paris

Hinter vielen Attraktionen in Disneyland Paris verbergen sich faszinierende Hintergründe, kulturelle Anspielungen und unglaubliche Details. Einige davon wollen wir hier vorstellen und Euch damit auch mit ein bisschen „Angeberwissen“ für den nächsten Besuch ausstatten.

Weiter, länger und auf einer Insel

Big Thunder Mountain

Wusstet Ihr, dass es Big Thunder Mountain weltweit in vier Disney Parks gibt und trotz des gleichen Namens jeweils anders und einzigartig ist? In Disneyland Paris ist Big Thunder Mountain gleich in mehreren Dingen einzigartig. Nur in Paris liegt die Attraktion auf einer Insel und man fährt mehrfach im Tunnel unter Wasser. Mit 1500 Meter Länge ist es die längste Strecke und mit knapp 4 Minuten auch die längste Fahrtdauer. Außerdem ist Big Thunder Mountain in Disneyland Paris im Gegensatz zu den „Geschwistern“ in Anaheim, Orlando und Tokio. Schon seit Eröffnung ist diese Attraktion hier Teil des Parks, während in den anderen Parks diese jeweils als Erweiterungen erst Jahre nach der Eröffnung dazu kamen.

Gleiche Geister, unterschiedliche Zuhause

Phantom Manor

Das Haunted Mansion mit seinen 999 Geistern ist auch eine der Attraktionen, die sich in fast allen Disney Parks wiederfinden aber trotzdem verschieden sind. Dabei sind die Geisterhäuser nicht nur optisch und vom Baustil (nur Orlando und Tokio sind äußerlich fast gleich) unterschiedlich, auch die grundsätzlich ähnliche Fahrt, ist unterschiedlich gestaltet. Außerdem überrascht etwas, dass die Attraktionen jeweils in einem anderen Umfeld angesiedelt wurden: Thront das in Disneyland Paris Phantom Manor genannte Geisterhaus über dem Frontierland, ist es in Anaheim Teil des New Orleans Square, in Orlando am Liberty Square angesiedelt. In Tokio ist im Fantasyland zu finden und die Geister sind dort kulturell wohl eher im Bereich der Märchen angesiedelt. In den beiden chinesischen Parks gibt es kein Haunted Mansion, in dem sich Geister aufhalten würden. Den Geistern der Verstorbenen wird in der chinesischen Kultur mit großem Respekt begegnet und daher sind sie als Teil von Unterhaltung und Spaß nicht denkbar. Im Hongkong Disneyland hat man daher mit Mystic Manor eine eigene Lösung gefunden, bei der ein frecher Affe dem Publikum eine verzauberte Sammlung mit chinesischen Artefakten vorführt. Bei weiterem Ausbau des Disneyland Shanghai könnte diese gelungene Attraktion durchaus auch dort eröffnet werden.

Piraten wollen überall nur das Eine

Flagge des Schiffs mit Aufschrift Pirates of the Caribbean

Könnt Ihr Euch einen Disney Park ohne Pirates of the Caribbean vorstellen? Das gibt es in Hongkong aber sonst ist diese klassische Attraktion überall zu finden. Dabei sind die Fahrten in Orlando und Tokio wiederum fast identische Kopien, während sich die anderen Versionen im Ablauf teils deutlich unterscheiden. Eine Gemeinsamkeit gibt es aber bei allen Fahrten: Die berühmte Szene, in der die im Verließ gefangenen Piraten versuchen, dem Hund den Schlüssel zu entlocken, den dieser im Maul hat. In Shanghai warten die Piraten allerdings scheinbar schon so lange, dass sie inzwischen Skelette sind. Wusstest Ihr, dass es die Attraktion, die in Anaheim 1967 eröffnet wurde, lange vor den berühmten Filmen mit Captain Jack Sparrow (ab 2003) gab und der Film durch die Attraktion inspiriert wurde und nicht etwas andersherum, wie viele jüngere Leute glauben?

Eine schottische Stadt bei Peter Pan

Aussicht auf London

Peter Pan ́s Flight ist eine der beliebtesten Familienattraktionen in Disneyland Paris und eine gelungene Hommage an den bereits 1953 erschienen Zeichentrickfilm über den Jungen, der nicht erwachsen werden will und heldenhaft gegen Captain Hook kämpft. Der Autor der Romanvorlage, Sir James Matthew Barrie, wurde geehrt, indem man den Namen seiner schottischen Heimatstadt Kirriemuir auf eine Tür geschrieben hat. Sucht beim nächsten Besuch doch einfach mal danach. Der Zauber ist allerdings trotz oftmals wirklich langer Wartezeiten nach 3 Minuten Flug, unter anderem über das wunderschöne nächtliche London, vorbei.

Die tapferen Schneiderinnen und Schneider

Fahrt in "it´s a small world" mit Blick auf England

It’s a small world besteht aus 281 verschiedenen, von Disneyland Paris Costuming erschaffenen, Kostümen. Dabei ist jedes einzelne Kleid das Ergebnis einer Recherche, für die nicht nur hunderte Bücher und Quellen über traditionelle Kostüme verschiedener Völker gesichtet werden mussten, ohne dass man dies damals einfach im Internet erledigen konnte. Die Entwürfe wurden meist auch mit den Originalen in Museen und auf Folklore Festivals in aller Welt verglichen. Es soll Menschen geben, die die Musik aus der Attraktion mehrere Wochen lang nicht aus dem Kopf herausbekommen haben. Also Vorsicht vor dem Ohrwurm.

