Tribut an Walt Disney und seine Familie

Familienhistorie von Walt Disney in Disneyland Paris entdecken

| Disneyland ParkHistorieRoy E. DisneyRoy O. DisneyWalt Disney

Schild über dem Eingang über New Century Notions – Flora’s Unique Boutique
Eingang zu New Century Notions – Flora’s Unique Boutique rechts am Townsquare der Mainstreet. Hier sind viele Hinweise auf Lilly Disney, Walts Frau, zu finden.

Es gibt viele Hinweise auf das Leben von Walt Disney in Disneyland Paris. Aber habt Ihr auch die zahlreichen Hinweise auf die Familienhistorie und die anderen Familienmitglieder entdeckt? Diese sind ebenfalls an der ein oder anderen Stelle zu finden. Wir zeigen Euch wo der Disney-Familie in den Parks Tribut gezollt wird.

Familienhistorie startet am Townsquare

Gleich gegenüber von Emporium auf der Main Street U.S.A. am Town Square befindet sich rechts „New Century Notions – Flora’s Unique Boutique“. Es verdankt ihren Erfolg dem Talent ihrer Besitzerin. Dies ist eine Erinnerung an Walts Familiengeschichte und den Anspruch neue und seltene Objekte aus ganz Frankreich zu finden. Aber Flora war auch der Name von Walts Mutter. Hinweis auf die Familienhistorie: Laut dem schönen Mosaik auf dem Boden am Eingang des Geschäfts wurde es 1888 gegründet. Dahinter steckt jedoch ein weiteres, ebenso symbolträchtiges Ereignis. Es ist das Hochzeitsjahr seiner Mutter Flora Call und dem Vater Elias Disney.

Es macht daher auch Sinn, dass Disneyland Paris Walts Mutter mit dieser Geste an Walts Mutter erinnert. Sie war für ihn eine besondere Bezugsperson und brachte ihm auch die Leidenschaft Geschichten und das Lesen und bei. Direkt gegenüber liegt deshalb auch der Storybook-Store und erinnert besonders an die europäischen Märchen, die sie ihm jeden Abend vor dem Einschlafen vorlas. Und aus denselben Märchen ließ sich Walt für viele seiner animierten Meisterwerke sowie für das Fantasyland inspirieren, das von dem legendären Dornröschenschloss dominiert wird.

Walts Vater in der Familienhistorie

Portrait Elias Disney, Vater von Walt Disney
Elias Disney, Vater von Walt Disney

Was Walts Vater Elias anbelangt, finden sich Hinweise auf ihn auf Metalltafeln, die in den Boden der Main Street eingelassen sind. Dort wird er als „Contractor“ bezeichnet, also als Bauunternehmer, was einer seiner vielen Berufe war. Diese Referenz erinnert an die Fenster in der Main Street U.S.A. im Disneyland Resort Kalifornien. Eins hatte er 1955 bei der Eröffnung des Parks seinem Vater gewidmet.

Metalltafel im Boden der Main Street U.S.A. mit der Aufschrift "Elias Disney, Contractor 1901"
Metalltafeln mit Hinweis auf den Beruf von Walts Vater.

Beide waren Baumeister, wobei Walt die Person war hinter dem Bau mehrerer Filmstudios sowie Disneyland. Elias hatte 1893 beim Bau der Union Pacific Railroad durch Colorado und der Weltausstellung in Chicago mitgearbeitet. Ihm ist es auch zu verdanken, dass Walt die Musik entdeckte, die in seinen Filmen und Freizeitparks so wichtig ist.

Wohnort als Teil der Familienhistorie: Als die Disney-Familie in Marceline lebte, ging Elias jeden Sonntag in das alte Taylor-Haus. Marceline ist übrigens auch die kleine Stadt in der Main Street U.S.A. ihren Sitz. Im Taylor-Haus spielte er Geige und wurde von der Tochter des Gastgebers am Klavier begleitet. Während dieser Konzerte wurden Walts erste musikalische Emotionen geweckt, die ihn für immer prägen sollten.

Walts Ehefrau hat einen besonderen Platz in der Familienhistorie

Verschiedene Fotos von Lilly und Walt Disney Fotos auf dem Kaminsims von Lilly’s Boutique
Auf dem Kaminsims deuten zahlreiche Fotos auf Walt Familienhistorie. Hier sind zahlreiche Fotos seiner Frau Lilly zu finden.

