Meine Vision vom Disneyland Paris 5

|

Das Disneyland Paris ist das beliebteste Touristenziel in Europa – und das soll es auch bleiben. Es ist mein absoluter Lieblingsfreizeitpark, so wie es ist. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich an vielem rumschrauben würde, wenn ich könnte. Hier also meine Version vom Disneyland Paris in den nächsten 10 Jahren (passend dazu könnt ihr alles auf der Karte sehen):

Die Karte zu meiner Vision vom Disneyland Paris

Disneyland Park

Main Street USA

Ich wünsche mir, dass die Disneyland Railroad auf Vordermann gebracht wird. Nicht nur die Bahnhöfe sollen renoviert werden (vor allem die Main Street Station), sondern auch während der Fahrt soll es mehr zu gucken geben. Auch der Central Plaza könne etwas vergrößert werden, damit vor allem Abends bei den Abendshows nicht die Notwendigkeit besteht, sich auf die Grünflächen zu stellen, um gescheit sehen zu können. Man könnte eine kleine angehobene VIP Zone errichten (an der Seite mit gutem Blick) für etwa 40-50€ – wenn es schon diese VIP Plätze unbedingt geben soll.

Frontierland

Meine ehemalige Lieblingsattraktion Big Thunder Mountain müsste mal renoviert werden – das geschieht ja bald auch. In dieser Renovierung wünsche ich mir neue Elemente und Effekte, neue Schienen und Züge, welche leiser sind (der Lärm ist ja Ohrenbetäubend) und nicht so ruckartig fahren. Allerdings gehört ein gewisser Lärm natürlich zu einer Minenbahn einfach dazu. Zur gleichen Zeit wird der See ausgepumpt und ihm werden viele neue Effekte zur Bootsfahrt hinzugefügt. Das Phantom Manor könnte auch eine Renovierung vertragen – schon ziemlich gruselig da mittlerweile. Einen neuen gruseligen Anstrich könnte es wirklich vertragen – aber erst nach Big Thuner Mountain. Währenddessen wird auch Thunder Mesa renoviert, damit die Geschichte von Mr. Ravenswood besser rüber gebracht werden kann. Anstelle der Keelboats könnte man einen Fotopunkt einrichten – zum Beispiel für Chip und Chap und den Weihnachtsmann. Auch der Pocahontas Spielplatz hat schon bessere Zeiten gesehen. Nun zum Chaparral Theatre: Meiner Meinung nach sollte man das Theater zu einem rundum geschlossenen Theater machen – dann ist es im Winter auch nicht so kalt. Hier kann es dann endlich wieder viele Shows geben – unter anderem erstmal ein Frozen Sing Along. Viele wünschen sich ja ein Splash Mountain (Fastpass, Single Rider). Ich auch. Dafür wäre anstelle vom Woody’s Roundup Platz, nachdem hier erst ein Mini-Arendelle enstanden ist, für Frozen Summer Fun.

Adventureland

Die berühmt berüchtigte große freie Fläche hinter Indiana Jones würde sich super für einen neuen Disney Berg (ähnlich wie Matterhorn Bobsled im Disneyland Resort zum Beispiel) anbieten (Fastpass, Single Rider). Man kann auch einen afrikanischen Berg nehmen, denn dann würde daneben ein Lion King Theater hinpassen. Die Fliegenden Teppiche aus den Studios passen gut zwischen die Toiletten und Indiana Jones. Sie waren schließlich auch erst für diesen Park vorgesehen. Die Idee, dass es auf der Adventure Isle bald ein interaktives Spiel geben könnte, mag ich ebenso wie die Idee, dass Pirates of the Caribbean bald mit den Figuren aus dem Film neu eröffnen könnte.

Fantasyland

Gefallen tun mir auch die morgendlichen Shows auf der Castle Stage, allerdings kann man diese Shows ja auch Abends mit schöner Beleuchtung aufführen. Die drei Darkrides (Pinocchio, Schneewittchen und Peter Pan) könnten auch gerne renoviert werden – die Fahrten sind doch ziemlich holprig. Peter Pan steht ja zum Glück schon fest die anderen Beiden können meinetwegen noch etwas warten – aber bitte nicht zu lange. Wenn die Fantasyland Station etwas weiter in Richtung Discoveryland Station (nämlich genau vor die Brücke) verlegt werden würde, könnte man neben Meet Mickey Mouse Durchgänge nach Arendelle schaffen – damit hätte jeder Frozen Fan seinen eigenen Parkbereich. Hier kann dann alles, was mit Frozen zu tun hat hinziehen. Eine Show, eine Attraktion, Fotopunkte und weiteres. Nach rechts kann es eine Verbindung zum Storybookland geben, wo zu Les Pays de Contes des Fées ein paar neue Szenen hinzugefügh werden könnten (und die Tierfang-Käfige wenigstens vor dem Besucher versteckt werden könnten). Und da fast jeder Shoppen im Disneyland mag, kann man ja anstatt des Prinzessinnen Pavillons einen Shop dort aufmachen. Der Prinzessinnen Pavillon in dem Bereich gegenüber von Der Pizzeria Bella Notte ganz groß neu gebaut werden. Und dann fände ich es noch schön, wenn man zu It’s a Small World ein paar neue Disneyelemente hinzufügt

