Laurent Cayuela • dein-dlrp.de Disney Blog
Du bist hier: Startseite / Disney Parks Blog / Laurent Cayuela

Artikel mit ‘Laurent Cayuela’ getagged

Der Presse-Event zum 25. Geburtstag des Disneyland Paris – ein ereignisreicher Tag

Einladung zum Presse-Event des Disneyland Paris zum 25. Geburtstag
Als ich am 27.02. in meine Mailbox schaute und dort eine Einladung zum Presse-Event anlässlich des 25. Geburtstages des Disneyland Paris vorfand, war ich direkt sehr überrascht, wusste ich doch, dass die Anzahl der aus Deutschland eingeladenen Medien immer sehr gering ist, meistens bei unter 10 liegt! Damit hatte ich nun wirklich gar nicht gerechnet, auch wenn wir in der Vergangenheit immer wieder bei diversen Presse-Events waren, war ich davon ausgegangen, dass der Event zum 25. Geburtstag größeren Medien vorbehalten sein würde.

In den folgenden Tagen und Wochen wich die Begeisterung aber einer gewissen Nervosität, denn wir hörten so gar nichts mehr vom Disneyland Paris und es schlich sich schon ein wenig die Sorge ein, dass wir die Einladung nur versehentlich erhalten hatten und gar nicht wirklich auf der Liste standen.

Am 13.03. war es dann aber soweit und die Details zum Event, zumindest eine grobe Übersicht, erreichten uns. Unser Hotel sollte der Newport Bay Club sein, es gab ein Gala-Dinner am Abend des 25.03. und weitere Programmpunkte wurden auch schon bekannt gegeben – aber vieles sollte noch eine Überraschung bleiben.
Kurz vor dem Event, am 22.03., kam dann auch die komplette Agenda hier an – bis auf eine kleine Überraschung, die wir überhaupt erst in dem Moment erfahren sollten, in dem sie stattfand – und das Programm stand fest.

Presseunterlagen Es war ein volles Programm, ein sehr volles, aber auch ein wirklich großartiges. Nun musste ich schnell planen, wann musste ich wo sein? Wie viel Zeit lag zwischen A und B und wann würde mir mein Packeselchen Dörthe Videokamera und Stativ bringen müssen, damit ich das neben meiner eigenen Kameraausrüstung nicht auch noch den ganzen Tag würde schleppen müssen?

Die letzten Tage vergingen wie im Flug und dann war der große Tag da, der Tag des Auftakts des Geburtstagsprogramms des Disneyland Paris, über den ich Euch nun ausführlicher berichten möchte – etwas spät, zugegeben, aber ersten besser spät als nie und zweitens kam ich danach natürlich, wie üblich, krank aus dem DLP zurück. Aber ich denke, auch heute noch birgt dieser Bericht das ein oder andere für Euch interessante Thema in sich.

Presseunterlagen Fangen wir an, am Morgen des 25.03. – nein, halt, schon einen Tag früher, denn da kamen wir im Disneyland an – direkt schnell zum Newport Bay Club, Check-In, Unterlagen abholen, Presse-Badge etc., dann was essen und schon fast ab aufs Zimmer, denn am nächsten Tag war frühes Aufstehen angesagt, zumindest für unsere Verhältnisse. Um 7:30 Uhr am 25.3. klingelte der Wecker, denn schon um 10:00 Uhr stand der erste größere Programmpunkt an und vorher war noch eine Begrüßung im Kongresszentrum des Newport Bay Club eingeplant, ein Treffen mit den anderen Betreibern eingeladener Webseiten und unseren Begleitern von Disney.

[…weiterlesen…]

Veröffentlicht in den Kategorien Der 25. Geburtstag des Disneyland Paris, Disneyland Paris Zukunft, Imagineering & Architektur, Magical Moments, News und Gerüchte am 07. April 2017 von torstendlp

Tracy Eck & Laurent Cayuela – Imagineers (Art Director & Show Writer), Teil 3 – Cast Member Interviews

Hier geht es zu Teil 1 und Teil 2 dieses Interviews.

