Ratatouille – L’Aventure Totalement Toquée de Rémy: Eine Vorschau

| PixarRatatouille - The RideRestaurantsShopsWalt Disney Studios Park

Ratatouille l'Aventure Totalement Toquee de Remy VorschauSeit Kurzem steht fest: Am 10. Juli 2014 wird die lang erwartete Attraktion Ratatouille – L’Aventure Totalement Toquée de Rémy eröffnen und das Angebot des Walt Disney Studios Park bereichern. Zugegeben, der Name ist etwas sperrig, was der Attraktivität dieses neuen Rides, der auf dem Oscar-prämierten Pixar Film „Ratatouille“ beruht, aber keinen Abbruch tut.
Das Herzstück der Attraktion ist Gusteaus Restaurant, durch welches Du in einem Wagen in Form einer Ratte hindurch rasen wirst.

Das Trackless Ride System

Disney setzt bei den Wagen der Attraktion auf ein sogenanntes Trackless Ride System. Aber was bedeutet das?
Irgendeine Form von Schienen waren immer ein entscheidener Bestandteil jeder Attraktion – von Achterbahnen über die klassischen Dark Rides bis hin zu Wasser-Attraktionen wie z.B. auch den Riverboats rund um Big Thunder Mountain, die sich auf Schienen bewegen. Wenn auch die Schienen nach und nach weniger sperrig wurden, wie zum Beispiel bei der Attraktion Univere of Energy in Epcot, die 1982 eröffnete, blieben sie doch immer essentieller Bestandteil nahezu jeder Attraktion, in der die Besucher in Wagen saßen und den Ride erlebten.

Vorbild Pooh’s Hunny Hunt?

Seit einigen Jahren ist das aber anders. Die erste Attraktion, die auf Wagen, die sich ohne Schienen bewegen, setzte, war Pooh’s Hunny Hunt in Tokyo Disneyland.
Bei diesem Trackless Ride System werden die Fahrtwege der Wagen über Sensoren gesteuert, die sich im Boden befinden, sodass sich die einzelnen Wagen dabei frei von Schienen auf individuellen Routen bewegen und auch miteinander interagieren können, sich aufeinander zu und von einander weg bewegen etc., so dass je nach Wagen und je nach Fahrt ein anderes Fahrterlebnis und ein anderer Blick auf die Szenen der Attraktion geboten wird. Auf diesem On-Ride-Video von Pooh’s Hunny Hunt ist das gut zu erkennen:

Insgesamt ist das von Disney für Pooh’s Hunny Hunt entwickelte System in der Lage bis zu 8 Wagen individuell auf unterschiedlichen Wegen durch die Szenen zu steuern und quasi miteinander tanzen zu lassen – wobei bei Pooh’s Hunny Hunt 3 Wagen gemeinsam unterwegs sind – wie viele es bei Ratatouille gemeinsam in einer Szene sein werden ist noch nicht bekannt.
Neben den unterschiedlichen Perspektiven, die in den verschiendenen Wagen geboten wird, was den Reiz des Mehrfachfahrens erhöht, ist auch der Überraschungseffekt eine Besonderheit, da nicht anhand der Schienen zu erkennen ist, wie sich der eigene Wagen durch eine Szene bewegen wird. Hinzu kommt, dass die Wagen dabei einem „zufälligen“ System folgen – natürlich ist das System nicht zu 100% zufällig, sondern es gibt bestimmte Bewegungsmuster für jeden Wagen, aber dennoch unterscheidet sich das Erlebnis von Fahrt zu Fahrt, auch wenn Du beim Einstieg mehrmals die gleiche Position erwischst.

Aquatopia in Tokyo Disney

Ebenfalls in Tokyo eröffnete nur ein Jahr später die Attraktion Aquatopia im Bereich Port Discovery im Tokyo Disney Seas Park, bei der Disney in Sachen Fahrfreiheit noch einen Schritt weiter ging. Die Wagen, die ein bisschen wie eine Mischung aus der Zeitmaschine aus H.G. Wells‘ Klassiker The Time Machine und Luftkissenbooten (die sich aber auf Rädern bewegen) aussehen, bewegen sich unvorhersehbar und ohne erkennbares Muster durch das Wasser und führen dabei fast ein kleines Wasserbalett auf. Dabei bewegen sich die einzelnen Wagen mal im Kreis, mal rückwärts, mal vorwärts, mal drehen sie sich – das alles macht das Fahrerlebnis nahezu unvorhersehbar.
Die Attraktion selbst ist auf Grund der doch recht dezenten Thematisierung und dem Mangel an Dingen, die es zu erleben gibt, zwar nicht unbedingt ein Highlight, gewährt aber einen guten Einblick in die Möglichkeiten, die das Trackless Ride System bietet.