Roboter als alte Bekannte

Star Tours The Adventures Continue Plakat

Im Jahr 2017 wurde Star Tours: The Adventures Continue eröffnet. Dabei hat man aber auch Anspielungen aus der ursprünglichen Version von 1992 eingebaut. Der damalige Pilot des StarSpeeder 3000, ein Roboter mit Namen RX-24, auch Rex genannt, steht in der Warteschlange zusammen mit ROX-N, der im Original als Hostess des Starport zu sehen war. Da die neue Version zeitlich vor der früheren Geschichte angesiedelt ist, ist das Fahrzeug der StarTours auch „nur“ ein StarSpeeder 1000, also ein früheres Modell der 3000er Version.

Durchs Kanonenrohr ins Star Wars Universum

Zug des Hyperspace Mountain fährt in Lichtgeschwindigkeit mit X-Wing

Im Gegensatz zum originalen Space-Mountain, das in allen Parks (außer Shanghai) eine weiße, ikonische Kuppel hat, wurde die Attraktion im Discoveryland in Disneyland Paris im Stil deutlich aufwändiger gebaut. Hintergrund ist, dass große Teile des Discoveryland dem französischen Autor Jules Verne (1828 – 1905) gewidmet sind, der in einem seiner erfolgreichsten Romane über die fiktive Reise „Von der Erde zum Mond“ berichtet. Das Buch erschien 1865 und beschrieb über 100 Jahre vor der tatsächlichen Mondlandung, wie Menschen mit einer riesigen Kanone zum Mond geschossen werden. Diese Kanone findet sich in Disneyland Paris wieder und bildet den Auftakt zur Reise ins All. Inzwischen ist die Attraktion nach zwei Umbauten unter dem Namen Star Wars Hyperspace Mountain: Rebel Mission von Jules Vernes Welt in das Star Wars Universum umgezogen. Geblieben seit der Eröffnung 1995 ist die Kanone und die wirklich besonders schöne äußere Gestaltung der Kuppel. Die Strecke hat eine Länge von genau einen Kilometer und nach dem Abschuss wird der Zug in wenigen Sekunden auf eine Höchstgeschwindigkeit von 71 km/h beschleunigt.

Trocken Untertauchen

Eingangsbereich der Crush Coaster Attraktion in den Walt Disney Studios

Die Fahrt in Crush’s Coaster ist ein rasantes Unterwasserabenteuer, bei dem man aber überraschenderweise komplett trocken bleibt. Möglich wird das durch die Entwicklung einer speziellen Schwarzlichtfarbe und geschickt eingesetzte Reflektionen, die den optischen Eindruck schaffen, sich unter Wasser zu befinden. Die Achterbahntechnik stammt von der in Deutschland ansässigen Maurer AG und man kann eine Achterbahn mit fast identischer Strecke auch auf deutschen Jahrmärkten unter dem Namen „Spinning Racer“ finden.

Jede Fahrt eine Überraschung!

Remy rennt vor Koch weg

Bei Ratatouille: L’Aventure Totalement Toquée de Rémy wurde erstmals in den Disney Parks ein mit einem neuartigen Positionssystem ausgestatteter, schienenloser Dark Ride (Fahrt im Dunkeln) geschaffen, bei dem sich das Rattenmobil unvorhersehbar für den Fahrgast computergesteuert in alle Richtungen, vor-, rück- und auch seitwärts bewegt werden kann. Auch Drehungen und Neigungen des Wagens sind möglich und geben dem Fahrgast so den Eindruck, als Ratte durch die Küche von Gusteaus Restaurants gejagt zu werden. Dabei ist die Fahrtstrecke bei jeder neuen Fahrt immer wieder unterschiedlich. Diese von der Bauart neuartige Attraktion wurde 2014 im Walt Disney Studio Park eröffnet und soll noch 2020 auch im Epcot in Walt Disney World als Teil des französischen Pavillons des World Showcase eröffnen.

Kleine Anspielungen auf alte Fernsehserie

Tower of Terror in den Walt Disney Studios

The Twilight Zone Tower of Terror basiert auf einer amerikanischen Fernsehserie, die ihre Premiere 1959 feierte. Die Imagineers im Walt Disney Studio Park hatten deshalb eine gewisse Freude daran, kleine Anspielungen an einige Folgen der Fernsehserie in die Attraktion einzubauen. In der Bücherei gibt es eine zerbrochene Brille, die an die Episode „Time Enough at Last” erinnert, in der ein begeisterter Leser an dieser Leidenschaft plötzlich und unerklärlich jegliches Interesse am Lesen verliert, nachdem er auf seine Brille getreten ist. Im „Modern Wonders“ Fenster beim Fotostand der Attraktion, findet sich eine Kamera, die aus der Episode „A Most Unusual Camera“ zu stammen scheint, in der diese selbständig Bilder aus der Zukunft sendet. Es gibt in der in Disneyland Paris 2007 eröffneten Attraktion drei unabhängig voneinander operierende Fahrstuhlschächte mit jeweils zwei Fahrstuhlkabinen und einem freien Fall von 38 Meter. Übrigens ist das Gebäude das zweithöchste des Resorts.

Der nächste Besuch kommt bestimmt

Wir hoffen wir konnten Euch mit diesen 10 interessanten Details zu den verschiedenen Attraktionen ein bisschen mehr „Angeberwissen“ vermitteln. Der nächste Disney Urlaub kommt bestimmt und wir sind uns sicher, dass Ihr bis dahin mit diesen Informationen bei Euren Mitreisenden punkten könnt.

Habt Ihr vielleicht selbst ein paar Details, Infos oder Wissen, das selbst unter vielen Disneyfans nicht so bekannt ist? Wir sind gespannt auf Eure Kommentare!

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up