Orange County veröffentlicht Entwurf für Richtlinien & Regeln zur Wiedereröffnung von Walt Disney World

| CoronaCoronavirusorange county

Orange County stellt Empfehlungen für Regeln und Richtlinien zur Wiedereröffnung von Walt Disney World vor

Die Orange County Economic Recovery Task Force hat heute Morgen bei einer ihrer Konferenzen zur Planung des Wiederbelebens der Wirtschaft von Orange County unter anderem Pläne erörtert und Empfehlungen für Richtlinien erarbeitet, die für die Wiedereröffnung der Parks, Hotels und Restaurants von Walt Disney World und Universal Orlando gelten sollen.

Grundlage für konkrete Wiedereröffnungsplanung von Walt Disney World

Das veröffentlichte Arbeitsdokument, soll den Empfehlungen nach, die Grundlage für die konkrete Planung der Wiedereröffnung der Resorts werden.

Zur Task Force gehört unter anderem Thomas Mazloum, Senior Vice President von Walt Disney World Resorts and Transportation Operations.
Er hatte, wie auch die anderen Mitglieder, die Möglichkeit, die Empfehlungen bezüglich seines individuellen Unternehmens (in diesem Fall Walt Disney World) zu konkretisierten und der Task Force zur erneuten Kontrolle zu übergeben.

Individuelle Lösungen für individuelle Unternehmen – ein Vorschlag des Disney-Vertreters

Auf Nachfrage bestätigte Mazloum, dass Disney in der Lage ist, sich konsequent an die Gesundheitsrichtlinien zu halten, und schlug vor, Unternehmen nicht in Kategorien auf der Grundlage ihres Geschäftstyps einzuteilen, sondern vielmehr nach ihrer Fähigkeit, auf Gesundheitsrichtlinien zu reagieren. Diese Idee wurde von der Task Force positiv aufgenommen. Da sie die Meinung teilte, dass Disney und andere große Freizeitparks eine bessere Vorstellung davon haben, welche Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen sie einführen könnten, als Orange County oder der Staat Florida. Individuelle Anpassungen der Empfehlungen könnten demnach zielführender sein, als pauschale Regeln, die Unternehmen unterschiedlichsten Typs zusammenfassen, die unter gänzlich unterschiedlichen Rahmenbedingungen arbeiten.

Verpflichtende Regeln und Richtlinien als Leitschnur

In den Empfehlungen, die heute erstellt wurden, wurde nach verpflichtenden Regeln und Richtlinien unterschieden. Im Folgenden findet Ihr die wichtigsten Punkte daraus in Bezug auf die einzelnen Bereichen von Parks, Resorts, Hotels und ihren Einrichtungen.

Teilweise enthalten die Bereiche Bezüge zu den Phasen, die die US-Regierung in ihrem Plan „Opening Up America Again“ veröffentlicht hatte, darunter auch zu Phase 1, in der bisher eine Wiedereröffnug der Parks noch gänzlich unmöglich erschien.

