Imagineering & Architektur in den Disney Parks weltweit - Seite 5

Artikel 81 - 87 von 87 zum Thema Imagineering & Architektur in den Disney Parks weltweit

Ben Spalding – Production Manager Dreams of Christmas – Teil 2 &#...

Hier geht es zum ersten Teil des Interviews.

Ben Spalding beim InterviewTorsten: „Gibt es bei den Spezialeffekten denn eigentlich auch welche, die charakterspezifisch sind? Die sie speziell auf einen Disney-Charakter bezogen einsetzen, um seine Eigenschaften zu unterstreichen?“

Ben: „Das weniger. Wir nutzen die Effekte mehr, um die Gesamtstimmung zu untermalen, aber auch, um zwischen Szenen zu wechseln.
Feuerwerk kann man, weil es so hell ist, nur schwer gleichzeitig mit Projektionen einsetzen, weil die Farbsättigung der Video-Projektionen sonst zu schwach aussehen würde, und deshalb nutzen wir es vor allem zwischen einzelnen Szenen – auch um das Auge abzulenken und etwas Neues vorzubereiten, womit die Zuschauer dann am Beginn der neuen Szene überrascht werden.“

...weiterlesen...

Ben Spalding – Production Manager Dreams of Christmas – Teil 1 &#...

Ben Spalding, Production Manager für Disney Dreams of ChristmasBen Spalding ist der Entertainment Production Manager des Disneyland Paris. Aktuell arbeitet er in erster Linie an Disney Dreams! und Disney Dreams! of Christmas. Er ist für die technischen Aspekte zuständig und einer der Hauptverantwortlichen dafür, dass die Show Abend für Abend reibungslos aufgeführt wird.
Dreams ist aber bei Weitem nicht sein erstes Projekt, denn Ben Spalding ist bereits seit 21 Jahren im Disneyland Paris tätig und war in dieser Zeit an vielen Shows beteiligt.

...weiterlesen...

Festival Disney & Disney Village von 92 bis heute – Die Geschichte...

Vielen Dank an Stefan Vey, disneyfan1992, für die Idee zu dieser Artikelreihe über das Disney Village und die Mitarbeit an diesem Teil der Serie! Auf seinen Texten beruht der folgende Artikel zu großen Teilen.

Im Disney Village hat sich in den letzten 21 Jahren viel getan: angefangen bei der Änderung des Namens, wurden auch viele Restaurants und Shops umgebaut und durch neue Einrichtungen ersetzt, auch einige Erweiterungen fanden statt.

In Teil 5 unserer Geschichte des Disney Village wollen wir Euch einen kleinen Überblick über die Entwicklung von 1992 bis heute geben, ohne das wir einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben:

Vergleichsbild Festival Disney 1992 zu Disney Village

Das Bild zeigt, aus ähnlicher Position aufgenommen, das Festival Disney 1992 und das Disney Village heute, im Vordergrund links die (ehemalige) Treppe zur Hurricanes Disco

...weiterlesen...

Disney Legends Award 2013

Die Disney Legends Statue im Disneyland ParisDisney Legends ist eine Auszeichnung der Walt Disney Company, die seit 1987 jährlich für besondere Verdienste für das Disney-Imperium vergeben wird. Gleichzeitig ist die Auszeichnung die größte Ehre, die einem bei Disney zuteil werden kann.

...weiterlesen...

Festival Disney, wie es am Anfang war – Die Geschichte des Disney Village Teil 3

Vielen Dank an Stefan Vey, disneyfan1992, für die Idee zu dieser Artikelreihe über das Disney Village und die Mitarbeit an diesem Teil der Serie!

Unter dem Namen Festival Disney wurde das heutige Disney Village im Jahre 1992 als Teil des Euro Disney Resorts eröffnet. Festival Disney war ein großer Unterhaltungskomplex, der neben Souvenir-Shops und Restaurants auch ein breites Unterhaltungsangebot besaß.
An riesigen Pfosten links und rechts befanden sich kleine Lichterketten, die über das komplette Festival gespannt waren, sodass es wie ein schöner Sternenhimmel wirkte. Aus einer Ecke hörte man Pferdehufe und Indianer-Geheul, aus einer anderen die dumpfen Schläge einer riesigen Disco, in der jede Nacht gefeiert wurde. Aus einem Saloon spielte Country Music, die Songs der Moody Brothers tönten durch die abendliche Luft, und der angenehme Geruch frischer Spare Ribs lag in der Luft. Aus der Richtung des Lake Disney kommend roch es nach köstlichem Fisch und gleich um die Ecke nach frischer Pizza. Irgendwo lief ein Footballspiel, und mittendrin befand sich ein alter rosa Cadillac vor einem Restaurant, in dem es Burger wie in den 50er Jahren gab.

...weiterlesen...

Frank Gehry & Architektur des Festival Disney – Die Geschichte des Disne...

Zusammen mit Antoine Predocks Hotel Santa Fe ist das Festival Disney sicherlich das architektonisch abstrakteste Werk des Resorts – und eines das von Anfang an die Meinungen spaltete.
Frank Gehry war sehr skeptisch, was die thematisierte Architektur anging, noch deutlich skeptischer als manch anderer der am Euro-Disney-Projekt beteiligten Architekten und so war das Festival Disney nicht thematisiert im eigentlichen Sinn – und dennoch, oder auch gerade deshalb, war es keineswegs willkürlich, sondern folgte einer eigenen Linie, es ist sozusagen, wie Gehry selbst es einmal ausdrückte, nach Frank Gehry thematisiert.

...weiterlesen...

Der Weg zum Festival Disney – Die Geschichte des Disney Village Teil 1

Mit diesem Artikel beginnen wir eine neue Artikel-Serie, in der sich alles um die Geschichte von Festival Disney und seine Wandlung hin zum Disney Village dreht: seine Idee, Architektur, Entwicklung und Zukunft. Bevor ich mit dem ersten Teil beginne, möchte ich einen besonderen Dank an Stefan Vey, den Meisten bekannt als disneyfan1992 aus unserem Forum, aussprechen, der an einigen Teilen der Serie, die diesem Einführungsartikel folgen werden, in großem Maße mitgewirkt hat.

Im ersten Teil dreht sich alles darum, wie das Festival Disney entstand und wie es zum Disney Village wurde – wobei: eigentlich trug es den heutigen Namen Disney Village tatsächlich schon, bevor es überhaupt zum Festival Disney wurde, nur um später doch wieder Disney Village genannt zu werden. Aber lasst uns am besten vorne anfangen.

...weiterlesen...