Amerikanische Küche in Disney World

Kulinarische USA-Rundreise in Disney World

| Disney WorldEssen und TrinkenRestaurantsWalt Disney World

Eine Mitarbeiterin aus dem Beaches & Cream Soda Shop hält einen Minnie Milchshake in ihren Händen
Ein ausgefallener Milchshake im Beaches & Cream Soda Shop als Beispiel für die amerikanische Küche in Disney World

Bei einem Besuch in Disney World spielt das Essen und Trinken für viele Besucher natürliche eine wichtige Rolle. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Von Fast Food über Foodtrucks bis hin zu hochwertigen Tischbedienungsrestaurants. Selbstverständlich könnt Ihr dank des vielfältigen Angebots in den Genuss vieler verschiedener Küchen kommen. Egal ob Asiatisch, Mexikanisch oder Afrikanisch, es gibt unglaublich viel zu entdecken. Selbstverständlich darf auch die typisch amerikanische Küche nicht fehlen. Gerade in den Counter Service Restaurants findet Ihr viele Gerichte, die man diesem Kochstil zuordnen könnte. Nun besteht die amerikanische Küche, die man eigentlich sowieso vielmehr als amerikanische Küchen bezeichnen müsste wegen ihrer schieren Vielfalt, nicht nur aus Burgern und Pancakes.

Vielfalt der amerikanischen Küche

Je nach Region finden sich ganz unterschiedliche Spezialitäten auf den Speisekarten des Landes. Deshalb haben wir Euch hier eine Übersicht zusammengestellt, wo Ihr in Disney World unterschiedliche amerikanische Gerichte probieren könnt. So könnt Ihr eine Tour durch die verschiedenen Küchen der USA machen – und das, ohne Disney World zu verlassen!

Die Küche Floridas

Zu Beginn möchten wir Euch die Küche des Bundesstaates vorstellen, in dem sich Disney World befindet: Florida! Vor allem zwei Restaurants in Disney World – Olivia’s Café und Chef Art Smith’s Homecomin – bieten eine authentische Florida-Küche. Entsprechend sind sie nicht nur bei Besuchern aus aller Welt, sondern auch bei Einheimischen äußerst beliebt.

Chef Art Smith’s Homecomin

Auf einem Teller liegen frittierte Hähnchenteile, im Hintergrund ist eine Schale mit überbackenen Nudeln zu sehen

Habt Ihr schon einmal vom berühmten „Southern Comfort Food“ gehört? Nein? Wenn Ihr das ändern möchtet, stattet doch Chef Art Smith’s Homecomin in Disney Springs mal einen Besuch ab. Dort kommt nämlich genau solche Küche auf den Tisch. Gemeint ist mit der Bezeichnung die Küche aus den Südstaaten der USA. In Chef Art’s Restaurant findest Du genau das. Hier kommen hausgemachte Donuts, frittierte grüne Tomaten, frittiertes Hähnchen und viele weitere Leckereien auf den Tisch. Bekannt ist das Restaurant zudem für seinen hausgebrannten Schnaps, der die englische Bezeichnung „Moonshine“ trägt, mit der ursprünglich Schwarzgebranntes bezeichnet wurde. Mit diesem „Moonshine“ werden im Homecomin leckere Cocktails gezaubert, die echtes Florida-Feeling versprühen.

Olivia’s Café

Blick auf den Eingang von Olivia's Café im Old Key West Resort

In Olivia’s Café in Disney’s Old Key West Resort erwartet Euch die Küche der Florida Keys. Aufgrund der Nähe zum Meer finden sich dort natürlich viele Meeresfrüchte und viel Fisch auf der Speisekarte. Besonders beliebt sind die Krabbenküchlein als Vorspeise, aber auch die Jakobsmuscheln kommen bei den Gästen gut an. Habt Ihr nach dem Hauptgericht noch Platz für ein Dessert, können wir Euch die Key Lime Tart, eine echte Spezialität der Florida Keys, ans Herz legen.

