Zukunftspläne für das Disneyland - Utopie oder schon bald Realität?
Du bist hier: Startseite / Disney Parks Blog / Disneyland Paris Zukunft / Zukunftspläne für das Disneyland – Utopie oder schon bald Realität?

Zukunftspläne für das Disneyland – Utopie oder schon bald Realität?

Masterplan für das Disneyland Paris?Seit einigen Tagen geistert ein Plan über die Zukunft des Disneyland Paris durchs Netz, der sich detailliert mit der näheren Zukunft des Resorts beschäftigt. Da er sich teilweise schon fast märchenhaft anhört, wussten wir nicht so recht, ob wir ihn als reine Erfindung oder als realistische Quelle einstufen sollten. Da nun aber Alain Littaye, der eigentlich immer sehr gut informiert ist, diesen Plan als größtenteils realistisch eingeschätzt hat und sich die Anfragen nach einer Übersetzung ins Deutsche häufen, wollen wir ihn Euch nicht länger vorenthalten.

Umfassende Pläne für das Disneyland Paris

Die Walt Disney Company ist zu dem Schluss gekommen, dass das Disneyland Paris nur noch gerettet werden kann, wenn es in naher Zukunft große Investitionen geben wird.
Damit würde nach dem Rettungsplan für Disney’s California Adventure (in Höhe von ca. 1,1 Millaraden US-Dollar) und dem Rettungsplan für Hong Kong Disneyland nun der dritte große Rettungsplan für einen teilweise in den Sand gesetzten Park bzw. ein Resort durchgeführt werden – und so auch die letzte „Sünde“ aus der Endphase der Eisner-Ära, die Walt Disney Studios, zu einem Disney-würdigen Park ausgebaut werden. Allerdings würde das Gesamtvolumen dieses Plans, das auf über 2 Milliarden US-Dollar beziffert werden kann, die beiden anderen Pläne deutlich übersteigen.
Dabei soll das Disneyland Paris aus eigenen Mitteln für nie notwendigen Renovierungen aufkommen und die Walt Disney Company die Investitionen für die Neubauten aufbringen – teilweise als direkte Investitionen, teilweise im Zuge einer Kapitalerhöhung der Euro Disney SCA und teilweise als zinsgünstige oder zinsfreie Darlehen für die Euro Disney SCA inkl. Tilgungsaufschub.
Dieser Investitionsplan soll anlässlich der Eröffnung von Ratatouille verkündet werden und folgende Dinge beinhalten, die bis 2017 umgesetzt werden sollen.

Unterhaltungsprogramm

Im Disneyland Park soll es zukünftig vier „Jahreszeiten“ geben, zu denen es jeweils ein spezielles Unterhaltungsprogramm gibt.

  • Frühjahr: Das Swing Into Spring Festival 2014 soll der Auftakt sein und 2015 noch ausgebaut werden.
  • Sommer: Ab 2015 soll es auch in dieser Jahreszeit ein Cavalcade und ähnliches geben, das Thema dafür soll „Strand“ lauten.
  • Halloween: Wird in der Form, die seit 2013 bekannt ist stattfinden, aber bereits Anfang September beginnen.
  • Weihnachten: Seit 2012 wird die Saison mit einer Cavalcade gewürdigt, dieses Element und weitere sollen ab 2014 noch ausgedehnt werden.

Während dieses vier „Jahreszeiten“ soll es nicht nur eine Cavalcade geben, sondern auch besondere Meet ’n‘ Greets mit beliebten Disney Charakteren, eine Show auf dem Town Square, eine Show auf der Castle Stage, besondere Dekorationen auf der Main Street und eventuell zusätzlich in einem anderen Bereich des Parks.
Außerdem sollen die Cottonwood Creek Ranch und das Chaparral Theater im Frontierland mit in die Aktionen einbezogen werden und zusätzlich Raum für kleine Events wie den St. Patricks Day bieten.

Renovierungen

Die bereits angekündigte Renovierung des Hotels New York soll bereits 2014 beginnen. Anschließend soll Hotel Cheyenne komplett renoviert werden.
Auch das Disneyland Hotel soll renoviert werden, gleichzeitig soll hier der California Grill wieder als Sterne-Restaurant etabliert werden – dieses Mal sollen 1-2 Sterne aber dauerhaft erreicht werden und nicht nur kurzzeitig, wie in der Vergangenheit.

Das Disney Village soll eine vollständige Neuausrichtung bekommen und gleichzeitig erweitert werden, unter anderen um ein neues Restaurant, das als Aushängeschild dienen soll.

