Catherine Powell verlässt das Disneyland Paris im Zuge der Umstrukturierung der Walt Disney Company

Catherine Powell - Präsidentin der Euro Disney S.A.S. und CEO der Euro Disney SCADie charismatische, sehr beliebte Präsidentin und CEO des Disneyland Paris, Catherine Powell, wird befördert und geht nach Kalifornien.
Dies erfolgt im Zuge der kürzlich angekündigten Umstrukturierung der Walt Disney Company. Diese beinhaltet die Zusammenlegung von einzelnen Geschäftsfeldern zu neuen Großabteilungen.

Umstrukturierungen in der Walt Disney Company

Logo The Walt Disney Company mit Mickey Mouse
Die Walt Disney Company wird zukünftig in vier große Abteilungen aufgeteilt sein:

Media Networks

Hier waren schon bisher alle Fernsehstationen in den USA, wie ABC und ESPN sowie die internationalen Disney Channels zusammengefasst. Der Bereich wird weitestgehend bestehen bleiben, allerdings liegt die Verantwortung für die internationalen Disney Channels zukünftig bei der neuen Abteilung „Direct-to-Consumer & International Business“. Dem Bereich „Media Networks“ stehen Ben Sherwood, bisher Vorsitzender der Disney|ABC Television Group und James Pitaro, der gerade zum Präsidenten von ESPN ernannt worden ist, vor.
Ben Sherwood, Co-Chair, Disney Media Networks and President, Disney | ABC Television GroupJames Pitaro, President of ESPN and Co-Chair, Disney Media Networks

Studio Entertainment

Chairman, The Walt Disney StudiosDer Bereich Studio Entertainment wird von Alan F. Horn, dem Vorsitzenden der Walt Disney Studios geführt. Hier sind die Aktivitäten von Walt Disney Animation Studios, Disney Live Action, Pixar Animation Studios, Marvel Studios, Lucasfilm sowie der Disney Theatrical Group und der Disney Music Group vereint. Auch dieser Bereich bleibt weiterhin erhalten, wie er ist, nur ein kleiner Teil, die internationale Vermarktung von Programminhalten, wechselt zum neuen Bereich „Direct-to-Consumer & International Business“.

Direct-to-Consumer & International Business

Kevin Mayer, Chairman of Direct-to-Consumer and InternationalDiese neue Abteilung umfasst zukünftig alle weltweiten Aktivitäten von Disney in den Bereichen Multimedia, neue Technologien und die internationale Vertriebsorganisation aller Disney Medien-Produkte, die die Disney Studios und andere angeschlossene Mediennetzwerke produzieren. Auch der für 2019 angekündigte neue internationale Streamingdienst von Disney, die Disney Anteile an der Video-on-Demand-Plattform Hulu, alle internationalen Disney Channels, die neue EPSN+ Streaming-Plattform und alle weiteren direct-to-consumer Geschäftsfelder werden zukünftig von hier gemanagt. Diese Abteilung steht zukünftig unter der Leitung von Kevin Mayer, der für Disney die Aufsicht über solch wichtige Übernahmen wie die von Pixar, Marvel, Lucasfilm hatte und die Ausarbeitung der Übernahmevereinbarung für 21st Century Fox leitete, deren Zustandekommen noch durch die US-Kontrollbehörden genehmigt werden muss.

Parks, Experiences and Consumer Products

Bob Chapek, Chairman of Parks, Experiences and Consumer ProductsMit diesem Bereich wird eine weitere neue Abteilung geschaffen, die aus den bisher getrennten Unternehmensbereichen „Parks & Resorts“ und „Consumer Products“ hervorgeht. Diese Abteilung steht unter der Leitung des bisherigen Vorsitzenden von „Parks & Resorts“, Bob Chapek. Hier sind alle weltweiten Aktivitäten der Walt Disney Company im Bereich der Verbraucherprodukte & lizensierten Produkte, von Spielzeug über Videospiele bis zu Kleidung und Haushaltswaren, die unter dem Namen Disney vertrieben werden nun mit allen Aktivitäten der Disney Parks, des Disney Vacation Clubs und von Adventures by Disney zusammengefasst.

Catherine Powell in der Abteilung Parks, Experiences and Consumer Products

Der neu geschaffenen, riesigen Abteilung „Parks, Experiences and Consumer Products“ steht nun Bob Chapek vor, der bisher schon Vorsitzender von „Parks & Resorts“ war. Mit der Übernahme einer nun deutlich vergrößerten Abteilung steigt auch der Umfang seines Engagements und seiner Verantwortung.
Eine der Mitarbeiterinnen, die ihn dort in verantwortlicher Position unterstützen werden, wird Catherine Powell sein, die zukünftig, direkt Bob Chapek unterstellt wird.
Catherine Powell wird die Gesamtverantwortung für die Bereiche Walt Disney World, Disneyland Resort und Disneyland Paris übernehmen.
Für Catherine Powell ist diese Beförderung ein großer Schritt in ihrer Karriere, für das Disneyland Paris sicher ein herber Verlust.
Bis ein Nachfolger gefunden, ernannt und eingearbeitet ist, wird Catherine Powell aber weiterhin ihre Aufgabe im Disneyland Paris behalten.

Catherine Powell und das Disneyland Paris

Die fünfzigjährige Disney Top-Managerin Catherine Powell, die in Großbritannien geboren wurde, aber einen Großteil ihrer Kindheit in Hong Kong verbracht hat, ist seit 2004 bei der Walt Disney Company tätig. Damals übernahm Powell, die in Oxford Philosophie, Politikwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften studiert hat, die Position eines Creative Director bei Disney. In nur wenigen Jahren stieg sie über die „Disney Media United Kingdom & Ireland“, die Position eines geschäftsführenden Direktors des Disney Medienvertriebes für Europa, den Mittleren Osten und Afrika zur leitenden Geschäftsführerin der Walt Disney Company für die Märkte in Australien und Neuseeland auf, bevor sie 2016 Tom Wolber als Präsidentin der Euro Disney Gruppe um die Euro Disney SAS und CEO der Euro Disney SCA ablöste.
In die Zeit ihrer Tätigkeit fallen die großen Feierlichtkeiten zum 25. Geburtstag des Disneyland Paris sowie die kürzlich erfolgte Ankündigung zum massiven Ausbau der Walt Disney Studios Paris.
Nicht nur für die Fans des Disneyland Paris, sondern auch für viele Cast Member war sie eine besonders charismatische Führungsperson, die in ihrem Auftreten das „Project Sparkle“ des Disneyland Paris perfekt verkörperte, das unter der Führung von Tom Wolber angestoßen worden war.

Wird Philippe Gas der Nachfolger von Catherine Powell?

Philippe Gas, General Manager Shanghai Disney Resort und früherer CEO des Disneyland ParisWird der Vor-Vorgänger auch der Nachfolger?
Erster Kandidat für die Nachfolge von Catherine Powell im Disneyland Paris soll, ersten, noch nicht bestätigten, Gerüchten zu Folge Phillipe Gas sein.
Gas war bereits von 2008 bis 2014 als Nachfolger von Karl Holz CEO des Disneyland Paris und steht, in den Augen vieler Fans, für das vielleicht düsterste Kapitel der Geschichte des Disneyland Paris mit massiven Sparmaßnahmen, extremen Einschnitten und schlechter Stimmung im Unternehmen.
Aktuell ist er General Manager des Shanghai Disney Resorts.

Alle Bilder © Disney

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.