Südstaatenküche

Die berühmte Südstaatenküche der USA findet Ihr in Disney World abgesehen vom Chef Art Smith’s Homecomin auch in Disney’s Port Orleans Resort. Dieses Hotel besteht eigentlich aus zwei getrennten Hotels, Disney’s Port Orleans Resort Riverside und Disney’s Port Orleans French Quarter. In beiden kannst Du in mehreren Restaurants die typische Südstaatenküche probieren.

Boatwright’s Dining Hall

Blick in einen Speiseraum des Restaurants Boatwright's Dining Hall im Port Orleans Resort Riverside

Möchtet Ihr einmal die Südstaatenküche der USA ausprobieren, können wir Euch einen Besuch in der Boatwright’s Dining Hall nur wärmstens empfehlen. Ihr findet dieses Tischbedienungsrestaurant in Disney’s Port Orleans Resort Riverside. Aufgetischt werden hier Südstaaten-Klassiker wie frittierte grüne Tomaten, Jambalaya, Hot Chicken oder Shrimp and Grits.

Sassagoula Floatworks and Food Factory

Beim Sassagoula Floatworks handelt es sich um das Schnellrestaurant in Disney’s Port Orleans Resort French Quarter. Genauso wie in der Boatwright’s Dining Hall im Nachbarresort Riverside könnt Ihr hier einen Einblick in die Südstaatenküche erhalten. Dementsprechend stehen Klassiker wie Barbecue-Rippchen, Jambalaya, Gumbo oder Po’Boy auf der Karte. Ein echtes Highlight in der Food Factory sind die hausgemachten Beignets. Diese leckeren frittierten Gebäckstückchen könnt Ihr hier pur oder in einem Eisbecher genießen. Oder wie wäre es mit dem ausgefallenen Beignet Burger, bei dem das klassischen Burgerbrötchen durch Beignets ersetzt wurde?

Barbecue

Natürlich darf bei einer kulinarischen Tour durch die Speisekarten der USA ein leckeres Barbecue nicht fehlen. Dafür gibt es in Disney World gleich mehrere Anlaufstellen, die sich auf die Parks und Resorts verteilen.

The Diamond Horseshoe

Verschiedene Speisen aus dem The Diamond Horseshoe Restaurant

Der Diamond Horseshoe befindet sich am Liberty Square im Magic Kingdom und bietet vor allem rustikale amerikanische Küche mit Barbecue-Elementen. Besonders beliebt ist er wegen des dort angebotenen Saloon Feasts, einem All-You-Care-to-Enjoy-Angebot, bei dem Ihr Euch nach Herzenslust durch Klassiker wie Beef Brisket, Würstchen, Pulled Pork, Mac and Cheese und vieles mehr schlemmen könnt.

Regal Eagle Smokehouse: Craft Drafts & Barbecue

Blick in den Innenraum des Regal Eagle Smokehouse im The American Adventure

Das Regal Eagle Smokehouse, dessen „Wappentier“ Sam der Adler von den Muppets ist, befindet sich im amerikanischen Pavillon in Epcot. Dabei handelt es sich um ein Schnellrestaurant, bei dem sich alles ums Barbecue dreht. Von Burgern über Schweinerippchen oder ein Beef Brisket Sandwich ist hier alles dabei.

The Polite Pig

Auf einem Metalltablett liegt ein gegrilltes halbes Hähnchen mit Beilagen

Ebenfalls mit dem Thema „Barbecue“ befasst ist das Fast Food Restaurant The Polite Pig in Disney Springs. Dort könnt Ihr Euch nach einem anstrengenden Shoppingtag stärken. Besonders beliebt sind hier das „Butcher Board“, eine gemischte Platte mit allerlei Barbecue-Leckereien, und die Beilagen wie BBQ Blumenkohl oder knuspriger Rosenkohl.

