Imagineering & Architektur in den Disney Parks weltweit

Imagineering & Architektur in den Disney Parks

Die beiden Bereiche Imagineering & Architektur sind bei Disney eng verwoben. Das Walt Disney Imagineering wurde am 16. Dezember 1952 von Walt disney ins Leben gerufen, damals noch unter der Bezeichnung WED Enterprises. Die Aufgabe dieser neuen Abteilung bestand darin, den Disneyland Park zu entwerfen, der 1955 in Anaheim eröffnen sollte.
Das Wort Imagineering setzt sich aus den beiden Worten „imagination“ und „engineering“ zusammen und trifft damit sehr gut, worum es geht: Vorstellungskraft und Phantasie in real greifbare Formen zu bringen. Den Disney Imagineers haben wir die Disney Parks rund um die Welt mit ihrer beeindruckenden Gestaltung und den atemberaubenden Attraktionen zu verdanken.
Bekannte Imagineers sind John Hench, Marty Sklar, Tony Baxter und Joe Rohde, um nur einige Beispiel zu nennen.
„Imagineering & Architektur“ bedeutet allerdings nicht, dass es beim Imagineering nur um die Architktur geht. Diese spielt zwar eine bedeutende Rolle, aber es gehören inzwischen eine kaum zu überblickende Vielzahl an Fachrichtungen dazu: vom Schneider über den Landschaftsgärtner bis hin zum Choreografen – sie alle tragen dazu bei, dass die Disney Parks & Resorts etwas gans Besonderes sind und die Besucher in eine andere Welt entführen.

THEA Awards 2020

Disney erhält Ehrungen der Themenpark Industrie

Attraktion Star Wars: Rise of the Resistance mit THEA Award ausgezeichnet
Attraktion Star Wars: Rise of the Resistance mit THEA Award ausgezeichnet

Die Walt Disney Company setzt in ihren Themenparks weiterhin den Standard für innovative Technologie und überzeugendes Geschichtenerzählen. Dies wurde am 19.11.2020 mit den Verleihungen mehrerer Thea Awards bestätigt. Geehrt wurden unter anderem die Attraktionen Star Wars: Rise of Resistance und Mickey & Minnie’s Runaway Railway, aber auch der Imagineering President Bob Weis ging nicht leer aus. Weitere Ehrungen gab es in dieser Woche außerdem von der IAAPA für Greg Hale, den obersten Sicherheitsofficer der Disney Parks und Disney-Legende und langzeit Imagineer Tony Baxter.

...weiterlesen...
Faszination Weltraum im Disneyuniversum

Walt Disney, der Weltraum und „The Right Stuff“

Nachtaufnahme von Space Mountain und Orbitron im Discoveryland in Disneyland Paris
Futuristische Attraktionen mit Weltraumbezug in Disneyland Paris

The Right Stuff ist eine neue Serie auf Disney+, in der es um die Astronauten der Mercury Missionen geht. Die Serie, basierend auf dem Bestseller von Tom Wolfe und produziert von Leonardo DiCaprios Appian Way und Warner Bros. Television, kann seit Oktober auf Disney+ gestreamt werden. Neben der neuen Serie gibt es allerdings noch viele andere Berührungspunkte zwischen Disney und der Raumfahrt, für die sich Walt sehr begeisterte. Im Folgenden nehmen wir Euch mit auf eine Reise, auf der Ihr mehr darüber erfahren könnt. Aber lest selbst!

...weiterlesen...
Ein magisches Bastelerlebnis

Selbst gemacht: Magic Happens Parade – Main Street, U.S.A. aus Papier

Magic Happens Parade aus Papier in der Mainstreet U.S.A, alles mit den Bastelbögen selbst gemacht.
Magic Happens Parade in der Mainstreet U.S.A selbst gemacht, mit den Bastelbögen aus der Reihe Disney Paper Parks

Ein Disneyland-Besuch ohne Parade ist unvorstellbar. Die Wagen mit ihren Charakteren, der emotionalen Musik und Lichter in den Abendstunden, verzaubern die Besucher jeden Tag. Da fällt ein Abschied am Ende besonders schwer. Walt Disney Imagineering hat für seine Fans in der Rubrik Paper Parks die Mainstreet U.S.A. für Daheimgebliebene und Rückkehrer entwickelt. Mit etwas Fantasie, Farbe, Geschick und Klebestift kann man jetzt seine eigene Parade kreieren.

...weiterlesen...
Renovierungsarbeiten bis Mitte 2021

Ein neues Aloha-Gefühl in Disney’s Polynesian Village Resort

Eintwurf des neuen Eingangs zu Disney‘s Polynesian Village Resort
Konzeptzeichnung zum neuen „Porte-Cochère“ in Disney‘s Polynesian Village Resort

Heute wurde von Walt Disney Imagineering über Veränderungen des Polynesian Village Resort in Disney World berichtet. Das beliebte Resorthotel ist seit seiner Eröffnung am 1. Oktober 1971 ein beliebtes Ziel, denn ein besonderes Aloha-Gefühl umarmt die Gäste, die in diese außergewöhnlichen Südsee-Oase eintauchen. Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum des Resorts wird der erweiterte Eingangsbereich ein völlig neues Aussehen erhalten.

