Meine Vision vom Disneyland Paris 1

|

1) Mitarbeiter / Cast Member

Die Mitarbeiter müssen dem Gast den Eindruck vermitteln, dass sie Teil der Geschichte von DLRP sind. Weg vom Ferienjob – hin zum Dream-Animateur. Dazu gehört, dass dem Besucher die Vision vermittelt wird, dass jeder Mitarbeiter seinen Teil am magischen Gesamtkonzept gerne erfüllt.
Hierzu zählt für mich Scherzen mit den Kunden an den Bahnen (wie. z.B. teilweise bei Pirates of the Caribbean, Phantom Manor), proaktives auf die Besucher zugehen, Fremdsprachenkenntnisse, das obligatorische Fragen, wie der bisherige Tag war, jedem Kunden einen wundervollen Tag wünschen…
Um dies zu ermöglichen ist ein gesundes Verhältnis von fest angestellten Mitarbeitern und saisonal beschäftigten Cast Member (Studenten etc.) notwendig.

2) Öffentliche Wahrnehmung/Marketing

DLRP wird kaum mehr in Deutschland wahrgenommen. Dies muss sich dringend wieder ändern.
Hierzu wären folgende Maßnahmen denkbar:

  • TV Shows, in denen es um Disney allgemein aber auch um Disneyland geht (wie z. B. das Disney-Familienquiz auf Pro 7)
  • TV Werbespots je nach Saison und Highlights im Park auf den wichtigsten Free-TV-Kanälen
  • Werbespots auf sämtlichen neu erscheinenden Disney-DVDs und blu rays.
  • TV Shows live aus Disneyland (wie z. B. „Wetten dass“ vor einigen Jahren)
  • Sportevents in DLRP, die europaweit ausgestrahlt werden – z. B. der Start einer Tour de France-Etappe oder ein temporärer Tenniscourt mit Spielen zu den French Open
  • Radiospots
  • Serienfolgen, die in DLRP spielen (wie z. B. Roseanne, Steve Urkel, Traumschiff in den amerikanischen Disneylands)
  • Webcams aus dem Park (in jedem Land mindestens 1)

3) Preisgestaltung

Viele verbinden mit DLRP eines – hohe Preise. Hier wären folgende Maßnahmen denkbar:

  • Frühbucherpakete – entweder mit fixen Prozentsätzen, die auf den normalen Preis angerechnet werden oder wie in diesem Jahr praktiziert mit Gratis-Zugaben für Übernachtung oder Essen.
  • Pauschalangebote in Verbindung mit Flugreisen. Bislang ist die Anreise mit dem Flugzeug nur über teure Linienflüge möglich.
  • Alternativ Pauschalangebote in Verbindung mit der Eisenbahn.
  • Rabattstaffeln für Mehrfach-Urlauber. Beispiele: ab dem 3. Besuch (mit Übernachtung) gibt es 5% Nachlass, ab dem 10. Besuch 10 % Nachlass, ab dem 15. Besuch 15% und ab dem 20. Besuch 20% Rabatt. Diese Nachlässe sollten mit (ausgewählten) anderen Sonderangeboten kombinierbar sein.
  • Last-Minute-Angebote für Spät-Entschlossene
  • Spezielle Angebote für Familien (sollte eigentlich die vorrangige Zielgruppe für DLRP sein)
  • Wahlmöglichkeit bei Frühbucherrabatten: x% Nachlass oder wie aktuell 1 Nacht/2 Nächte + Halbpension geschenkt

4) Kundenbindung/Souvenirs

  • Rabattstaffeln für Mehrfach-Urlauber (s. o.)
  • Vergünstigungen bzw. Sonderleistungen für „vermittelte Neubesucher“. Jeder Disneyfan, der einen neuen Besucher „wirbt“, wird belohnt.
  • Sonderrabatte für Wiederholungs-Besuche innerhalb eines Kalenderjahres (der zweite Besuch ist 10 % billiger, der dritte 15%…) ohne Jahrespass
  • CDs der Parkmusik zu kaufen (gibt es nicht mehr…)
  • Einen neuen Parkfilm auf DVD
  • Eine virtuelle Reise durch DLRP und allen Attraktionen für den PC
  • Freies WLAN im Park, damit man auch die DLRP-App nutzen könnte
  • Spezielle Souvenirs für DLRP-Freaks wie z. B. Modelle zum Nachbauen (von Parkgebäuden) und Spielen; Spielsachen wie das Mattel-DLRP-Schloss (das es leider nicht mehr gibt) oder Pocket-Sets mit DLRP-Szenen