Whispering Canyon Café

Auf einem Tisch im Whispering Canyon Cafe stehen mehrere herzhafte Speisen

Ihr mögt ein rustikales Design und deftiges Essen? Dann dürfte das Whispering Canyon Café in Disney’s Wilderness Lodge genau das Richtige für Euch sein. In diesem Restaurant mit Western-Flair werden hauptsächlich die sogenannten „Skillets“ serviert. Dabei handelt es sich um große gusseiserne Pfannen, die mit einer Auswahl an Speisen gefüllt sind. Besonders beliebt ist der „Traditional Skillet“ mit Barbecue-Klassikern wie Schweinerippchen, Pulled Pork, Würstchen und vielem mehr. Aber auch, wenn Ihr kein Fleisch mögt, könnt Ihr diesem Restaurant einen Besuch abstatten, denn mittlerweile gibt es dort sogar einen „Plant-based Skillet“ mit rein veganen Gerichten.

Amerikanische Hausmannskost

Natürlich gibt es auch in der amerikanischen Küche so etwas wie „Hausmannskost“. Diese kommt vor allem zu Feiertagen wie Thanksgiving, aber auch zu anderen Anlässen auf den Tisch. Möchtet Ihr solch ein traditionelles Essen in Disney World probieren, gibt es zwei Anlaufstellen für Dich: Die Liberty Tree Tavern und das 50’s Prime Time Café.

Liberty Tree Tavern

Blick in den Eingangsbereich des Restaurants Liberty Tree Tavern im Magic Kingdom

Ebenfalls am Liberty Square gelegen ist die Liberty Tree Tavern. Dieses Tischbedienungsrestaurant erinnert an ein Gasthaus aus der Kolonialzeit und besticht mit seinem urigen Charme. Dort könnt Ihr in sechs verschiedenen Räumen speisen, die nach wichtigen amerikanischen Persönlichkeiten, z.B. Benjamin Franklin, benannt sind. In diesem Restaurant erwartet Euch kulinarisch etwas ganz Besonderes: Ein traditionelles Thanksgiving-Essen! Bestellt Ihr die sogenannte „Patriot’s Platter“, könnt Ihr so viel Truthahn, Schmorbraten und viele weitere Leckereien essen, wie Ihr mögt. Das Thanksgiving-Essen wird hier nämlich als „als you care to enjoy“ serviert, d.h. Ihr zahlt einen Festpreis und könnt dann so viel nachbestellen, wie Ihr wollt.

50’s Prime Time Café

Auf einem großen Teller im 50's Prime Time Cafe sind verschiedene Hauptgerichte angerichtet

Möchtet Ihr Euch in die 1950er Jahre zurückversetzt fühlen, solltet Ihr dem 50’s Prime Time Café in Disney’s Hollywood Studios auf jeden Fall einen Besuch abstatten. In diesem Restaurant, das am Echo Lake gelegen ist, ist nicht nur das Dekor der Zeit entsprechend gestaltet, sondern auch die Speisekarte. Entsprechend könnt Ihr hier aus typisch amerikanischen Gerichten wie frittierten Zwiebelringen, Schmorbraten, einem traditionellen Hackbraten und vielem mehr wählen. Beliebt ist im 50’s Prime Time Café außerdem ein weiterer amerikanischer Klassiker: Der Milchshake. Wie wäre es beispielsweise mit Erdnussbutter-Gelee-Milchshake?

Die Küche Neuenglands

Eine weitere regionale Besonderheit ist die neuenglische Küche. Sie stammt aus den nördlichen Staaten an der Ostküste der USA. Aufgrund der Küstennähe sind in dieser Küche viel Fisch und Meeresfrüchte zu finden. In Disney World könnt Ihr gleich in zwei Restaurants typische Gerichte aus dieser Küche probieren.

Ale & Compass Restaurants

Auf einem Holztablett liegt ein Flatbread mit weißen Muscheln

Das in Disney’s Yacht Club Resort gelegene Ale & Compass Restaurant bietet Dir Einblicke in die sogenannte Neu England-Küche. Dort kommen durch die Küstennähe vor allem Meeresfrüchte und Fisch auf den Teller. Deshalb findet Ihr auf der Speisekarte des Ale & Compass Gerichte wie einen Eintopf mit Hummer, den Fang des Tages oder einen New England Seafood Pot Pie mit allerlei Fisch und Meeresfrüchten.

