Italienischer Genuss wie in Walt Disney World

Disney-Rezept: Mushroom Arancini aus dem Cítricos

| CítricosDisney-RezeptEssen und TrinkenGrand Floridian ResortRestaurantsSignature DiningWalt Disney World

Drei frittierte Risottobällchen sind mit Tomatensauce auf einem Teller mit Pinocchio-Motiv angerichtet
Mushroom Arancini nach einem Rezept aus dem Cítricos in Disney’s Grand Floridian Resort

Der Herbst steht vor der Tür und das bedeutet, dass nun wieder viele leckere Pilz-Gerichte auf den Tellern landen. Seid Ihr auch Pilzliebhaber? Dann probiert doch einmal dieses tolle Rezept aus dem Signature Restaurant Cítricos in Disney’s Grand Floridian Resort aus. Zugegeben, diese Mushroom Arancini brauchen etwas mehr Zeit bei der Zubereitung, aber sie schmecken unwiderstehlich gut und sind perfekt für kühle Herbsttage. Also los, worauf wartet Ihr noch?

Cítricos

Elegant gestalteter Innenraum des Restaurants Cítricos in Walt Disney World
Blick in den Innenraum des Signature Restaurants Cítricos

Bei Cítricos handelt es sich um ein elegantes Tischbedienungsrestaurant, das in Disney’s Grand Floridian Resort zu finden ist. Es gehört zu den Signature Restaurants, d.h. die Preise sind hier höher als in den regulären Tischbedienungs- oder Buffetrestaurants in Walt Disney World. Dafür erwartet Euch aber nicht nur ein deutlich hochwertigeres Ambiente, sondern auch eine Auswahl an besonders exquisiten Speisen und Getränken. Nach einer kürzlichen Renovierung besticht das Restaurant nun durch ein subtiles, aber sehr hübsches Dekor passend zum Film „Mary Poppins Returns“. Auf der Speisekarte findet Ihr Gerichte aus der Küche Floridas mit mediterranen Einflüssen.

Diese Zutaten benötigt Ihr

Pilze, Risottoreis, Mascarpone und weitere Zutaten für die Mushroom Arancini wie im Restaurant Cítricos
Zutaten für die Mushroom Arancini

Pomorosa-Sauce

  • 55g Olivenöl
  • 1 EL Knoblauch, fein geschnitten oder gehackt
  • 800g passierte Tomaten
  • 1 Prise rote Chiliflocken
  • ein TL Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • eine Prise Zucker
  • 1 TL gehackte frische Petersilie
  • 1 TL gehackter frischer Schnittlauch

Geröstete Pilze

  • 1 EL Olivenöl
  • 500g Cremini-Pilze oder braune Champignons, geputzt und in Viertel geschnitten
  • 1 kleine Schalotte, in Streifen geschnitten
  • eine Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • grobes Salz

Arancini

  • 720g Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • 55g Olivenöl
  • 1 große Schalotte, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt oder gepresst
  • 220g Risotto-Reis
  • 120g trockenen Weißwein, z.B. Pinot Grigio
  • 1 EL Mascarpone
  • 45g geriebener Parmesan
  • geröstete Pilze (nach Rezept), fein gewürfelt
  • grobes Salz
  • 1 EL gehackte frische Petersilie
  • 1/2 EL gehackter frischer Schnittlauch
  • Raps- oder Sonnenblumenöl zum Frittieren
  • 130g Mehl
  • 240g ungesüßte Mandelmilch
  • 240g Panko-Paniermehl

So gelingt die Zubereitung

Pomorosa-Sauce

  1. Gebt das Öl zusammen mit dem Knoblauch bei mittlerer Hitze in einen großen Topf. Kocht das Ganze, bis der Knoblauch goldbraun ist. Aber Achtung: Er darf nicht anbrennen!
  2. Fügt dann die passierten Tomaten und die Chiliflocken hinzu.
  3. Bringt die Sauce zum Kochen und fügt Salz, Pfeffer und Zucker hinzu. Lasst sie dann bei schwarzer Hitze eine Weile köcheln.
  4. Kurz vor dem Servieren fügt Ihr dann Schnittlauch und Petersilie hinzu.