Parallel dazu sollen die Renovierungsarbeiten im Disneyland Park weitergehen. Außerdem soll es hier folgende Neuerungen geben.

  • Zu Beginn des Jahres 2015 wird Space Mountain für sechs Monate geschlossen. Während dieser Zeit werden die neuen Züge installiert , ebenso wie ein neues Show-Konzept, das wieder dem ursprünglichen Thema „De La Terre a la Lune / From the Eart to the Moon“ folgen soll.
  • Ab Mitte 2015 wird Star Tours schließen, um Anfang 2016 als Star Tours II wiederzueröffnen.
  • Ab 2016 soll Big Thunder Mountain für ein ganzes Jahr schließen, um einer Generalüberholung unterzogen zu werden. Dabei soll die Kapazität der Züge erweitert und eine interaktive Warteschlange eingerichtet werden.
  • Während der Renovierungsarbeiten an Big Thunder Mountain sollen auch die Rivers of the Far West vollständig abgepumpt werden, um die notwendigen Reparaturen an den Geysieren durchführen zu können.

Umstrukturierung der Walt Disney Studios

Die Walt Disney Studios werden in diesem Plan zur Neuausrichtung des Resorts natürlich ebenfalls bedacht.
Neben der Umgestaltung des Front Lots in ein Disney Studio der 1930er Jahre und einer Erweiterung des Hollywood Boulevards soll es hier im Wesentlichen zwei Neuerungen geben.

Backlot

Zum einen soll der Bereich Backlot vollkommen neu ausgerichtet werden. Bis 2017 soll hier alles im Glanz der Marvel Superhelden erstrahlen. Dabei soll ein Bereich entstehen der an den Times Square in New York erinnert.
Der Rock’n’Roller Coaster soll nicht länger Aerosmith, sondern in Zukunft Spiderman, gewidmet sein. Die Stuntshow wird durch eine neue Show, bei der die Agents of S.H.I.E.L.D. im Mittelpunkt stehen ersetzt. Und auch die Tage von Armageddon sind gezählt, denn hier werden die Fantastic Four einziehen.

Neue Attraktion im Toy Sory Playland

Dieser Bereich soll um die Attraktion Toy Story Midway Mania erweitert werden. Eine interaktive Attraktion, die sich bereits in den Disney Parks in Anaheim, Orlando und Tokio großer Beliebtheit erfreut.

Projekte für das Resort nach 2017

Auch an die Zeit nach 2017 ist gedacht. Diese sind allerdings noch nicht im großen Masterplan enthalten, sondern noch in der Entstehungsphase. Dennoch sollen sie natürlich nicht unter den Tisch fallen.

  • Halloween und Weihnachten soll in Zukunft auch in den Studios in größerem Umfang gefeiert werden.
  • Neben It’s a Small World soll ein Theater errichtet werden, das 2000 Sitzplätze bietet.
  • Im Discoveryland soll das lang erwartete Star Wars Land errichtet werden.
  • Soarin over the Horizon soll im Adventureland, hinter Indiana Jones, gebaut werden.
  • Adventure Isle und Pirates of the Caribbean werden um Jack-Sparrow-Elemente erweitert.
  • In den Walt disney Studios wird es einen E-Ticket-Ride zu Avengers geben.
  • Der Hollywood Boulevard wird ausgebaut und um eine Straßenbahn erweitert.
  • Das für Florida geplante Avatar-Land wird ebenfalls in den Studios in Paris errichtet.
  • Ein neues Hotel mit direktem Zugang zum Walt Disney Studios Park wird gebaut.

Einschätzung des Ausbaupläne

Ist das die große Überraschung, von der Phillipe Gas auf der Aktionärsversammlung im Februar gesprochen hat?
Es könnte sein. Zwar handelt es sich im Wesentlichen um eine Zusammenfassung aller Gerüchte, die in den letzten 2-3 Jahren die Runde gemacht haben, aber meist enthalten sie ja doch ein Fünkchen Wahrheit. Daher lautet unsere Einschätzung: Ja, es könnte wirklich was dran sein. Zumindest an den Plänen bis 2017. Die Pläne für die Zeit danach sind aktuell noch sehr vage und können sich noch gewaltig ändern.
Also, warten wir ab und hoffen das beste!

Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 23. April 2014 um 16:50 Uhr veröffentlicht und wurde unter Disneyland Paris Zukunft, News und Gerüchte abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

©2019 dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.