Disney Magie pur

Hintergrund: Dornröschenschloss in Disneyland Paris

| GeschichteImagineeringSchloss

Dornröschenschloss in Disneyland Paris von der Main Street aus

Der Mittelpunkt und Star des Disneyland Parks ist das Dornröschenschloss, das gleichzeitig auch das Logo für das Disneyland bildet.

Warum überhaupt ein Schloss?

Walt Disney wollte mit dem Fantasyland ein Ort schaffen, an dem Wünsche wahr werden. Ein Schloss war für ihn dabei genau das Symbol, dass den Weg in die Welt der Phantasie wies und das Sinnbild von Träumen und Magie.

Vorbilder für das Dornröschenschloss

Alle Schlösser in allen Disney Parks rund um die Welt haben letztlich europäische Architektur zum Vorbild, aber für das Schloss in Paris, das als viertes Schloss nach Anaheim, Orlando und Tokyo erschaffen wurde, wollten sich die Architekten bei Walt Disney Imagineering etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Und während zum Beispiel die Schlösser in Orlando und Tokyo eher vom Schloss Neuschwanstein in Bayern inspiriert sind, liegen die Vorbilder des Schlosses in Paris in Frankreich. Zum einen wurden Anregungen aus Les Très Riches Heures du Duc de Berry, einem der berühmtesten, französischen illustrierten Manuskripten des 15. Jahrhunderts Frankreich verwendet. Zum anderen bildete das Kloster Mont-Saint-Michel, ein französisches Nationaldenkmal in der Normandie, ein stilistisches Vorbild: Ein Schloss, das spiralförmig aus dem Boden in die Höhe erhebt.
Außerdem gibt es eine Hommage an die französische Küche. Die beiden mit Gold geschmückten Türme sind mit Schnecken geschmückt, einer Spezialität der burgundischen Kochkunst.

Musik

Wenn man im Schloss auf die Musik achtet, wird man feststellen, dass auch dabei das Thema Wünsche aufgegriffen wird. Das Lied „When You Wish Upon A Star“ stammt aus dem Film Pinocchio von 1940 und natürlich darf im Dornröschen-Schloss das Lied „Once Upon A Dream“ aus dem gleichnamigen Film von 1959 nicht fehlen. ”

Daueraustellung

Im 1. Stock des Schlosses befindet sich die „Galerie de la Belle au Bois Dormant,“ die das Märchen Dornröschen mit prachtvollen, am mittelalterlichen Vorbild angelehnten, aufwändig illustrierten Büchern, prächtigen Wandteppichen und erhabenen Buntglasfenstern erzählt. Die neun Wandteppiche sind allesamt in alter Technik handgeknüpft und die neun Bleiglasfenster sind von Paul Chapman entworfen, einem Künstler, der vor seinem Ruhestand bereits die Fenster der Kathedrale Notre Dame in Paris restaurierte.

Ein riesiger Untermieter

Drache in der Höhle unter dem Dornröschenschloss

Abenteuerlustige Besucher sollten sich die Kellergewölbe des Schlosses nicht entgehen lassen. Dort wohnt ein mit 28 Meter Länge und über 3 Meter Höhe ein wahrlich riesiger Drache, der nur scheinbar schläft. Ab und an wird er wach, brüllt und stößt Rauch aus. Bei Eröffnung des Parks war der Drache die größte Audio-Animatronics® Figur der Welt.

Leinwand und Kulisse

Elsa als Projektion auf dem Disney Schloss

Am Abend wird das Schloss zur riesigen Leinwand und Kulisse für die überwältigende Feuerwerk-Show Illuminations. Lichtprojektionen tauchen das Schloss dabei in immer neue Erscheinungsformen und Raketen und Spezialeffekte sorgen für ein unvergessliches Spektakel, das Bezug auf viele klassische und neue Geschichten aus der Welt der Disney Filme nimmt.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up