Torsten: „Denkt Ihr, dass so ein Klassiker wie It’s a Small World, wenn es heute erfunden werden würde, es wieder schaffen würde, so einen Status als weltweiter Erfolg zu erlangen – oder bedarf es heute mehr Action, mehr Thrills, um so etwas zu erreichen? Oder würde eine ruhige Attraktion wie Small World auch heute weltweit noch funktionieren, wenn sie nicht schon den Nimbus eines Klassikers hätte?“
Tracy: „Ich denke es ist gerade die Einfachheit von Small World, die auch heute noch Besucher direkt eine Verbindung zu solch einer Attraktion aufbauen lassen würde. Dieses kindliche Gefühl, dass einem die Attraktion gibt, macht sie so besonders magisch. Und deshalb bauen wir auch in jedem Resort heute noch It’s a Small World. Die Menschen lieben es sofort.
Gerade diese Einfachheit, die Puppen, die unkomplizierte Welt durch die man reist, dieser schöne, verspielte Ort an dem man ist, an dem alle Kinder der Welt vereint sind, das ist was die Leute auch heute anzieht.
Man braucht nicht viel moderne Technik, um so etwas zu schaffen.
Natürlich betreiben wir bei Disney auch viel Forschung nach neuen Techniken – aber nicht, um der Technik willen, sondern vor allem, um die besten Wege zu finden, die Inhalte, die wir vermitteln wollen zu transportieren.
Man braucht aber nicht immer mehr Action, mehr Projektionen, mehr Effekte um so etwas zu schaffen. Die Geschichte, die wunderbare Botschaft ist das was es ausmacht. Zeitlos.“
Laurent: „Der Kern ist die Geschichte – und es ist eine einfache Geschichte, die keine Action braucht, kein Beep, Bliep und Blap überall. Und das würde auch heute noch funktionieren, weil es so einfach ist. Man ist einfach wieder ein Kind! Und gerade dass daran nichts kompliziertes ist, erzeugt genau das wunderbare Gefühl, das man fühlt, wenn man die Attraktion wieder verlässt.
Eine der Kernfragen, wenn wir etwas entwickeln, ist: ‚Was wäre, wenn?‘
Und wenn wir die Frage stellen würden: ‚Was wäre zu tun, wenn wir uns wieder wie ein Kind fühlen wollen?‘ dann ist die Antwort nicht, etwas kompliziertes zu tun, sondern etwas einfaches, damit man die Welt durch die Augen eines Kindes sieht wie das bei Small World gelingt.
Es ist natürlich schwer zu sagen, ob das auch wirklich noch funktionieren würde, wenn man es heute neu entwickeln würde, weil wir eben wissen, dass es seit 50 Jahren ein Erfolg ist – das ist eine schwere ‚Was wäre, wenn‘-Frage [lacht].“

[…weiterlesen…]

Veröffentlicht in den Kategorien Attraktionen, Cast Member Interviews, Imagineering & Architektur am 04. Mai 2014 von torstendlp

Tracy Eck & Laurent Cayuela – Imagineers (Art Director & Show Writer), Teil 2 – Cast Member Interviews

Heute setzen wir uns Interview mit Tracy Eck und Laurent Cavuela fort. Den ersten Teil findet Ihr hier.

Torsten: „Als das Disneyland Paris entworfen wurde, gab es in paar besondere Herausforderungen, die die Imagineers lösen mussten. Eine davon war, Farben für die Gebäude zu wählen, die auch noch bei einem grauen Himmel gut wirkten.
Galt das was für Farben galt auch bei der Wahl der richtigen Beleuchtung?“
Tracy: „Die Wetterbedingungen hier sind natürlich sehr unterschiedlich im Vergleich zu den anderen Parks. Deshalb mussten wir vor allem auf besonders widerstandsfähiges Material achten. Und wir mussten auch darauf achten, mehr technische Mittel einzusetzen, die europäischen Standards, die sich von denen der USA deutlich unterscheiden, entsprachen. Wir mussten also nach vielen Dingen ganz neu suchen. Wir mussten also quasi auch unsere kompletten Dokumentationen, wie wir normal mit welchem Gerät umgehen, den neuen europäischen Geräten anpassen und vieles neu erarbeiten.
Und alles musste vor allem auch sehr wetterbeständig sein. Es geht ja nicht nur um Regen. Alles musste auch gegenüber UV-Licht, starken Temperaturschwankungen, Kälte und Hitze, Schnee und so weiter passen. Das war schon sehr komplex. Aber desto aufmerksamer wir direkt am Anfang arbeiten, desto zukunftstauglicher ist das dann.
Das war eigentliche die größere und schwierigere Aufgabe als die Art der Ausleuchtung.
Natürlich mussten wir auch darauf achten, mit dem sich oft verändernden Himmel zu arbeiten, aber das ist weniger eine Frage der Ausstattung an sich, als der Einrichtung der Lichtsteuerung im Kontrollzentrum.
Die Anforderungen an die Beleuchtung, ob hier oder in Kalifornien, sind eigentlich die selben.
Es muss immer eine besondere Wirkung entfalten.“
Laurent: „Wenn ich hierzu kurz anmerken darf: Hier in Paris ist die szenische Ausleuchtung eine besondere Herausforderung, aber vor allem auch, dass hier so viele verschiedene Kulturen zu Gast sind. Das ist erstaunlich unterschiedlich wie Beleuchtung und die Geschichte, die dadurch erzählt wird wahrgenommen wird, weil wir unterschiedliche Beleuchtungsarten in unseren Heimatländern finden. Schon zwischen Frankreich und Deutschland gibt es da Unterschiede.
Licht oder auch das gezielte Fehlen von Licht trägt in besonderem Maße dazu bei wie eine Geschichte erzählt und wahrgenommen wird. Das was man sieht – oder auch nicht – trägt ganz stark dazu bei was man empfindet. Die Beleuchtung ist essentiell, um eine Geschichte zu erzählen.“
Tracy: „Das unterscheidet uns hier auch von den anderen Parks. In den anderen Parks wird die Aufmerksamkeit viel mehr mittels Sprache dahin gelenkt, wo die Geschichte hinführt. Hier machen wir das viel mehr mit Licht. Da wir nicht sicher sein können, ob alle Gäste allein mit sprachlicher Führung verstehen würden, worauf man die Aufmerksamkeit lenken möchte, machen wir das hier im Disneyland Paris in besonderem Maße mit Licht – Beleuchtung ist ein gutes Mittel um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Elemente zu lenken und um bestimmte Aspekte einer Geschichte deutlich zu machen.“
Laurent: „Ein Licht kann dir auch zeigen, wo Du hingehen sollst, welchen Weg. Das alles in verschiedenen Sprachen zu machen, würde nicht funktionieren. Licht ist sehr effizient, was die Steuerung der Besucherwege angeht.“

