Leitende Medizinerin von Disney äußert sich

Dr. Pamela Hymel – Disney Parks Chief Medical Officer – zur Wiedereröffnung der Disney Parks

| CoronavirusCovid-19Disney ParksDr. Pamela Hymel

Dr. Pamela Hymel Disney Parks Chief Medical Officer

Heute, im Zuge der Ankündigung der Wiedereröffnung von Shanghai Disneyland, hat sich die leitende Medizinerin der Disney Parks, Dr. Pamela Hymel, zu den weiteren Plänen für die Wiedereröffnung der anderen Disney Resorts geäußert.

Die Stellungnahme von Dr. Pam Hymel

Dr. Hymel schreibt darüber, dass sie das Glück habe, mit Disneys außergewöhnlich talentiertem Team von Gesundheits- und Sicherheitsexperten zusammenzuarbeiten, die zu den erfahrensten in der Branche gehören. Gemeinsam mit Kollegen im operativen Betrieb und den örtlichen Gesundheits- und Regierungsbehörden evaluiere sie gemeinsam mit den Mitarbeitern von Disney mehrere neue und verbesserte Sicherheitsmaßnahmen, um ihren Teil dazu beizutragen, dass es den Cast Membern bei der Arbeit, und den Gästen beim Aufenthalt in einem Disney Resort gut geht.

Dr. Hymel ergänzte, dass sie auch eng mit dem US-Reiseverband an einer Reihe von Richtlinien zusammenarbeite, die die Reisebranche auf ihre einzelnen Unternehmen zuschneiden könne, um zu zeigen, dass die Sicherheit der Reisenden im Mittelpunkt steht.

Pläne und Überlegungen für die Wiedereröffnung der Disney Parks

Zu diesem Zweck wolle sie über die Pläne und Überlegungen bei den Vorbereitungen für die Wiedereröffnung der Disney Parks und Resorts auf dem Laufenden halten. Sie prüfe dabei folgende Dinge:

Wiedereröffnung in Phasen

Disney prüfe alle seine Standorte und überlege, wie man den Wiedereröffnungsprozess am besten beginnen könne, einschließlich einer schrittweisen Wiedereröffnung und/oder teilweisen Wiedereröffnung bestimmter Standorte. Zum Beispiel die Eröffnung von Geschäften und Restaurants vor der Eröffnung der Themenparks.

Maßnahmen zur Umsetzung von Abstandsregeln- und Kapazitätsbegrenzungen

Wie man sich vorstellen könne, so Hymel, sei die Kontrolle der Gästedichte in Warteschlangen, Restaurants, Hotels, Fahrgeschäften und anderen Einrichtungen in den gesamten Parks und Resorts ein wichtiger Schwerpunkt, da die Richtlinien für den Abstand auf der Grundlage von Vorgaben von Gesundheitsbehörden wie dem Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und entsprechenden Regierungsbehörden umzusetzen seien. Dazu gehöre wahrscheinlich auch die Umsetzung von Maßnahmen zur Reduzierung der Kapazität der Parks, um den Richtlinien der Bundesstaaten und der US-Regierung zu entsprechen (über die Phasenpläne von Florida sowie der US-Regierung haben wir hier und hier berichtet).
Disney suche auch nach Wegen, Technologien einsetzen zu können, die bei diesen Bemühungen helfen, z.B. mit der Play Disney Parks App und durch virtuelle Warteschlangen in Disneyland und Walt Disney World.

Sauberkeit und Hygiene

Disney plane eine verstärkte Reinigung und Desinfektion, z.B. in stark frequentierten Bereichen und prüfe welche Reinigungsprodukte und -verfahren Anwendung finden sollen.

Screening und Prävention

Disney wird sich an die Richtlinien der Regierung und medizinischer Experten halten, was verbesserte Screening-Verfahren und Präventionsmaßnahmen betrifft, einschließlich solcher, die sich auf die persönliche Schutzausrüstung beziehen, wie z.B. Gesichtsmasken. Einige Maßnahmen, wie das vermehrte Aufstellen von Spendern für Händedesinfektionsmitteln und Handwaschstationen in den Resorts, wurden bereits umgesetzt.

Ausbildung von Cast Membern

Dr. Hymel betonte die starke Gesundheits- und Sicherheitskultur im Unternehmen und unter Cast Membern. Auch werden Schulungen und intensivierte Trainingsmaßnahmen stattfinden, wenn die Wiedereröffnung näherrückt.

Disney Parks & Resorts prüft weitere Maßnahmen

Dies sind nur einige Beispiele für die vielen Bereiche, für die Disney Pläne entwickele, weitere Einzelheiten werden regelmäßig auf den Online-Kanälen von Disney bekannt geben werden (und wir werden Euch darüber natürlich auch auf dem Laufenden halten) sobald die Pläne konkreter werden und mit der Umsetzung begonnen wird.

Angesichts des sich ständig ändernden globalen Gesundheitsumfelds können sich diese Praktiken weiterentwickeln, wenn regelmäßig die neuesten Leitlinien berücksichtigt werden.

In der Zwischenzeit konzentrieren sie und ihre Kollegen sich weiterhin auf die Gesundheit und Sicherheit der gesamten Disney Community – einschließlich des Wohlergehens der Cast Member, die während der Schließung der Parks und Resorts diese pflegen und sichern. Dazu wurden bereits eine Reihe von verbesserten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, wie z.B. die Erhöhung der Häufigkeit von Reinigung und Desinfektion in den Arbeitsbereichen, die Anpassung der Praktiken zur Förderung des Abstandess und die Bereitstellung von notwendiger persönlicher Schutzausrüstung. Disney lerne weiterhin aus diesen Erfahrungen und werden diese Lehren in die Wiedereröffnung und darüber hinaus mit einfließen lassen.

Im Original könnt Ihr die Stellungnahme hier nachlesen

Über Dr. Pamela Hymel

Dr. Hymel wurde in New Orleans geboren und erlangte einen Bachelor in Biologie an der University of California in Irvine und einen Master im Studiengang Öffentliches Gesundheitswesen von der Tulane University. Sie erhielt ihren Doktorgrad an der medizinischen Fakultät der Louisiana State University.

Dr. Pamela Hymel ist Senior Director of Integrated Health und Chief Medical Officer für Walt Disney Parks & Resorts.

Zuvor war sie Director of Integrated Health und Corporate Medical Director bei CiscoSystems, wo sie für die Strategie und das Design von Ciscos HealthConnections-Programm verantwortlich war, einem Gesundheits- und Produktivitätsprogramm für Cisco-Mitarbeiter weltweit.   

Ihre Arbeit wurde mit einem ACOEM Corporate Health Achievement Award und einem C. Everett Koop Award ausgezeichnet.

Copyright des Bildes von Dr. Pamela Hydel bei Disney

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up