Tierbabys in den Disney Resorts weltweit!

Disney feiert tierischen Nachwuchs

| Animal KingdomArtenschutzTiere

Wir sehen einige der Tierbabys, die 2020 bei Disney geboren wurde. Ein Nashornbaby, ein Giraffenbaby, ein Mandrillenbaby und ein Hirscheberbaby.
Tierbabys 2020 bei Disney

Das Jahr 2020 hat viele schlechte Nachrichten mit sich gebracht und wir alle sind froh, dieses endlich hinter uns zu haben. Doch Disney kann auch auf einige freudige Momente zurück blicken, da in 2020 mehr als 3000 Tierbabys geschlüpft oder geboren worden sind. Darunter über 2500 wirbellose Tiere, wie Schnecken oder Insekten und einige beeindruckende Säugetier-Babys, wie ein weißes Nashorn.

Flora und Fauna ist für Disney von großer Bedeutung

Disneys Animals, Science and Environment Team versorgt in den Disney Parks mehr als 5000 Tiere und sorgt für deren Arterhaltung. Auch aus diesem Grund ist der zahlreiche Nachwuchs im vergangenen Jahr eine kleine Erfolgsgeschichte. Hieran erkennt Ihr die Wichtigkeit, die das Team und seine sorgsame Arbeit für Disney und den Artenschutz ausmacht. Außerdem könnt Ihr die Tiere und ihren Nachwuchs im Animal Kingdom und anderen Disney Parks beobachten, wie sie in naturnahen Lebensräumen aufwachsen. Einige besondere Tierbabys zeigen wir Euch hier. Und wenn Ihr noch mehr über Disney und die Arbeit zum Thema Nachhaltigkeit erfahren wollt, dann schaut Euch einmal den Artikel zum Earth Day an.

Nashorn, Giraffen und Zebra

Das weiße Nashornbaby sitzt in seinem Gehege.
Weißes Nashornbaby

Der jüngste Neuzugang in der Disney-Tierfamilie ist ein kleines weißes Nashorn mit einem strammen Gewicht von 100 Kilo, geboren am 25. Oktober. Es ist ein kleines Energiebündel, dessen Name Ranger lautet. Die kleine Liebesgeschichte seiner Eltern könnt Ihr Euch übrigens auf Disney+ ansehen, in der jüngsten Serie „Die Magie von Disney’s Animal Kingdom“.

Gleich doppelten Nachwuchs gab es bei den Masai Giraffen. Maple, benannt nach einem Ahornblatt, denn einer ihrer Flecken hat die Form eines solchen Blattes. Und Zella, die im Afrikanischen als „Schönes Mädchen, das den Weg kennt“ bezeichnet wird.

Sowohl im Animal Kingdom, als auch in der Animal Kingdom Lodge könnt Ihr eines von 5 neugeborenen Zebrakindern entdecken. Eine tolle Quote und eines der kleinen Zebras könnt Ihr ebenfalls in der Serie auf Disney+ beim Entdecken der Welt beobachten.

Geburten kleiner und großer Tiere bereichern die Artenvielfalt bei Disney

Neben diesen sehr besonderen Geburten sind natürlich auch viele weitere Tiere im Jahr 2020 zur Welt gekommen.

Dank der erfolgreichen Zusammenführung von Babirusa-Männchen Mentari und seinem Weibchen Betty ist bei den Hirschebern ebenfalls Nachwuchs zur Welt gekommen. Die kleine Kirana trägt einen indonesischen Namen, welcher soviel wie „Sonnenstrahl“ bedeutet.

Auf der Weide von Disney’s Fort Wilderness Resort könnt Ihr seit vergangenem Jahr pferdestarken Nachwuchs bewundern. Die kleine Violet entwickelt sich prächtig und hat viel Spaß mit ihrer Pferdefreundin Dory.

Das Erdferkelbaby Kangara sitzt auf dem Boden und beschnuppert ein Pluto Plüschtier,
Erdferkel Kangara!

Auch bei den Erdferkeln gab es ein Neugeborenes – das erste im Hause Disney. Kangara, auf Suaheli soviel wie „Erdnuss“, hat den bedeutungsgleichen Namen wie ihre Stolze Mutter mit dem Namen Peanut.
Hier könnt Ihr das süße kleine Erdferkel mit seinem Kumpel Pluto bewundern. Pluto scheint etwas überrascht von der Neugier der kleinen Ednuss zu sein. Aber das ist dennoch sicherlich der Beginn einer wunderbarten Freundschaft zwischen Kangara und Pluto, oder?!
Erdferkel werden übrigens gelegentlich als Ameinsenbär bezeichnet. Allerdings geschieht dies nur aufgrund ihrer (entfernten) Änhlichkeit zum Ameinsenbären. Verwandt sind die beiden Tierarten nicht, zumal Ameinsenbären in Süd- und Mittelamerika heimisch sind, Erdferkel hingegen in Afrika.

Auf einem pflanzenbewachsenen Boden sitzt das MAndrillenbaby Olive und ist gerade dabei, etwas leckeres zu essen.
Mandrillenbaby Olive

Bei den Mandrillen ist Olive im Jahr 2020 zur Welt gekommen. Das Affenbaby hat die Herzen aller im Sturm erobert und zeigt sich von einer sehr selbstbewussten Art. Für wilde Klettertouren in den Bäumen lässt das verspielte Affenkind auch einmal seine Mama Scarlet links liegen.
Es ist eine wahre Freude ihm dabei zuzuschauen und zu versuchen, ihn bei seinen Ausflügen ganz genau im Blick zu behalten.

Unzähligen Nachwuchs gab es zudem bei den Partula Schnecken – mehr als 1000 Stück! Und auch in The Seas haben viele Fische für Freude bei den Pflegern gesorgt. Unter Anderem haben die besonders hübschen Kardinalfische viele Jungtiere bekommen, welche nun die Aquarien bereichern.

Wer von Euch neben der besagten Serie auf Disney+ mehr über die tierischen Stars bei Disney erfahren möchte, kann sich auf der Website DisneyAnimals.com über alle Arten und Geburten informieren.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up