Die bisher letzte Attraktion mit Trackless Ride System, die in einem Disney Park eröffnet wurde, ist das im letzten Jahr in Hong Kong Disneyland eröffnete Mystic Manor. Das System basiert zwar auf einer technischen Weiterentwicklung, die auf Barcodes und Wifi-Signale setzt, ist im Effekt aber Pooh’s Honey Hunt recht ähnlich, auch wenn sich die Blickwinkel der einzelnen Wagen weniger unterscheiden als bei Pooh’s Hunny Hunt und im Mittelteil des Rides eher wie in einer Reihe fahren. Allerdings bewegen sich hier statt 3 Wagen 4 durch die Antiquitäten-Sammlung von Lord Henry Mystic – letztlich erwartet die Gäste aber ein ganz besonderes Finale!
Im folgenden Video beginnt die eigentliche Fahrt ca. bei 1:30

Und es gibt noch mehr: 3D

Aber das Trackless Ride System ist nicht die einzige Besonderheit, die Ratatouille – L’Aventure Totalement Toquée de Rémy zu bieten haben wird. Eine weitere Besonderheit ist, dass große Teile des Rides mit riesigen Leinwänden bestückt sind, auf die überdimensionale Szenen projeziert werden – in 3D.
Überdimensional wird ohnehin alles werden, was es bei Ratatouille zu sehen geben wird, denn die Gäste fühlen sich auf die Größe von Remy geschrumpft, und erleben die Fahrt aus den Augen der kleinen Ratte in einer Welt voller überdimensional großer Gestaltungselemte wie Besteck, Speisen und vielem mehr.

Ein großes Abenteuer, an dem mehr als fünf Jahre gearbeitet wurde, erwartet Dich also. Es werden noch weitere Techniken und Effekte genutzt, die es bisher in dieser Form noch in keinem Disney Park der Welt gegeben hat. Du kannst Dich also wirklich auf etwas ganz Besonderes gefasst machen.

Mit der Bekanntgabe des Eröffnungsdatums, dem 10. Juli 2014, wurde auch ein kurzer Clip veröffentlicht, der die Vorfreude auf die neue Attraktion noch weiter anheizt und einige interessante Einblicke in den Ride gewährt – alleine schon die überdimensional großen Elemente sind beeindruckend und dabei musst Du bedenken, dass alle anderen Elemente wie die riesigen 180 und 360 Grad Leinwände noch gar nicht zu sehen sind.

Natürlich werden die Wartezeiten, vor allem in der Anfangsphase, sehr lang sein. Um sie etwas zu verkürzen haben die Imagineers neben dem ’normalen‘ Eingang zwei weitere Zugänge installiert, einen für Inhaber eines Fast Pass-Tickets und einen für sogenannte Single Rider.

Mehr zu Ratatouille

Viel Wissenswertes über die Entstehung und Konzeption der Attraktion Ratatouille erfahrt Ihr auch in unserem Blogartikel Ratatouille Kitchen Calamity, den wir im Mai 2013 veröffentlicht haben.
Anfang 2013 folgte dann ein erster Werbespot für die neue Attraktion, der sogar zuerst in deutscher Sprache veröffentlicht wurde.

Aber die Attraktion Ratatouille – L’Aventure Totalement Toquée de Rémy ist nicht das einzige, was es in den Walt Disney Studios dieses Jahr neues zu sehen geben wird, denn der Ride wurde in einen großartigen gestalteten neuen Bereich mit dem Thema Paris paltziert, den La Place de Remy.

La Place de Rémy

Die Attraktion Ratatouille kommt nicht allein. Sie ist am La Place de Rémy gelegen, einem Platz, der sich auch im Herzen von Paris befinden könnte. Hier wird auch die Boutique Chez Marianne Souvenirs de Paris eröffnen, wo es jede Menge Souvenirs aus dem Disneyland Paris, das seine Paris-Kollektion in den letzen Monaten deutlich erweitert hat, zu kaufen geben wird. Außerdem befindet sich am La Place de Rémy auch Le Bistrot Chez Rémy. Diese neue Restaurant mit Tischbedienung schließt endlich die Lücke, die in dieser Hinsicht im Walt Disney Studios Park seit seiner Eröffnung bestanden hat. Es wird mit 370 Sitzplätzen sogar das bisher größte Restaurant des gesamten Resorts werden. Auch hier schrumpfst Du auf die Größe von Rémy und kannst das Essen aus seiner Perspektive genießen. Nach allem, was bisher über Le Bistrot Chez Rémy bekannt ist, handelt es sich um ein Restaurant, bei dem Du Deine Vorspeise vom Buffet wählst, dann den Hauptgang, der aus Ratatouille und Steak besteht, am Tisch serviert bekommst und anschließend die Nachspeise wieder vom Buffet aussuchen kannst. Wenn Du darauf nicht warten willst, dann versuch doch einmal das Lieblings-Ratatouille Rezept unseres Chef Mickey.

Eröffnung in der Sommersaison

Der Eröffnungstermin steht: 10. Juli 2014. Fast überall sind zu diesem Termin Sommerferien, sodass einem spontanen Ausflug ins Disneyland Paris nichts im Wege steht. Die Verantwortlichen des Disneylands haben sogar auf den zu erwartenden Besucherandrang reagiert und die Öffnungszeiten des Walt Disney Studios Park, der im Sommer gewöhnlich um 19:00 Uhr schließt, ausgedehnt. Bis zum 7.September bleibt der Park täglich bis 21:00 Uhr geöffnet, sodass Du ausreichend Gelegenheit hast, die Attraktion Ratatouille: L’Aventure Totalement Toquée de Rémy Probe zu fahren.
Du hast riesige Lust bekommen, diesen Sommer einen Abstecher ins Disneyland Paris zu machen? Dann nutze direkt das Frühbucherangebot, bei dem Du bis zu 20% sparen kannst und Kinder unter 7 inklusive sind.

Kommentar zu „Ratatouille – L’Aventure Totalement Toquée de Rémy: Eine Vorschau“

  1. MinnieMouse1010 sagt:

    Das hört sich einfach alles wahnsinnig toll an, ich freu mich unbeschreiblich auf Remy.

Kommentare sind geschlossen.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up