Neues zur Renovierung des Hotel Cheyenne • dein-dlrp.de Disney Parks Blog
Du bist hier: Startseite / Disney Parks Blog / Disneyland Paris Zukunft / Neues zur Renovierung des Hotel Cheyenne

Neues zur Renovierung des Hotel Cheyenne

Das Bild zeigt eine Konzeptzeichnung der neuen Zimmer im Hotel CheyenneWährend die Renovierung des Newport Bay Club sich nun endlich ihrem Ende nähert, haben die Arbeiten am Hotel Cheyenne schon begonnen.
215 der Zimmer des im Wild-West-Look thematisierten Hotels wurden bereits komplett renoviert, neu gestaltet und heißen schon die ersten Gäste herzlich Willkommen.
Die restlichen Zimmer und die öffentlichen Bereiche werden in 5 weiteren Phasen bis Ende 2017 renoviert.

Der Imagineer Laurent Cayuela (wir haben zu einem anderen Thema schon einmal ein Interview mit Laurent geführt, das Ihr hier findet) lädt zu einem kleinen Rundgang ein:

Komplett neu durchdachte Thematisierung

Laurent Cayuela im Hotel Cheyenne„Unser Ziel war es, das Design der Zimmer und ihre Dekoration und aller öffentlichen Bereich neu zu durchdenken, auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen und alles gemütllich zu machen, wie wir das auch bei den Hotels Santa Fe, Sequoia Lodge und Newport Bay Club getan haben,“ erklärte Laurent Cayuela während er die Zimmer präsentiert.
Bei der Umgestaltung der Zimmer, für deren Neugestaltung Sylvie Massara die künstlerische Leitung inne hatte, musste auch neuen Normen, vor allem bzgl. der Zugänglichkeit, und veränderten Erwartungen der Gäste, Rechnung getragen werden.

Die Gestaltung hat nun ein neues Dekor, das von den Figuren aus Toy Story inspiriert ist und diese in Wandbildern, gerahmten Bildern und den Beleuchtungselementen zeigt. Die neue Thematisierung kommt auch in einer Vielzahl kleinerer und subtilerer Formen zum Vorschein – etwas für das das Disneyland Paris und Walt Disney Imaginering bekannt sind.
„Die Vorhänge sind von Woodys Hemd und Jessies Bluse inspiriert und Woodys Sheriff-Stern findet sich in der Gestaltung der Tapeten des Flurs wieder,“ zeigt Laurent Cayuela auf.
Aber auch die ursprünliche Wild-West-Stimmung des Hotels bleibt erhalten. Dazu tragen Elemente im rustikalen Holzlook an den Wänden und im Badezimmer genauso bei, wie Lederelemente beim Mobiliar und in der Dekoration – der bisherige Charme des Hotels geht also trotz der Neuerungen nicht verloren!

Klicke HIER um das Hotel Cheyenne jetzt zu buchen!

Bildergalerie zu den neuen Details

Mehr Komfort für die Gäste des Hotel Cheyenne

Ansicht eines schon komplett renovierten Hotel Cheyenne ZimmersStammbesucher des Hotels werden sicher erfreut feststellen, dass eines der beliebtesen Dekoelemente des ursprünglichen Designs, die Lampen im Cowboy-Stiefel-Look erhalten geblieben ist.
Alles andere wurde, gerade auch in Hinblick auf einen besseren Komfort für die Gäste, überarbeitet. Die Stockbetten sind verschwunden, auch weil sie für viele Gäste wie auch für das Housekeeping sehr unpraktisch waren. Sie wurden durch Ausziehbetten, die tagsüber wie ein rustikales Ledersofa aussehen, ersetzt. So können weiterhin bequem 4 Gäste in jedem Zimmer übernachten. Diese Neuerung spart tagsüber viel Platz ein und lässt die Zimmer luftiger und großzügiger wirken.
Darüber hinaus wurde die Anordnung der Möbel mit demselben Ziel angepasst, die neue Sofa/Bett-Kombination bietet viel komfortablere Sitzmöglichkeiten als die vorherige Kombination aus Bett, Stockbett und Stuhl.
So sehen die Flure des Hotel Cheyenne nach der Renovierung ausNatürlich wurde auch die technische Ausstattung nicht vernachlässigt, so werden alle alten Fernseher durch viel größere, neue Flachbildschirme ersetzt.
Auch die Böden wurden erneuert und von Teppichböden auf hygienischer Hartböden umgestellt. Außerdem wurden sowohl die Zimmer als auch die Flure mit neuen Installationen ausgestattet, die eine leichtere, offenere Anmutung haben, gerade auch die Flure wirken dadurch breiter und attraktiver.
Im Zuge der Renovierung wurden auch die Türschlösser mit dem neuen auf RFID-basierten System ausgestattet, das seit einigen Wochen im Newport Bay Club sowie im Disneyland Hotel im Einsatz ist und die den Einsatz der neuen Magic Cards ermöglichen, die nach und nach den bekannten Easy Pass ersetzen werden.

Die Zukunft des Cheyenne im Blick

Von den 1000 Zimmer des Hotel Cheyenne wurden inzwischen mehr als 200 komplett renoviert. Um den Einfluss der weiteren Bauarbeiten auf die Gäste so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten nun Gebäude für Gebäude fortgesetzt. Das Bauteam rund um Abdel Saidi und Frederic Marchand, die gemeinsam mit Sylvie Massara die Aufsicht über die Bauarbeiten haben, hat sich das Ziel gesetzt, alle Zimmer bis Ende 2017 auf den neuen Stand zu bringen. Im Anschluss daran werden 2018 das Restaurant und die Bar renoviert und auch alle Fassaden einer Auffrischung unterzogen, so dass die Gäste das Gefühl bekommen werden, dass sie sich nicht in einem renovierten, sondern wirklich in einem neuen Hotel befinden!

Auch die Fassaden des Hotel Cheyenne werden renoviert

Bilder Copyright Disney

Der Beitrag wurde am Montag, den 13. Juni 2016 um 17:24 Uhr veröffentlicht und wurde unter Disneyland Paris Zukunft, Imagineering & Architektur, News und Gerüchte, Übernachten abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Eine Antwort zu “Neues zur Renovierung des Hotel Cheyenne”

  1. Kerstin Peters sagt:

    Ich leide unter gemischten Gefühlen, auf einer Seite ist die Renovierung toll auf der anderen Seite war die alte Zimmeranordnung für uns ideal. Wir sind eine etwas ungewöhnliche Familie (Mutter,Tochter,Sohn und Enkeltochter)in Alterrange von 54-5 da war das Bunkbed einfach ideal jetzt werden wir uns überlegen müssen wie wir uns arrangieren können

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

©2019 dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.