Ein Blick hinter die Kulissen der Star Wars Season

| Legenden der MachtLegends of the ForceStar Wars

Star Wars: A Galactic Celebration - Projektionsshow am Tower of Terror

Ihr seid große oder kleine Star Wars Fans, findet die „Legends of the Force – Season“ spannend, oder euch faszinieren einfach große Events auf den Showbühnen im Disneyland? Dann ist das genau der richtige Artikel für Euch! Denn hier erhaltet Ihr Hintergrundinfos zu der galaktischsten Season seit es die Walt Disney Studios gibt.

A Galactic Celebration – Star Wars erobert die Walt Disney Studios

Seit dem 11. Januar findet in den Walt Disney Studios, auf dem Platz vor dem Tower of Terror, das Großevent „A Galactic Celebration“ zur Star Wars Season statt. Mit einer fesselnden Show und beeindruckenden Effekten zog dies nicht nur eingefleischte Star Wars Fans in ihren Bann. Nun gewährte uns die Produzentin der Show, Marie-Charlotte Bientz und der Bühnenmanager, Michael Mulato, in einem Interview Einblicke hinter die Kulisse.

Der Werdegang von Marie-Charlotte und Michael im Disneyland Paris

Marie-Charlotte Bientz arbeitet seit 12 Jahren für das Disneyland Paris. Sie studierte Showproduktion und schloss Ihre Masterarbeit auch im Mäuseland ab. Die Manager erkannten Ihr Talent und stellten Sie auch direkt als Produktionsassistentin ein. Hier arbeitete Sie sich hoch bis zur Show-Produzentin. Das war für Sie Ihr ganz persönlicher Disney Traum. So hieß auch direkt Ihr erstes eigenes Show-Projekt: Disney Dreams! Hierbei traf Sie zum ersten Mal auf Michael.

Nach diesem Projekt wurde Sie gebeten an der Entwicklung von Production Courtyard, sowie an Star Wars : A Galactic Celebration mitzuwirken. Hier sind nämlich Videoproduktionen verwendet worden, welche man bereits bei Disney Dreams!, sehen konnte.

Michael ist seit mittlerweile 15 Jahren im Disneyland Paris. Er startete zuerst bei der Thematisierung von Attraktionen, dann in der Paradenabteilung. Zwei Jahre später wurde er Assistant Stage Manager. Zwischen 2007 und 2017 arbeitete er an den meisten Shows, die man im Disneyland Paris bestaunen konnte. Danach stieg er zum Stage Manager auf. Hier betreute er Produktionen wie „Bienvenue à la Belle Saison“ (2014), La Garden Party de Dingo (2016) und Disney Dreams. 2018 ging es dann weiter als Generalbühnenleiter für Festivals wie Weihnachten, Halloween und das erste Piraten- und Prinzessinnenfestival. Vor gut einem Jahr wechselte er dann zu den Walt Disney Studios und betreut seit dem als Bühnenleiter alle Shows der Production Courtyard-Bühne. Hier finden unter anderem Surprise Mickey, Legends of the Force und Marvel Season of Super Heroes statt.

Die Production Courtyard-Bühne

Um viele unterschiedliche Shows in allen Jahreszeiten zu beherbergen war die Herausforderung die Bühne möglichst flexibel zu gestalten.

Hierfür sind LED-Bildschirme ein wichtiges Element, um sowohl am Tag, als auch in der Nacht Videoelemente zeigen zu können. Zu Anfang gab es lediglich einen Hauptbildschirm. Mittlerweile wurde auf drei Bildschirme aufgestockt, um die Zuschauer richtig in die Geschichte eintauchen zu lassen. Die drei Hauptbildschirme können sowohl parallel zueinander, als Split-Screen, sowie als seperate Leinwände genutzt werden. Dies wird bei Star Wars: A Galactic Celebration voll ausgenutzt.

Um die Hauptbühne einzurahmen und die Projektionsfläche zu erweitern bietet sich der Tower of Terror, als das höchste Gebäude im Disneyland Paris, ideal an. Die Technologie der Videoprojektion hat seit Disney Dreams stetig Fortschritte gemacht und wurde immer weiter entwickelt.

So wird der Tower mittlerweile von 17 Videoprojektoren bestrahlt, wobei 16 davon in Quadrialform ausgerichtet sind. Das heißt, dass vier Videoprojektoren dasselbe Bild auf den gleichen Bereich projizieren. Somit erhöht man deutlich die Leistung und alles wirkt viel heller und realer.  

Damit die Besucher nicht nur eine Show vor sich sehen, sondern das Gefühl haben ein Teil der Geschichte zu sein muss natürlich auch der Sound stimmen. Hierfür wurde der „Place des Stars“ mit einem 7.1 Sound-Diffusionssystem ausgestattet, das einen 360 Grad-Klang ermöglicht. Hierdurch hat man das Gefühl, dass das projizierte Raumschiff gerade über den eigenen Kopf geflogen ist.

Um dies alles zu synchronisieren gibt es einen komplexen Zeitcode, welcher wie eine extrem genaue Stopuhr funktioniert

Star Wars : A Galactic Celebration – Die Show

Bei der Show agiert die Musik wie der Dirigent. Alle Bewegungen und Effekte bauen auf die Melodien von John Williams auf. Passend hierzu wurden von Natalia Beliaeva, der Regisseurin der Show, Charaktere und Bilder inszeniert. Priorität bei der Show war es, dem Publikum den Eindruck zu vermitteln, obwohl sie statisch auf dem Platz stehen, durch die fernen Galaxien zu fliegen. Im Vergleich zu 2017 konnte auch die Interaktion mit den Droiden wie C-3PO, R2-DC und BB-8 deutlich erweitert werden und beschränkt ich nicht mehr nur auf die Begrüßung. Durch die Erweiterung der Bühne gibt es nun auch mehr Möglichkeiten Charaktere und Gäste in Szene zu setzen.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch, dass jede Episode wieder Neuigkeiten mit sich bringt. Daher ist die Show dieses Jahr eine besondere Hommage an „Star Wars: The Rise of Skywalker“

Das Programm ist vollgestopft mit Highlights wie den Anfang mit Höhepunkten der Star Wars Saga. Bei den akrobatischen Meisterleistungen von Darth Maul kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr hinaus und der düstere Auftritt von Darth Vader lässt einen das Blut in den Venen gefrieren.

Ein Team von 40 Personen jedenTag lässt die Besucher in die Tiefen des Star Wars Universums eintauchen. Wenn man das Team hinter den Kulissen und bei der Produktion dieses Spektakels zählen sind es sogar etwa 200, die mit involviert sind. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei all den Menschen für Ihre Arbeit bedanken und dass sie ihre ganz eigene Star Wars Geschichte mit einfließen lassen. Danke auch an Marie-Charlotte Bientz und Michael Mulato für den Einblick in die Showproduktion und für Ihre Zukunft im Disneyland Paris noch viele spannende Projekte. Wir dürfen mit Sicherheit gespannt sein, was wir von den beiden noch alles sehen und hören werden.

Wir hoffen auch, Euch hat der Bericht gefallen und Ihr freut euch auf dieses Spektakel in den Walt Disney Studios.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up