[…weiterlesen…]

Veröffentlicht in den Kategorien Attraktionen, Cast Member Interviews, Imagineering & Architektur am 27. April 2014 von torstendlp

Tracy Eck & Laurent Cayuela – Imagineers (Art Director & Show Writer), Teil 1 – Cast Member Interviews

Anlässlich des Events zum 50. Geburtstag von It’s a Small World hatten wir die Gelegenheit, ein Doppel-Interview mit den beiden Imagineers Tracy Eck und Laurent Cayuela zu führen, die auch die Hauptredner der Podiumsdiskussion zur Geschichte von Small World waren.

Tracy Eck bei der Podiumsdiskussion zu Small World. Ihr ist ihr eigener Enthusiasmus für die Attraktion anzusehen!

Tracy Eck bei der Podiumsdiskussion zu Small World. Ihr ist ihr eigener Enthusiasmus für die Attraktion anzusehen!

Tracy Eck ist bereits seit 1991 für Walt Disney Imagineering tätig. Nach ihrem Französischstudium sowie einem weiteren Studium zur Bühnenbildnerin an den Universitäten von Wisconsin und Michigan, arbeitete sie zunächst als freiberufliche Lichtdesignerin für verschiedene Theater, bevor sie nach mehr als 10 Jahren beruflicher Erfahrung in diesem Bereich 1991 zu Walt Disney Imagineering wechselte, wo sie zunächst auch als Lichtgestalterin tätig war. Heute ist sie Art Director für das Disneyland Paris bei Walt Disney Imagineering und arbeitet im steten Wechsel in Marne-la-Vallee und Glendale.

Laurent Cayuela (Mitte) zusammen mit den Moderatoren der Podiumsdiskussion

Laurent Cayuela (Mitte) zusammen mit den Moderatoren der Podiumsdiskussion

Laurent Cayuela studierte Englisch und Literatur und wollte zunächst Englischlehrer werden, aber selbst ein Fan des Disneyland Paris, fand er seinen Weg zu Walt Disney Imagineering, mitten in der Entwicklungs- und Bauphase der Walt Disney Studios. Er war maßgeblich an vielen Projekten für die Walt Disney Studios beteiligt, vor allem wenn es darum ging, deren Storyline für den Einsatzort Europa aufzubereiten. Heute arbeitet er als Show Writer für Walt Disney Imagineering, vor allem für Projekte im Disneyland Paris, aber auch an Projekten in den internationalen Disney Parks. Darüber hinaus ist er in besonderem Maße an der Geschichte der klassischen Disney-Attraktionen interessiert und referiert regelmäßig darüber.

[…weiterlesen…]

Veröffentlicht in den Kategorien Attraktionen, Cast Member Interviews, Imagineering & Architektur am 20. April 2014 von torstendlp
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

©2019 dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.