5) Angebot in den Parks

Meine Vision von Disneyland Paris ist, dass Paris folgende Zielgruppen gleichermaßen anspricht:

  • Familien allgemein
  • Freunde der Disney-Magie
  • Adrenalin-Suchende

Hierzu hätte ich folgende Vorschläge zu neuen Attraktionen, bzw. zu Veränderungen an bestehenden Attraktionen:

5.1) Familien allgemein

  • Mehrere Familienzimmer in den Hotels (und zu erschwinglicheren Preisen)
  • Eine Chill out-Area für müde Kinder und Erwachsene zum Ausruhen (jetzt liegen die Eltern oft auf den Grünflächen im Park)
  • Spezielle Familienmenüs (Fixpreis; pro Familienmitglied 1 Menü)
  • Reaktivieren der Teeparty in verschiedenen Restaurants (evtl. auch mit verschiedenen Mottos)
  • Regelmäßige Möglichkeit zum Treffen der Disney-Charakters – die Frequenz ist gefühlt niedriger geworden. Es sollte zu jeder Sekunde an mindestens 1 Ort pro Park die Möglichkeit geben, die Disneyfiguren zu treffen.

5.2) Freunde der Disney-Magie

Generell:

Disneyland muss stets mindestens 1 Bühnenshow pro Park haben. Dabei sollte stets ein Klassiker und ein neuerer Film vertreten sein. Beispiele für Shows mit Klassikern: Winnie the Pooh, Mickeys Winter-Wonderland, Tarzan, Schöne und das Biest etc. Hier sollten die Charaktere im Vordergrund stehen. Ergänzt werden sollten diese Shows um saisonale Highlights, in denen Akrobatik, oder sonstige Effekte im Fokus stehen (wie z. B. für einige Zeit die Mulan-Akrobatikshow im Hyperion). Das Hyperion wäre hierzu eine geeignete Bühne; ebenso die Castle-Stage.
Sollte ein dritter Park gebaut werden würde ich einen Zoo ähnlich wie das Animal Kingdom zusammen mit einem Areal das als tropische Bade- und Rutschenlandschaft konzipiert ist, favorisieren. Evtl. mit einer Kuzco-Wasserrutsche. Auch Nemo, Arielle, Dschungelbuch, Tarzan oder die Naboomboo-Lagune aus der tollkühnen Hexe wären als Thema für einen Wasserpark oder eine Thermenlandschaft (überdacht) ideal.

