Mit vier Lokomotiven auf Entdeckungsreise

Disneyland Eisenbahn aus der Nähe betrachtet

| C.K. HollidayDisneyland ParisDisneyland ParkEurekaG. WashingtonMain Street U.S.A.RailroadW.F. CodyWalt Disney Imagineering

Die Disneyland Railroad hält in Anaheim vor dem Eingang zum Disneyland Park
Die Disneyland Railroad im kalifornischen Anaheim diente als inspirierende Vorlage für die Züge in Disneyland Paris

Nachdem wir in einem vorangegangenen Artikel, den Ihr hier nachlesen könnt, bereits die Historie der Disneyland Eisenbahn beleuchtet haben, widmen wir uns heute ein wenig den Details. Denn eine Reise mit der Disneyland Railroad ist ein besonderes Erlebnis. Sie dient nicht nur als Fortbewegungsmittel, sondern mit ihr erlebt man eine abwechslungsreiche Fahrt durch verschiedene Länder.

Ursprung der Disneyland Eisenbahn

Seit der ersten Fahrt in Anaheim 1955 avancierten die Disneyland Railroads später auch zu Ikonen in den übrigen Parks auf der ganzen Welt. Dabei sind sie unzertrennlich mit Walts Idee eines Freizeitparks und als zentraler Anker mit der Mainstreet Station an der Mainstreet U.S.A. verbunden. Für alle Neuankömmlinge und Fans bietet die Disneyland Railroad eine der besten Möglichkeiten, sich einen Überblick über den Park zu verschaffen. Gleichzeitig dient sie als Grenze zwischen Walts nostalgischer Phantasie und der realen Welt außerhalb. Bei der Entstehung von Disneyland Paris war den Machern bewusst, dass für diesen Park eine eigene Version der Disneyland Railroad geschaffen werden musste.

Blick in das hölzerne Führerhaus einer Eureka Eisenbahn, an der gerade Dampf aufsteigt
Blick ins Führerhaus der Eureka Eisenbahn

Imagineer Eddie Sotto folgte für den Pariser Entwurf den Fußspuren von Walt Disney. Er besuchte das Henry-Ford-Museum in Dearborn, das California State Railroad Museum in Sacramento sowie das Travel Town Museum in Los Angeles. Die Entwürfe der vier Züge in Disneyland Paris basierten auf der C.K. Holliday und wurden entsprechend der europäischen Historie und der örtlichen Bedürfnissen adaptiert.

Aufbau der Disneyland Railroad

Bunt verzierte Räder an der Disneyland Railroad Eureka
Kunstvoll verzierte Räder der Disneyland Railroad Lok

Jeder Zug der Disneyland Eisenbahn besteht aus einer 4-4-0-Lokomotive (einem vorauslaufenden zweiachsigen Drehgestell, zwei Kuppelachsen und keiner Nachlaufachse), einem „Tender“. Darauf folgt ein Spezialwagen mit Wasser und Kraftstoff für den Betrieb des Motors. Daran schließen fünf Waggons an, die jeweils Platz für etwa 50 Personen bieten.

Für das Innere der Wagen hatte Imagineer Tony Baxter die Idee, die Bänke in U-Form anzuordnen und auf die Seite des Wagens und nicht hintereinander zu schauen, wie dies in anderen Disney-Parks der Fall ist. Die Passagiere können so die Aussicht besser zu genießen.

Jeder Zug hat einen eigenen Charakter

In der Tradition mit den verschiedenen Versionen der Disneyland Eisenbahn und unter Bezugnahme auf die Geschichte Amerikas gilt: Jeder Zug hat seine eigene Identität. Dies erkennt man den spezifischen Designs und den verwendeten dekorativen Elementen.

Nahaufnahme von bunten Verzierungen an den Wagons der Disneyland Railroad
Bunte Verzierungen an den Wagons der Disneyland Railroad

G. Washington – der Präsidenten-Zug

Heute ist die Nr. 3 der erste Zug der Disneyland Eisenbahn, den Eddie Sotto damals entwarf. Dieser ehrt George Washington, den ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten. Der Präsidenten-Zug „G. Washington“ ist sorgfältig verziert. Ihn erkennt man an dem geschnitzten Adler, Sternmotiven auf den Achsen der Räder und den eleganten Buntglasfenstern.

C.K. Holliday

Lokomotive Nr. 2, die C.K. Holliday ist nach der ersten Dampfmaschine in Disneyland benannt. Es ist auch der Name von Oberst Cyrus Kurtz Holliday (1826 – 1900), Gründer der Santa Fe Railroad, den Walt gut kannte. Seine Merkmale und insbesondere seine Farben, Glasmalereien und Kupferleuchten beziehen sich auf den viktorianischen Stil der Main Street U.S.A.

W.F. Cody

Nahaufnahme eines Metallrads, das als Wagonbremse der Disneyland Railroad dient
Metallrad als Wagonbremse der Disneyland Railroad

Die Lokomotive Nr. 1 der Disneyland Eisenbahn wurde von der Lilly Belle inspiriert. Sie wurde von Walt für sein Haus in Holmby Hills gebaut und nach seiner Frau Lillian benannt. Es war der allererste Motor und wurde zum Vorbild für den Prototyp des Zuges im Disneyland Resort Anaheim. Die Disneyland Paris-Version heißt W.F. Cody ist eine Hommage an den berühmten Buffalo Bill, dessen richtiger Name William Frederick Cody war. Weitere Hinweise finden sich bei der Attraktion Legends of the Wild West im Frontierland.

Eureka

Die letzte und neueste Eisenbahn ist die Nr. 4. Ihren Spitznamen „Eureka“ verdankt sie dem berühmten Jubelschrei während des Goldrausches in den USA. („Ich habe es gefunden!“, Eureka auf Griechisch). Außerdem soll der griechischen Wissenschaftler Archimedes diesen Jubel geäußert haben, als er das Archimedische Prinzip (Prinzip der schwimmenden Kraft) entdeckte. Weitere Infos zu Eureka bei Wikipedia.

Erweiterung der Disneyland Eisenbahn

Blick auf ein Schild mit einer goldenen Nummer vier am Kessel der Eureka Lok
Der erst später in Betrieb genommene vierte Zug „Eureka“

Der Name Eureka verbindet das Frontierland auf erstaunlich eingängige Weise mit dem Discoveryland. Denn 1992 waren bei der Eröffnung von Euro Disneyland nur drei Züge in Betrieb: G. Washington, C.K. Holliday und W.F. Cody. Außerdem hatte der Park auch nur drei Stationen: Main Street Station, Frontierland Depot und Fantasyland Station.

Aufgrund des Erfolgs des Parks im Allgemeinen und der Disneyland Railroad im Besonderen wurde im folgenden Jahr eine vierte Station in Discoveryland in Betrieb genommen. Dies war der vierte Zug, dessen Thema und Name „Eureka“ den gemeinsamen Entdeckungsgeist treffend widerspiegelt und eine Hommage an amerikanische Pioniere und Visionäre ist.

Wenn Ihr also bei Eurem nächsten Disneyland Paris Urlaub eine Entdeckungsreise mit der Disneyland Railroad unternehmt, werft einmal einen genauen Blick auf den aktuellen einfahrenden Zug. Dann könnt Ihr entspannt ein Plätzchen aussuchen und die Reise zum nächsten Haltepunkt der Abenteuer genießen.

  • Scroll Up