Soziales Engagement

Disney kündigt kostenlose Stoffmasken und Spenden für Familien in Not an

| CoronavirusCovid-19The Walt Disney Company

Gesichtsmasken mit Disney Motiven

In der schönen amerikanischen Tradition, sich im Umfeld des eigenen Gewerbes sozial zu engagieren, hat die Kommunikationsdirektorin der Disney Parks, Laura Cirigliano angekündigt, die Kraft der zeitlosen Disney-Geschichten und geliebten Figuren zu nutzen, um Gästen in Not zu helfen.

Auch in den USA haben die Behörden empfohlen, in der Öffentlichkeit Stoffmasken zu tragen und daher hat sich Disney entschlossen, solche wiederverwendbaren Masken mit Motiven aus der Welt von Pixar, Marvel und Star Wars bedrucken zu lassen und im Disney Shop anzubieten.

Eine Million Masken als Spende für MedShare

Als Direkthilfe werden außerdem eine Million dieser Masken durch die Hilfsorganisation MedShare an bedürftige Kinder und Familien in den USA mit Schwerpunkt Florida und Kalifornien verteilt. Außerdem wird Disney den Erlös aus dem Verkauf dieser Stoffmasken – bis zu einer Million Dollar – bis September 2020 an MedShare spenden.

„Disneys Spenden sind eine großartige Hilfe für die Orte, an denen wir als Hilfsorganisation vertreten sind. Die gespendeten Masken werden benachteiligten Familien und schlecht entwickelten Gemeinden zur Verfügung gestellt und sind dabei eine große Hilfe bei den Bemühungen, die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen. Die finanzielle Hilfe wird außerdem dazu beitragen, die medizinische Hilfe für besonders Betroffene zu verbessern.“

Charles Redding, Präsident von MedShare

Masken sind auch zum Kauf erhältlich

Der Mund-Nase-Masken werden für 19,99 Dollar (ca. 18,45 Euro) im Viererpack angeboten. Dabei gibt es zahlreiche verschiedenen Varianten: Mit Mickey und Minnie, Anna und Elsa, Woody und Buzz Lightyear, den Avengers und Baby Yoda dürfte für jeden etwas dabei sein.

„In diesen für Familien herausfordernden Zeit können diese Masken eine Ermutigung sein. Wir hoffen, dass unsere Stoffmasken mit unseren beliebtesten Figuren den uns sehr wichtigen Familien, Fans, Gemeinschaften ein wenig Trost spenden können.“

Edwark Park, Senior Vice President Disney Shops

Die Masken entsprechenden den Vorgaben der US-Gesundheitsbehörde FDA für nicht medizinische Produkte. Sie sind in drei verschiedenen Größen, leider im Moment nur im Disney-Shop in den USA vorbestellbar.

Disney engagiert sich in der Krise auf vielfältige Weise

Die Disney-Stoffmasken sind dabei nur ein Beispiel für die weltweite Hilfe der The Walt Disney Company in der derzeitigen Krise. Als Teil eines 5 Millionen Dollar schweren Hilfspaketes, hat die Firma unter anderem 100.000 hochwertige N95-Masken an die Bundesstaaten New York, Kalifornien, Florida und an Washington DC sowie 175.000 Umhänge an Krankenhäuser, die zusätzliche Schutzausstattung benötigten, gespendet.

In Orlando spendete Disney außerdem Stoff und Gummibänder an das Balett von Orlando. Die dortige Garderobenateilung ist derzeit nicht beschäftigt und näht nun anstelle von Kostümen für die Baletttänzer Stoffmasken.
Mit der Spende von 400 Metern Stoff und 2400 Metern Gummiband können rund 3000 Gesichtsmaken angefertigt werden, die dann an bedürftige Menschen und Einrichtungen in Zentralflorida weitergegeben werden.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up