Veränderungen bestehender Attraktionen/ Bau neuer Attraktionen in den Parks:
Disneyland Park – Fantasyland:
  • Neue bzw. mehrere und aktuellere Märchen in Le Pays de… hier ist derzeit viel zu wenig bzw. zu wenig Bekanntes.
  • Eine Mary Poppins-Attraktion oder eine Bühnenshow (s. o.)
  • Eine Konzerthalle, in der Bands bzw. Streichorchester berühmte Songs aus den Filmen spielen
  • Splash Mountain (traditionell nach Onkel Remus‘ Wunderland für kleine Kinder – also mit kleinem Wasserfall)
  • Reaktivierung der Merlin-Show vor dem Schloss mit dem Schwert Excalibur
  • Ergänzen von Figuren aus dem Film Dumbo bei Casey Junior (z.B. Elefantenpyramide, Raben auf dem Baum)
  • Ein griechisches Restaurant mit Hercules als Motto
  • Eine Winnie Pooh-Bahn mit Musik und interaktiven Möglichkeiten (z. B. Abschießen von Heffalumps wie bei Buzz Lightyear)
  • Eine Arielle-Bahn (mit Filmeffekten)
Disneyland Park – Adventureland:
  • Errichtung einer Junglecruise auf dem vorhandenen Gewässer
  • Bau eines Theaters für eine dauerhafte Lion King-Show mit Tanz und Percussion
  • Erweiterung der Pirates of the Caribbean um Figuren und Szenen aus den Teilen 2-4 und einer Tortuga-Bar im Freien (mit Drinks für Groß und Klein)
  • Integration einer Dinosaurier-Attraktion (wie in Orlando) hinter Indiana Jones
  • Eine Safari durch den Dschungel aus Dschungelbuch mit allen bekannten Charakteren (evtl. in Verbindung mit der Junglecruise)
  • Das Restaurant, in dem Kronk als Koch arbeitet.
  • Ein „Splash Mountain“ mit Kuzco als Motto (mit Pumas, Bambushain, Wasserrutsche etc.)
Disneyland Park – Frontierland:
  • Eine Spookytown in der Nähe von Phantom Manor mit Elementen aus Nightmare before… und einem gruseligen Halloween-Shop (der natürlich 365 Tage im Jahr geöffnet ist)
  • Reaktivierung der Keelboats
  • Eine Attraktion zum Film „Lone Ranger“ (wobei ich hier spontan keine passende Idee habe) auf dem Areal des früheren Streichelzoos
  • Eine Pocahontas-Show im Theater
Disneyland Park – Discoveryland:
  • Neuer Film bei Star Tours mit 3D-Effekten
  • Star Wars Land (Spielplatz)
  • Die Bar aus Episode 4 statt des Pizza Planeten
  • Eine Attraktion (z. B. ein Kino) zu „Triff die Robinsons“
  • Eine Becher-Cocktailbar mit dem Thema Wall-E
Disneyland Park – Main Street:
  • Täglicher Wechsel zwischen Disney Dreams und einem reinen Feuerwerk wie z. b. „the enchanted fireworks“
  • Strassenkünstler (Drehorgelspieler, Jongleure) und Verkäufer (Luftballons, Bauchläden mit Süßwaren) die durch die Main Street gehen
  • Mehrmals täglich sollten die historischen Fahrzeuge (Straßenbahn, Bus, etc.) fahren
Disney Studios:
  • Öffnungszeiten ausdehnen!
  • Ein Spielplatz für Kinder (z. B. mit dem Thema „das große Krabbeln“)
  • Eine Attraktion zu den Unglaublichen (3D-Kino oder Achterbahn)
  • Ein Muppet 4-D-Kino oder eine Bühnenshow mit den Muppets
  • Eine 4-D-Planes-Attraktion (mit Wind, Regen etc.)
  • Die Möglichkeit, einen kurzen Film in mitten einer Disney-Kulisse zu drehen (zusammen mit anderen Parkbesuchern), den man dann für sich als Souvenir kaufen kann. Z. B. als Schiedsrichter im Fussballspiel der Tiere oder ein Star-Wars-Sequenz etc.
  • Eine Video-Arcade zu Monster AG mit den Schreckspielen und eine zu Ralph Reichts mit den dort vorkommenden Spielen
  • Eine Kartbahn „Sugar Rush“ aus Ralph Reichts
  • Ein vegetarisches Restaurant mit dem Motto „das große Krabbeln“
  • Verlagerung des Pizza-Planeten ins Toy Story Playland
  • Bau eines eigenen „Marvel-Helden-Lands“ mit gemischten Attraktionen (Rides, Spielplatz,etc.) aus den berühmtesten Filmen
    • Iron Man- Achterbahn
    • Spiderman-4D-Kino oder Kletterpark
  • Phineas und Ferb Abenteuerspielplatz mit ihren Erfindungen und ein paar Inatoren als Spielgeräten
Disney Village:
  • Bau einer „Eiskönigin-Ski- und Eislaufhalle“
  • Ein chinesisches Mulan-Restaurant
  • Eine Jazz-Kneipe mit dem Motto „Küss den Frosch“
  • Ein hawaiianisches Restaurant zum Thema Lilo und Stitch

5.3) Weiteres

Es ist mindestens eine neue Mega-Achterbahn notwendig. Diese mit hohem Thrill-Faktor.
Themen hierfür gäbe es genug, wie z. B. die oben aufgeführten oder die Türenschienen in Monster AG (für eine Achterbahn, bei der man an der Schiene hängt) oder Lone Ranger für eine Holzachterbahn. Auch Filme wie die Unglaublichen oder Nightmare before Christmas könnten eine Vorlage für eine Achterbahn mit hohem Adrenalin-Faktor sein. Besonders witzig wäre vielleicht eine parküberschreitende Achterbahn, die durch bzw. über beiden Parks ihre Schienen hat. Auch eine Art „Test Track“ mit dem TGV als Motto oder ein simulierter Concorde-Flug würde das Angebot bereichern.

Die bestehenden Attraktionen wie Space Mountain oder Indiana Jones sollten modifiziert werden.
Neue Effekte, sanftere Bewegung der Waggons etc. Evtl. sollte man den Rock’n Rollercoaster um eine Schienenstrecke im Freien ergänzen.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up