Essen wie Gott in Frankreich?

Restauranttest: Chef’s de France

| Disney WorldEpcotFrankreichRestaurantsRestauranttestWalt Disney WorldWorld Showcase

Chef's de France: Eingang zum Restaurant in Epcot bei Dunkelheit

Im vorerst letzten Teil meiner Restauranttest-Reihe soll es dieses Mal um das „Chef’s de France“ im französischen Pavillon in Epcot gehen. Dieses Restaurant ist bei vielen Epcot-Besuchern sehr beliebt, vor allem in den Abendstunden (kurz vor oder während der Abendshow). Wie es uns dort gefallen hat, erfahrt Ihr nun in diesem Restauranttest!

Chef’s de France

Wie bereits erwähnt, befindet sich das Restaurant „Chef’s de France“ im Frankreich-Pavillon in Epcot. Dort ist es das zweite Tischbedienungsrestaurant neben dem „Monsieur Paul’s“, einem echten Highlight für Fans der Gourmetküche. Aber auch das „Chef’s de France“ hat einiges zu bieten, allem voran eine klassisch französische Küche und natürlich eine große Auswahl an französischen Weinen. Da das Restaurant im vorderen Teil des Frankreich-Pavillons gelegen ist, habt Ihr von den Fensterplätzen aus einen tollen Blick auf die vorbeilaufenden Besucher und die World Showcase Lagoon. Das ist besonders klasse, wenn es Zeit für die Abendshow wird. Mit etwas Glück (und einem entsprechenden Fensterplatz) könnt Ihr die nämlich während Eures Essens im „Chef’s de France“ erleben. Zwar kann man natürlich nicht die ganze Show vom Tisch aus sehen, aber gerade das Feuerwerk bemerkt Ihr garantiert.

In seiner Gestaltung ist das „Chef’s de France“ eher klassisch elegant und überzeug mit einer schlichten, aber stilvollen Einrichtung. Auch das Essen, das hier serviert wird, ist eher schlicht. Vorrangig findet Ihr französische Bistroküche wie Boeuf Bourguignon oder Steak mit Pommes Frites vor, aber auch Brathähnchen oder Lachsfilet stehen auf der Karte. Auch Vegetarier kommen nicht zu kurz und können aus mehreren vegetarischen Hauptgerichten und Vorspeisen wählen. Besonders gelobt wird das „Chef’s de France“ immer wieder für seine gratinierte Zwiebelsuppe und – natürlich – für die unwiderstehlichen Desserts.

Unser Essenserlebnis

Unser Besuch im „Chef’s de France“ fand an einem gut besuchten Abend statt. Dementsprechend war es schon vor dem Restaurant recht voll und wuselig. Wir mussten trotz Reservierung einige Minuten warten, bis wir aufgerufen und zu unserem Tisch geführt wurden. Der Platz lag nicht im Hauptraum des Restaurants, was ich ganz positiv fand. Der Grund dafür ist die doch teilweise recht hohe Lautstärke im Hauptraum, vor allem wenn das Restaurant so gut besucht ist. Im Nebenraum war es etwas ruhiger und gemütlicher. Unser Kellner war höflich und bemühte sich, zügig zu arbeiten. Das war gar nicht so einfach, denn er war für sehr viele Tische zuständig und hastete somit stets von einem Tisch zum anderen.

Als es an die Essensauswahl ging, entschied sich mein Freund für das 3-Gänge-Menü mit der französischen Zwiebelsuppe, dem Boeuf Bourguignon und dem Cygne Profiterole als Dessert. Ich hingegen wählte das Steak mit Pommes und die Creme Brulee als Nachspeise. Als erstes wurde logischerweise die Zwiebelsuppe serviert. Sie war laut meinem Freund sehr lecker und heiß, allerdings auch eine sehr große Portion, wenn man bedenkt, dass das nur die Vorspeise sein sollte. Die Hauptgerichte waren beide hervorragend. Das Fleisch war zart und die Beilagen komplettierten die Gerichte. Besonders toll fand ich die in Rotwein geschwenkten Schalotten auf meinem Steak. Die gaben dem ganzen Gericht das gewisse Etwas. Auch wenn wir nach diesen (zumindest für uns) großen Portionen kaum noch Platz für einen Nachtisch hatten, ließen wir ihn uns nicht entgehen. Das war auch gut so, denn beide Desserts waren super lecker! Meine Creme Brulee hatte eine knackige Kruste und schmeckte himmlisch nach Vanille.

Toll war, dass wir während unseres Essens auch ein wenig von der Abendshow „Illuminations – Reflections of Earth“ mitbekamen. Zwar hatten wir einen Fensterplatz im Nebenraum, d.h. keine direkte Sicht auf die World Showcase Lagoon, dennoch sahen wir natürlich das Feuerwerk. Danach wurde es auch ganz schnell sehr leer im Restaurant, sodass wir das Essen in Ruhe beenden und dann den Abend entspannt mit einem Spaziergang vom Restaurant zum Parkausgang ausklingen lassen konnten.