Geröstete Pilze

  1. Heizt den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  2. Gebt dann die Pilze zusammen mit der Schalottenstreifen, Knoblauch und Kräutern in eine Schüssel und fügt das Olivenöl hinzu. Rührt alles gut um und würzt es mit Salz und Pfeffer.
  3. Verteilt die Pilze dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und gebt sie für 15-20 Minuten in den Ofen.
  4. Anschließend nehmt Ihr sie wieder heraus, lasst sie eine Weile abkühlen und schneidet sie dann in feine Stücke.

Arancini

  1. Gebt die Gemüsebrühe in einen Topf und erhitzt sie bei mittlerer Temperatur. Fügt das Lorbeerblatt und den Thymianzweig hinzu.
  2. Erhitzt dann das Öl in einer tiefen Pfanne, ebenfalls bei mittlerer Hitze. Fügt die Schalotte und den Knoblauch hinzu und bratet das solange an, bis die Schalottenstücke und der Knoblauch weich sind (ca. 1-2 Minuten).
  3. Danach fügt Ihr den Reis zum Öl hinzu und rührt 2 Minuten lang ständig um.
  4. Nun gießt Ihr den Weißwein hinzu und lasst alles solange köcheln, bis der Wein fast komplett absorbiert wurde.
  5. Gebt dann zwei Kellen der Gemüsebrühe hinzu. Lasst die Masse köcheln, bis fast die ganze Flüssigkeit absorbiert wurde, und rührt dabei stetig um. Danach fügt Ihr eine weitere Kelle hinzu und rührt weiter. Dieses Verfahren wiederholt Ihr solange, bis der Reis zart, aber nicht matschig ist. Möglicherweise braucht Ihr nicht die gesamte Gemüsebrühe!
  6. Nun ist es Zeit die Mascarpone und den Parmesan unterzurühren.
  7. Habt Ihr das erledigt, fügt Ihr die fein geschnittenen bzw. gehackten Pilze hinzu und schmeckt die Masse mit Salz ab. Zu guter Letzt kommen Schnittlauch und Petersilie hinzu.
  8. Dann verteilt Ihr die Masse auf einem Backblech, damit sie schneller abkühlt. Wenn sie ungefähr auf Raumtemperatur abgekühlt ist, bedeckt Ihr sie mit Frischhaltefolie und gebt das Blech für 30-60 Minuten in den Kühlschrank.
  9. Währenddessen könnt Ihr schon einmal das Frittieren der Arancini vorbereiten. Gießt dazu das Raps- oder Sonnenblumenöl in einen hohen Topf. Es sollte eine Höhe von ca. 8cm erreichen.
  10. Gebt dann die Mandelmilch, das Mehl und die Panko-Brösel in separate Schüsseln und stellt diese bereit.
  11. Anschließend holt Ihr das Blech mit der Reismasse wieder aus dem Kühlschrank. Formt daraus kleine Bällchen (je ca. 2 EL Masse pro Bällchen) und legt diese zur Seite.
  12. Habt Ihr den ganzen Reis auf diese Weise aufgebraucht, wälzt Ihr die Bällchen nacheinander in Mehl, Mandelmilch und Pankobröseln. Drückt die Brösel dabei sanft an den Bällchen fest, damit sie nicht auseinanderbrechen.
  13. Nun geht es endlich ans Frittieren. Erhitzt das Öl im Topf und frittiert die Reisbällchen (jeweils immer 4-5 Stück, je nach Größe Eures Topfes), bis sie goldbraun sind (ca. 3-5 Minuten). Nehmt sie dann mit einer Schöpfkelle heraus und lasst sie auf Küchenpapier abtropfen.
  14. Serviert sie anschließend mit der Pomorosa-Sauce. Guten Appetit!
Drei frittierte Arancini mit Tomatensauce
Frittierte Arancini mit Tomatensauce wie im Restaurant Cítricos
  • Scroll Up