...weiterlesen...
Marvels Avengers in den Disney Parks

Ein erster Blick auf den Avengers Campus im Disney California Adventure Park

Der Avengers Campus: neuer Marvel Bereich in Disney California Adventure Park & Disneyland Paris

Während man in Disneyland Paris auch aufgrund der Corona-Pandemie noch länger auf den europäischen Avengers Campus warten muss, so waren die Arbeiten in den USA im Disney California Adventure Park vor dem weltweiten Shutdown schon recht weit gekommen. Die Eröffnung war eigentlich für den 18. Juli 2020 geplant, doch auch hier hat Covid-19 Disney einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch: Heute werfen wir einen Blick auf den kommenden Avengers Campus und dabei vielleicht auch einen Blick auf das, was wir früher oder später auch in Paris erwarten dürfen…
Der Avengers Campus im Disney California Adventure Park nimmt zu einem großen Teil jenen Platz ein, an dem früher „A Bug’s Land“ zu finden war, also der Themenbereich zum Pixar-Film „Das große Krabbeln“ von 1998. Der Bereich eröffnete 2002 und wurde 2018 für den anstehenden Bauarbeiten geschlossen. Der neue Avengers Campus an dieser Stelle orientiert sich optisch und inhaltlich natürlich stark am populären Marvel Cinematic Universe, das 2008 mit dem Film „Iron Man“ startete und 2019 mit „Avengers – Endgame“ und „Spider-Man – Far From Home“ den ersten großen Storybogen mit 23 Filmen abschloss.

...weiterlesen...
Von der Leinwand in den Themenpark

Auf Entdeckungstour: Die Filme “hinter” der Main Street U.S.A.

Blick vom Pavillon auf dem Town Square entlang der Main Street U.S.A. in Richtung des Dornröschen-Schlosses
Main Street, U.S.A. in Disneyland Paris: inspiriert von vielen Filmen

Basierend auf Walt Disneys Kindheitserinnerungen ist die Main Street U.S.A. mit historischen Hinweisen auf die Jahrhundertwende gefüllt. Sie erinnert an die Zeit, als er in einer amerikanischen Kleinstadt aufwuchs. Aber wusstet Ihr, dass viele Details der Hauptstraße auch von zahlreichen Filmen inspiriert wurden?

...weiterlesen...
Auf zu neuen Horizonten!

Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht, Teil 2

Horizons - verschollene Attraktion in Walt Disney World

Horizons, eine inzwischen verschollene Attraktion in Walt Disney World, die bis 1999 in Epcots Future World zu finden war.
Bereits letzte Woche konntet Ihr im Artikel Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht viele interessante Hintergrundinformationen und Details erfahren.
Heute nun geht die Reise in die Vergangenheit weiter. Viel Spaß dabei!

...weiterlesen...
Geschichte der rasanten Reise ins Weltall

Im Interview: Marie-Hélène Gomis Girardin zu 25 Jahre Space Mountain

25 Jahre Space Mountain Header - From Earth to Moon

Marie-Hélène Gomis Girardin war 1995 Botschafterin für das Disneyland Paris. Anlässlich des 25. Geburtstags von Space Mountain traf sie sich am 1. Juni 2020 mit dem aktuellen Disneyland Paris-Botschafter Joana Afonso Santiago und beantwortete einige Fragen im Interview.

...weiterlesen...
If we can dream it, we can do it

Horizons – die Zukunft, die nah an Walts Vision reicht

Konzeptzeichnung des Horizons Pavillons in Epcot Center

„If we can dream it, we can do it“
(Schriftzug im Eingangsbereich von Horizons)

In meiner heutigen Folge aus „Disneys verschollene Attraktionen“ beschäftige ich mich mit „Horizons“, einem Pavillion innerhalb des Geländes von Future World, als EPCOT noch EPCOT Center war (In Teil 3 der Serie habe ich schon einmal einen Future-World-Pavillon näher betrachtet, nämlich Wonders of Life.

Horizons beinhaltete den gleichnamigen Ride, der uns ganz in der Tradition des EPCOT Centers auf eine unterhaltende Weise bildet und zudem noch einen optimistischen Blick in eine Zukunft werfen lässt, welche auch heute noch als Science-Fiction gelten kann (als zeitliche Kulisse wird das Jahr 2086 angegeben).

...weiterlesen...
Maus und Mensch

Die Partner Statue im Walt Disney Studios Park aus der Nähe betrachtet

Partnerstatue im Walt Disney Studios Park Paris

Man kann sie nicht übersehen, die majestätische Partner Statue vor dem Studio 1 im Walt Disney Studio Park. Sie erinnert an das Vermächtnis von Walt und Mickey, was mehr als eine Geschichte zu erzählen hat.

Diese ikonische Statue wurde vom namhaften Walt Disney Imagineering Bildhauer Blaine Gibson geschaffen. Von 1939 bis 1961 arbeitete Gibson als Zeichner für die Zwischenanimationen und dann als Animator in den Disney Studios. Die Bildhauerei war während dieser Zeit nur ein Hobby.

Nachdem Walt Disney einige seiner Stücke während einer Ausstellung gesehen hatte, bot er ihm an, die Bildhauerabteilung bei Walt Disney Imagineering zu eröffnen und zu leiten – eine Position, die er bis 1983 innehatte. Zu seinen bemerkenswertesten Arbeiten gehören die Geister und Dämonen in dem Spukhaus „Haunted Mansion“ sowie die Freibeuter in „Pirates of the Caribbean“.

...weiterlesen...

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up