Inspiration für das Fantasyland in Disneyland Paris

Fantasyland Filmgeschichte – Mickey macht den Anfang

| Disney FilmeDisneyland ParisFantasylandGeschichteMickey MouseSir Mickey's BoutiqueWalt Disney Imagineering

Im Vordergrund sind Grünanlagen im Fantasyland zu sehen, dahinter die Alte Mühle im Stile einer holländischen Windmühle.
Blick auf die Old Mill im Fantasyland in Disneyland Paris

Eines der vielfältigsten Themenländer in Disneyland Paris ist wohl das Fantasyland. Von den Toren des Dornröschen Schlosses aus betretet Ihr eine magische Welt voller detailreich ausgeschmückter Orte. Jede Ecke hat ihren – oft filmischen – Hintergrund und lädt zum genauen Betrachten ein. Seid gespannt, welche großen und kleinen Werke hinter den Fassaden des Fantasyland stecken.

Alles begann mit einer Maus

Natürlich gehört Mickey zu Disney wie die Butter aufs Brot. Daher werdet Ihr die weltberühmte Maus auch an vielen Orten im Park finden, vor allem aber im Fantasyland. Allein der Meet Mickey Pavillon ist ein Bereich für sich. Dort könnt Ihr nicht nur die beliebte Maus persönlich treffen, Ihr findet auch allerlei Bezug auf Mickey und seine Rollen in verschiedenen Kurzfilmen. Der Klassiker ist natürlich Steamboat Willie, den man dort in Dauerschleife sehen kann.

Blick auf den Eingang zum Meet Mickey Pavillon im Fantasyland in Disneyland Paris
Eingang zu Meet Mickey im Fantasyland

Doch nicht alles kann auf Bildschirmen präsentiert werden. Immer wieder sind Wandmalereien, besonders gestaltete Fenster oder Fassaden die Details, auf die Ihr achten solltet. Der italienische Künstler Fabrizio Petrossi hat sich auf Mickey Mouse spezialisiert. Eines seiner Werke findet Ihr in Sir Mickey’s Boutique. Dort seht Ihr Mickey in seiner Rolle als das tapfere kleine Schneiderlein. Dazu gibt es Lampen im Fingerhut-Stil oder Garn- und Stoffrollen, um das Thema abzurunden. Übrigens: So wie hier haben sich die Planer des Parks auch von Märchen inspirieren lassen, etwa wie die der Gebrüder Grimm aus Deutschland oder die von Charles Perrault aus Frankreich. Das zeigt, dass Disney nicht nur den amerikanischen Traum nach Europa bringen wollte, sondern auch auf die Kultur dieses Kontinents Wert legt.

Über einem Eingang zu SIr Mickey's Boutique im Fantasyland hängt ein Schild in Form eines mittelalterlichen Schilds
Schild über dem Eingang zu Sir Mickey’s Boutique

Ein weiteres bekanntes Märchen mit Mickey in der Hauptrolle ist das von Jack und der Bohnenranke. Dieses wurde als „Mickey und die Bohnenranke“ in kürzerer Spielfilmlänge auf den Bildschirm gebracht. Im Fantasyland findet Ihr die Anspielung darauf direkt vor Sir Mickey’s Boutique. Dort wächst neben übergroßem Gemüse eine gigantische Bohnenranke empor.

Am Gebäude von Sir Mickey's Boutique in Disneyland Paris rankt sich eine Bohnenranke empor
Die Bohnenranke bei Sir Mickey’s Boutique

Die Welt der Riesen findet sich auch in anderen Bereichen des Fantasyland wieder. Beispielsweise in der Attraktion Le Pays des Contes de Fées, wo das fröhliche Tal in einem riesigen Buch am Eingang zu sehen ist. Dort thront auch das zugehörige Schloss hoch oben auf einem Berg. All dies ist entnommen aus dem Film „Fröhlich, frei, Spaß dabei“, in dem Mickey und seine Freunde gegen Willie den Riesen kämpfen. Das Schloss könnt Ihr übrigens auch in einem der Fenster im Prinzessinnen Pavillon sehen.

Blick auf die hübschen Buntglasfenster im Prinzessinnen Pavillon im Fantasyland
Die Fenster des Prinzessinnen Pavillons

Fenster ist ein gutes Stichwort. Wie bereits erwähnt macht es immer Sinn, sich die Fenster im Park genauer anzusehen. In Sir Mickey’s Boutique könnt Ihr Willie den Riesen sehen, wie er durch eines hindurch schaut. Um die Geschichte abzurunden findet Ihr in Willies Welt auch noch einen mittelalterlichen Jahrmarkt, wo ein Karussell steht, das dem Carrousel de Lancelot im Fantasyland gleicht.

Die alte Mühle und ihre Geschichte

Ein Kurzfilm, der viel Inspiration mit sich brachte, ist Die alte Mühle. Diese steht nun als Kiosk zwischen den Attraktionen It’s a small world und Alice’s Curious Labyrinth. Sie ist Teil der niederländischen Kultur, wie Ihr sie auch in Teilen des Parks wieder finden könnt. Der Film „Die alte Mühle“ aus der Reihe der Silly Symphonies thematisiert eben diese Windmühle. Ihr Design wurde orientiert an den Werken des Zeichners Gustav Tenggren. Dieser ist Disney durch seine Zeichnungen für die Märchen der Gebrüder Grimm aufgefallen und setzte somit die Basis für die alte Windmühle im Fantasyland. Möchtet Ihr mehr über die Silly Symphonies und die Anfänge der Walt Disney Animation Studios erfahren? Dann findet Ihr hier viele weitere Infos.

Inmitten einer grünen Fläche ist die alte Windmühle im Fantasyland des Disneyland Paris zu sehen
Die Old Mill im hinteren Teil des Fantasylands

Der Film „Die alte Mühle“ war auch schon vor einigen Jahrzehnten Inspiration für ein Projekt, das leider nie in die Realität umgesetzt wurde. Bruce Bushman hatte damals ein Riesenrad als Attraktion entworfen, das aufgebaut werden sollte wie die Flügel einer Windmühle. Wenn diese Attraktion auch nie das Tageslicht gesehen hat, konnte Bushman seine Ideen für die Gestaltung des Fantasyland mitnehmen. Hier war er maßgeblich an dem von den Niederlanden inspirierten Bereich beteiligt. Die Old Mill war zu den Anfängen des Parks bereits ein Schnellrestaurant. Mittlerweile ist sie ein Kiosk, an dem man sich mit kleinen Snacks und Getränken stärken und erfrischen kann. Dabei ist man umgeben von Kanälen und seichten Hügeln.

Interessant ist auch, dass die Mühle zwischen 1993 und 2002 umfunktioniert wurde. Auf ihrer Rückseite wurde tatsächlich ein Riesenrad integriert, in Anlehnung an Bushman’s früheres Konzept. In dieser Zeit war sie ein Attraktion, bevor sie dann 2002 wieder umgerüstet wurde, um für das leibliche Wohl zu sorgen. Übrigens: Eine zweite kleine Mühle, die ebenfalls an dem Kurzfilm orientiert ist, findet Ihr unweit der großen Mühle. Achtet auf der Tour Le Pays des Contes de Fées einmal darauf. Hinter dem Turm von Rapunzel könnt Ihr sie finden.Das Fantasyland hat noch viele weitere filmische Hintergründe. Wenn Ihr mehr wissen wollt, schaut Euch auch Teil zwei der Artikelreihe an!

  • Scroll Up