Columbia Harbour House

Ein Baguettestück ist mit Salat und Krabbenfleisch gefüllt

Das Columbia Harbour House im Magic Kingdom gehört zu einem der beliebtesten Fastfood-Restaurants in ganz Disney World. Ihr findet es am Liberty Square am Übergang zum Fantasyland. In diesem Restaurant könnt Ihr – ähnlich wie im Ale & Compass Restaurant – Klassiker der Küche Neuenglands probieren. Wie wäre es beispielsweise mit einer Hummerrolle (Lobster Roll), gegrilltem Lachs oder einem Muscheleintopf? Fischliebhaber kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Weitere kulinarische Besonderheiten

Neben den bereits vorgestellten Küchen der USA gibt es noch einige weitere kulinarische Besonderheiten in Disney World. Diese lassen sich nicht genau einer Küche zuordnen, machen aber dennoch einen Teil der kulinarischen Landschaft der USA aus. Im Folgenden stellen wir sie Dir deshalb ebenfalls vor.

Beaches & Cream Soda Shop

Eine große Schale ist mit verschiedenem Speiseeis, Sahne und verschiedenen Toppings gefüllt

Ihr wolltet schon immer mal einen typisch amerikanischen Eissalon besuchen? Dann nichts wie auf zum Beaches & Cream Soda Shop! Dieser Eissalon befindet sich in Disney’s Beach Club Resort in der Nähe von Disney’s BoardWalk und ist nur wenige Gehminuten von Epcot entfernt. Dort erwarten Euch die ausgefallensten Eisbecher und Milchshakes in ganz Disney World. Allen voran ist hier der Kitchen Sink zu nennen, ein riesiger Eisbecher mit etlichen Kugeln Eis in verschiedenen Geschmacksrichtungen, allen möglichen Toppings und einer ganzen Dose Schlagsahne.

Big River Grille & Brewing Works

Blick in den Innenraum des Restaurants Big River Grille & Brewing Works am Boardwalk

Möchtet Ihr neben amerikanischem Essen auch einmal ein echtes amerikanisches Bier probieren, darf ein Besuch im Big River Grille & Brewing Works nicht fehlen. Zu finden ist dieses Restaurant an Disney’s BoardWalk. Das Besondere daran ist, dass dort nicht nur leckere Speisen serviert werden, sondern auch selbstgebrautes Bier auf den Tisch kommt.

Casey’s Corner

Auf einem Tresen steht ein Hotdog mit üppigem Belag

Ihr habt immer wieder in amerikanischen Filmen und Serien den klassischen American Hot Dog gesehen, aber noch nie probiert? In Casey’s Corner auf der Main Street U.S.A. im Magic Kingdom könnt Ihr das nachholen. Dort wird der amerikanische Klassiker, der oft bei Sportveranstaltungen wie beispielsweise Baseballspielen gegessen wird, ganz traditionell, aber auch in modernen Varianten mit verschiedenen Toppings serviert.

Einzelne Stände bei den Epcot Festivals

Zwei Bilder zeigen einen kleinen hawaiianischen Hamburger und ein fruchtiges Dessert beim Epcot Food and Wine Festival

Außerdem erwähnt werden sollte, dass Ihr auch bei den Festivals in Epcot immer wieder leckere amerikanische Gerichte probieren könnt. So gab es in der Vergangenheit beispielsweise beim Epcot International Food & Wine Festival Stände zu Hawai’i. An diesen konnte man leckere, typisch hawaiianische Gerichte wie Kalua Pork Slider oder einen Passionsfrucht-Käsekuchen genießen. Bei Eurem Besuch in Epcot solltet Ihr also auf jeden Fall die Augen offenhalten. Vielleicht findet Ihr ja noch die eine oder andere amerikanische Köstlichkeit.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up