Themenparks
Regeln
  • Alle Mitarbeiter müssen Gesichtsmasken tragen
  • Berührungsloses Handdesinfektionsmittel an jedem Eingang und Drehkreuz
  • Berührungsloses Handdesinfektionsmittel bei jedem Ein- und Ausstieg
  • Temperaturkontrollen für das Personal vor der Schicht (Angestellte mit einer Temperatur über 38° C dürfen die Parks nicht betreten)
  • Alle Beschäftigten mit grippeähnlichen Symptomen müssen zu Hause zu bleiben
  • Alle Geländer und Oberflächen müssen nach jedem Gebrauch mit einem desinfizierenden Mittel gereinigt werden
  • Phase 1: die Parks dürfen mit maximal 50% ihrer Kapazität betrieben werden
  • Phase 2: die Parks dürfen mit maximal 75% ihrer Kapazität betrieben werden
Richtlinien
  • Bandmarkierungen im Abstand von sechs Fuß (ca 1,80m) in Warteschlangen
  • Personal, soll regelmäßig alle Oberflächen abwischen
  • Phase 1 & 2: Mitarbeiter, die 65+ sind, werden ermutigt, zu Hause zu bleiben
Hotels
Regeln
  • Alle Mitarbeiter müssen Gesichtsmasken tragen
  • Handdesinfektionsmittel am Eingang muss gut sichtbar sein
  • Temperaturkontrollen für das Personal vor der Schicht (Angestellte mit einer Temperatur über 38° C dürfen die Hotels nicht betreten)
  • Alle Beschäftigten mit grippeähnlichen Symptomen müssen zu Hause bleiben
  • Rezeptionen sollen Möglichkeiten bereithalten, um regelmäßiges desinfizieren zu ermöglichen
  • Rezeptionen sollen umgerüstet und mit einem Niesschutz versehen werden
  • Konsequente Reinigung aller Gästebereiche
  • Entfernen aller Geschirrartikel in den Zimmern, einschließlich Glaswaren, Kaffeetassen usw.
  • Die Nutzung von Minibars soll unterbunden werden
  • Keine Buffets und ähnliche Einrichtungen wie Selbstbedienungsbars für Zucker, Kaffeeweißer etc.
  • Entfernen aller Kaffeemaschinen aus den Zimmern
  • Entfernen aller Produkte aus dem Hygienebereich, mit Ausnahme derer, die zum einmaligen Gebrauch bestimmt sind
  • Poolmöbel müssen nach Distanzierungsrichtlinien positioniert sein
  • Pooltore und Poolstühle müssen regelmäßig desinfiziert werden
  • Türgriffe, Aufzugsknöpfe und Geländer müssen regelmäßig desinfiziert werden
  • Gepäckwagen müssen nach jedem Gebrauch desinfiziert werden
  • Phase 1 & 2: Konferenzen / Tagungen sind untersagt
Richtlinien
  • Vorhalten von berührungslosem Desinfektionsmittel beim Eingang
  • Erhöhung der Anzahl der Reinigungsvorgängeder öffentlichen Räumlichkeiten durch Beauftragung von spezialisierten Reinigungsfirmen
  • Maßnahmen zur sozialen Distanzierung für alle Gäste und Mitarbeiter sollen soweit wie möglich ergriffen werden
  • Phase 1: Das Housekeeping sollen während der Aufenthalte eingeschränkt werden um eine minimale Exposition von Gästen und Angestellten zu ermöglichen. Reinigungen finden nur vor Anreise bzw. nach Abreise statt bzw. auf gesonderte Anforderung durch die Gäste
  • Phase 1: Mobiler Check-in soll zum Standard werden
  • Phase 1: Mitarbeiter in der Verwaltung von Hotels, die nicht für die direkte Gästebetreuung notwendig sind, sollen aus dem Home Office arbeiten
  • Phase 1: Der Zimmerservice liefert nur an die Zimmertür
  • Phase 1: Bereitstellung von Selbst-Parkplätzen, Verzichten auf Valet-Parking
  • Phase 1 & 2: Mitarbeiter, die 65+ sind, werden ermutigt, zu Hause zu bleiben
Restaurants
Regeln
  • Handdesinfektionsmittel an jedem Tisch
  • Handdesinfektionsmittel am Eingang muss gut sichtbar und berührungslos nutzbar sein
  • Alle Mitarbeiter müssen Gesichtsmasken tragen
  • Temperaturkontrollen für das Personal vor der Schicht (Angestellte mit einer Temperatur über 38° C dürfen die Restaurants nicht betreten)
  • Allen Beschäftigten mit grippeähnlichen Symptomen wird empfohlen, zu Hause zu bleiben
  • Türen müssen regelmäßig mit einem desinfizierenden Mittel gereinigt werden
  • Alle Mitarbeiter hinter den Schaltern müssen Handschuhe tragen (mit Ausnahme der Barkeeper)
  • Barkeeper sollen Hände nach jeder Getränkebestellung desinfizieren
  • Die Tische müssen sechs Fuß (ca. 1,80m) voneinander entfernt sein
  • Phase 1: Begrenzung der Kapazität von Restaurants und Bars auf 50%.
  • Phase 2: Begrenzung der Restaurant- und Bar-Kapazität auf 75%.
Richtlinien
  • Papier-/Einweg-Speisekarten sollen genutzt werden
  • Takeout des Essens und Online-Bestellungen sollen beworben werden
  • Berührungsloses Desinfektionsmittel beim Zutritt zu Restaurants
  • Phase 1 & 2: Mitarbeiter, die 65+ sind, werden ermutigt, zu Hause zu bleiben

Noch keine ähnlichen Empfehlungen in Osceola County

Dieser Entwurf für Pläne gilt nur für den Orange County, Osceola County, auf dessen Gemarkung Teile von Walt Disney World liegen, hat noch keine vergleichbaren Empfehlungen erarbeitet. Die Empfehlungen werden darüber hinaus auch erst dem Bundesstaat Florida vorgelegt, der mit seiner eigenen „Re-Open Florida“ Task Force gerade an Plänen zur Wiederbelebung der Wirtschaft arbeitet. Inwieweit die Entwürfe von Orange County dann im Rahmen der Pläne des Bundesstaates zulässig und umsetzbar sein werden, muss die Zukunft zeigen.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up