Space Mountain als Blockbuster

Vom Park auf die Leinwand – Disney verfilmt Space Mountain

| AttraktionenDisney+FilmHyperspace MountainKinoLive-actionSpace Mountain

Blick auf die Kuppel und Abschussrampe der Attraktion Hyperspace Mountain bei Nacht, mystisch beleuchtet.
Hyperspace Mountain bei Nacht

Wenn Ihr eingefleischte Disney Park Fans seid, wisst Ihr bereits, dass Disney bereits in der Vergangenheit eine Attraktion aus den Disney Parks sehr erfolgreich auf die Leinwand gebracht hat. Richtig, Pirates of the Carribean! Zunächst eine Attraktion in den Parks, dann eine der erfolgreichsten Filmreihen um den schrulligen Piraten Kapitän Jack Sparrow. Dieser wurde übrigens erst nach dem ersten Film in die Attraktion integriert. Nun plant Disney den vielleicht nächsten Coup, und zwar mit keiner geringeren Attraktion als Space Mountain!

Lange Tradition in den Parks – Space Mountain

Die Eröffnung der Attraktion Space Mountain fand bereits 1975 in Walt Disney World statt. Die atemberaubende Achterbahn, ein reines Indoor-Erlebnis, sorgte bereits dort für Nervenkitzel und fand ihren Weg zwei Jahre später nach Disneyland Anaheim. Dort wurde sie Teil des Aufgebots von Tomorrowland. In den folgenden Jahren fand die Attraktion auch Einzug in drei weiteren Parks, unter anderem in Disneyland Paris.

In Paris sollte der Space Mountain übrigens erst Discovery Mountain heißen, passend zu dem Themenbereich, in dem die Achterbahn untergebracht ist – dem Discoveryland. Letztlich doch als Space Mountain eröffnet, bekam der Besuchermagnet vor einigen Jahren eine neue Aufmachung. Space Mountain wurde umbenannt in Hyperspace Mountain und bekam eine Star Wars Thematisierung. Hier gehen die Raumfahrer seither auf dem Planeten Jakku auf Abenteuer.

Blick von außen auf die Kuppel der Attraktion Hyperspace Mountain und den dazugehörigen Eingang.
Hyperspace Mountain in Disneyland Paris

Disney baut auf Qualität in der Besetzung

Um nun nach Fluch der Karibik einen weiteren Film mit Attraktions-Background auf den Weg zu bringen, setzt Disney auf hochgradige Profis. Für das Drehbuch zum Film wurde Joby Harold engagiert. Harold schrieb bereits das Drehbuch für großartige Filme wie „King Arthur“ oder „Armee der Toten“. Außerdem hat Disney bereits an andere Stelle auf ihn gesetzt. So ist er in die Produktion für die geplante Disney+ Serie über Obi-Wan Kenobi aus dem Star Wars Universum involviert.

Außerdem mit im Team sind Dan Lin und Jonathan Eirich, die bereits bei der erfolgreichen Live-Action-Neuverfilmung von Aladdin mitgewirkt haben. Übrigens: Beide werden auch an einer weiteren kürzlich angekündigten Attraktions-Verfilmung beteiligt sein – ein Live-Action-Film zur Grusel-Bahn The Haunted Mansion. Hierzu gab es schon 2003 eine Verfilmung mit Eddie Murphy, bei uns bekannt als „Die Geistervilla“.

Wir können Großes erwarten

Worum es in dem Film genau geht, werdet Ihr erfahren, sobald das Drehbuch geschrieben ist. Wenn ich mir die Besetzung anschaue, könnte es auch gut sein, dass mit dem Film nicht einfach nur das Space Mountain-Szenario adaptiert wird, sondern vielleicht sogar ein weiterer Film aus der Welt von Star Wars. Was genau uns erwartet, wurde aktuell noch streng geheim gehalten. Nur die Tatsache, dass es sich um einen Familienfilm handeln wird, haben die Initiatoren durchblicken lassen. Seien wir gespannt! Und wenn wir auf die vergangenen Filmversionen von Disney Parks Attraktionen schauen, können wir sicherlich tolle Unterhaltung im Stile Disneys erwarten.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up