Walts Frau Lillian wird in Lilly’s Boutique geehrt. Das raffinierte Dekor dieses Haushaltswarengeschäfts, das im Juni 1999 eröffnet wurde, ist von Lillians Geschmack inspiriert.

Hier sind vielen Fotos des Disney-Paares zu finden und Porzellangeschirr, was sie liebte. Diese besonders bewegenden Bilder erinnern an ihre Reisen in die Schweiz und nach Frankreich. Ebenso erinnern sie an ihren dreißigsten Hochzeitstag, den sie am 13. Juli 1955 im Golden Horseshoe Saloon von Disneyland feierten, nur wenige Tage vor der offiziellen Eröffnung des Parks. Auf diese Weise wurde die Geschichte der Disney Parks mit Europa verbunden, das symbolisch für den Geist von Disneyland Paris steht.

Roy Oliver Disney ein wichtiger Partner

Walts Bruder spielt eine wichtige Rolle in der Familienhistorie. Roy Oliver Disney, einer von Walts älteren Brüdern, ist zweifellos das Familienmitglied, das die größte Rolle in der Verwirklichung der Träume gespielt hat. Er war maßgeblich daran beteiligt den Traum seines jüngeren Bruders zu entwickeln und am Leben zu erhalten, sowohl in der Film- als auch in der Freizeitparkbranche. Er war verantwortlich für den Bau des Walt Disney World Resort in Florida im Jahr 1971 und führte damit das neueste Projekt seines Bruders fort.

Mainstreet Fenster mit der Aufschrift "Two Brothers Inc. – Dreamers & Doers" – Roy O. Disney, Walt E. Disney, Founders and Partners
Mainstreet Fenster mit der Aufschrift „Two Brothers Inc. – Dreamers & Doers“ – Roy O. Disney, Walt E. Disney, Founders and Partners

In Disneyland Paris sind sein Name und sein Geburtsdatum (24. Juni 1893) oben auf dem Gebäude zu finden, in dem Disney & Co untergebracht ist. Sie erscheinen auch auf einem der Fenster in der Main Street U.S.A., über dem Boardwalk Candy Palace. Ein Hinweis auf beide ist die Überschrift „Two Brothers Inc. – Dreamers & Doers – ‚If we can Dream it we can Do it!‘ – Roy O. Disney, Walt E. Disney, Founders and Partners“. Beide sind der Schlüssel zum Erfolg und diese Hinweis erinnert an die Rollen bei der Gründung der Walt Disney Company im Jahr 1923, als es zuvor nur die Disney Brothers Studios waren.

Walts Neffe Roy Edward Disney

Das letzte Familienmitglied, dem in Disneyland Paris Tribut gezollt wird, ist Roy Edward Disney. Walts Neffe, der für ihn als Schnittassistent an mehreren Episoden der True-Life-Abenteuer-Serie arbeitete, hatte jahrelang die Leitung der Walt Disney Animation Studios. Er war bei der Eröffnung von Disneyland Paris im Jahr 1992 anwesend. Im Walt Disney Studios Park im Jahr 2002 war er ebenfalls präsent und spielte auch im Film „The Art of Disney Animation“ (2002-2019) mit.

Schriftzug 'Ribbons & Bows Hat Shop' an der Fassade des Gebäudes
Der Schriftzug „Ribbons & Bows Hat Shop“ ist an der Fassade des Gebäudes kaum übersehen. Dies ist ein bis heute erhaltener Hinweis auf die Anfangszeit dieses Shops, in dem sich inzwischen das Geschäft Bixby Babies befindet.

Eines der Schaufenster in der Main Street U.S.A., ist auch ihm gewidmet. Über dem Ribbons and Bows Hat Shop steht geschrieben: „Pyewacket Cruise Lines – For a Day You Will Treasure Book a Cruise That’s a „Pleasure“ – Capt. Roy E . Disney.“ – ein lustiger Hinweis auf seine bekannte Liebe zum Wassersport.

Vielleicht begebt Ihr Euch bei Eurem nächsten Besuch auf eine Entdeckungsreise zur Familienhistorie in Disneyland Paris. Denn ein Blick nach oben lohnt sich immer. Hier könnt ihr immer Geschichten hinter der Disneyland Paris Historie entdecken, die sich in diesem Jahr bereits zum 30. Mal jährt. Wir sind gespannt, welche Abenteuer uns in den nächsten 30 Jahren noch erwarten.