Discoveryland

Nach der große Renovierung von Space Mountain hat man nun alle Ein- und Ausgänge zum Herzen des Discoveryland gelegt. Dahinter könnte man doch ein großes Star Wars Land bauen. So hat man auch diese Filme in einen neuen Parkteil gepackt. Star Tours 2 gibt es bald schon, Pizza Planet kann man zum Restaurant La Cantina umbauen, Captain EO kann man abreißen und somit Platz für eine weitere Attraktion, einen Shop und Meet and Greets (vielleicht im alten Star Traders Shop) schaffen. Nachdem die Jedi Academy von Videopolis ins Star Wars Land umgezogen ist kann man hier auch wieder Shows aufführen. Man müsste nur welche finden, die auch thematisch passen. Und die langen Warteschlangen bei Autopia könnte man vielleicht durch eine Verlängerung der Strecken verkürzen? Noch mehr Spaß beim Fahren gäbe es allemal.

Walt Disney Studios

Toon Studios

Da es hier so viele Pixar Attraktionen gibt, kann man es ruhig zum Pixar Land umbenennen. Art of Disney Animation und Animagique (mit neuen Szenen) könnte man jedoch außen vor lassen und erst dahinter den neu beannten Themenbereich beginnen lassen. An der Stelle der einstigen Fliegenden Teppiche fände ich eine Attraktion ähnlich zu Stitch Live! toll – vielleicht im Nemo Design mit Dory (passend zum neuen Film). Anstelle der Toontown Fotopunkte wären dann vielleicht OBEN oder The Incredibles ganz passend. Im neuen Ratatouille Bereich fehlt mir persönlich nur noch ein Fotopunkt. Was ich auch super fände, wäre, wenn man zum 25. Geburtstag Toy Story Mania eröffnen könnte, ebenso wie eine Toy Story Fotopunkt. Beides natürlich im Playland.

Hollywood Land

Die Studios haben einen neuen Themenbereich verdient! Ich persönlich würde mich über ein Hollywood Land freuen (dazu muss die Tram Tour zwar verlegt werden, aber dazu später mehr). Der lange Boulevard, an dessen Ende ein See für eine Show ähnlich Fantasmic! Liegen würde, könnte links und rechts von verschiedenen Shops, Restaurants und dem Walk of Fame begrenzt werden. Hinter dem See wäre eine Achterbahn, welche aber so konzipiert sein sollte, dass sie den Weg für Erweiterungen nicht versperrt, toll. Vor dem See eine abfallender Platz, der als Viewing-area genutzt werden kann. Auf der rechten Seite des Sees könnte es einen Pier geben, auf dem Popcorn und andere Leckereien verkauft werden. Auch könnte man hier kleinere Jahrmarktattraktionen aufbauen. Auch auf der rechten Seite des Themenbereiches könnte ein neues Studio entstehen, wo man in einem kleinen Film mitwirken kann (allerdings richtig, nicht wie in Armageddon). Ebenso einen großen Fotopunkt für Mickey & Co. kann man hier errichten. Auf der linken Seite würde ich ein interaktives Museum über Walt Disney platzieren, welches allerdings so gestaltet werden sollte, dass es von den Besuchern angenommen wird (ich denke dabei an ein Phantom Manor ähnliches Museum). Daneben wäre Platz für Cinemagique (mit neuen Szenen versehen).