Einige Bilder von unserem Essen

Unsere Bewertung

Im Folgenden könnt Ihr sehen, wie wir das „Chef’s de France“ in den verschiedenen Kategorien bewerten. Die Höchstpunktzahl sind dabei pro Kategorie 10 Punkte.

Service

Wie bereits erwähnt, war unser Kellner im „Chef’s de France“ sehr höflich und bemüht. Er musste sich allerdings um viele Tische gleichzeitig kümmern, sodass er zum Teil sehr gestresst und abgehetzt wirkte. Leider war er einmal auch etwas schroff. Er brachte meinem Partner sein bestelltes Getränk, verschwand dann allerdings wieder, ohne dass ich mein Getränk bekommen hatte. Auch nach 10 Minuten hatte ich noch nichts zu trinken, weshalb wir ihn dann nochmal daran erinnerten. Daraufhin meinte er etwas flapsig, er hätte das nicht vergessen, es dauerte einfach etwas länger. Weshalb genau eine Cola allerdings mehr Zeit benötigt als ein Rotwein, erschließt sich mir bis heute nicht. Abgesehen von dieser einen Sache war der Service aber absolut in Ordnung. Deshalb bekommt das Restaurant in dieser Kategorie 7 von 10 Punkten.

Speisen- und Getränkeangebot

An der Auswahl an Speisen und Getränken ist im „Chef’s de France“ nichts auszusetzen. Für jeden Geschmack – egal ob Fleisch- oder Fischliebhaber oder doch Vegetarier – ist etwas dabei und die Speisekarte bietet eine große Vielfalt. Zudem sind viele Gerichte eher simpel, sodass sie auch Leuten, die ausgefallenes Essen nicht so sehr mögen, zusagen dürften. Besonders hervorzuheben sind in diesem Restaurant aber die Desserts, die nicht nur sehr gut schmecken, sondern auch optisch toll gestaltet sind. Dementsprechend bekommt das Restaurant für das Speisen- und Getränkeangebot 9 von 10 Punkten.

Speisen- und Getränkequalität

Alle von uns an diesem Abend probierten Speisen und Getränke waren sehr gut bis hervorragend. Die Hauptgerichte sowie die Suppe als Vorspeise waren heiß, als man sie servierte, und mein Steak war perfekt gebraten. Laut meinem Freund war auch der Wein, den er zum Essen gewählt hatte, sehr gut und konnte ihn überzeugen. Da es nichts an der Qualität auszusetzen gab, vergebe ich hier 10 Punkte.

Thematisierung / Atmosphäre

Die Atmosphäre ist im „Chef’s de France“ vielleicht das größte Manko. Das Restaurant ist eher schlicht gestaltet und hat keine aufwendige Gestaltung wie viele andere Restaurants in Disney World. Andererseits passt es mit diesem schlichten Design gut in den französischen Pavillon und wirkt authentisch. Wir persönlich fanden allerdings, dass es von außen schöner wirkte als von innen. Was außerdem die Atmosphäre beeinträchtigte, war die enorme Lautstärke. Vielleicht hatten wir einfach nur Pech, weil das Restaurant komplett ausgebucht war, aber es war schon sehr laut. Das wirkte dem entspannten französischen Flair etwas entgegen. Insgesamt bekommt das „Chef’s de France“ deshalb für Thematisierung und Atmosphäre nur 5 Punkte.

Preis / Leistung

Das Preis-Leistungsverhältnis fanden wir bei unserem Besuch durchaus angemessen. Das Menü, das mein Freund gewählt hatte, kostete rund $45 und war, obwohl es auch eine Vorspeise enthielt, ebenfalls für einen Table Service-Credit mit dem Dining Plan zu bekommen. À la carte zahlt man für Hauptgerichte zwischen $20 und $37 und für Desserts ungefähr $10. Da die Qualität sehr gut war, fanden wir die Preise jedoch in Ordnung. Dementsprechend bekommt das Restaurant in dieser Kategorie 8 von 10 Punkten.

Fazit

Insgesamt kommt das Restaurant „Chef’s de France“ im Frankreich-Pavillon in Epcot auf eine Punktzahl von 39 Punkten. Damit liegt es im guten Mittelfeld, in unserem persönlichen Restaurantranking allerdings eher auf den hinteren Plätzen. Das liegt aber nicht daran, dass das „Chef’s de France“ kein gutes Restaurant wäre. Wir hatten einen schönen Abend mit gutem Essen dort, allerdings ist die Konkurrenz in Disney World einfach unheimlich stark. Somit würden wir beim nächsten Trip wohl erstmal auf einen Besuch im „Chef’s de France“ verzichten.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up