Production Courtyard

An der Stelle vom alten Cinemagique könnte man eine neue Bühnenshow mit Disney Charackteren aufführen. Rechts neben dem Studio 2 würde ich eine Soarin Attraktion platzieren (Fastpass, Single Rider), dessen Wartebereich in die Gebäude von Playhouse Disney und Stitch Live! verläuft (siehe Zeichnung). Schön wäre auch, wenn am Place des Stars öfters mal einige Disney Stars auftauchen würden.
Soarin over the World in den Walt Disney Studios

Backlot

Meiner Meinung nach ist das Backlot irgendwie nicht genug thematisiert. Anstelle von Armageddon würde mir eine Hinter-die-Kulissen-des-Disneyland-Paris-Attraktion gefallen (natürlich müsste diese so konzipiert werden, dass auch diese wahrgenommen wird). Einige Szenen der Stuntshow könnten überarbeitet werden, und auch der Backstage Bereich könne hinter die Tribüne verlegt werden. Dadurch hätte dann die Tram Tour mehr Platz im Backlot. Man könnte vielleicht einen kleinen Teil als Brücke im Hollywood Boulevard verlaufen lassen, damit man zum Catastrophe Canyon kommt.

Disney Village

Eine einheitliche Thematisierung des Villages wünschen sich wohl viele. Mir würde das Design des World of Disney Stores gefallen. Auf der linken Seite, wenn man aus den Parks kommt, könnten sich ausschließlich Shops befinden, wohingegen sich auf der rechten Seite nur Restaurants befinden könnten. Dazu könnte man die kleine Bühne etwas vergrößern, damit man hier öfter kleine Performances aufführen könnte.

Hotels

Die momentanen Renovierungsarbeiten sollen weiterhin fertiggestellt und weitergeführt werden, bis alle der sieben Disney Hotels renoviert wurden. Außerdem würde ich mit Eröffnung des dritten ein passendes neues ****Hotel eröffnen.

Resort allgemein: Disney Transportation und anderes

Wenn ein dritter Themenpark eröffnet, würde ich eine Monorail bauen. Sie kann die Parks und das Val d’Europe verbinden. Natürlich sollte es auch weiterhin den Bus Service geben. Die Monorail kann natürlich auch ausgebaut werden. Die Einführung der NextGen halte ich für sinnvoll, allerdings nicht in ihrer ursprünglichen Form. Zum Beispiel sollte man Fastpässe nicht so weit im Vorraus reservieren könne (am Besten gar nicht). Auch das freie Wlan gefällt mir nicht, weil dann mit Sicherheit viele nur noch blind durch die Parks laufen.

3. Themenpark: Marvel World

Den dritten Themenpark könnte man Marvel widmen. Marvel ist eine stetig wachsende Marke, daher bestens geeignet. Der Park hätte auf der Fläche hinter dem Santa Fe genug Platz. Hier bräuchte man dann einen neuen Parkplatz und ein neues Hotel (mit Monorail Station).

Öffnungszeiten, Extra Magic Hours (EMH’s), Paraden und saisonale Highlights

Disneyland Park

Die Öffnungszeiten vom Disneyland Park würde ich nicht groß verändern, vielleicht mindestens bis 20:00 jeden Tag. Die EMH’s müssen natürlich weitergeführt werden, auch in den Studios. Die vier großen Saisons würde ich auch beibehalten: Weihnachten (ab Mitte November), Swing into Spring, Sommer und Halloween / Harvest. Dazwischen, in der momentan „toten Zeit“ im Februar, fände ich zwei Wochen Karneval gut. Jede Saison sollte eine eigene kleine Parade, zum Beispiel mit vier oder mehr Wagen, einen kleinen Umzug (Promenade) und eine saisonale Show (welche immer auf der Castle Stage stattfinden wird) zusätzlich zur Tagesparade haben. Wenn die kleine Parade groß wird, kann man die Tagesparade auch an Weihnachten aussetzen. Abends würde ich mir eine Nachtparade wünschen.

Walt Disaney Studios

Die Öffnungszeiten hier können ab und zu etwas länger sein. 21:00 ist schon sehr gut. Dieser Park könnte sich mit dem Marvel Park im Sinne der EMH’s abwechseln. Auch hier sollten die verschiedenen Saisons thematisiert werden, oder zumindest Weihnachten und Halloween, allerdings ohne Parade, denn die sollte es ja nebenan geben. Neben einer, meiner Ansicht nach notwedigen, Abendshow im Hollywood Land müsste man auch hier wieder eine große Parade bieten. Diese könnte vom Hollywood Land zum Backlot (über den Place des Stars) fahren.

Marvel World

Der dritte Themenpark könnte die gleichen Öffnungszeiten wie die Studios haben (EMH’s im Wechsel). Auch hier könnte man Weihnachten thematisieren, ebenso wie Halloween. Eine Parade ist für jeden Park unumgänglich.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up